Zum Inhalt springen

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'interface'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Crowfall
  • Eilmeldung
  • CFC
  • Fans & Presse
  • Mitglieder News

Kategorien

  • Allgemeines
  • Alpha
  • Handwerk
  • Ewige Königreich
  • Kampagne
  • Archetypen
    • Ritter
    • Templer
    • Champion
    • Schmiedemeister
    • Legionär
    • Myrmidone
    • Duellant
    • Pirscher
    • Meuchler
    • Konfessor
    • Frostweber
    • Waldläufer
    • Druide

Kategorien

  • Allgemeines
  • Spielmechaniken
  • Spieletests
  • Dein Konto

Kategorien

  • Fähigkeiten
  • Disziplinen
  • Passives Training
  • Materialien
  • Rezepte
  • Ausrüstung
    • Rüstung

Forum

  • Stadtmauer (öffentlich)
    • Aushänge
  • Crowfall
    • Neuigkeiten
    • Taverne
    • Klassen
    • Völker
    • Handwerk & Wirtschaft
    • Königreiche
    • Schlachtfeld (PvP)
    • Ratgeber
  • Burghof (intern)
  • Gemeinschaft
    • Gilden Bereich
    • Ruhmeshalle
    • Schwarzes Brett
    • Fan Kreationen
    • Rollenspiel
  • Thronsaal (Verwaltung)
  • CFC Website & Anderes
    • CFC Feedback
    • Andere Spiele
    • PC Technik
    • Off Topic
  • Öffentlich
    • Bewerbungen
  • Intern
  • Informationen zur Gilde
    • Bewerbungen
    • Unser Ewiges Königreich
  • CFC Mustergilde's Themen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Steam ID


Twitch


Facebook


Twitter


Google+

13 Ergebnisse gefunden

  1. Shiro

    Änderungen an der Charaktererstellung

    Eine kleine Ergänzung zum vergangenen Update, in dem es um die neue und verbesserte Lobby von Crowfall ging. Angesichts der in diesem Artikel dargelegten Änderungen (Achtung Spoiler: Die Charaktererstellung erfolgt nun in der Lobby und nicht mehr in den Kampagnen und Ewigen Königreichen) ist es nicht verwunderlich, dass es nun auch neue Optionen bei der Charaktergestaltung gibt! Zunächst noch einmal ein kleiner Blick auf die Grundlagen Crowfall verfügt über ein einzigartiges Hüllensystem: Du bist eine unsterbliche Krähe, von den Göttern als Ewiger Champion auserwählt, um die Selen der Verdammten und Sterbenden einzusammeln. Da Du unsterblich bist, verfügt Dein Geist über die Erinnerung an zahllose Leben – und kann diese in jede Hülle, die er bewohnt, mitnehmen. Bei den Hüllen handelt es sich um von Nekromanten zusammengestückelte Körper, die verschiedenen Völkern und Klassen angehören können. Dabei kannst Du entweder stets die gleiche Hülle verwenden oder zwischen verschiedenen hin- und herwechseln. Diese Entscheidung liegt allein bei Dir! Was die Zukunft bringt Das Crowfall-Universum besteht aus Hunderten (später sogar aus Tausenden) einzigartigen Welten, die in sogenannten „Clustern“ angeordnet sind. ArtCraft generiert diese Welten prozedural – die Größe des Crowfall-Universums unterliegt daher so gut wie keiner Einschränkung! In den meisten Spielen sind die von Dir erstellten Charaktere auf eine einzige Welt beschränkt, das gilt aber nicht für die Krähen! Deine Krähen können durch Runentore zwischen den Welten innerhalb eines Clusters hin- und herspringen oder sich über einen Auswahlbildschirm in der Lobby frei zwischen verschiedenen Clustern bewegen. Dafür erstellen die Spieler in der Ersten Kampagne (Version 5.8) ihren Charakter in der Lobby und nicht im Spiel und können dann aus einer Liste von Kampagnen oder einer Liste verfügbarer Ewiger Königreiche auswählen. Bei der Charaktererstellung können die Spieler sich entweder dafür entscheiden, einen neuen Charakter zu erstellen (mit einer Standardhülle), oder eine aktuell in ihrer Seelenbank gelagerte Hülle auswählen. Optionen der individuellen Gestaltung Eine weitere wichtige Neuerung, die mit der Ersten Kampagne (5.8) Einzug ins Spiel hält, sind die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten des äußeren Erscheinungsbildes! Alle für den Launch geplanten Völker werden nun im Spiel unterstützt, und so gut wie alle von ihnen verfügen über mehrere Optionen zur individuellen Anpassung. Diejenigen unter euch, die sich stets auf dem Laufenden halten, können sicherlich sehen, dass an dieser Front endlich Licht am Ende des Tunnels scheint – so sind jetzt alle Völker verfügbar und (so gut wie) alle Klassen (10 gibt es schon, 1 fehlt noch! Den angehenden Frostwebern verspricht ACE, dass man nicht auf sie vergessen hat!). Als kurze Auffrischung – oder für diejenigen Spieler, die sich noch nicht entschieden haben, welche Völker und Klassen sie am interessantesten finden – vergesst nicht, dass ihr hier eine Tabelle mit den möglichen Kombinationen findet. Nachdem Du Dein Volk und Deine Klasse gewählt hast, kannst Du beim Bau Deiner Hülle zum Bildschirm der individuellen Gestaltung weitergehen. Dort hast Du dann die Wahl zwischen verschiedenen Geschlechtern, Gesichtsmerkmalen (und -markierungen), Frisuren und einer Reihe von Haut- und Haarfarben. In eine Welt einloggen Im nächsten Schritt wählst Du eine Welt aus, in die Du Dich mit Deinem neu erstellten Charakter einloggen möchtest. Dabei gibt es zwei Optionen, jeweils über einen eigenen Reiter erreichbar: Unter dem Reiter KAMPAGNEN findest Du eine Liste der Kampagnen, die dieser Charakter betreten kann. Beachte dabei jedoch, dass Dein Charakter, sobald Du diese Wahl getroffen hast, an diese Kampagne GEBUNDEN ist, bis diese endet. Unter dem Reiter KÖNIGREICHE wird eine Liste der von Spielern geführten Königreiche angezeigt, die dieser Charakter betreten kann. Alternativ kannst Du dort auch Dein eigenes Königreich errichten. Die Charaktere sind nicht auf ein bestimmtes Königreich festgelegt und können daher jederzeit wieder aus einem Königreich herausgenommen werden. Daraufhin kannst Du entweder ein anderes Königreich oder eine Kampagne für Deinen Charakter wählen (vergiss dabei aber nicht, dass er dann, wie oben erwähnt, bis zu ihrem Ende an diese Kampagne gebunden ist). Beim Ende einer Kampagne siehst Du einen Bildschirm mit den KAMPAGNENERGEBNISSEN, auf dem die Gewinnerfraktion angezeigt wird (und Du, wenn Du zu den Gewinnern gehörst, samt der Kriegsbeute, die es für die erfolgreiche Kampagne gibt). Bisher gibt es jedoch leider keine Details wie diese Belohnungen ausfallen werden. Des Weiteren sollte beachtet werden, dass zwar mehrere Charaktere vom selben Account der gleichen Kampagne BEITRETEN KÖNNEN, dieser Account sich jedoch für eine der Fraktionen entscheiden muss und es nur eine Kampagnenbelohnungen für diesen Account gibt, wenn Du zur siegreichen Fraktion gehörst. Nach der Kampagne kehren alle auf diese gebundenen Charaktere in die Lobby zurück, von wo aus sie dann einer neuen Welt beitreten können, natürlich immer vorausgesetzt, dass sie die Zugangsvoraussetzungen für die jeweilige Welt erfüllen.
  2. Eine kleine Ergänzung zum vergangenen Update, in dem es um die neue und verbesserte Lobby von Crowfall ging. Angesichts der in diesem Artikel dargelegten Änderungen (Achtung Spoiler: Die Charaktererstellung erfolgt nun in der Lobby und nicht mehr in den Kampagnen und Ewigen Königreichen) ist es nicht verwunderlich, dass es nun auch neue Optionen bei der Charaktergestaltung gibt! Zunächst noch einmal ein kleiner Blick auf die Grundlagen Crowfall verfügt über ein einzigartiges Hüllensystem: Du bist eine unsterbliche Krähe, von den Göttern als Ewiger Champion auserwählt, um die Selen der Verdammten und Sterbenden einzusammeln. Da Du unsterblich bist, verfügt Dein Geist über die Erinnerung an zahllose Leben – und kann diese in jede Hülle, die er bewohnt, mitnehmen. Bei den Hüllen handelt es sich um von Nekromanten zusammengestückelte Körper, die verschiedenen Völkern und Klassen angehören können. Dabei kannst Du entweder stets die gleiche Hülle verwenden oder zwischen verschiedenen hin- und herwechseln. Diese Entscheidung liegt allein bei Dir! Was die Zukunft bringt Das Crowfall-Universum besteht aus Hunderten (später sogar aus Tausenden) einzigartigen Welten, die in sogenannten „Clustern“ angeordnet sind. ArtCraft generiert diese Welten prozedural – die Größe des Crowfall-Universums unterliegt daher so gut wie keiner Einschränkung! In den meisten Spielen sind die von Dir erstellten Charaktere auf eine einzige Welt beschränkt, das gilt aber nicht für die Krähen! Deine Krähen können durch Runentore zwischen den Welten innerhalb eines Clusters hin- und herspringen oder sich über einen Auswahlbildschirm in der Lobby frei zwischen verschiedenen Clustern bewegen. Dafür erstellen die Spieler in der Ersten Kampagne (Version 5.8) ihren Charakter in der Lobby und nicht im Spiel und können dann aus einer Liste von Kampagnen oder einer Liste verfügbarer Ewiger Königreiche auswählen. Bei der Charaktererstellung können die Spieler sich entweder dafür entscheiden, einen neuen Charakter zu erstellen (mit einer Standardhülle), oder eine aktuell in ihrer Seelenbank gelagerte Hülle auswählen. Optionen der individuellen Gestaltung Eine weitere wichtige Neuerung, die mit der Ersten Kampagne (5.8) Einzug ins Spiel hält, sind die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten des äußeren Erscheinungsbildes! Alle für den Launch geplanten Völker werden nun im Spiel unterstützt, und so gut wie alle von ihnen verfügen über mehrere Optionen zur individuellen Anpassung. Diejenigen unter euch, die sich stets auf dem Laufenden halten, können sicherlich sehen, dass an dieser Front endlich Licht am Ende des Tunnels scheint – so sind jetzt alle Völker verfügbar und (so gut wie) alle Klassen (10 gibt es schon, 1 fehlt noch! Den angehenden Frostwebern verspricht ACE, dass man nicht auf sie vergessen hat!). Als kurze Auffrischung – oder für diejenigen Spieler, die sich noch nicht entschieden haben, welche Völker und Klassen sie am interessantesten finden – vergesst nicht, dass ihr hier eine Tabelle mit den möglichen Kombinationen findet. Nachdem Du Dein Volk und Deine Klasse gewählt hast, kannst Du beim Bau Deiner Hülle zum Bildschirm der individuellen Gestaltung weitergehen. Dort hast Du dann die Wahl zwischen verschiedenen Geschlechtern, Gesichtsmerkmalen (und -markierungen), Frisuren und einer Reihe von Haut- und Haarfarben. In eine Welt einloggen Im nächsten Schritt wählst Du eine Welt aus, in die Du Dich mit Deinem neu erstellten Charakter einloggen möchtest. Dabei gibt es zwei Optionen, jeweils über einen eigenen Reiter erreichbar: Unter dem Reiter KAMPAGNEN findest Du eine Liste der Kampagnen, die dieser Charakter betreten kann. Beachte dabei jedoch, dass Dein Charakter, sobald Du diese Wahl getroffen hast, an diese Kampagne GEBUNDEN ist, bis diese endet. Unter dem Reiter KÖNIGREICHE wird eine Liste der von Spielern geführten Königreiche angezeigt, die dieser Charakter betreten kann. Alternativ kannst Du dort auch Dein eigenes Königreich errichten. Die Charaktere sind nicht auf ein bestimmtes Königreich festgelegt und können daher jederzeit wieder aus einem Königreich herausgenommen werden. Daraufhin kannst Du entweder ein anderes Königreich oder eine Kampagne für Deinen Charakter wählen (vergiss dabei aber nicht, dass er dann, wie oben erwähnt, bis zu ihrem Ende an diese Kampagne gebunden ist). Beim Ende einer Kampagne siehst Du einen Bildschirm mit den KAMPAGNENERGEBNISSEN, auf dem die Gewinnerfraktion angezeigt wird (und Du, wenn Du zu den Gewinnern gehörst, samt der Kriegsbeute, die es für die erfolgreiche Kampagne gibt). Bisher gibt es jedoch leider keine Details wie diese Belohnungen ausfallen werden. Des Weiteren sollte beachtet werden, dass zwar mehrere Charaktere vom selben Account der gleichen Kampagne BEITRETEN KÖNNEN, dieser Account sich jedoch für eine der Fraktionen entscheiden muss und es nur eine Kampagnenbelohnungen für diesen Account gibt, wenn Du zur siegreichen Fraktion gehörst. Nach der Kampagne kehren alle auf diese gebundenen Charaktere in die Lobby zurück, von wo aus sie dann einer neuen Welt beitreten können, natürlich immer vorausgesetzt, dass sie die Zugangsvoraussetzungen für die jeweilige Welt erfüllen. Gefällt Dir die neue Lobby inkl. der Möglichkeit zur Charaktergestaltung? Ganzen Artikel lesen
  3. Shiro

    Die neue Crowfall Lobby

    Mit Crowfall Pre-Alpha 5.8 werden die Spieler nicht nur aktualisierte Kampagnen mit Siegesbedingungen erhalten. Neben zahlreicher weiterer Verbesserungen darf man sich mit dem kommenden Patch auch über eine überarbeitete Lobby freuen. Der Zweck der Lobby liegt darin, Dich erst einmal im Spiel willkommen zu heißen. Von dort aus kannst Du Dich dann schnell und einfach auf Deinen weiteren Weg machen. Die Lobby ist also der erste Ort, den Du siehst, wenn Du die Welt von Crowfall betretest. Daher ist es auch so wichtig, dass sie nicht nur einen guten ersten Eindruck vermittelt, sondern auch einfach zu navigieren ist. Insgesamt betrachtet ähneln die Funktionen der neuen Lobby denen der Version 5.7, ein paar wichtige Aktualisierungen gibt es aber doch. Auf den ersten Blick Wenn Du Crowfall bereits spielst, wirst Du auf Anhieb ein paar Änderungen bemerken. Was Dir wahrscheinlich zuerst ins Auge springt, ist, dass die Schaltflächen für die Kampagnen und Ewigen Königreiche jetzt gut sichtbar und zugänglich und nicht mehr unter dem Weltenreiter versteckt sind. Am oberen Rand entlang findest Du zudem mehrere Reiter für die wichtigsten Handlungen nach dem Einloggen – wenn Du bereits zu den aktiven Testspielern gehörst, kennst Du diese wahrscheinlich schon. Hier ist ein kleiner Überblick über die wichtigsten Reiter: Über den Reiter „Fertigkeiten“ kannst Du auf den Fertigkeitenbaum zugreifen. Der „Shop“ ist aktuell nicht verfügbar, der Reiter wird in Zukunft aber zum Crowfall-Shop führen. Über den Reiter „Käufe“ kannst Du Deine Gegenstände aus dem Shop ins Spiel importieren – dazu gehören beliebte Gegenstände wie Gebäude, Wohnparzellen und Reittiere. Unter dem Reiter „Videos“ findest Du offizielle Tutorials zum Gameplay und andere informative Videos. Über den Reiter „Einstellungen“ gelangst Du zum Einstellungsbildschirm, wo Du Dinge wie Spielauflösung, Musiklautstärke und Eingabeeinstellungen anpassen kannst. Unter „Konto“ findest Du Deine Kontoinformationen und kannst diese bei Bedarf abändern. Über den Reiter „Ausloggen“ gelangst Du zurück zum Anmeldebildschirm. Mit „Verlassen“ wird der Client komplett geschlossen. Kampagnen und Königreiche Die Testspieler unter euch dürfte dieser Bereich an die Krypta erinnern, den Ort, an dem man seine Hülle wechseln kann. Die Erstellung der anfänglichen Hülle erfolgt nun außerhalb der Welt, direkt in der Lobby. Das bedeutet, dass Dein Charakter von nun an permanent ist und Dich von Welt zu Welt begleitet, während Du Ewige Königreiche erkundet und Kampagnen erobert. Standardmäßig verfügen alle Spielerkonten über drei Charakter-Slots. Diese Slots können entweder mit standardmäßigen Hüllen besetzt werden oder mit Hüllen, die Du von einem anderen Spieler erworben hast. Natürlich kannst Du die Charaktere auch wieder aus diesen Slots löschen, wenn Du Platz für neue schaffen möchtest. Die Charaktere in diesen Slots verfügen zudem über einen von zwei möglichen Zuständen: auf eine Kampagne festgelegt oder auf keine Kampagne festgelegt. Das funktioniert genauso, wie es klingt: Der erste Zustand bedeutet, dass die Hülle bereits einer Kampagne beigetreten ist und für deren Dauer darauf festgelegt ist. Der zweite Zustand bedeutet, dass die Hülle noch einer Kampagne beitreten kann. Beide Charaktere können allerdings jederzeit ein Ewiges Königreich betreten. Mit einem Charakter, der auf keine Kampagne festgelegt ist, kannst Du die Liste der Kampagnen durchsuchen, denen Du mit diesem Charakter gerne beitreten würdest. Wirf von hier aus schon einmal einen Blick auf die Karte! Mit einem Charakter, der bereits auf eine Kampagne gebunden wurde, kannst Du nur diese Kampagne betreten. Später einmal wird es möglich sein, diesen Charakter wieder aus einer Kampagne zu entfernen. Die Richtlinien für diesen Fall stehen allerdings noch aus. Wenn die Kampagne, auf die Dein Charakter festgelegt ist, endet, werden Dir die Ergebnisse angezeigt und Du kannst Deine eventuell gewonnene Belohnungen abholen. Zu diesem Zeitpunkt wird auch Dein Charakter wieder freigestellt und kann einer anderen Kampagne beitreten. Zusammenfassung Die Charaktererstellung erfolgt nicht länger in der Krypta. Anstatt zu Beginn jeder Kampagne oder bei Betreten eines neuen Ewigen Königreichs Deine Hülle wiederherzustellen, begleitet Dich Dein Charakter nun als Deine Repräsentation auf Deinen Reisen durch die Welten. Das Beste daran, wenn Dir denn danach ist: Du kannst eine Kollektion verschiedener Persönlichkeiten von Dir haben, in die Du schlüpfen kannst – je nachdem, welches Abenteuer gerade vor Dir liegt.
  4. Shiro

    Die neue Crowfall Lobby

    Mit Crowfall Pre-Alpha 5.8 werden die Spieler nicht nur aktualisierte Kampagnen mit Siegesbedingungen erhalten. Neben zahlreicher weiterer Verbesserungen darf man sich mit dem kommenden Patch auch über eine überarbeitete Lobby freuen. Der Zweck der Lobby liegt darin, Dich erst einmal im Spiel willkommen zu heißen. Von dort aus kannst Du Dich dann schnell und einfach auf Deinen weiteren Weg machen. Die Lobby ist also der erste Ort, den Du siehst, wenn Du die Welt von Crowfall betretest. Daher ist es auch so wichtig, dass sie nicht nur einen guten ersten Eindruck vermittelt, sondern auch einfach zu navigieren ist. Insgesamt betrachtet ähneln die Funktionen der neuen Lobby denen der Version 5.7, ein paar wichtige Aktualisierungen gibt es aber doch. Auf den ersten Blick Wenn Du Crowfall bereits spielst, wirst Du auf Anhieb ein paar Änderungen bemerken. Was Dir wahrscheinlich zuerst ins Auge springt, ist, dass die Schaltflächen für die Kampagnen und Ewigen Königreiche jetzt gut sichtbar und zugänglich und nicht mehr unter dem Weltenreiter versteckt sind. Am oberen Rand entlang findest Du zudem mehrere Reiter für die wichtigsten Handlungen nach dem Einloggen – wenn Du bereits zu den aktiven Testspielern gehörst, kennst Du diese wahrscheinlich schon. Hier ist ein kleiner Überblick über die wichtigsten Reiter: Über den Reiter „Fertigkeiten“ kannst Du auf den Fertigkeitenbaum zugreifen. Der „Shop“ ist aktuell nicht verfügbar, der Reiter wird in Zukunft aber zum Crowfall-Shop führen. Über den Reiter „Käufe“ kannst Du Deine Gegenstände aus dem Shop ins Spiel importieren – dazu gehören beliebte Gegenstände wie Gebäude, Wohnparzellen und Reittiere. Unter dem Reiter „Videos“ findest Du offizielle Tutorials zum Gameplay und andere informative Videos. Über den Reiter „Einstellungen“ gelangst Du zum Einstellungsbildschirm, wo Du Dinge wie Spielauflösung, Musiklautstärke und Eingabeeinstellungen anpassen kannst. Unter „Konto“ findest Du Deine Kontoinformationen und kannst diese bei Bedarf abändern. Über den Reiter „Ausloggen“ gelangst Du zurück zum Anmeldebildschirm. Mit „Verlassen“ wird der Client komplett geschlossen. Kampagnen und Königreiche Die Testspieler unter euch dürfte dieser Bereich an die Krypta erinnern, den Ort, an dem man seine Hülle wechseln kann. Die Erstellung der anfänglichen Hülle erfolgt nun außerhalb der Welt, direkt in der Lobby. Das bedeutet, dass Dein Charakter von nun an permanent ist und Dich von Welt zu Welt begleitet, während Du Ewige Königreiche erkundet und Kampagnen erobert. Standardmäßig verfügen alle Spielerkonten über drei Charakter-Slots. Diese Slots können entweder mit standardmäßigen Hüllen besetzt werden oder mit Hüllen, die Du von einem anderen Spieler erworben hast. Natürlich kannst Du die Charaktere auch wieder aus diesen Slots löschen, wenn Du Platz für neue schaffen möchtest. Die Charaktere in diesen Slots verfügen zudem über einen von zwei möglichen Zuständen: auf eine Kampagne festgelegt oder auf keine Kampagne festgelegt. Das funktioniert genauso, wie es klingt: Der erste Zustand bedeutet, dass die Hülle bereits einer Kampagne beigetreten ist und für deren Dauer darauf festgelegt ist. Der zweite Zustand bedeutet, dass die Hülle noch einer Kampagne beitreten kann. Beide Charaktere können allerdings jederzeit ein Ewiges Königreich betreten. Mit einem Charakter, der auf keine Kampagne festgelegt ist, kannst Du die Liste der Kampagnen durchsuchen, denen Du mit diesem Charakter gerne beitreten würdest. Wirf von hier aus schon einmal einen Blick auf die Karte! Mit einem Charakter, der bereits auf eine Kampagne gebunden wurde, kannst Du nur diese Kampagne betreten. Später einmal wird es möglich sein, diesen Charakter wieder aus einer Kampagne zu entfernen. Die Richtlinien für diesen Fall stehen allerdings noch aus. Wenn die Kampagne, auf die Dein Charakter festgelegt ist, endet, werden Dir die Ergebnisse angezeigt und Du kannst Deine eventuell gewonnene Belohnungen abholen. Zu diesem Zeitpunkt wird auch Dein Charakter wieder freigestellt und kann einer anderen Kampagne beitreten. Zusammenfassung Die Charaktererstellung erfolgt nicht länger in der Krypta. Anstatt zu Beginn jeder Kampagne oder bei Betreten eines neuen Ewigen Königreichs Deine Hülle wiederherzustellen, begleitet Dich Dein Charakter nun als Deine Repräsentation auf Deinen Reisen durch die Welten. Das Beste daran, wenn Dir denn danach ist: Du kannst eine Kollektion verschiedener Persönlichkeiten von Dir haben, in die Du schlüpfen kannst – je nachdem, welches Abenteuer gerade vor Dir liegt. Teile Deine Meinung zur neuen Lobby mit uns! Ganzen Artikel lesen
  5. Bluemotion

    Neue Fenster für Charaktere, Inventar und Ausrüstung

    Heute zeigt uns Jack Kirby, Utility Infielder bei ArtCraft Entertainment die Benutzeroberfläche (UI). UI-Elemente können sich stark auf das Spielerlebnis auswirken und es langwierig oder intuitiv machen. So muss das Verhältnis zwischen Einfachheit und Bedienfreundlichkeit stimmen, ohne dass dabei wichtige Informationen verloren gehen. Wir werfen einen Blick auf ein paar Updates am Charakter-, Inventar- und Ausrüstungsfenster, die schon bald im Spiel zu bewundern sein werden. Du kennst sicherlich das aktuelle Layout mit separaten Fenstern für das Inventar, die Charakterinformationen und die Ausrüstung. Im neuen Design werden diese Elemente nun in einem System mit integrierten Reitern kombiniert (und kondensiert). So wirst Du in Zukunft mehrere Informationen auf einmal einsehen können … ohne, dass dabei so viel Platz wie zuvor auf dem Bildschirm benötigt wird! Hier mehr dazu: Diese Modelle – von UX Design Lead Billy Garretsen und UX Designer Lars Olson – zeigen das Layout des neuen Charakterfensters. Wie Du sehen kannst, verfügen die Fenster nun über einen logischeren Fluss: drei komplett voneinander getrennte Fenster wurden zu einem zusammengelegt, das über eine begrenzte Anzahl von Reitern für weniger häufig aufgerufene Informationen verfügt. Laut Creative Director J Todd Coleman ist das Charakterfenster die „wahrscheinlich wichtigste UI des Spiels“. Dies ist die Hauptseite, auf der dir auf einen Blick alles angezeigt wird, was Du über deinen Charakter wissen musst. Bestimmt ist dir an Crowfall schon aufgefallen, dass die Spielsysteme extrem komplex sind und dass die Zahlen hinter diesen Systemen zum Großteil vor den Spielern verborgen bleiben. Das ist – und war – nie unsere Absicht. Mit diesen Aktualisierungen am Charakterfenster wollen die Entwickler diese Zahlen nun offenlegen und die Informationen derart präsentieren, dass die Spieler erkennen können, wie das System funktioniert, und entsprechende Entscheidungen im Hinblick auf Ausrüstung, Fertigkeiten und Kräfte treffen können. Die Idee hinter diesem Layout ist es, die „lebenswichtigen Informationen“ (LP, Ressource, Ausdauer und Attribute) jederzeit separat anzuzeigen, sodass man beim Ausrüsten von Rüstung und neuen Disziplinen auf einen Blick sehen kann, wie die Attribute erhöht oder verringert werden. Die Zeiten, in denen man verschiedene Fenster hin- und herschieben musste, um zu sehen, wie Ausrüstungsgegenstände die Attribute und Minderungen beeinflussen, sind damit endgültig vorbei. Auch die für dich wichtigen Attribute werden in Zukunft nicht länger versteckt sein. Außerdem gibt es (allerdings nicht angezeigte) Reiter für Rüstungsminderungen und eine vollständige Auflistung der Attribute. Diese sollen einen tieferen Einblick gewähren als die allgemeinen Attribute auf der linken Seite des Fensters, sodass die sogenannten „Min-Maxers“ (die Backer unter euch, die alle unsere Updates lesen) tief in das System eintauchen können, um alle Zahlen ihren Wünschen entsprechend bis aufs Äußerste zu maximieren. Da nun alle Informationen zur Verwaltung eurer hochstufigen Charaktere in einem praktischen Fenster zusammengefasst sind, hast Du auf deinem Bildschirm mehr Platz für deine Seelenbank, Behälter oder dein Zauberbuch (Bildschirm zur Ausrüstung von Kräften) ... oder einfach nur, um ein Auge auf Plünderer am Horizont zu haben. Bei dieser Änderung geht es uns weniger um die Ästhetik (auch wenn die Entwickler finden, dass die neue UI echt schick aussieht), sondern vielmehr darum, dir ein reibungsloseres, intuitiveres Spielerlebnis zu bieten. Ach, und übrigens hat sich die Größe des Inventars nicht geändert (es ist nun einfach horizontal anstatt vertikal angeordnet), und ACE hat jetzt Platz für eine weitere „Tasche“, die dir mehr Raum bietet. (Bevor Du fragst: Die Taschen werden in einem zukünftigen Update behandelt.) Die Arbeit an dieser UI ist Teil der fortgesetzten Bemühungen, alle wichtigen Benutzeroberflächen zu überarbeiten und von der Prototypen-Version zur finalen Version zu verfeinern, bevor ACE damit live geht. Die erste UI war die der Fertigkeiten und der Zeitbank, dieses Update beschäftigt sich mit der UI von Inventar, Charakteren und Ausrüstung, und als Nächstes steht die UI der Charaktererstellung, der Weltkarte und des Handwerks an. Bleib dran für weitere Informationen zu diesen Systemen, jetzt, da der Launch immer näher rückt.
  6. Heute zeigt uns Jack Kirby, Utility Infielder bei ArtCraft Entertainment die Benutzeroberfläche (UI). UI-Elemente können sich stark auf das Spielerlebnis auswirken und es langwierig oder intuitiv machen. So muss das Verhältnis zwischen Einfachheit und Bedienfreundlichkeit stimmen, ohne dass dabei wichtige Informationen verloren gehen. Wir werfen einen Blick auf ein paar Updates am Charakter-, Inventar- und Ausrüstungsfenster, die schon bald im Spiel zu bewundern sein werden. Du kennst sicherlich das aktuelle Layout mit separaten Fenstern für das Inventar, die Charakterinformationen und die Ausrüstung. Im neuen Design werden diese Elemente nun in einem System mit integrierten Reitern kombiniert (und kondensiert). So wirst Du in Zukunft mehrere Informationen auf einmal einsehen können … ohne, dass dabei so viel Platz wie zuvor auf dem Bildschirm benötigt wird! Hier mehr dazu: Diese Modelle – von UX Design Lead Billy Garretsen und UX Designer Lars Olson – zeigen das Layout des neuen Charakterfensters. Wie Du sehen kannst, verfügen die Fenster nun über einen logischeren Fluss: drei komplett voneinander getrennte Fenster wurden zu einem zusammengelegt, das über eine begrenzte Anzahl von Reitern für weniger häufig aufgerufene Informationen verfügt. Laut Creative Director J Todd Coleman ist das Charakterfenster die „wahrscheinlich wichtigste UI des Spiels“. Dies ist die Hauptseite, auf der dir auf einen Blick alles angezeigt wird, was Du über deinen Charakter wissen musst. Bestimmt ist dir an Crowfall schon aufgefallen, dass die Spielsysteme extrem komplex sind und dass die Zahlen hinter diesen Systemen zum Großteil vor den Spielern verborgen bleiben. Das ist – und war – nie unsere Absicht. Mit diesen Aktualisierungen am Charakterfenster wollen die Entwickler diese Zahlen nun offenlegen und die Informationen derart präsentieren, dass die Spieler erkennen können, wie das System funktioniert, und entsprechende Entscheidungen im Hinblick auf Ausrüstung, Fertigkeiten und Kräfte treffen können. Die Idee hinter diesem Layout ist es, die „lebenswichtigen Informationen“ (LP, Ressource, Ausdauer und Attribute) jederzeit separat anzuzeigen, sodass man beim Ausrüsten von Rüstung und neuen Disziplinen auf einen Blick sehen kann, wie die Attribute erhöht oder verringert werden. Die Zeiten, in denen man verschiedene Fenster hin- und herschieben musste, um zu sehen, wie Ausrüstungsgegenstände die Attribute und Minderungen beeinflussen, sind damit endgültig vorbei. Auch die für dich wichtigen Attribute werden in Zukunft nicht länger versteckt sein. Außerdem gibt es (allerdings nicht angezeigte) Reiter für Rüstungsminderungen und eine vollständige Auflistung der Attribute. Diese sollen einen tieferen Einblick gewähren als die allgemeinen Attribute auf der linken Seite des Fensters, sodass die sogenannten „Min-Maxers“ (die Backer unter euch, die alle unsere Updates lesen) tief in das System eintauchen können, um alle Zahlen ihren Wünschen entsprechend bis aufs Äußerste zu maximieren. Da nun alle Informationen zur Verwaltung eurer hochstufigen Charaktere in einem praktischen Fenster zusammengefasst sind, hast Du auf deinem Bildschirm mehr Platz für deine Seelenbank, Behälter oder dein Zauberbuch (Bildschirm zur Ausrüstung von Kräften) ... oder einfach nur, um ein Auge auf Plünderer am Horizont zu haben. Bei dieser Änderung geht es uns weniger um die Ästhetik (auch wenn die Entwickler finden, dass die neue UI echt schick aussieht), sondern vielmehr darum, dir ein reibungsloseres, intuitiveres Spielerlebnis zu bieten. Ach, und übrigens hat sich die Größe des Inventars nicht geändert (es ist nun einfach horizontal anstatt vertikal angeordnet), und ACE hat jetzt Platz für eine weitere „Tasche“, die dir mehr Raum bietet. (Bevor Du fragst: Die Taschen werden in einem zukünftigen Update behandelt.) Die Arbeit an dieser UI ist Teil der fortgesetzten Bemühungen, alle wichtigen Benutzeroberflächen zu überarbeiten und von der Prototypen-Version zur finalen Version zu verfeinern, bevor ACE damit live geht. Die erste UI war die der Fertigkeiten und der Zeitbank, dieses Update beschäftigt sich mit der UI von Inventar, Charakteren und Ausrüstung, und als Nächstes steht die UI der Charaktererstellung, der Weltkarte und des Handwerks an. Bleib dran für weitere Informationen zu diesen Systemen, jetzt, da der Launch immer näher rückt. Was hältst Du von diesen Änderungen? Ganzen Artikel lesen
  7. Shiro

    Die Mechaniken des Fertigkeitentrainings

    Obwohl in letzter Zeit der Fokus der Entwickler bei den Kampagnen Welten von Crowfall lag, meldete sich Thomas Blair im aktuellen News Update mit der Ankündigung eines überarbeiteten Fertigkeitensystems zu Wort. Die hauptsächlich optische und design-technische Überarbeitung birgt auch eine kleine Veränderung mit Auswirkung auf die Bonuseffekte der Fertigkeitenstufe mit sich. So erhältst Du künftig nicht mehr kontinuierlich kleinere Verbesserungen während des passiven Fertigkeitentrainings, sondern bekommst die etappenweise in größeren Abschnitten. Das Fertigkeitensystem Solltest Du noch nicht wissen, was das Fertigkeitensystem in Crowfall alles umfasst, gibt es hier noch einmal einen kleinen Überblick. Die Fertigkeiten gehören zu den wichtigsten Methoden des Charakterfortschritts. Die Fertigkeiten werden über Zeit passiv ausgebildet, egal ob Du offline oder online bist, und basieren auf dem Account, nicht auf dem jeweiligen Charakter. Das bedeutet, dass eine ausgebildete Fertigkeit für jeden Charakter auf Deinem Account gilt, für den diese Fertigkeit von Nutzen ist. So ist jede Fertigkeit mit einem Attribut Deines Charakters verbunden (eine Spezialisierung auf Einhand-Schwerter verleiht z. B. +50 Angriffsstärke für alle Charaktere, die ein Einhand-Schwert führen), und mehrere Fertigkeiten können das gleiche Attribut verleihen (eine Waffenmeisterschaft verleiht z. B. auch zusätzliche +50 Angriffsstärke). Kerne! Bisher wurden die Fertigkeiten auf einer Skala von 0-100 ausgebildet. Die ursprüngliche Idee dahinter war, dass die Spieler bei jedem Einloggen das Gefühl haben sollten, dass sich ihre Fertigkeiten spürbar gesteigert hatten. Leider ist das Schlüsselwort hier spürbar. Während der Tests hat man bei ArtCraft nämlich gesehen, dass die jeweiligen Steigerungen so klein (aufgrund der Aufteilung auf 100 Punkte) und stetig waren, dass es sich nicht wirklich so anfühlte, als hätte man große Sprünge gemacht. (Es ist wirklich nicht einfach, sich wie verrückt über einen Zugewinn von 0,001 pro Punkt zu freuen!) Um dieses Problem anzugehen, hat man die Skala abgeändert und vergibt nun stattdessen (0-5) Fertigkeitenkerne – im gleichen Zeitrahmen wie beim alten Modell von 0-100. Das bedeutet, dass man in der Zeit, in der man früher 20/100 Punkte erhielt, nun einen Kern gewinnt. Im neuen Tooltip sieht das so aus, dass unter jeder zu trainierenden Fertigkeit fünf Kerne angezeigt werden. AUSSERDEM ... Bauen sich die Attributssteigerungen nun langsam auf, bis jeweils ein Kern erreicht wird. Die winzigen Steigerungen sieht man dabei nicht, stattdessen erhält der Charakter die gesteigerten Attribute immer erst dann, wenn der Wechsel von 0 auf 1 Kerne, von 1 auf 2 Kerne usw. erfolgt. Beispiel: Wenn eine Fertigkeit insgesamt +25 Angriffsstärke verleiht, und Du hast einen Kern ausgebildet, dann erhält der Charakter +5 Angriffsstärke. Mit dem zweiten Kern erhält der Charakter weitere +5 Angriffsstärke, was nun insgesamt +10 ergibt. Dadurch hast Du nun hoffentlich das Gefühl, einen wirklichen Fortschritt gemacht zu haben (im Gegensatz zum alten System, in dem Du pro Punkt +0,25 Angriffsstärke gewonnen hättest.) Außerdem bedeutet dies, dass beim Fertigkeitentraining nun sehr viel seltener ein Stufenwechsel erfolgt als bisher. Für Nicht-VIP-Spieler gibt es keine Warteschlange, sie müssen sich also in die Lobby einloggen und ihre Fertigkeitentraining zwischen den Stufenwechseln anpassen. Für VIP-Spieler gilt hingegen, dass die Fertigkeiten nach jedem gewonnenen Kern automatisch weiter ausgebildet werden, bis das Maximum von fünf Kernen für eine ausgewählte Fertigkeit erreicht wurde. Beispiel: Ein VIP-Spieler kann ein Fertigkeitentraining bei null Kernen starten und drei Tage später werden die fünf Kerne automatisch erreicht. Ein Nicht-VIP-Spieler kann zwar das gleiche Ergebnis im gleichen Zeitraum erzielen, muss sich dafür aber während dieser Zeit fünfmal einloggen – einmal alle 14 Stunden Für Testzwecke wird Dein Account als VIP-Spieler erachtet, wenn Du mindestens einen Monat VIP auf Deinem Account hast. Und keine Sorge, die vorbezahlten Monate Deiner VIP-Mitgliedschaft werden dadurch noch nicht angetastet. Erst mit dem Launch werden die Monate der VIP-Mitgliedschaft „aufgebraucht“. Abschaffung der Voraussetzungen Seitdem die Entwickler beim Fortschritt im Fertigkeitenbaum eine größere Auswahl eingeführt haben, gibt es keine Voraussetzungen mehr für die maximale Ausbildung in einem Fertigkeitenbereich, um im Baum fortzuschreiten. Im Allgemeinen werden nun drei oder vier Kerne für eine Fertigkeit benötigt, bevor man zur/zu den nächsten Fertigkeit(en) im Baum „weiterspringen“ kann. Das bedeutet, dass Du nun früher tiefer in den Fertigkeitenbaum vordringen kannst, wenn Du das möchtet. So kann es bei einigen Builds besser sein, tiefer in den Baum vorzudringen, als die früheren Fertigkeiten zu meistern. Letztendlich geht es jedoch in erster Linie darum, was Du als Spieler erreichen möchtest. Um das neue System zu veranschaulichen, wird man, sobald die Voraussetzungen für eine Fertigkeit im Baum erfüllt sind, Folgendes sehen: Eine gerade Linie, die zu dieser Fertigkeit führt, und Fünf leere Kerne unter diesem Fertigkeitensymbol Das bedeutet gleichzeitig auch, dass unter den Fertigkeiten, für die man die Voraussetzungen noch nicht erfüllt, keine leeren Kerne angezeigt werden. Verbesserte Tooltips Um die Tooltips zu den Fertigkeiten kompakter und lesbarer zu gestalten, haben die Entwickler die Möglichkeit hinzugefügt, die jeweiligen Pop-up-Fenster zu erweitern. Fahre einfach mit der Maus über ein Fertigkeitensymbol im Fertigkeitenbaum und halte die LINKE STRG-Taste gedrückt, um ausführlichere Informationen zu dieser Fertigkeit angezeigt zu bekommen. In diesen verbesserten Tooltips werden nun der durch den nächsten Kern verliehene Effekt, der durch die maximale Ausbildung dieser Fertigkeit auf fünf Kerne verliehene Effekt und eine Beschreibung zum Effekt jedes verliehenen Attributs angezeigt. Neuer Glanz ArtCraft hat die Symbole der Fertigkeiten überarbeitet, um das System übersichtlicher zu gestalten. So sieht man anhand der schicken goldenen Schwingen nun auf einen Blick, dass eine Fertigkeit auf die maximalen fünf Kerne ausgebaut wurde. Außerdem verrät Dir die Form des Symbolrahmens, welche Voraussetzungen für eine bestimmte Fertigkeit erfüllt werden müssen: Eine vertikale sechseckige Form bedeutet, dass man diese Fertigkeit erreichen kann, indem man eine BELIEBIGE übergeordnete Fertigkeit ausbildet. Eine horizontale sechseckige Form bedeutet, dass man diese Fertigkeit nur erreichen kann, indem man ALLE übergeordneten Fertigkeiten ausbildet. Die Arbeit an diesem System ist allerdings noch nicht abgeschlossen, und mit der Zeit wird man bei ACE die Symbole weiter verbessern, sodass sie noch klarer und übersichtlicher werden. Demnächst Auf dem Testserver wird es für jeden Account eine andere Instanz des Fertigkeitenbaums geben. Um Dir am Anfang etwas unter die Arme zu greifen, haben die Entwickler zudem die Daten aus der vorherigen Testumgebung kopiert, sodass Du nicht wieder bei Null anfangen musst. ABGESEHEN DAVON wird es in Zukunft große Änderungen geben, da die Aufteilung in Völker und Klassen große Auswirkungen auf die Anordnung des nun ersetzten Archetypen-Fertigkeitenbaums hatte. Das bedeutet, dass ACE die Bäume innerhalb der nächsten paar Monate komplett löschen (und neu strukturieren) wird. TL;DR Fünf Kerne! Attribute für jeden Kern! Weniger (aber wirkungsvollere) Belohnungen bei jedem Stufenwechsel! Warteschlangen für VIP-Spieler! Schicke Symbole! Was hältst Du von den Neuerungen des Fertigkeitentrainings? Quelle: DER MECHANISMUS DES FERTIGKEITENTRAININGS
  8. Obwohl in letzter Zeit der Fokus der Entwickler bei den Kampagnen Welten von Crowfall lag, meldete sich Thomas Blair im aktuellen News Update mit der Ankündigung eines überarbeiteten Fertigkeitensystems zu Wort. Die hauptsächlich optische und design-technische Überarbeitung birgt auch eine kleine Veränderung mit Auswirkung auf die Bonuseffekte der Fertigkeitenstufe mit sich. So erhältst Du künftig nicht mehr kontinuierlich kleinere Verbesserungen während des passiven Fertigkeitentrainings, sondern bekommst die etappenweise in größeren Abschnitten. Das Fertigkeitensystem Solltest Du noch nicht wissen, was das Fertigkeitensystem in Crowfall alles umfasst, gibt es hier noch einmal einen kleinen Überblick. Die Fertigkeiten gehören zu den wichtigsten Methoden des Charakterfortschritts. Die Fertigkeiten werden über Zeit passiv ausgebildet, egal ob Du offline oder online bist, und basieren auf dem Account, nicht auf dem jeweiligen Charakter. Das bedeutet, dass eine ausgebildete Fertigkeit für jeden Charakter auf Deinem Account gilt, für den diese Fertigkeit von Nutzen ist. So ist jede Fertigkeit mit einem Attribut Deines Charakters verbunden (eine Spezialisierung auf Einhand-Schwerter verleiht z. B. +50 Angriffsstärke für alle Charaktere, die ein Einhand-Schwert führen), und mehrere Fertigkeiten können das gleiche Attribut verleihen (eine Waffenmeisterschaft verleiht z. B. auch zusätzliche +50 Angriffsstärke). Kerne! Bisher wurden die Fertigkeiten auf einer Skala von 0-100 ausgebildet. Die ursprüngliche Idee dahinter war, dass die Spieler bei jedem Einloggen das Gefühl haben sollten, dass sich ihre Fertigkeiten spürbar gesteigert hatten. Leider ist das Schlüsselwort hier spürbar. Während der Tests hat man bei ArtCraft nämlich gesehen, dass die jeweiligen Steigerungen so klein (aufgrund der Aufteilung auf 100 Punkte) und stetig waren, dass es sich nicht wirklich so anfühlte, als hätte man große Sprünge gemacht. (Es ist wirklich nicht einfach, sich wie verrückt über einen Zugewinn von 0,001 pro Punkt zu freuen!) Um dieses Problem anzugehen, hat man die Skala abgeändert und vergibt nun stattdessen (0-5) Fertigkeitenkerne – im gleichen Zeitrahmen wie beim alten Modell von 0-100. Das bedeutet, dass man in der Zeit, in der man früher 20/100 Punkte erhielt, nun einen Kern gewinnt. Im neuen Tooltip sieht das so aus, dass unter jeder zu trainierenden Fertigkeit fünf Kerne angezeigt werden. AUSSERDEM ... Bauen sich die Attributssteigerungen nun langsam auf, bis jeweils ein Kern erreicht wird. Die winzigen Steigerungen sieht man dabei nicht, stattdessen erhält der Charakter die gesteigerten Attribute immer erst dann, wenn der Wechsel von 0 auf 1 Kerne, von 1 auf 2 Kerne usw. erfolgt. Beispiel: Wenn eine Fertigkeit insgesamt +25 Angriffsstärke verleiht, und Du hast einen Kern ausgebildet, dann erhält der Charakter +5 Angriffsstärke. Mit dem zweiten Kern erhält der Charakter weitere +5 Angriffsstärke, was nun insgesamt +10 ergibt. Dadurch hast Du nun hoffentlich das Gefühl, einen wirklichen Fortschritt gemacht zu haben (im Gegensatz zum alten System, in dem Du pro Punkt +0,25 Angriffsstärke gewonnen hättest.) Außerdem bedeutet dies, dass beim Fertigkeitentraining nun sehr viel seltener ein Stufenwechsel erfolgt als bisher. Für Nicht-VIP-Spieler gibt es keine Warteschlange, sie müssen sich also in die Lobby einloggen und ihre Fertigkeitentraining zwischen den Stufenwechseln anpassen. Für VIP-Spieler gilt hingegen, dass die Fertigkeiten nach jedem gewonnenen Kern automatisch weiter ausgebildet werden, bis das Maximum von fünf Kernen für eine ausgewählte Fertigkeit erreicht wurde. Beispiel: Ein VIP-Spieler kann ein Fertigkeitentraining bei null Kernen starten und drei Tage später werden die fünf Kerne automatisch erreicht. Ein Nicht-VIP-Spieler kann zwar das gleiche Ergebnis im gleichen Zeitraum erzielen, muss sich dafür aber während dieser Zeit fünfmal einloggen – einmal alle 14 Stunden Für Testzwecke wird Dein Account als VIP-Spieler erachtet, wenn Du mindestens einen Monat VIP auf Deinem Account hast. Und keine Sorge, die vorbezahlten Monate Deiner VIP-Mitgliedschaft werden dadurch noch nicht angetastet. Erst mit dem Launch werden die Monate der VIP-Mitgliedschaft „aufgebraucht“. Abschaffung der Voraussetzungen Seitdem die Entwickler beim Fortschritt im Fertigkeitenbaum eine größere Auswahl eingeführt haben, gibt es keine Voraussetzungen mehr für die maximale Ausbildung in einem Fertigkeitenbereich, um im Baum fortzuschreiten. Im Allgemeinen werden nun drei oder vier Kerne für eine Fertigkeit benötigt, bevor man zur/zu den nächsten Fertigkeit(en) im Baum „weiterspringen“ kann. Das bedeutet, dass Du nun früher tiefer in den Fertigkeitenbaum vordringen kannst, wenn Du das möchtet. So kann es bei einigen Builds besser sein, tiefer in den Baum vorzudringen, als die früheren Fertigkeiten zu meistern. Letztendlich geht es jedoch in erster Linie darum, was Du als Spieler erreichen möchtest. Um das neue System zu veranschaulichen, wird man, sobald die Voraussetzungen für eine Fertigkeit im Baum erfüllt sind, Folgendes sehen: Eine gerade Linie, die zu dieser Fertigkeit führt, und Fünf leere Kerne unter diesem Fertigkeitensymbol Das bedeutet gleichzeitig auch, dass unter den Fertigkeiten, für die man die Voraussetzungen noch nicht erfüllt, keine leeren Kerne angezeigt werden. Verbesserte Tooltips Um die Tooltips zu den Fertigkeiten kompakter und lesbarer zu gestalten, haben die Entwickler die Möglichkeit hinzugefügt, die jeweiligen Pop-up-Fenster zu erweitern. Fahre einfach mit der Maus über ein Fertigkeitensymbol im Fertigkeitenbaum und halte die LINKE STRG-Taste gedrückt, um ausführlichere Informationen zu dieser Fertigkeit angezeigt zu bekommen. In diesen verbesserten Tooltips werden nun der durch den nächsten Kern verliehene Effekt, der durch die maximale Ausbildung dieser Fertigkeit auf fünf Kerne verliehene Effekt und eine Beschreibung zum Effekt jedes verliehenen Attributs angezeigt. Neuer Glanz ArtCraft hat die Symbole der Fertigkeiten überarbeitet, um das System übersichtlicher zu gestalten. So sieht man anhand der schicken goldenen Schwingen nun auf einen Blick, dass eine Fertigkeit auf die maximalen fünf Kerne ausgebaut wurde. Außerdem verrät Dir die Form des Symbolrahmens, welche Voraussetzungen für eine bestimmte Fertigkeit erfüllt werden müssen: Eine vertikale sechseckige Form bedeutet, dass man diese Fertigkeit erreichen kann, indem man eine BELIEBIGE übergeordnete Fertigkeit ausbildet. Eine horizontale sechseckige Form bedeutet, dass man diese Fertigkeit nur erreichen kann, indem man ALLE übergeordneten Fertigkeiten ausbildet. Die Arbeit an diesem System ist allerdings noch nicht abgeschlossen, und mit der Zeit wird man bei ACE die Symbole weiter verbessern, sodass sie noch klarer und übersichtlicher werden. Demnächst Auf dem Testserver wird es für jeden Account eine andere Instanz des Fertigkeitenbaums geben. Um Dir am Anfang etwas unter die Arme zu greifen, haben die Entwickler zudem die Daten aus der vorherigen Testumgebung kopiert, sodass Du nicht wieder bei Null anfangen musst. ABGESEHEN DAVON wird es in Zukunft große Änderungen geben, da die Aufteilung in Völker und Klassen große Auswirkungen auf die Anordnung des nun ersetzten Archetypen-Fertigkeitenbaums hatte. Das bedeutet, dass ACE die Bäume innerhalb der nächsten paar Monate komplett löschen (und neu strukturieren) wird. TL;DR Fünf Kerne! Attribute für jeden Kern! Weniger (aber wirkungsvollere) Belohnungen bei jedem Stufenwechsel! Warteschlangen für VIP-Spieler! Schicke Symbole! Was hältst Du von den Neuerungen des Fertigkeitentrainings? Quelle: DER MECHANISMUS DES FERTIGKEITENTRAININGS Ganzen Artikel lesen
  9. Bluemotion

    UI Verbesserungen und Crowfall Live!

    UX Design Lead Billy Garretsen hat uns in der Vergangenheit immer wieder mit Verbesserungen am UI überrascht. Nun sind die nächsten Verbesserungen in der Planung, die er uns in seinem neuen Video präsentiert. Außerdem wird es schon bald eine Neuauflage von Crowfall Live! auf Twitch geben. Du kannst dir Donnerstag, den 15 September schon mal in deinem Kalender markieren. Ab 17:00 Uhr wird Game Designer Jonathan Pollard Crowfalls Spawn-System präsentieren. Dieses System erlaubt es den Entwicklern Objekte und NPCs zu platzieren und diese mit Schatz-Tabellen zu verknüpfen. Zudem wird er einen Blick in die umgearbeitete Zombie AI werfen. Ab 20:00 Uhr ist dann VFX Artist Greg "Mystery Greg" Tapper an der Reihe. Er spricht über die Erstellung von Partikeleffekten in Crowfall via PopcornFX unter Unity. Bonus: Crowfall Live! Level of Detail Der technische Leiter Mike McShaffry, sowie Jason Hughes zeigen ihre Arbeit in der Optimierung von Crowfall. Das Video stammt aus dem zwöflstündigen Crowfall Live!-Event vom 27 Juni. Wie findest du die freie Gestaltung des Interfaces? Machst du dir schon Gedanken darüber, wie du deine Oberfläche anpasst? Quelle: UI IMPROVEMENTS AND CROWFALL LIVE!
  10. Bluemotion

    UI Verbesserungen und Crowfall Live!

    UX Design Lead Billy Garretsen hat uns in der Vergangenheit immer wieder mit Verbesserungen am UI überrascht. Nun sind die nächsten Verbesserungen in der Planung, die er uns in seinem neuen Video präsentiert. Außerdem wird es schon bald eine Neuauflage von Crowfall Live! auf Twitch geben. Du kannst dir Donnerstag, den 15 September schon mal in deinem Kalender markieren. Ab 17:00 Uhr wird Game Designer Jonathan Pollard Crowfalls Spawn-System präsentieren. Dieses System erlaubt es den Entwicklern Objekte und NPCs zu platzieren und diese mit Schatz-Tabellen zu verknüpfen. Zudem wird er einen Blick in die umgearbeitete Zombie AI werfen. Ab 20:00 Uhr ist dann VFX Artist Greg "Mystery Greg" Tapper an der Reihe. Er spricht über die Erstellung von Partikeleffekten in Crowfall via PopcornFX unter Unity. Bonus: Crowfall Live! Level of Detail Der technische Leiter Mike McShaffry, sowie Jason Hughes zeigen ihre Arbeit in der Optimierung von Crowfall. Das Video stammt aus dem zwöflstündigen Crowfall Live!-Event vom 27 Juni. Wie findest du die freie Gestaltung des Interfaces? Machst du dir schon Gedanken darüber, wie du deine Oberfläche anpasst? Quelle: UI IMPROVEMENTS AND CROWFALL LIVE! Ganzen Artikel lesen
  11. Bluemotion

    UI Update: Was ist neu und was kommt demnächst

    Im neuen Video von Billy Garretsen erfahren wir mehr zum neu gestalteten User Interface von Crowfall und die noch bevorstehenden Änderungen. Wenn Begriffe wie "Kampf HUD", "individuelle Aktionsleiste" und "Vergleichs-Tooltipps" deine Fantasie anregen, wird dir gleich schwummerig wie einem Guineacean-Schulmädchen, wenn du dir das neue Video vom UX Design Lead anschaust. Wie gefallen dir das neu gestaltete Interface und die noch kommenden Änderungen? Quelle: UI UPDATE: WHAT'S NEW, WHAT'S COMING
  12. Im neuen Video von Billy Garretsen erfahren wir mehr zum neu gestalteten User Interface von Crowfall und die noch bevorstehenden Änderungen. Wenn Begriffe wie "Kampf HUD", "individuelle Aktionsleiste" und "Vergleichs-Tooltipps" deine Fantasie anregen, wird dir gleich schwummerig wie einem Guineacean-Schulmädchen, wenn du dir das neue Video vom UX Design Lead anschaust. Wie gefallen dir das neu gestaltete Interface und die noch kommenden Änderungen? Quelle: UI UPDATE: WHAT'S NEW, WHAT'S COMING Ganzen Artikel lesen
×