Zum Inhalt springen

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'guide'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Crowfall
  • Eilmeldung
  • CFC
  • Fans & Presse
  • Mitglieder News

Kategorien

  • Allgemeines
  • Alpha
  • Handwerk
  • Ewige Königreich
  • Kampagne
  • Archetypen
    • Ritter
    • Templer
    • Champion
    • Schmiedemeister
    • Legionär
    • Myrmidone
    • Duellant
    • Pirscher
    • Meuchler
    • Konfessor
    • Frostweber
    • Waldläufer
    • Druide

Kategorien

  • Allgemeines
  • Spielmechaniken
  • Spieletests
  • Dein Konto

Kategorien

  • Fähigkeiten
  • Disziplinen
  • Passives Training
  • Materialien
  • Rezepte
  • Ausrüstung
    • Rüstung

Forum

  • Stadtmauer (öffentlich)
    • Aushänge
  • Crowfall
    • Neuigkeiten
    • Taverne
    • Klassen
    • Völker
    • Handwerk & Wirtschaft
    • Königreiche
    • Schlachtfeld (PvP)
    • Ratgeber
  • Burghof (intern)
  • Gemeinschaft
    • Gilden Bereich
    • Ruhmeshalle
    • Schwarzes Brett
    • Fan Kreationen
    • Rollenspiel
  • Thronsaal (Verwaltung)
  • CFC Website & Anderes
    • CFC Feedback
    • Andere Spiele
    • PC Technik
    • Off Topic
  • Öffentlich
    • Bewerbungen
  • Intern
  • Informationen zur Gilde
    • Bewerbungen
    • Unser Ewiges Königreich
  • CFC Mustergilde's Forum

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Steam ID


Twitch


Facebook


Twitter


Google+

16 Ergebnisse gefunden

  1. Shiro

    Eroberungspunkte

    In naher Zukunft soll die erste offizielle, abgesegnete Crowfall Kampagne auf den Live Servern starten. Hintergrundinfromation, falls Du Dich wunderst: Ja, es laufen bereits erste Kampagnen auf der Live-Umgebung von Crowfall. Dennoch sind diese als Tests anzusehen, quasi mit einem Beta Stempel am Etikett - Ohne Belohnungen und mit vielen technischen Test im Hintergrund zur Severperformance und -last. Mehr Informationen diesbezüglich findest Du hier. Mit dem Start der ersten abgesegneten Kampagnen, werfen sich jedoch Fragen für das Team rund um Crowfall auf: Sollte man das passive Training zurücksetzen? Sollen alle Charakter gelöscht werden oder lässt man nur neu erstellte Charaktere für diese Kampagne zu? Soll man die Kampagne ohne, mit limitierten oder gar unlimitierten Importmöglichkeit starten? Im Sinne eines Turniermodus würde man wohl auf einen fairen, gleichberechtigten Neustart für alle setzen. Für die erste offizielle Kampagne möchte ArtCraft Entertainment aber eine kürzere Laufzeit ansetzen als man dies für den Dauerbetrieb geplant hat. Derzeit strebt man eine Kampagnendauer von etwa 7 bis 14 Tagen an. In diesem Fall sieht ACE einen Vorteil darin, den Spielern einen Schnellstart durch Beibehalten der Charaktere auf höchster Stufe zu ermöglichen. Wie siehst Du das? Möchtest Du lieber einen gänzlichen Neustart oder Dich direkt mit deinem bestehenden Charakter ins Schlachtfeld stürtzen? ArtCraft lässt hier die Community mitentscheiden, als teile Deine Meinung mit uns! Notwendige Änderungen Einleitend eine Game Design Diskussion - Was möchte ArtCraft Entertainment als nächsten Schritt erreichen? Das langfristige Ziel für Crowfall sind lang andauernde Kampagnen, welche Anreiz und Motivation für monatelanges Spielvergnügen sowie fesselde Spielerfahrung für tausende Spieler bis zum Ende beinhalten sollen. Um dorthin zu gelangen, muss ACE sich schrittweise einem ausgewogenen System annähern, dass genau dieses Spielgefühl schaffen soll. Mit dem der Patch 5.8 hat man einen soliden Grundstein geschaffen auf dem man nun aufbauen und vorwärts gehen möchte. Auch hier sei nochmal die Notiz vermerkt, dass sich Crowfall immer noch in der Pre-Alpha Phase befindet und sich bis zum fertigen Spiel noch einiges ändern und verbessern wird. Diese Aspekte hat ArtCraft aktuell im Fokus: Spiel Performance: Die gute Nachricht ist, man konnte die Performance mit dem aktuellen Build deutlich verbessern. So können nun Schlachten mit einer Vielzahl Beteiligter unterstützt werden wie noch nie zuvor. Dennoch arbeitet man weiterhin an Optimierungen bei PvP Begegnungen. Ressourcen: Das Entwicklerteam ist noch nicht gänzlich mit der Ressourcenversorgung zufrieden. Hier werden laufend Adjustierungen vorgenommen, um dem Spielfluss entgegenzukommen ohne dabei die Spielerwirtschaft zu stark zu beeinflussen. Punkte Mechaniken: Außerdem gibt es einige Änderungen am Punktesystem, welche Mängel im Spielverhalten beheben. Details diesbezüglich in den nachfolgenden Absätzen. Lass uns über das Punkten sprechen Die Crowfall Karte beinhaltet unterschiedliche, einnehmbare Orte, die eine Fraktion für sich beanspruchen kann, um Siegespunkte zu erlangen. Die mit Pre-Alpha 5.8 (Patchnotes) eingführten Mechaniken zur Eroberung von Orten des Interesses sowie die Siegespunkte waren für das Entwicklerteam ein großer Meilenstein, um Spieler für die Eroberung von Territoren zu entlohnen. Schlussendlich mit dem Ziel am Ende einer Kampagnen einen Gewinner zur krönen. Jedoch hat diese Einführung auch ein altbekanntes Problem zurück gebracht. In Wahrheit das erste Problem, dass sich ArtCraft Entertainment auszumerzen geschworen hatte... Die Rückkehr von Onkel Bob Eine der wohl größten Herausforderungen für Crowfall wird es sein, dem sogenannten Onkel Bob Szenario [Minute 1:30] entgegenzuwirken. Ein Zustand im Spiel, der auf natürliche weise dafür sorgt, dass das stärkste Team immer stärker und die schwachen Teams stets schwächer werden. Wie geht man mit diesem Szenario nun also richtig um? In vielen Sportarten, wie Bowling und Golf, gibt es eine einfache, aber unsaubere Lösung - das Handicap. Grob, aber effektiv. Ein besseres Modell bietet unter Umständen das Brettspiel "Die 7 Weltwunder". Das Spiel staffelt jede Partie in drei Zeitalter, ähnliche der Jahreszeiten von Crowfall, und bietet damit eine wunderbare elegante Möglichkeit der Punkteanhäufung je aufeinanderfolgender Jahreszeiten. So sollten Verlierer eine Jahreszeit weiterhin Interesse an der Fortführung der Kampagne haben, da durch cleveres Spielen ein Sieg der Kampagne immer noch möglich erscheint. Eroberungspunkte Also designt man Stellschrauben bei den Punktevergaben, um eine etwaige Aufholmechanik in Spiel zu implementieren. Fürs Erste ist es dem Entwicklerstudio wichtig, Möglichkeiten zu finden, um Anpassungen im Laufe der Kampagne durchführen zu können. Dementsprechend haben nachfolgende Zahlen lediglich Präsentationscharakter und sind noch lange nicht endgültig. Jahreszeitabhängige Punkteansammlung Die erste Stellschraube ist relativ simpel: Bereits jetzt erhält man in Crowfall abhängig vom Typ des eingenommenen Gebiets unterschiedliche viele Siegespunkte. Im nächsten Schritt erweitert man dieses Konzept und berücksichtigt nun auch die Jahreszeiten: Frühling Sommer Herbst Winter Lagerfeuer / Turm 2 2 3 4 Kastell (Fort) 20 20 30 40 Festung (Keep) 40 40 60 90 Durch diese Tabelle erhöht man den Einsatz im fortgeschrittenem Stadium der Kampagne. In erster Linie möchte man so bei Spielern der schwächeren Fraktion die Motivation erhalten, da ein später Sieg immer noch wahrscheinlich ist. Da Siegespunkte jedoch kumuliert werden, könnte dies unter Umständen noch nicht ausreichen, um das Onkel Bob Szenario zu entkräften. Im Gegenteil, es könnte dem Szenario sogar noch einen Schub verleihen, da die bisher stärkste Fraktion auch beim Jahreszeitenwechsel bereits den Großteil der Kampagnenkarte erobert hat und nun massiv Punkte ansammeln könnte. Eroberungs-Bonuspool Also führt man eine zweite Stellschraube ein. Wie bereits erwähnt sind Handicaps keine wirklich elegante Lösung, da sie verlierenden Teams schlicht und ergreifend Punkte schenken würde. Stattdessen sollen Möglichkeiten geschaffen werden, durch clevere Strategie und besseren spielerischen Fähigkeiten zurück ins Spiel zu kommen. Die Einführung von Eroberungs-Bonuspunkten bietet eine solche Mechanik. Strategisch wichtige Punkte auf der Karte gewähren bereits im Laufe der Zeit Siegespunkte. Was also, wenn diese strategischen Orte zusätzlich einen langsamen Bonuspool generieren - seperat von den bereits bekannten Siegespunkten, die direkt auf das Konto der besitzenden Fraktion wandern. Dieser Bonuspool kumuliert nur dann Punkte, wenn ein Team diesen Ort hält, wird seperat von den Punkten geführt, die direkt auf das Konto des besitzenden Teams wandern, können vom aktuell bestzenden Team nicht beansprucht werden, und nutzen eine seperate (einstellbare) Punktetabelle, basierend auf Ortstyp und Jahreszeit. Frühling Sommer Herbst Winter Lagerfeuer / Turm 50 % 50 % 50 % 50 % Kastell (Fort) 50 % 50 % 50 % 50 % Festung (Keep) 50 % 50 % 50 % 50 % Jahreszeiten Multiplikator des Eroberungs-Bonuspool Zu guter Letzt gibt es noch die Möglichkeit die Punktegenerierung nochmals etwas feiner anzupassen in dem man dem Eroberungs-Bonuspool noch einen Multiplikator verpasst. Frühling Sommer Herbst Winter Lagerfeuer / Turm x1,0 x1,0 x1,0 x1,0 Kastell (Fort) x1,0 x1,0 x1,3 x1,5 Festung (Keep) x1,0 x1,0 x1,3 x1,5 Wenn ein anderes Team nun einen Ort des Interesses einnimmt, erhält dieses sofort die angesammelten Eroberungs-Bonuspunkte (Grundbonus * Multiplikator) und der Bonuspool wird damit auf 0 zurückgesetzt. Die dadurch erhaltenen Bonuspunkte werden auch den einzelnen Spielern und Gilden auf der Bestenliste entsprechend gutgeschrieben. Perpetual Comeback Obwohl sich die hier dargestellten Werte noch ändern können, stellt das grundsätzliche Konzept eine soldie Lösung für das Onkel Bob Dilemma dar. Es werden bereits vorhandene Systeme (Einnahme von Gebieten, Siegespunkte, etc.) genutzt und erweitert. Außerdem sollte es für die Spieler leicht verständlich und nachvollziehbar sein. Damit ergeben sich in fortgschrittenen Kampagnen lukrative Ziele und die Teams müssen strategisch vorgehen und abwegen, welche Festungen sie angreifen und/oder verteidigen wollen.
  2. Shiro

    Eroberungspunkte

    In naher Zukunft soll die erste offizielle, abgesegnete Crowfall Kampagne auf den Live Servern starten. Hintergrundinfromation, falls Du Dich wunderst: Ja, es laufen bereits erste Kampagnen auf der Live-Umgebung von Crowfall. Dennoch sind diese als Tests anzusehen, quasi mit einem Beta Stempel am Etikett - Ohne Belohnungen und mit vielen technischen Test im Hintergrund zur Severperformance und -last. Mehr Informationen diesbezüglich findest Du hier. Mit dem Start der ersten abgesegneten Kampagnen, werfen sich jedoch Fragen für das Team rund um Crowfall auf: Sollte man das passive Training zurücksetzen? Sollen alle Charakter gelöscht werden oder lässt man nur neu erstellte Charaktere für diese Kampagne zu? Soll man die Kampagne ohne, mit limitierten oder gar unlimitierten Importmöglichkeit starten? Im Sinne eines Turniermodus würde man wohl auf einen fairen, gleichberechtigten Neustart für alle setzen. Für die erste offizielle Kampagne möchte ArtCraft Entertainment aber eine kürzere Laufzeit ansetzen als man dies für den Dauerbetrieb geplant hat. Derzeit strebt man eine Kampagnendauer von etwa 7 bis 14 Tagen an. In diesem Fall sieht ACE einen Vorteil darin, den Spielern einen Schnellstart durch Beibehalten der Charaktere auf höchster Stufe zu ermöglichen. Wie siehst Du das? Möchtest Du lieber einen gänzlichen Neustart oder Dich direkt mit deinem bestehenden Charakter ins Schlachtfeld stürtzen? ArtCraft lässt hier die Community mitentscheiden, als teile Deine Meinung mit uns! Notwendige Änderungen Einleitend eine Game Design Diskussion - Was möchte ArtCraft Entertainment als nächsten Schritt erreichen? Das langfristige Ziel für Crowfall sind lang andauernde Kampagnen, welche Anreiz und Motivation für monatelanges Spielvergnügen sowie fesselde Spielerfahrung für tausende Spieler bis zum Ende beinhalten sollen. Um dorthin zu gelangen, muss ACE sich schrittweise einem ausgewogenen System annähern, dass genau dieses Spielgefühl schaffen soll. Mit dem der Patch 5.8 hat man einen soliden Grundstein geschaffen auf dem man nun aufbauen und vorwärts gehen möchte. Auch hier sei nochmal die Notiz vermerkt, dass sich Crowfall immer noch in der Pre-Alpha Phase befindet und sich bis zum fertigen Spiel noch einiges ändern und verbessern wird. Diese Aspekte hat ArtCraft aktuell im Fokus: Spiel Performance: Die gute Nachricht ist, man konnte die Performance mit dem aktuellen Build deutlich verbessern. So können nun Schlachten mit einer Vielzahl Beteiligter unterstützt werden wie noch nie zuvor. Dennoch arbeitet man weiterhin an Optimierungen bei PvP Begegnungen. Ressourcen: Das Entwicklerteam ist noch nicht gänzlich mit der Ressourcenversorgung zufrieden. Hier werden laufend Adjustierungen vorgenommen, um dem Spielfluss entgegenzukommen ohne dabei die Spielerwirtschaft zu stark zu beeinflussen. Punkte Mechaniken: Außerdem gibt es einige Änderungen am Punktesystem, welche Mängel im Spielverhalten beheben. Details diesbezüglich in den nachfolgenden Absätzen. Lass uns über das Punkten sprechen Die Crowfall Karte beinhaltet unterschiedliche, einnehmbare Orte, die eine Fraktion für sich beanspruchen kann, um Siegespunkte zu erlangen. Die mit Pre-Alpha 5.8 (Patchnotes) eingführten Mechaniken zur Eroberung von Orten des Interesses sowie die Siegespunkte waren für das Entwicklerteam ein großer Meilenstein, um Spieler für die Eroberung von Territoren zu entlohnen. Schlussendlich mit dem Ziel am Ende einer Kampagnen einen Gewinner zur krönen. Jedoch hat diese Einführung auch ein altbekanntes Problem zurück gebracht. In Wahrheit das erste Problem, dass sich ArtCraft Entertainment auszumerzen geschworen hatte... Die Rückkehr von Onkel Bob Eine der wohl größten Herausforderungen für Crowfall wird es sein, dem sogenannten Onkel Bob Szenario [Minute 1:30] entgegenzuwirken. Ein Zustand im Spiel, der auf natürliche weise dafür sorgt, dass das stärkste Team immer stärker und die schwachen Teams stets schwächer werden. Wie geht man mit diesem Szenario nun also richtig um? In vielen Sportarten, wie Bowling und Golf, gibt es eine einfache, aber unsaubere Lösung - das Handicap. Grob, aber effektiv. Ein besseres Modell bietet unter Umständen das Brettspiel "Die 7 Weltwunder". Das Spiel staffelt jede Partie in drei Zeitalter, ähnliche der Jahreszeiten von Crowfall, und bietet damit eine wunderbare elegante Möglichkeit der Punkteanhäufung je aufeinanderfolgender Jahreszeiten. So sollten Verlierer eine Jahreszeit weiterhin Interesse an der Fortführung der Kampagne haben, da durch cleveres Spielen ein Sieg der Kampagne immer noch möglich erscheint. Eroberungspunkte Also designt man Stellschrauben bei den Punktevergaben, um eine etwaige Aufholmechanik in Spiel zu implementieren. Fürs Erste ist es dem Entwicklerstudio wichtig, Möglichkeiten zu finden, um Anpassungen im Laufe der Kampagne durchführen zu können. Dementsprechend haben nachfolgende Zahlen lediglich Präsentationscharakter und sind noch lange nicht endgültig. Jahreszeitabhängige Punkteansammlung Die erste Stellschraube ist relativ simpel: Bereits jetzt erhält man in Crowfall abhängig vom Typ des eingenommenen Gebiets unterschiedliche viele Siegespunkte. Im nächsten Schritt erweitert man dieses Konzept und berücksichtigt nun auch die Jahreszeiten: Frühling Sommer Herbst Winter Lagerfeuer / Turm 2 2 3 4 Kastell (Fort) 20 20 30 40 Festung (Keep) 40 40 60 90 Durch diese Tabelle erhöht man den Einsatz im fortgeschrittenem Stadium der Kampagne. In erster Linie möchte man so bei Spielern der schwächeren Fraktion die Motivation erhalten, da ein später Sieg immer noch wahrscheinlich ist. Da Siegespunkte jedoch kumuliert werden, könnte dies unter Umständen noch nicht ausreichen, um das Onkel Bob Szenario zu entkräften. Im Gegenteil, es könnte dem Szenario sogar noch einen Schub verleihen, da die bisher stärkste Fraktion auch beim Jahreszeitenwechsel bereits den Großteil der Kampagnenkarte erobert hat und nun massiv Punkte ansammeln könnte. Eroberungs-Bonuspool Also führt man eine zweite Stellschraube ein. Wie bereits erwähnt sind Handicaps keine wirklich elegante Lösung, da sie verlierenden Teams schlicht und ergreifend Punkte schenken würde. Stattdessen sollen Möglichkeiten geschaffen werden, durch clevere Strategie und besseren spielerischen Fähigkeiten zurück ins Spiel zu kommen. Die Einführung von Eroberungs-Bonuspunkten bietet eine solche Mechanik. Strategisch wichtige Punkte auf der Karte gewähren bereits im Laufe der Zeit Siegespunkte. Was also, wenn diese strategischen Orte zusätzlich einen langsamen Bonuspool generieren - seperat von den bereits bekannten Siegespunkten, die direkt auf das Konto der besitzenden Fraktion wandern. Dieser Bonuspool kumuliert nur dann Punkte, wenn ein Team diesen Ort hält, wird seperat von den Punkten geführt, die direkt auf das Konto des besitzenden Teams wandern, können vom aktuell bestzenden Team nicht beansprucht werden, und nutzen eine seperate (einstellbare) Punktetabelle, basierend auf Ortstyp und Jahreszeit. Frühling Sommer Herbst Winter Lagerfeuer / Turm 50 % 50 % 50 % 50 % Kastell (Fort) 50 % 50 % 50 % 50 % Festung (Keep) 50 % 50 % 50 % 50 % Jahreszeiten Multiplikator des Eroberungs-Bonuspool Zu guter Letzt gibt es noch die Möglichkeit die Punktegenerierung nochmals etwas feiner anzupassen in dem man dem Eroberungs-Bonuspool noch einen Multiplikator verpasst. Frühling Sommer Herbst Winter Lagerfeuer / Turm x1,0 x1,0 x1,0 x1,0 Kastell (Fort) x1,0 x1,0 x1,3 x1,5 Festung (Keep) x1,0 x1,0 x1,3 x1,5 Wenn ein anderes Team nun einen Ort des Interesses einnimmt, erhält dieses sofort die angesammelten Eroberungs-Bonuspunkte (Grundbonus * Multiplikator) und der Bonuspool wird damit auf 0 zurückgesetzt. Die dadurch erhaltenen Bonuspunkte werden auch den einzelnen Spielern und Gilden auf der Bestenliste entsprechend gutgeschrieben. Perpetual Comeback Obwohl sich die hier dargestellten Werte noch ändern können, stellt das grundsätzliche Konzept eine soldie Lösung für das Onkel Bob Dilemma dar. Es werden bereits vorhandene Systeme (Einnahme von Gebieten, Siegespunkte, etc.) genutzt und erweitert. Außerdem sollte es für die Spieler leicht verständlich und nachvollziehbar sein. Damit ergeben sich in fortgschrittenen Kampagnen lukrative Ziele und die Teams müssen strategisch vorgehen und abwegen, welche Festungen sie angreifen und/oder verteidigen wollen. Was meinst Du - Server wipen oder bestehen lassen? Wie gefallen Dir die Aufhol-Mechaniken? Ganzen Artikel lesen
  3. Pre-Alpha 5.8 hat Crowfall neben den ersten Siegesbedingungen für Kampagnen, Cluster Weltkarten und neuen Berufen (siehe Nekromant) auch einige neue Systeme ins Spiel gebracht, beziehungsweise alte Modelle überarbeitet. So ist es nun auch möglich rascher Erfolge zu feiern, was besonders neuen Crowfall-Spielern zusätzliche Motivation bringen dürfte. Mit der Einführung des Talentesystems und der Überarbeitung des Hüllensystems wurde auch dem Stufenfortschritt des eigenen Charakters erstmalig mehr Bedeutung zugesprochen. Und genau hier setzt dieser Guide für Dich an. Wir möchten Dir einerseits einen Überblick verschaffen, was sich nun alles in Hinblick auf deine persönliche Charakterentwicklung geändert hat, welche Vorteile Du Dir mit Stufenaufstiegen verschaffen kannst und welche Erkenntnisse uns die ersten 30 Stufen der Crowfall Pre-Alpha erlaubt haben. Das Talentesystem (News Artikel) Wie bereits angedeutet hat ArtCraft Entertainment gemerkt, dass es Crowfall ein wenig an Moment-zu-Moment Erfolgsgefühlen mangelte. Das Passive Training, wodurch Crowfalls Charakter- und Spielerfortschritt lange Zeit definiert war, trug nicht ausreichend dazu bei eine effektive Verbesserung seiner Krähe zu spüren. Natürlich bleibt dem Spiel dieses Feature erhalten, wird nun jedoch vom Talentesystem ergänzt und soll damit ein schnelleres Erfolgsgefühl vermitteln und eine bedeutende Verbesserung des Charakters je investierten Talentpunkt ermöglichen. Um seinen Charakter durch Talentpunkte stärken zu können, muss seine Hülle nun auch aktiv gelevelt werden, da mit jedem Stufenaufstieg Attribut- und Talentpunkte als Belohnung warten. Während mit Atttributpunkte anschließend in der Charakterübersicht die grundlegenden Werte wie Stärke, Beweglichkeit, Intelligenz, Geist oder Ausdauer erhöht werden können, müssen Talentpunkt im neuen Talentbaum ausgegeben werden, um diverse Spielmechaniken freizuschalten. Durch das gezielte Auswählen der Talente können Fertigkeiten (Angriffe und Zauber), Disziplinenslots, passive Boni und sogar Prestigeklassen freigeschalten werden. Richtig gelesen, die Prestigeklassen sind zurückgekehrt, haben das passive Training verlasen und finden sich nun im neuen Talentebaum wieder. Exemplarisch für die neuen Prestigeklassen nachfolgend eine Detailansicht des oben dargestellten Druiden-Talentebaums mit Fokus auf die obersten Prestigeklasse - Dem Sturmrufer. Neben dem Sturmrufer stehen dem Druiden in Crowfall zusätzlich noch der Erzdruide und der Weltenerhalter zur Verfügung. Jeder Hülle, also Klasse, stehen in Crowfall 3 Prestige Klassen zur Verfügung. Im Talentbaum kann immer nur eine Prestigeklasse gewählt und anschließend nicht mehr gewechselt werden. Überlege also mit Bedacht, welche Rolle Du einnehmen möchtest, bestimmen die Prestigeklassen den Spielstil der Hülle doch drastisch. Stufenaufstiege und Opfergaben Da Du nun weißt, dass durch Stufenaufstiege fantastische Spielinhalte freigeschaltet werden, halten wir es für richtig, Dir auch noch ein Übersicht an die Hand zu geben, anhand derer Du erkennen kannst, ab welcher Stufe Dich beispielsweise Deine erste Fertigkeit, Dein erster Disziplinen Slot oder gar Deine Prestigeklasse erwartet. *Wichtig: Dies ist nur ein Beispiel und kein zwingender Pfad seine Talentepunkte auszugeben. Hier herrscht sehr viel Möglichkeit zur individuellen Gestaltung. Das angeführte Beispiel zeigt jedoch den schnellsten Weg zur Prestigeklasse und hebt unabdingbare Kern-Fertigkeiten, welche im Talentbaum früher oder später definitiv erlernt werden müssen, um überhaupt zur Prestigeklasse zu gelangen. Potenziell können während des ganzen Weges zur Prestigeklasse bedeutend mehr Fertigkeiten erlernt werden. Mit Crowfall Pre-Alpha 5.8 ist derzeit bei Stufe 30 schluss. Mehr als 90 Attributpunkte und 60 Talentpunkte gibt es vorerst nicht. Hier auch der Hinweis: Nein, man kann mit 60 Talentpunkten nicht alle potenzielle Talente erlernen. Auch wenn sich der Großteil damit abdecken lässt, einen groben Fahrplan sollte man dennoch vor Augen haben, da sonst die gewünschte letzte Fertigkeit oder passive Boni nicht mehr erreicht werden können. Doch nun.. wie levelt man denn am Besten? Grundsätzlich besteht die Möglichkeit wie in jedem bekannten MMORPG durch das Töten von gegnerischen Einheiten Erfahrung zu sammeln und Stufenaufstiege zu erlangen. In Crowfall gibt es jedoch auch einen effizienteren, wenn auch unter Umständen teureren Weg, um Erfahrungspunkte zu erhalten: Die Opfergaben. In Crowfall ist es möglich nahezu alle Gegenstände den Göttern zu opfern. Diese belohnen Dich mit Erfahrungspunkten und sorgen so dafür, dass Du besser auf feindliche Angriffe vorbereiten kannst. Die Art und Seltenheit der geopferten Gegenstände definieren die erhaltenen Erfahrungspunkte. Sobald wir hierzu eine passende Formel gefunden haben, werden wir auch diese in grafischer Aufbereitung zur Verfügung stellen. Für weiterführende Informationen zu den Opfergaben empfiehlt sich der zugehörige News Artikel: Aktuell können Opfergaben an heiligen Lagerfeuerstellen durchgeführt werden. Das Interface kann mit der üblichen Aktionstaste "F" aufgerufen werden und anschließend müssen die gewünschten Opfergaben aus dem Inventar ausgewählt werden. Die Interaktion verläuft relativ rasch, dennoch ist Vorsicht geboten, denn in den meisten Fällen kann es rund um den Opfergaben ohne weiteres zu PvP Gefechten kommen. Sei also auf der Hut.
  4. Shiro

    Gruppenernte und -abbau

    Dieser Guide wurde im englischen Original von Econ PvP is life 'Anhrez' geschrieben. John Heywood mag zwar geschrieben haben „Viele Hände machen bald ein Ende.“, ich vermute aber mal stark, dass er auch nie versucht hat, einen Haufen PvPler beim Ernten von Hauptadern zu koordinieren. Beim Ernten der Gruppenabbaustellen in Crowfall werden viele der Mechaniken kombiniert, die Dir inzwischen bestimmt allen ans Herz gewachsen sind. Dabei gibt es einfache Abbaustellen, für die man je nach Stufe bestimmte Sammelkenntnisse benötigt, "Pro-Treffer"-Tabellen und "Finale-Treffer"-Tabellen, für die man bestimmte Gruppenmechaniken braucht und die ich hier näher beleuchten möchte. Was sind Hauptadern? Aktuell gibt es sowohl im Erz- als auch im Steinabbau spezielle Abbaustellen, die von mindestens zwei Spielern geerntet werden müssen und die seltene Materialien für die Berufe des Juwelenschleifens und der Nekromantie liefern. Tatsächlich sind Stein- und Erz-Hauptadern die einzigen Stellen, an denen Spieler Edelsteine und Mineralien ernten können, und damit ein absolutes Muss für jede Gilde oder Fraktion. Wenn Du auf die Seite mit den „Einzelheiten“ (Deine Charakterinformation) und dann auf „Erkunden“ klickst, kannst Du nach unten scrollen, um das Attribut „Chance auf Mineralienernte“ zu sehen. Hauptadern verfügen über genau die gleiche Beutetabelle (für den Grundstoff) wie normale Abbaustellen. Eine Marmor-Abbaustelle der Stufe 9 verwendet also die gleiche Tabelle zur Bestimmung der Beutequalität wie eine Marmor-Hauptader der Stufe 9. Der einzige Unterschied liegt in der erbeuteten Menge (die Helferlein müssen schließlich irgendwie bezahlt werden!) und im Zusatz seltener Materialien (in diesem Fall das Mineral Zinnober). Warum sind sie so schwer abbzubauen? Diese besonderen Abbaustellen sind so ausgelegt, dass mehr als ein Spieler für die Ernte benötigt wird. Rhythmus: Die Hauptadern sind von einem „Panzer“ umgeben, der innerhalb von 3 Sekunden 2-mal getroffen werden muss, um entfernt zu werden. Es ist zwar durchaus möglich, dass ein Spieler innerhalb von drei Sekunden zwei Treffer landet. Da jedoch etwas Zeit vergeht, bis der erste Treffer registriert und zum zweiten Schlag ausgeholt wurde, kann ein einzelner Spieler in dieser Zeit nur den Panzer entfernen und nicht auch noch Schaden an der Abbaustelle selbst verursachen. Bei zwei Spielern, die im richtigen Rhythmus zuschlagen, sieht das schon anders aus. Hier zerstören die jeweils ersten Schläge den Panzer und die nächsten verursachen bereits Schaden. Um Schaden an einer Abbaustelle zu verursachen, muss daher der Rhythmus von zwei Treffern innerhalb von drei Sekunden aufrechterhalten werden. Despawn-Timer: Ist es Dir auch schon einmal passiert, dass Du gerade dabei warst, auf eine Abbaustelle einzuhämmern, dann jedoch abgelenkt oder angegriffen wurdest? Dann hast Du wahrscheinlich gesehen, dass die Abbaustelle einfach verschwindet, wenn Du Dich nicht innerhalb einer bestimmten Zeit darum kümmert. Das liegt daran, dass sowohl normale Abbaustellen als auch Hauptadern über einen Despawn-Timer verfügen, der startet, sobald Schaden an ihnen verursacht wurde. Bei den Hauptadern liegt die Herausforderung darin, dass für ihre Ernte mehr Zeit benötigt wird als bei einer normalen Abbaustelle der gleichen Stufe, da viele Werkzeugtreffer aufgrund des oben erwähnten Panzers keinen Schaden verursachen. Welche Tipps und Tricks gibt es? Eigentlich widerstrebt es mir natürlich, anderen meine Geheimnisse zu verraten, dieses Mal will ich aber mal eine Ausnahme machen und ein paar grundlegende Dinge mit euch teilen, die man wissen sollte, wenn man ein erfolgreicher Hauptader-Farmer werden will. Fertigkeiten machen den guten Farmer aus: Jeder Spieler kann eine Hauptader ernten, die Frage ist jedoch, ob sich die Mühe auch lohnt, oder wie J. Todd Coleman es so schön ausdrückt: „Will the juice be worth the squeeze?“ Soll heißen, wenn Du Dich nicht auf Hauptadern spezialisierst, werden Dir diese nur die einfachen Ressourcen liefern. Um ihnen die besonderen Materialien zu entreißen, braucht man hingegen einfach ein Team. Daher ist es meiner Meinung nach ohne ausgebildeten Ernteleiter auch besser, einfach normale Abbaustellen zu ernten. Dabei halten Deine Werkzeuge länger und Du erhältst alleine mehr Ressourcen innerhalb der gleichen Zeit. Bei den Hauptadern gelten die gleichen Attribute der Reichen Ernte, der Kritischen Erntechance und der Kritischen Erntemenge wie bei anderen Abbaustellen auch. Mit einem gut ausgebildeten Ernteleiter können diese Attribute eine Hauptader aber vor Beute explodieren lassen wie einen Spielautomaten in Las Vegas. In den meisten Fällen sind es diese besonderen Materialien, auf die die Hauptader-Jäger aus sind – und hierfür lohnt sich dann auch der ganze Aufwand! Auf das richtige Werkzeug kommt es an: Für bestimmte Abbaustellen braucht man bestimmte Werkzeuge. (Eine Erzabbaustelle mit einer Axt zu bearbeiten läuft auf das Gleiche hinaus wie Wackelpudding mit einem Großschwert essen zu wollen – viel Aufwand für Nichts.) Die Abbaustellen haben Punkte, die Du treffen musst, und die Wahl des richtigen Werkzeugs ist ausschlaggebend. Außerdem solltest Du sicherstellen, dass Deine Gruppe ausreichend Schaden verursachen kann, um die Hauptader auszuschöpfen, bevor diese wieder verschwindet. Auf das richtige Team kommt es an: Wenn ein Team von Spielern die gleiche Abbaustelle bearbeitet (egal, ob es sich um eine Hauptader handelt oder nicht), macht die Schadensmenge der einzelnen Spieler durchaus einen Unterschied. Bei den Abbaustellen in Crowfall gibt es drei „Pro-Treffer“-Tabellen-Procs und ein finales Proc. Wenn ein Team eine Abbaustelle von 100 % auf 75 % beschädigt hat, wird berechnet, wer währenddessen den meisten Schaden verursacht hat und die Abbaustelle würfelt gegen die Stats dieses Spielers. Die meisten spezialisierten Erntegruppen verwenden dafür die Begriffe „Lead Harvester“ und „Grunts“, also in etwa Ernteleiter und Knechte. Wenn Du auf der Suche nach seltenen Materialien bist, ist das Letzte, was Du willst, dass die Schadensattribute von einem schlecht ausgebildeten Spieler herangezogen werden. Ein Team sollte also nicht nur seinen Rhythmus zur Zerstörung des Rüstungspanzers der Hauptader perfektionieren, sondern auch darauf achten, dass die besten Attributetabellen benutzt werden. Noch ein paar letzte Tricks Es gibt Haupt- und kleine Disziplinensteine, auf die kein Hauptader-Team verzichten kann. So sollten eure Grunts den Disziplinstein des Vorarbeiters nutzen, damit das Team schneller Schaden verursacht und mehr Kerne für das Energiegeladene Ernten generiert. Unausgebildete Grunts können den Displinstein des Sensenmanns ausrüsten, mit dem Du für jeden Abbautreffer Pips erzeugen, die dann zur Unterstützung des Teams ausgegeben werden können. Außerdem sollten Dein Ernteleiter und die Grunts über die Disziplin des Hörigen verfügen, damit die Werkzeuge länger halten. Abbaustellen-spezifische Steine wie der Steinbrucharbeiter oder der Bergarbeiter dienen möglicherweise der Steigerung von Attributen. Diese können zwar eine große Auswirkung haben, sind jedoch nicht notwendig, wenn der Ernteleiter gut ausgebildet ist. Obwohl es schwierig sein kann, den Buff zeitlich abzustimmen, der einem durch die Disziplin Kenner mit den oben erwähnten „Pro-Treffer“-Tabellen-Procs verliehen wird, kann es doch äußerst lohnenswert sein, wenn man auf der Jagd nach seltenen Materialien ist. Alle Spieler verfügen über ein Attribut namens Reiche Ernte X (wobei X für eine Ressourcenart wie Kupfer, Eisen usw. steht), das die Chance auf Ressourcen einer besseren Qualität und einer höheren Quantität erhöht. Stelle also sicher, dass Dein Ernteleiter über die höchstmögliche Reiche Ernte verfügt. Für das beste Ergebnis musst Du gegen die beste Tabelle der von Dir bearbeiteten Beutetabelle würfeln. Wie Du in der Tabelle oben sehen kannst, ändern sich die Qualitäten erheblich, je höher die Stufe der Reichen Ernte ist. Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Attribut der Reichen Ernte künstlich zu erhöhen, und es lohnt sich, es ständig auf Stufe 5 zu haben. So kann beispielsweise der richtige Trank die Tabelle ändern, gegen die Du würfelst, oder die Chance auf seltene Materialien erhöhen. Außerdem kannst Du mehr als einen Trank auf einmal aktiviert haben. Die beiden Tränke oben eignen sich ausgezeichnet, um von Deinem Ernteleiter gestapelt zu werden. Auch hat ein Spieler viele Möglichkeiten, seine Sammelattribute zu beeinflussen. Finde einfach einen fantastischen Schmied, der eine Rüstung für Dich herstellt, die Deine Kritische Erntemenge, Deine Kritische Erntechance, Deine Stärke einer vorteilhaften Ernte und Deine Chance auf eine vorteilhafte Ernte erhöht. Diese Attribute eignen sich unglaublich gut, um Abbaustellen im Alleingang zu ernten, mit einem Ernteleiter steigt aber die Chance auf viele Materialien, mit denen Du unter anderem Deine Grunts bezahlen kannst. Die obige Halskette ist ein lustiges Extra für die Ausrüstungsliste eines Sammlers. So gilt ihr Ernte-Attribut global für alle Abbaustellen, die Verschleißverringerung sorgt dafür, dass Du Deine wertvolle erworbene Spitzhacke länger benutzen kannst, und, hey, wer will schon auf etwas zusätzliche Angriffsstärke verzichten? Hauptadern sind also ausschlaggebend für alle Kampagnenanstrengungen. Warum? Weil Hüllen, Schmuckstücke und bisher unbekannte Anleitungen alle von den seltenen Materialien abhängen, die dort gefunden werden können. Am besten stellst Du dafür ein kleines Team gut ausgestatteter Spieler zusammen, die mit der richtigen Ausbildung, den relevanten Kenntnissen und etwas Geduld mühelos die Hauptadern abernten können. Ich freue mich schon, in 5.8 viele neue Hauptader-Teams zu treffen!
  5. Shiro

    Guide: Stufenaufstieg und Talente

    Mit der aktuell auf den Testservern laufenden Crowfall Pre-Alpha 5.8 gibt es einige Änderungen, unter anderem im Bereich des Stufenfortschritts und den damit verbunden neuen Talentbäumen. Leider konnten noch nicht alle Crowfall Fans bereits erste Gehversuche im neuen Build unternehmen, weshalb wir uns entschlossen haben, diverse Guides - mal aus der internationalen Crowfall Gemeinde, mal von uns selbst verfasst - mit allen aus unserer Community zu teilen. Damit sollte jede Krähe für den Start von Pre-Alpha 5.8 auf den Liveumgebungen bestens vorbereitet sein. Den Start der eigenen Guides zur aktuellen Version macht unser Guide zum Stufenaustieg, Talentesystem und den Opfergaben von Crowfall. Hier erfährst Du, warum leveln nun durchaus notwendig ist und dass es sich um keinen Bug handelt, wenn Du von nun an keine ausrüstbaren Fertigkeiten mehr zur Verfügung hast, sobald Du Deine erste Waffe im Spiel anlegst. Welche Vorteile ein Stufenaufstieg mit sich bringt, und ab welchem Level Du nun Deinen ersten Diszpilinenslot oder gar Deine neue Prestigeklasse erhältst, kannst Du ebenfalls nachlesen. Wir wünschen Dir viel Spaß beim lesen und gib uns gerne Feedback für Verbesserungen oder schreib uns, auf welchen Guide Du schon lange gewartet hast:
  6. Mit der aktuell auf den Testservern laufenden Crowfall Pre-Alpha 5.8 gibt es einige Änderungen, unter anderem im Bereich des Stufenfortschritts und den damit verbunden neuen Talentbäumen. Leider konnten noch nicht alle Crowfall Fans bereits erste Gehversuche im neuen Build unternehmen, weshalb wir uns entschlossen haben, diverse Guides - mal aus der internationalen Crowfall Gemeinde, mal von uns selbst verfasst - mit allen aus unserer Community zu teilen. Damit sollte jede Krähe für den Start von Pre-Alpha 5.8 auf den Liveumgebungen bestens vorbereitet sein. Den Start der eigenen Guides zur aktuellen Version macht unser Guide zum Stufenaustieg, Talentesystem und den Opfergaben von Crowfall. Hier erfährst Du, warum leveln nun durchaus notwendig ist und dass es sich um keinen Bug handelt, wenn Du von nun an keine ausrüstbaren Fertigkeiten mehr zur Verfügung hast, sobald Du Deine erste Waffe im Spiel anlegst. Welche Vorteile ein Stufenaufstieg mit sich bringt, und ab welchem Level Du nun Deinen ersten Diszpilinenslot oder gar Deine neue Prestigeklasse erhältst, kannst Du ebenfalls nachlesen. Wir wünschen Dir viel Spaß beim lesen und gib uns gerne Feedback für Verbesserungen oder schreib uns, auf welchen Guide Du schon lange gewartet hast: Über welche weiteren Guides würdest Du Dich freuen? Ganzen Artikel lesen
  7. Pre-Alpha 5.8 hat Crowfall neben den ersten Siegesbedingungen für Kampagnen, Cluster Weltkarten und neuen Berufen (siehe Nekromant) auch einige neue Systeme ins Spiel gebracht, beziehungsweise alte Modelle überarbeitet. So ist es nun auch möglich rascher Erfolge zu feiern, was besonders neuen Crowfall-Spielern zusätzliche Motivation bringen dürfte. Mit der Einführung des Talentesystems und der Überarbeitung des Hüllensystems wurde auch dem Stufenfortschritt des eigenen Charakters erstmalig mehr Bedeutung zugesprochen. Und genau hier setzt dieser Guide für Dich an. Wir möchten Dir einerseits einen Überblick verschaffen, was sich nun alles in Hinblick auf deine persönliche Charakterentwicklung geändert hat, welche Vorteile Du Dir mit Stufenaufstiegen verschaffen kannst und welche Erkenntnisse uns die ersten 30 Stufen der Crowfall Pre-Alpha erlaubt haben. Das Talentesystem (News Artikel) Wie bereits angedeutet hat ArtCraft Entertainment gemerkt, dass es Crowfall ein wenig an Moment-zu-Moment Erfolgsgefühlen mangelte. Das Passive Training, wodurch Crowfalls Charakter- und Spielerfortschritt lange Zeit definiert war, trug nicht ausreichend dazu bei eine effektive Verbesserung seiner Krähe zu spüren. Natürlich bleibt dem Spiel dieses Feature erhalten, wird nun jedoch vom Talentesystem ergänzt und soll damit ein schnelleres Erfolgsgefühl vermitteln und eine bedeutende Verbesserung des Charakters je investierten Talentpunkt ermöglichen. Um seinen Charakter durch Talentpunkte stärken zu können, muss seine Hülle nun auch aktiv gelevelt werden, da mit jedem Stufenaufstieg Attribut- und Talentpunkte als Belohnung warten. Während mit Atttributpunkte anschließend in der Charakterübersicht die grundlegenden Werte wie Stärke, Beweglichkeit, Intelligenz, Geist oder Ausdauer erhöht werden können, müssen Talentpunkt im neuen Talentbaum ausgegeben werden, um diverse Spielmechaniken freizuschalten. Durch das gezielte Auswählen der Talente können Fertigkeiten (Angriffe und Zauber), Disziplinenslots, passive Boni und sogar Prestigeklassen freigeschalten werden. Richtig gelesen, die Prestigeklassen sind zurückgekehrt, haben das passive Training verlasen und finden sich nun im neuen Talentebaum wieder. Exemplarisch für die neuen Prestigeklassen nachfolgend eine Detailansicht des oben dargestellten Druiden-Talentebaums mit Fokus auf die obersten Prestigeklasse - Dem Sturmrufer. Neben dem Sturmrufer stehen dem Druiden in Crowfall zusätzlich noch der Erzdruide und der Weltenerhalter zur Verfügung. Jeder Hülle, also Klasse, stehen in Crowfall 3 Prestige Klassen zur Verfügung. Im Talentbaum kann immer nur eine Prestigeklasse gewählt und anschließend nicht mehr gewechselt werden. Überlege also mit Bedacht, welche Rolle Du einnehmen möchtest, bestimmen die Prestigeklassen den Spielstil der Hülle doch drastisch. Stufenaufstiege und Opfergaben Da Du nun weißt, dass durch Stufenaufstiege fantastische Spielinhalte freigeschaltet werden, halten wir es für richtig, Dir auch noch ein Übersicht an die Hand zu geben, anhand derer Du erkennen kannst, ab welcher Stufe Dich beispielsweise Deine erste Fertigkeit, Dein erster Disziplinen Slot oder gar Deine Prestigeklasse erwartet. *Wichtig: Dies ist nur ein Beispiel und kein zwingender Pfad seine Talentepunkte auszugeben. Hier herrscht sehr viel Möglichkeit zur individuellen Gestaltung. Das angeführte Beispiel zeigt jedoch den schnellsten Weg zur Prestigeklasse und hebt unabdingbare Kern-Fertigkeiten, welche im Talentbaum früher oder später definitiv erlernt werden müssen, um überhaupt zur Prestigeklasse zu gelangen. Potenziell können während des ganzen Weges zur Prestigeklasse bedeutend mehr Fertigkeiten erlernt werden. Mit Crowfall Pre-Alpha 5.8 ist derzeit bei Stufe 30 schluss. Mehr als 90 Attributpunkte und 60 Talentpunkte gibt es vorerst nicht. Hier auch der Hinweis: Nein, man kann mit 60 Talentpunkten nicht alle potenzielle Talente erlernen. Auch wenn sich der Großteil damit abdecken lässt, einen groben Fahrplan sollte man dennoch vor Augen haben, da sonst die gewünschte letzte Fertigkeit oder passive Boni nicht mehr erreicht werden können. Doch nun.. wie levelt man denn am Besten? Grundsätzlich besteht die Möglichkeit wie in jedem bekannten MMORPG durch das Töten von gegnerischen Einheiten Erfahrung zu sammeln und Stufenaufstiege zu erlangen. In Crowfall gibt es jedoch auch einen effizienteren, wenn auch unter Umständen teureren Weg, um Erfahrungspunkte zu erhalten: Die Opfergaben. In Crowfall ist es möglich nahezu alle Gegenstände den Göttern zu opfern. Diese belohnen Dich mit Erfahrungspunkten und sorgen so dafür, dass Du besser auf feindliche Angriffe vorbereiten kannst. Die Art und Seltenheit der geopferten Gegenstände definieren die erhaltenen Erfahrungspunkte. Sobald wir hierzu eine passende Formel gefunden haben, werden wir auch diese in grafischer Aufbereitung zur Verfügung stellen. Für weiterführende Informationen zu den Opfergaben empfiehlt sich der zugehörige News Artikel: Aktuell können Opfergaben an heiligen Lagerfeuerstellen durchgeführt werden. Das Interface kann mit der üblichen Aktionstaste "F" aufgerufen werden und anschließend müssen die gewünschten Opfergaben aus dem Inventar ausgewählt werden. Die Interaktion verläuft relativ rasch, dennoch ist Vorsicht geboten, denn in den meisten Fällen kann es rund um den Opfergaben ohne weiteres zu PvP Gefechten kommen. Sei also auf der Hut. View full guide
  8. Zu Begin der Woche hat Econ PvP is life 'Anhrez' einen Gastartikel auf der offiziellen Crowfall Website veröffentlicht in dem er der Crowfall Gemeinschaft neben grundlegenden Informationen auch Tipps und Tricks zum Abbau der großen Hauptressourcenknoten verrät. So erfährst Du unter anderem wie Du Deine Chance auf bessere und vermehrte Ausbeute beim Abbau durch Ausrüstung, Diszplinen und Buff-Tränke erhöhen kannst. Weiters stellt er auch das Konzept von "Abbauleiter" und fleißigen, einfachen "Minenarbeitern", sogenannte "Grunts" (aus dem Warcraft Universum und sonstigen Fantasy Erzählungen), vor, die eine erfolgreiche Abbaugesellschaft darstellt. Aufgrund der Wichtigkeit vor allem in Hinblick auf die ersten großen Kampagnenziele mit Crowfall Pre-Alpha 5.8 haben wir diesen Guide auch bei uns aufgenommen und wünschen viel Spaß beim lesen:
  9. Zu Begin der Woche hat Econ PvP is life 'Anhrez' einen Gastartikel auf der offiziellen Crowfall Website veröffentlicht in dem er der Crowfall Gemeinschaft neben grundlegenden Informationen auch Tipps und Tricks zum Abbau der großen Hauptressourcenknoten verrät. So erfährst Du unter anderem wie Du Deine Chance auf bessere und vermehrte Ausbeute beim Abbau durch Ausrüstung, Diszplinen und Buff-Tränke erhöhen kannst. Weiters stellt er auch das Konzept von "Abbauleiter" und fleißigen, einfachen "Minenarbeitern", sogenannte "Grunts" (aus dem Warcraft Universum und sonstigen Fantasy Erzählungen), vor, die eine erfolgreiche Abbaugesellschaft darstellt. Aufgrund der Wichtigkeit vor allem in Hinblick auf die ersten großen Kampagnenziele mit Crowfall Pre-Alpha 5.8 haben wir diesen Guide auch bei uns aufgenommen und wünschen viel Spaß beim lesen: Ganzen Artikel lesen
  10. Shiro

    Gruppenernte und -abbau

    Dieser Guide wurde im englischen Original von Econ PvP is life 'Anhrez' geschrieben. John Heywood mag zwar geschrieben haben „Viele Hände machen bald ein Ende.“, ich vermute aber mal stark, dass er auch nie versucht hat, einen Haufen PvPler beim Ernten von Hauptadern zu koordinieren. Beim Ernten der Gruppenabbaustellen in Crowfall werden viele der Mechaniken kombiniert, die Dir inzwischen bestimmt allen ans Herz gewachsen sind. Dabei gibt es einfache Abbaustellen, für die man je nach Stufe bestimmte Sammelkenntnisse benötigt, "Pro-Treffer"-Tabellen und "Finale-Treffer"-Tabellen, für die man bestimmte Gruppenmechaniken braucht und die ich hier näher beleuchten möchte. Was sind Hauptadern? Aktuell gibt es sowohl im Erz- als auch im Steinabbau spezielle Abbaustellen, die von mindestens zwei Spielern geerntet werden müssen und die seltene Materialien für die Berufe des Juwelenschleifens und der Nekromantie liefern. Tatsächlich sind Stein- und Erz-Hauptadern die einzigen Stellen, an denen Spieler Edelsteine und Mineralien ernten können, und damit ein absolutes Muss für jede Gilde oder Fraktion. Wenn Du auf die Seite mit den „Einzelheiten“ (Deine Charakterinformation) und dann auf „Erkunden“ klickst, kannst Du nach unten scrollen, um das Attribut „Chance auf Mineralienernte“ zu sehen. Hauptadern verfügen über genau die gleiche Beutetabelle (für den Grundstoff) wie normale Abbaustellen. Eine Marmor-Abbaustelle der Stufe 9 verwendet also die gleiche Tabelle zur Bestimmung der Beutequalität wie eine Marmor-Hauptader der Stufe 9. Der einzige Unterschied liegt in der erbeuteten Menge (die Helferlein müssen schließlich irgendwie bezahlt werden!) und im Zusatz seltener Materialien (in diesem Fall das Mineral Zinnober). Warum sind sie so schwer abbzubauen? Diese besonderen Abbaustellen sind so ausgelegt, dass mehr als ein Spieler für die Ernte benötigt wird. Rhythmus: Die Hauptadern sind von einem „Panzer“ umgeben, der innerhalb von 3 Sekunden 2-mal getroffen werden muss, um entfernt zu werden. Es ist zwar durchaus möglich, dass ein Spieler innerhalb von drei Sekunden zwei Treffer landet. Da jedoch etwas Zeit vergeht, bis der erste Treffer registriert und zum zweiten Schlag ausgeholt wurde, kann ein einzelner Spieler in dieser Zeit nur den Panzer entfernen und nicht auch noch Schaden an der Abbaustelle selbst verursachen. Bei zwei Spielern, die im richtigen Rhythmus zuschlagen, sieht das schon anders aus. Hier zerstören die jeweils ersten Schläge den Panzer und die nächsten verursachen bereits Schaden. Um Schaden an einer Abbaustelle zu verursachen, muss daher der Rhythmus von zwei Treffern innerhalb von drei Sekunden aufrechterhalten werden. Despawn-Timer: Ist es Dir auch schon einmal passiert, dass Du gerade dabei warst, auf eine Abbaustelle einzuhämmern, dann jedoch abgelenkt oder angegriffen wurdest? Dann hast Du wahrscheinlich gesehen, dass die Abbaustelle einfach verschwindet, wenn Du Dich nicht innerhalb einer bestimmten Zeit darum kümmert. Das liegt daran, dass sowohl normale Abbaustellen als auch Hauptadern über einen Despawn-Timer verfügen, der startet, sobald Schaden an ihnen verursacht wurde. Bei den Hauptadern liegt die Herausforderung darin, dass für ihre Ernte mehr Zeit benötigt wird als bei einer normalen Abbaustelle der gleichen Stufe, da viele Werkzeugtreffer aufgrund des oben erwähnten Panzers keinen Schaden verursachen. Welche Tipps und Tricks gibt es? Eigentlich widerstrebt es mir natürlich, anderen meine Geheimnisse zu verraten, dieses Mal will ich aber mal eine Ausnahme machen und ein paar grundlegende Dinge mit euch teilen, die man wissen sollte, wenn man ein erfolgreicher Hauptader-Farmer werden will. Fertigkeiten machen den guten Farmer aus: Jeder Spieler kann eine Hauptader ernten, die Frage ist jedoch, ob sich die Mühe auch lohnt, oder wie J. Todd Coleman es so schön ausdrückt: „Will the juice be worth the squeeze?“ Soll heißen, wenn Du Dich nicht auf Hauptadern spezialisierst, werden Dir diese nur die einfachen Ressourcen liefern. Um ihnen die besonderen Materialien zu entreißen, braucht man hingegen einfach ein Team. Daher ist es meiner Meinung nach ohne ausgebildeten Ernteleiter auch besser, einfach normale Abbaustellen zu ernten. Dabei halten Deine Werkzeuge länger und Du erhältst alleine mehr Ressourcen innerhalb der gleichen Zeit. Bei den Hauptadern gelten die gleichen Attribute der Reichen Ernte, der Kritischen Erntechance und der Kritischen Erntemenge wie bei anderen Abbaustellen auch. Mit einem gut ausgebildeten Ernteleiter können diese Attribute eine Hauptader aber vor Beute explodieren lassen wie einen Spielautomaten in Las Vegas. In den meisten Fällen sind es diese besonderen Materialien, auf die die Hauptader-Jäger aus sind – und hierfür lohnt sich dann auch der ganze Aufwand! Auf das richtige Werkzeug kommt es an: Für bestimmte Abbaustellen braucht man bestimmte Werkzeuge. (Eine Erzabbaustelle mit einer Axt zu bearbeiten läuft auf das Gleiche hinaus wie Wackelpudding mit einem Großschwert essen zu wollen – viel Aufwand für Nichts.) Die Abbaustellen haben Punkte, die Du treffen musst, und die Wahl des richtigen Werkzeugs ist ausschlaggebend. Außerdem solltest Du sicherstellen, dass Deine Gruppe ausreichend Schaden verursachen kann, um die Hauptader auszuschöpfen, bevor diese wieder verschwindet. Auf das richtige Team kommt es an: Wenn ein Team von Spielern die gleiche Abbaustelle bearbeitet (egal, ob es sich um eine Hauptader handelt oder nicht), macht die Schadensmenge der einzelnen Spieler durchaus einen Unterschied. Bei den Abbaustellen in Crowfall gibt es drei „Pro-Treffer“-Tabellen-Procs und ein finales Proc. Wenn ein Team eine Abbaustelle von 100 % auf 75 % beschädigt hat, wird berechnet, wer währenddessen den meisten Schaden verursacht hat und die Abbaustelle würfelt gegen die Stats dieses Spielers. Die meisten spezialisierten Erntegruppen verwenden dafür die Begriffe „Lead Harvester“ und „Grunts“, also in etwa Ernteleiter und Knechte. Wenn Du auf der Suche nach seltenen Materialien bist, ist das Letzte, was Du willst, dass die Schadensattribute von einem schlecht ausgebildeten Spieler herangezogen werden. Ein Team sollte also nicht nur seinen Rhythmus zur Zerstörung des Rüstungspanzers der Hauptader perfektionieren, sondern auch darauf achten, dass die besten Attributetabellen benutzt werden. Noch ein paar letzte Tricks Es gibt Haupt- und kleine Disziplinensteine, auf die kein Hauptader-Team verzichten kann. So sollten eure Grunts den Disziplinstein des Vorarbeiters nutzen, damit das Team schneller Schaden verursacht und mehr Kerne für das Energiegeladene Ernten generiert. Unausgebildete Grunts können den Displinstein des Sensenmanns ausrüsten, mit dem Du für jeden Abbautreffer Pips erzeugen, die dann zur Unterstützung des Teams ausgegeben werden können. Außerdem sollten Dein Ernteleiter und die Grunts über die Disziplin des Hörigen verfügen, damit die Werkzeuge länger halten. Abbaustellen-spezifische Steine wie der Steinbrucharbeiter oder der Bergarbeiter dienen möglicherweise der Steigerung von Attributen. Diese können zwar eine große Auswirkung haben, sind jedoch nicht notwendig, wenn der Ernteleiter gut ausgebildet ist. Obwohl es schwierig sein kann, den Buff zeitlich abzustimmen, der einem durch die Disziplin Kenner mit den oben erwähnten „Pro-Treffer“-Tabellen-Procs verliehen wird, kann es doch äußerst lohnenswert sein, wenn man auf der Jagd nach seltenen Materialien ist. Alle Spieler verfügen über ein Attribut namens Reiche Ernte X (wobei X für eine Ressourcenart wie Kupfer, Eisen usw. steht), das die Chance auf Ressourcen einer besseren Qualität und einer höheren Quantität erhöht. Stelle also sicher, dass Dein Ernteleiter über die höchstmögliche Reiche Ernte verfügt. Für das beste Ergebnis musst Du gegen die beste Tabelle der von Dir bearbeiteten Beutetabelle würfeln. Wie Du in der Tabelle oben sehen kannst, ändern sich die Qualitäten erheblich, je höher die Stufe der Reichen Ernte ist. Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Attribut der Reichen Ernte künstlich zu erhöhen, und es lohnt sich, es ständig auf Stufe 5 zu haben. So kann beispielsweise der richtige Trank die Tabelle ändern, gegen die Du würfelst, oder die Chance auf seltene Materialien erhöhen. Außerdem kannst Du mehr als einen Trank auf einmal aktiviert haben. Die beiden Tränke oben eignen sich ausgezeichnet, um von Deinem Ernteleiter gestapelt zu werden. Auch hat ein Spieler viele Möglichkeiten, seine Sammelattribute zu beeinflussen. Finde einfach einen fantastischen Schmied, der eine Rüstung für Dich herstellt, die Deine Kritische Erntemenge, Deine Kritische Erntechance, Deine Stärke einer vorteilhaften Ernte und Deine Chance auf eine vorteilhafte Ernte erhöht. Diese Attribute eignen sich unglaublich gut, um Abbaustellen im Alleingang zu ernten, mit einem Ernteleiter steigt aber die Chance auf viele Materialien, mit denen Du unter anderem Deine Grunts bezahlen kannst. Die obige Halskette ist ein lustiges Extra für die Ausrüstungsliste eines Sammlers. So gilt ihr Ernte-Attribut global für alle Abbaustellen, die Verschleißverringerung sorgt dafür, dass Du Deine wertvolle erworbene Spitzhacke länger benutzen kannst, und, hey, wer will schon auf etwas zusätzliche Angriffsstärke verzichten? Hauptadern sind also ausschlaggebend für alle Kampagnenanstrengungen. Warum? Weil Hüllen, Schmuckstücke und bisher unbekannte Anleitungen alle von den seltenen Materialien abhängen, die dort gefunden werden können. Am besten stellst Du dafür ein kleines Team gut ausgestatteter Spieler zusammen, die mit der richtigen Ausbildung, den relevanten Kenntnissen und etwas Geduld mühelos die Hauptadern abernten können. Ich freue mich schon, in 5.8 viele neue Hauptader-Teams zu treffen! Ganzen Guide lesen
  11. Hallo zusammen, ich möchte euch hier die Anleitung von Pann aus dem offiziellen Forum für die Tester der Ewigen Königreiche weitergeben: Derzeit haben folgende Gruppen Zugang zu den EK Features: Pre-Alpha 1 & 2, sowie Alpha 1. Schritt-für-Schritt Anleitung Logge Dich im Crowfall Client an. In der Lobby erscheint ein Pop-Up mit einer Liste voll mit Gegenständen für Dein Ewiges Königreich (Parzellen, Gebäude, etc.), die Du mit deinem Konto erworben hast. Wähle die Items aus, die Du ins Spiel importieren möchtest. Wichtig: Damit verwendest Du Deine Gegenstände und kannst sie während dieser Testphase nicht mehr weitergeben / verkaufen. ABER, mit dem nächsten Serverwipe, wird dies wieder möglich sein! Drücke auf "Launch Kingdom", um dein Ewiges Königreich zu betreten. Drücke "B", um Zugang zu Deiner Seelenbank zu erhalten und "I", um Dein Inventar zu öffnen. Ziehe die Gegenstände aus Deiner Seelenbank ins Inventar, um diese platzieren zu können. Anmerkung: Es dauert 2 Minuten, bis Gegenstände aus der Seelenbank im Inventar verwendbar sind. Um Parzellen zu platzieren: Drücke "ESC" und wähle "Edit Kingdom" im Menü aus. Ziehe die Parzelle von deiner Inventarliste am unteren Ende des Bildschirms auf das Ewige Königreich Raster. Drücke "Submit", um die Änderungen zu speichern. Um Gebäude und Palisaden zu platzieren: Drücke erneut "B", um zu Deiner Seelenbank zu gelangen und "I", um Dein Inventar zu öffnen. Rechtsklick auf das Gebäude oder die Palisade, um einen schemenhaften Grundriss in der Welt bewegen zu können. Um diese Grundrisse zu: Bewegen (vorwärts, links, rückwärts, rechts): W, A, S, D Rotieren (im oder gegen den Uhrzeigersinn): Q, E Höhenanpassung (anheben, senken): R, T Kamerzoom (Hin/Weg): Mausrad Platzieren: Linksklick Verlassen/ Abbrechen: Escape (2x) Zurücksetzen: Enter/Return Taste (zentriert das Gebäude wieder an deine aktuelle Position) Die Farbe des Grundrisses dient als Indikator, ob ein Objekt platziert werden kann oder nicht. Rot Transparent = Ungültige Platzierung. Linksklick hat hier keinen Effekt. Blau Transparent = Gültige Platzierung. Linksklick wird hier das Objekt platzieren. Gold Transparent = Gültige Platzierung. Linksklick wird hier das Objekt platzieren UND nahtlos an ein anstehendes Objekt anknüpfen. Halte "G" gedrückt, um platzierte Gegenstände wieder aufzuheben. Gib /ekinvite in den Chat ein, um Dein Ewiges Königreich öffentlich zu schalten und anderen Spielern die Erlaubnis zum Platzieren von Objekten zu geben. (Jedoch kann nur der Besitzer des Ewigen Königreichs Parzellen platzieren) Weiter Infos und offizielle Ankündigen dazu: Ich hoffe das hilft euch Testern! Quelle: EK quick start guide
  12. Shiro

    CFC Statusupdate 21. Februar 2016

    Hallo liebe Krähen, da sich in den letzten Tagen wieder einiges in unserer Community getan hat und wir ein paar Neuigkeiten präsentieren können, habe ich mich dazu entschlossen eines der bekannten CFC Statusupdates aus dem Forenbereich hier erstmals auch als News zu veröffentlichen. Unterstützung für das Community Team Unser gemeinsames Projekte Crowfall-Community.de wird stetig größer und mit dem Fortschritt den Crowfall durchlebt wollen auch wir weiter Voranschreiten. Seit letztem Sonntag ist deshalb unsere Job Seite live mit welcher wir deutlichen machen wollen, dass wir auf weitere Unterstützung von Crowfall Fans angewiesen sind. Wir werden ständig Aufgaben in allen Bereichen zu vergeben haben und sind dankbar für jede unterstützende Hand. Derzeit haben wir jedoch ein paar speziellere Pläne für die nähere Zukunft und suchen daher ganz besonders nach: Web-Entwicklern Redakteuren Editoren Solltest Du also an einer dieser Aufgaben interessiert sein oder einen interessierten Freund dafür kennen, dann meldet euch bitte unter bewerbung@crowfall-community.de. Neues Teammitglied: FearMe Eine Person kam dem Aufruf bereits mit überzeugenden Argumenten nach und hat sich bei uns als Editor beworben. Ich freue mich daher @FearMe offiziell im Team Willkommen zu heißen. Er selbst beschreibt sich.. Er wird uns dabei helfen mehr Inhalte zu Crowfall in auf die Website zu bekommen. Neben den aktuellen News, offiziellen FAQs und Archetypen Vorstellungen sowie den Community-Inhalten (Videothek und Gilden Index) darfst Du also demnächst mehr persönliche Inhalte erwarten, die Dir ein noch besseres Verständnis über Crowfall verschaffen sollen. Crowfall Community Guides Ein Weg dies zu erreichen sind unsere neuen Crowfall Guides, die inhaltlich in der Hauptverantwortung von FearMe liegen. Mit den Crowfall Guides erweitern wir unser Angebot und bleiben unserer Linie treu. Denn neben den von uns erstellen Guides, kannst Du natürlich auch wieder selbst tätig werden, eigene Guides schreiben und diese veröffentlichen! Ob Handwerksprofi, Archetyp-Spezialist oder einfach nur Crowfall Liebhaber, wer sich in einem Themengebiet besonders gut auskennt und sein Wissen mit der Community teilen möchte, hat dazu ab sofort alle Möglichkeiten. Da wir nicht nur Anreize für eine größere Leserschaft auf Crowfall-Community.de schaffen wollen, haben wir uns für die Mitwirkenden eine Art Ruhmeshalle einfallen lassen. Bist Du bereits Teil dieser Community ist Dir bestimmt schon die Funktion zur positiven Bewertung eines Beitrages aufgefallen. Wir haben diese von einer Positiv/Negativ-Bewertung auf ein schlichtes Gefällt mir geändert. Damit können Beiträge fortan nur mehr positiv bewertet werden, was einen besonderen Grund hat. Einführung der Crowfall-Community Rangliste Durch die CFC Rangliste möchten wir Vielschreibern einen besonderen Platz in unserer Community schaffen. Jeder kann sich durch aktives Mitgestalten der Community einen Namen machen und wir werden diesen zukünftig in Ehren halten. Neben der eigens angelegten Rangliste haben wir die Top 3 Mitwirkenden auch im Seitenbereich des Forums aufgelistet. Diese Listen verweisen auf die jeweiligen Profile, welche Du natürlich ganz nach eigenem Belieben gestalten kannst und als kleine "Werbefläche" nutzen kannst. Ganz egal, ob Du also nun einfach nur der Community helfen möchtest, dein Twitter Konto oder sonstiges bewerben möchtest, wir möchten uns für Deine Mühen damit bedanken! Gilden Index Update Abschließend noch eine kurze Zusammenfassung über die Verbesserungen unserer Crowfall Gilden Datenbank: SEO Optimierter (Wir versuchen hier international Top gelistet zu werden, brauchen dafür aber noch mehr Einträge) Sprachauswahl beim Hinzufügen neuer Gilden in die Datenbank In Arbeit: Neues & Verbessertes Filtersystem Wir hoffen Du bist mit den Neuerungen zufrieden und wie immer freuen wir uns über jegliches Feedback!
  13. Hallo liebe Krähen, da sich in den letzten Tagen wieder einiges in unserer Community getan hat und wir ein paar Neuigkeiten präsentieren können, habe ich mich dazu entschlossen eines der bekannten CFC Statusupdates aus dem Forenbereich hier erstmals auch als News zu veröffentlichen. Unterstützung für das Community Team Unser gemeinsames Projekte Crowfall-Community.de wird stetig größer und mit dem Fortschritt den Crowfall durchlebt wollen auch wir weiter Voranschreiten. Seit letztem Sonntag ist deshalb unsere Job Seite live mit welcher wir deutlichen machen wollen, dass wir auf weitere Unterstützung von Crowfall Fans angewiesen sind. Wir werden ständig Aufgaben in allen Bereichen zu vergeben haben und sind dankbar für jede unterstützende Hand. Derzeit haben wir jedoch ein paar speziellere Pläne für die nähere Zukunft und suchen daher ganz besonders nach: Web-Entwicklern Redakteuren Editoren Solltest Du also an einer dieser Aufgaben interessiert sein oder einen interessierten Freund dafür kennen, dann meldet euch bitte unter bewerbung@crowfall-community.de. Neues Teammitglied: FearMe Eine Person kam dem Aufruf bereits mit überzeugenden Argumenten nach und hat sich bei uns als Editor beworben. Ich freue mich daher @FearMe offiziell im Team Willkommen zu heißen. Er selbst beschreibt sich.. Er wird uns dabei helfen mehr Inhalte zu Crowfall in auf die Website zu bekommen. Neben den aktuellen News, offiziellen FAQs und Archetypen Vorstellungen sowie den Community-Inhalten (Videothek und Gilden Index) darfst Du also demnächst mehr persönliche Inhalte erwarten, die Dir ein noch besseres Verständnis über Crowfall verschaffen sollen. Crowfall Community Guides Ein Weg dies zu erreichen sind unsere neuen Crowfall Guides, die inhaltlich in der Hauptverantwortung von FearMe liegen. Mit den Crowfall Guides erweitern wir unser Angebot und bleiben unserer Linie treu. Denn neben den von uns erstellen Guides, kannst Du natürlich auch wieder selbst tätig werden, eigene Guides schreiben und diese veröffentlichen! Ob Handwerksprofi, Archetyp-Spezialist oder einfach nur Crowfall Liebhaber, wer sich in einem Themengebiet besonders gut auskennt und sein Wissen mit der Community teilen möchte, hat dazu ab sofort alle Möglichkeiten. Da wir nicht nur Anreize für eine größere Leserschaft auf Crowfall-Community.de schaffen wollen, haben wir uns für die Mitwirkenden eine Art Ruhmeshalle einfallen lassen. Bist Du bereits Teil dieser Community ist Dir bestimmt schon die Funktion zur positiven Bewertung eines Beitrages aufgefallen. Wir haben diese von einer Positiv/Negativ-Bewertung auf ein schlichtes Gefällt mir geändert. Damit können Beiträge fortan nur mehr positiv bewertet werden, was einen besonderen Grund hat. Einführung der Crowfall-Community Rangliste Durch die CFC Rangliste möchten wir Vielschreibern einen besonderen Platz in unserer Community schaffen. Jeder kann sich durch aktives Mitgestalten der Community einen Namen machen und wir werden diesen zukünftig in Ehren halten. Neben der eigens angelegten Rangliste haben wir die Top 3 Mitwirkenden auch im Seitenbereich des Forums aufgelistet. Diese Listen verweisen auf die jeweiligen Profile, welche Du natürlich ganz nach eigenem Belieben gestalten kannst und als kleine "Werbefläche" nutzen kannst. Ganz egal, ob Du also nun einfach nur der Community helfen möchtest, dein Twitter Konto oder sonstiges bewerben möchtest, wir möchten uns für Deine Mühen damit bedanken! Gilden Index Update Abschließend noch eine kurze Zusammenfassung über die Verbesserungen unserer Crowfall Gilden Datenbank: SEO Optimierter (Wir versuchen hier international Top gelistet zu werden, brauchen dafür aber noch mehr Einträge) Sprachauswahl beim Hinzufügen neuer Gilden in die Datenbank In Arbeit: Neues & Verbessertes Filtersystem Wir hoffen Du bist mit den Neuerungen zufrieden und wie immer freuen wir uns über jegliches Feedback! Ganzen Artikel lesen
×
×
  • Neu erstellen...