Jump to content

Crowfall News

All News, Information and most relevant Topics about Crowfall and its community.

  • Die Prüfung von Zaleena

    Ein verspäteter Nachtrag: Die zweite Prüfung der Götter im Namen von Zaleena, Tochter der Schlangen, fand in einem Zeitraum von zwei Wochen statt. Die aktivsten Spieler jeder Fraktion konnten das Abzeichen von Zaleena in Gold für sich beanspruchen. Jeder teilnehmer der Kampagne erhielt zumindest ein silbernes Abezeichen.

    Die genaue Verteilung von silber und goldenen Abzeichen:
    Erstplatzierte Fraktion: Die Top 30 Teilnehmer erhalten das goldene Abzeichen von Zaleena. Zweitplatzierte Fraktion: Fraktion: Die Top 20 Teilnehmer erhalten das goldene Abzeichen von Zaleena. Drittplatzierte Fraktion: Die Top 10 Teilnehmer erhalten das goldene Abzeichen von Zaleena. Wie bereits erwähnt erhielten jedoch alle Teilnehmer der Kampagne, sofern sie es auf die Punktetabelle geschafft hatten, ein silbernes Abzeichen.
    Unabhängig von der Seltenheit des Abzeichens gewährt das Abzechen von Zaleena +3 % Blutungsschaden über Zeit. Die goldenen Abzeichen sind daher rein kosmetisch und eine Darstellung der besonderen Leistung.

    0 comments
  • Ein großes Dankeschön.. in Krugform!

    Wie bereits in einer der Fragen und Antworten Sessions angesprochen, vergibt ArtCraft Entertainment derzeit kleine Dankeschön-Accessoires für Deinen Charakter, solltest Du Dich für einen gewissen Zeitraum auf die Testserver von Crowfall begibst. Im Februar war die Belohnung ein goldener Krug, den Du erhältst, wenn Du zumindest 4 Stunden lang auf den Testservern aktiv gewesen bist. Bereits im Januar gab es für ausgiebiges testen einen silbernen Krug.
    Die Belohnugen sollen als Anreize dienen, um Spieler von der LIVE Umgebung auch in die aktuellen Tests zu bringen, um notwendiges Datenmaterial sammeln und auswerten zu können, sodass künftige Patches möglichst stabil und fehlerfrei auf die LIVE Server aufgespielt werden können. Diese Anreize in From von Accessoires kennt man mittlerweile auch aus den Kampagnen (Prüfungen der Götter) und werden für die Tests auch weiter angeboten. So gibt es beispielsweise für Tests im März den grünen Krug des Neids.
    Derzeit sind die meisten Tests für die Zugangsgruppen der Pre-Alpha 1 bis Beta 3 zugänglich und erlauben es somit am Belohnungssystem teilzunehmen. Wir also einen Blick auf die aktuellen Ankündigungen nach Snap-Tests oder geplanten Events auf der Crowfall Testumgebung, um die Belohnungen abzustauben.

    0 comments
  • Ein leckeres Update

    Mit der Crowfall Pre-Alpha 5.8 führte ArtCraft Entertainment eine Vielzahl an neuen Kochrezpten, mit der Intention das Handwerk sowie das allgemeine Spielgefühl zu verbessern, ein. Für die Entwickler war es dabei weniger eine Herausforderung sich interessante und unterhaltsame Rezepte einfallen zu lassen, als das Kürzen dieser Liste voller Ideen auf ein Maß bei dem die Umsetzung und Implementierung in einem angemessenen Zeitfenster stattfinden könnte. Wenn man einen Game Designer nach der Schwierigkeit in der Entwicklung fragen würde, erhält man selten "Ideen" als Antwort.. Viel mehr ist es der Umfang und die zeitliche Komponente bis zur Einführung, die einem vor großen Herausforderungen stellt.

    Dies bedeutet nun, dass trotz der Einführung zahlreicher Neuerungen speziell für den Beruf des Kochs, noch viele weitere Ideen im Laufe der Zeit ihren Weg ins Spiel finden werden. In einer frühen Phase der Konzeptionierung des Berufes veranstaltete ArtCraft einen Livestream zum Thema Kochen und holte sich Inspiration aus der Community. Viele der vorgeschlagenen Rezepte fand das Entwicklerteam so gut, dass sie diese nun ebenfalls in Crowfall implementiert haben oder noch werden.

    Ein der komplexeren Ideen aus der Community war das Konzept von speziellem Essen, abhängig von Klasse beziehungsweise Volk. Auch diese kam besonders gut im Studio an, jedoch wird die Implementierung dieses Vorschlages mit sicher noch eine Weile auf sich warten lassen. Neben der Inspiration aus der Fangemeinde hat man sich selbstverständlich auch selbst noch einige Besonderheiten einfallen lassen. So überlegt man besondere Kochrezepte, die beispielsweise nur ein einziges Mal gekocht werden können, saisonabhängig sind oder - selbstverständlich - deren Speisen Verstärkungen und sonstige Boni gewähren, einzuführen.

    Kurzfristig gesehen dürfe man sich auf weitere Rezepte freuen, die beispielsweise Goldene Äpfel, Zombie Gedärme, Ginseng oder Alraunenwurzeln als Sonderzutat erfordern. Außerdem kommen weitere Rezepte wie Borschtsch, Pfannkuchen, Pasteten und einige Getränke hinzu, um den Hunger stillen zu können. Die größte Veränderung wird jedoch sein, dass Sonderzutaten wie Kaffeebohnen, Reis oder Kartoffeln nun erstmals auch in der Wildnis und als Beute gefunden werden können und nicht mehr ausschließlich bei Händlern zu kaufen sein werden.

    0 comments
  • Platz für Dein Zeug

    Inventar Typen
    There are three locations where inventory is kept; I will describe all 3 below.
    Personal inventory - Default hotkey: I - These are the items your character is carrying. Items in your pack can be looted by other players when you are killed, but any items that you have equipped are not lootable.
    Spirit Bank - Default hotkey: B - This is commonly referred to as the SB and is accessible to all characters on your account. The Spirit Bank is gated by a set number of Imports and Exports, depending on the ruleset of your current campaign. Check the bottom of the inventory window to see how many more items you can pull from or place into it. (Continue reading for tips and tricks from other players for maximizing use of your Spirit Bank.)
    World Bank - The World Bank (sometimes referred to as the local bank) is represented by chests located at forts, keeps and the faction temple. If you’ve been harvesting out in the wilds, unload that juicy stack of epic copper when you are running by a fort your faction owns to get it out of your inventory. When you are safely back in the faction temple, you can pull it back to your local inventory to either your Spirit Bank or to use.
    [Note: The local banks are very small right now, but this is a (temporary) technical limitation that will be removed before launch. We have promised to add local chests/containers for shops & houses, too, but that feature is not yet available. (It will also be in before launch.) - J. Todd Coleman]
    Verwalte Dein Inventar
    Now that you know the variety of storage available, let’s talk about their risks.
    If you unlock a character from a campaign, all of its personal inventory, all of its inventory in campaign chests and all of its equipped items are destroyed. Likewise, if you move a character from an Eternal Kingdom into a campaign, all of its equipped items and local inventory are destroyed.
    Overflow happens when your inventory (personal or Spirit Bank) is given more items than it can hold or an item requires a specific layout of empty boxes to hold it. For example, a vessel is 2 squares across and 3 squares high. If I were to give you a vessel — LOL …. damn, that’s funny … give you … whew, I am tearing up — okay, so if I were to trade you a vessel and the only available space in your personal inventory were the first eight slots on the top line, the trade would be a success but the vessel would not appear in your inventory. An “overflow” message would appear, and you would need to clear out the proper spacing needed for the item.
    This issue is common with players that Import their Eternal Kingdom-related purchase. If your Spirit Bank already has items in it, a large influx of buildings, building pieces and parcels may not fit. You’ll see an “overflow” message letting you know that you will not be able to add additional items to your Spirit Bank until you’ve cleared out space either by using the excess items, offloading them into another of your inventory storage areas or discarding/sacrificing them.
    Tips von anderen Krähen
    One of the amazing aspects of Crowfall is that it has a strong pull to many different types of players. I reached out to a few ‘special’ players that I have been keeping my eye on. These players are gatherer and crafters of the highest level. If there were a Hoarders: Crowfall Edition television show, I would expect many of them to be episode-worthy. I wanted to gather more than just my point of view on inventory management so I asked them the following question, and they were kind enough to send me some responses. While many of these insights come from hardcore guild players, many of their ideas and concepts translate well to managing anyone’s inventory.
    How do you decide what to keep from an inventory point of view, and what is the one thing you know now about inventory management that you wish you’d known when you were a new player?
    Gradishar - Winterblades NA
    I keep everything of value; only things that can’t be sacrificed or otherwise used are discarded. The one thing I would encourage new players to focus on is organization. Consolidate your resources to maximum stacks before exporting them to avoid wasting import/export limits.
    Surelia - KDS EU
    It’s more about the focus on distribution and the management of resources for the gatherers and crafters. I would encourage new players to always have two golden apples in their Spirit Bank just in case they accidentally eat one as you try to claim a keep. They should also learn what is of value. If not of value, get rid of it.
    Cammie - Caldera EU
    Cammie: I hold onto everything that I know is valuable to crafters of every profession. I try to trade them as fast as possible because my own materials take up a lot of space, but I make sure not to throw away anything another crafter could find useful (unless I am completely out of inventory space, which has never happened). I throw away plants or poor/basic materials as I usually have a very small amount of them (less than five) and things that aren’t usable (soul gems). When I started out, I wish I’d been given a list of materials that are really important and those that I should not force myself to keep. I wish I knew which amounts were considered to be “a lot”, as I thought one stack of “Common” hide is a really high amount before I learned differently.
    Udienow - Caldera EU
    Caldera leverages their Discord to keep track of what the guild needs and help their gatherers communicate with each other. The guild leverages a structured Quartermaster system to help our guild better manage the resources we have and the resources we may need. I suggest that new players try to max out amounts before you place items in your Spirit Bank. You only have so many imports and exports. You do not want to waste them.
    Srathor - Undead Lords NA
    I keep what is useful, which is almost everything. Due to having multiple accounts, everything has a direct use. (It would be the same if I had a single account and the guild would then keep everything.) The pressure to maximize storage gets to be considerable with five different quality values for everything and hundreds of variations. For new players, remember Ctrl+Right Click to consolidate a stack and Shift+Right Click to split a stack. Build a layout for storage and use it, remember clutter wastes time, so be ruthless in where things go.
    Truhen in der Wildnis
    As always I like to try and share a single value-added tip clear at the bottom of the article as a bonus for those willing to struggle through the word salads I sometimes kick out. There is another type of inventory. It’s not useful in all cases, but can be of value if you find yourself in need of trading to a guild or party member. You will often find random chests scattered around the world. They are trade chests that usually have some food and occasionally some crafting materials. A party can stop at one of these chests, dump out their loot and then players can pull from the chest with just a mouse click rather than using the trade interface to pass items to one player at a time.
    But use caution! When you drop loot into one of these chests to trade between your team, that box is susceptible for any player to loot. I find it a quick way to make sure all the team has food, to spread out building materials and to divvy up the loot from a successful motherlode harvesting run.

    0 comments
  • Fragen und Antworten: Februar 2019 - Accessoire

    Talente und Leveln
    Das Talente- und Levelsystem wurde mittlerweile in Crowfall implementiert, die Adjustierung der Zahlen wird ein fortlaufender Prozess der Entwicklung werden. Mit fortschreitendem Level erhält man neue Talente. Das System wurde so designt, dass neue Spieler einfach an das System herangeführt werden.
    Dennoch weißt Design Director Thomas "Blixtev" Blair darauf, die Talentpunkte nicht zu früh und unüberlegt auszugeben. Man wird selbst bei maximaler Stufe nicht ausreichen Punkte erhalten, um alle Talente freischalten zu können. So ist es notwendig sich den passenden Talentpfad schon vorab zu überlegen, um auch an Höhepunkte des Talentsystems zu gelangen.
    Disziplinen
    Das Pre-Alpha 5.8.3 Update (seit Anfang Februar 2019 auf der LIVE Umgebung) beinhaltet einige Änderungen bei den Diszplinen von Crowfall. Man hat die Verschiebung einiger Disziplinen in die Talentbäume in drei Phasen unterteilt. Mit dem aktuellen Patch befindet man sicher derzeit in Phase 2, in welcher man die Herrschafts-Disziplinen aus dem Spiel entfernt. So sind beispielsweise die Waffenherrschaften nun nicht mehr vorhanden.
    Die Fähigkeiten, die mit Hilfe dieser Disziplinen freigeschalten wurden, sind nun durch andere Disziplinen erhältlich. Man hat sich für diese Verschiebung entschieden, da die Prestigeklassen mittlerweile bereits den Zweck erfüllen, der damals für die Herrschafts-Diszplinen vorgesehen war. Im Grunde wollte man damit jeder Klasse mehr Variation durch unterschiedliche Entwicklungsmöglichkeiten gewähren, um so den individuellen Spielstilen entgegen zu kommen.
    Sobald man in Phase 3 dieser Verschiebung ankommt, werden auch einige Große Disziplinen in den Talentbäume übernommen. Dadurch wird es künftig auch einen Tab für "Mini-Talentbäume" geben. Mehr Informationen diesbezüglich erhalten wir in Kürze.
    Erste sanktionierte Kampagne
    J. Todd Coleman, Creative Director und ArtCraft Co-Founder erläuterte die Gründe hinter der Verzögerung der ersten sanktionierten Kampagne:
    Man möchtesich einige Elemente des aktuellen Builds noch einmal ansehen und verbessern. Vieles, dass in den Plänen und Design Unterlagen gut geklungen hat, hat im LIVE Betrieb nicht funktioniert wie angedacht. Client und Server Performance sind noch nicht auf dem Niveau, das notwendig erscheint, um der sanktionierten Kampagne grünes Licht zu geben. Der nächste große Meilenstein wird einige Fehlerbehebungen beinhalten, um die bestmöglichen Erfolgaussichten für die erste sanktionierte Kampagne zu gewähren. Prüfung der Götter
    In der Zwischenzeit hat ArtCraft jedoch die nächstbeste Alternative zu der sanktionierten Kampagne ins Leben gerufen - Die Prüfung der Götter. Hierbei handelt es sich um eine Serie von Kampagnen, die jeweils einem der Gottheiten von Crowfall gewidment sind. Teilnehmer dieser Kampagne haben die Möglichkeit Accessoires als Belohnung am Ende der Laufzeit zu erhalten. Diese verleihen dem Spieler neben der visuellen Anerkennung (die Gegenstände sind an der Rüstung sichtbar) auch einige Bonuswerte. Beispiele hierfür sind Accessoires für den Gürtel, dem Rücken oder als Abzeichen an der Brust. Diese Accessoires können nicht geplündert oder hergestellt werden und haben keine Haltbarkeit. Mehr Informationen findest Du hier.
    Test Krüge

    Um auch der Teilnahme an der Crowfall Testumgebung (neue Builds werden auf den Testservern verfügbar sein) einen Anreiz zu geben, erhalten Spieler auch hier einen besonderen Test-Krug, der auf dem Charaktergürtel befestigt werden kann.
    Um sich diesen Krug zu verdienen, muss auf dem Testserver vier oder mehr Stunden pro Monat gespielt und getestet werden. (Gemessen wird die eingeloggte Zeit!).
    Teilnehmer im Februar erhielten einen goldenen Krug. Für die Teilnahme an Tests im März gibt es noch einen silbernen Krug. Außerdem wurde den Testern von Dezember bis Jänner ebenfalls ein silberner Krug als Zeichen der Dankbarkeit für die frühen Testphasen von Pre-Alpha 5.8 gewährt.
    Sieh es Dir an
     

    0 comments
  • Die Prüfung von Malekai beginnt

    Die Prüfung von Malekai, die erste Crowfall Kampagne mit einer Belohnung am Ende der Laufzeit, startet am 12. Februar 2019 um 23:59 Uhr europäischer Zeit und läuft bis 26. Februar 23:59 Uhr.
    Die Prüfung der Götter
    Wie bereits berichtet laden die Götter von Crowfall zum Überlebenskampf. Belohnt werden die tapfersten und erfolgreichsten Streiter jeder Kampagne. Mehr Informationen zu den Prüfungen der Götter findest Du hier:
    Die Saga ist Deine Geschichte
    Mit der zunehmenden Laufzeit der Kampagnen werden die Prüfungen der Götter auch zu den ersten epischen Geschichten über die Ereignisse und Erlebnisse dieser Kampagnen. Am Schluss wirst Du Dich im Rückblick auf die Prüfung von Malekai an erfolgreiche, aber auch bitterliche Momente zurückerinnern. Auch wir würden uns über Berichte rund um das Geschehen aus Deiner Perspektive freuen. Teile Deine Screenshots, Erfahrungen, Videos, Gifs, etc. mit uns und sieh, worüber andere Spieler berichten.
    Die englischsprachige Gilde KSD hat schon vor Beginn der Kampagne mit einem Trailer den Start der ersten Götterprüfung eingeläutet:
    Streamer gesucht
    Außerdem sucht ArtCraft Streamer für ihren offiziellen Twitch Kanal auf dem Du Deine Abenteuer in Crowfall mit einer weiten Audienz teilen kannst. Wenn Du denkst, Du hast das Zeug dazu bewirb dich per Mail an community@crowfall.com mit einem Link zu Deinen kürzlich gestreamten Inhalten.

    0 comments
  • Gründer-Update: Änderungen am Punktesystem

    First, the basics:
    Most of you know this, but I’ll repeat it for the benefit of our readers. The foundation of Crowfall is time-limited, competitive world servers. Each of these is servers unique — a sprawling Throne War that covers a handful of game worlds. When we say each Campaign is unique we mean it: the maps are unique, the rules are unique and the outcomes are unique.
    Since last December, we’ve been running these in pairs: we launch one campaign in the US with a start and end time generally centered on CST and one in the EU with a start and end time generally centered on CEST. We start and end these on the same day, and because we allow U.S. and E.U. players to play together we must keep them both running the exact same version of the software.
    This staggered scheduling effort is by design so that the most important moments (the early land rush, the nightly siege windows and the inevitable end-of-campaign carnage) will coincide with the work and RL schedules of most of that campaign’s participants. We also run the campaigns linearly; we start new campaigns as soon as the old ones come to an end.
    Here’s the unique challenge: What happens when we need to change the rules between versions?
    The next game update version in the pipe (5.8.2) includes significant balance changes related to scoring of victory points. These changes are the result of feedback from our players, including an insightful review of The Strategy Game by veteran MMO player, and early Crowfall supporter Blazzen. Blazzen’s assessment highlighted some of the challenges that can arise if the capture bonus jeopardizes the strategy game rather than enhances it. He points out that it is important not to “overly incentivize “flipping” or “trading” capture locations” and that “holding and defending your capture points should always be the best option.”
    Blazzen’s feedback combined with our own tracking and analysis lead us to initiate further changes. This evaluation was done by our own Thomas “Hanseshadow” Eidson. His goal was to analyze the scoring data generated post-release of the catch-up bonus. His analysis led to further refinements to ensure that, “while a faction can pull ahead, a campaign is not predictably won and abandoned.” You can check out his update offering a look at the latest balance changes to the scoring and bonus system.
    Since US and EU campaigns are on the same version that means, by definition, we can’t change the scoring without doing so in the middle of one of those campaigns. The same thing goes for all our design data: crafting recipes, skills, powers, items, you name it. Eventually we’ll try to move some of this stuff to versioning and maintain multiple data repositories for different versions, but that’s a significant undertaking and not worth doing when the underlying data structures are still in flux.
    The upshot of this is, in order to be able to move as quickly as possible, and to be responsive to your feedback, we need to be able to change the rules out of from under you in mid-campaign. I know it’s a bit strange, but it’s the quickest way to iterate — and as we move to longer and longer campaigns, that becomes even more important.
    So, here is my proposal:
    Right now, while we are in pre-alpha running non-sanctioned campaigns, we change stuff when we need to. It may result in some scoring issues, but that’s the lesser of the evils if it helps the overall development of the game move forward. When we run sanctioned campaigns, we try to avoid this at all costs. We limit these changes only to issues that are game breaking or that everyone agrees are fundamental (i.e. the problem is bad enough to warrant “putting our finger on the scale”). Once we get to launch (and beyond), we try to minimize this — and by that point, the versioning should be in place to make it easier to support multiple scenarios at once. To this end, we’ll be making the changes to the scoring today as part of the 5.8.2 update. We’ll be doing it this morning before the EU and US campaigns complete.

    0 comments
×
×
  • Create New...