Jump to content
Sign in to follow this  

Verbesserungen am System der Belagerungsfenster


Shiro

Einer der Eckpfeiler in der Vision für Crowfall ist, dass sich die Spieler für die Mehrspieler-Thronkriegsschlachten zu Fraktionen oder Gilden zusammenschließen. Die Idee ist einfach und überzeugend: Die Spieler können die Festung(en) auswählen, die sie erobern möchten, und treffen dabei strategische Entscheidungen, die letztendlich zu Sieg oder Niederlage in der jeweiligen Kampagne führen.

Gute Kämpfe erfordern jedoch ausreichend Spieler auf beiden Seiten. So ist die Eroberung eines leeren Standorts vielleicht effektiv, Spaß macht sie aber wohl eher nicht. Daher ist es ACE bewusst sowohl den Angreifern als auch den Verteidigern die gleichen Möglichkeiten bieten zu müssen, Angriffe und Verteidigungen ihrer Festungen einzuleiten, wenn in diesen Schlachten eine (relativ) hohe Zahl von Kämpfern garantiert sein soll. Dafür erfolgt zunächst eine Benachrichtigung.

Eine wichtige Beobachtung, die man während der Tests hinsichtlich des Spielerverhaltens gemacht hat, war, dass der Besitz von Forts häufig unangefochten bleibt. Wenn man nun die Spieler als Ressource betrachtet, die an diesen Standorten benötigt wird, dann gibt es ein ganz offensichtliches Problem: Die Anzahl der verfügbaren Spieler ändert sich erheblich im Laufe eines Tages oder eines Wochenendes.

Bei den Forts war das bisher kein Problem, da diese über ein nächtliches "Belagerungsfenster" aktiviert werden. Spieler wissen also genau, wann und wo sie andere Spieler antreffen werden, wenn sie an PvP-Kämpfen in der Kampagne teilnehmen wollen. Der Nachteil der Zeitfenster für die Forts ist, dass das aktuelle System nur ein Fenster jede Nacht unterstützt, was zu häufig ist, da dies bedeutet, dass die Verteidiger jede Nacht verfügbar sein müssen, um ihre Festung zu verteidigen.

Um diesen Problemen zu begegnen, werden die Entwickler wichtige Änderungen am Belagerungsfenstersystem einführen:

  1. Es werden für alle wichtigen Kontrollpunkte Belagerungsfenster eingeführt: Ab sofort werden Kastelle UND Forts nach einem bestimmten Zeitplan aktiviert
  2. Man hat den Zeitplan detaillierter gestaltet, sodass man zu Spitzenzeiten nun mehr Fenster und während der "Nachtschicht" weniger Fenster öffnen kann. Wenn ein Spitzenfenster also beispielsweise achtmal so viele Spieler hat, wird man während dieser Zeit achtmal so viele Eroberungspunkte anbieten.
  3. Zu Beginn werden zunächst immer alle Parteien benachrichtigt. Dafür fügen die Entwickler der Kampagnenrangliste einen "Belagerungszeitplan" hinzu. Dort wirst Du auf einen Blick sehen können, welche Eroberungspunkte es innerhalb der nächsten 24 Stunden geben wird und wo.

Dabei wird es an Wochenenden und zu Spitzenzeiten aufgrund eines höheren Spieleraufkommens eine stärkere Aktivität geben.  Zu Nebenzeiten, also beispielsweise früh am Morgen, wird es weniger Belagerungsfenster (Forts) bzw. gar keine Belagerungsfenster (Kastelle) geben.  Dadurch können die Fraktionen beruhigt schlafen, in dem Wissen, dass ihre Kastelle und Forts vor Angriffen sicher sind (Außenposten sind hingegen zu jederzeit angreifbar).

Crowfall Belagerungs Timer

Während ArtCrafts Gameplay-Programmierer damit beschäftigt waren, dieses System zu kodieren, habe Thomas “Hanseshadow” Eidson ein Zeitplan-Tool gebaut, mit dem die Design-Abteilung bestimmten Kastellen und Forts schnell Daten zuordnen kann, die der jeweiligen Spieleraktivität entsprechen. Mit diesem Tool wird während der gesamten Kampagne der Zeitplan für bestimmte Kastelle und Forts angezeigt. Ein weiterer positiver Nebeneffekt dieses Systems besteht darin, dass die Designer mit der grafischen Darstellung des Zeitplans schneller eventuelle Probleme erkennen und beheben können – idealerweise so schnell, dass die Spieler nicht davon beeinträchtigt werden.

Wenn Du meinen vorherigen Artikel über das Cluster Generation Ttool gelesen hast, kennst Du ja schon meinen "Clusterizer", mit dem ArtCraft sicherstellt, dass die Weltzonen von Crowafll für jede neue Kampagne korrekt (und automatisch) miteinander verbunden werden. Jetzt sind auch die Belagerungsfenster im Clusterizer-Tool integriert.  

Bei der Erstellung neuer Weltkarten lädt der Generator nun Zeitplandaten für die Forts und Kastelle dieser Kampagne und zeichnet diese auf. Die Zuordnungsfunktion stellt sicher, dass die Belagerungsfenster während der gesamten Kampagne ausbalanciert sind und der (ziemlich standardmäßigen) Kurve des Spieleraufkommens entsprechend verteilt sind – soll heißen, je nach hohem, mittlerem und niedrigem Spieleraufkommen pro Wochentag. Anhand des Verteilungsdesigns wird in der gesamten Welt ein Gleichgewicht geschaffen, sodass die Spieler während der Kampagne bestmöglich wertvolle Kastelle und Forts angreifen und verteidigen können und immer auf dem Laufenden sind, wo es aktuell und in der unmittelbaren Zukunft am wahrscheinlichsten Kämpfe geben wird.

Noch ist das neue Tool für die Zeitplanung der Belagerungsfenster nicht zum Testen bereit, viel fehlt aber nicht mehr!  Sobald es auf dem TEST-Server veröffentlicht ist (sehr bald), sagen wir Dir natürlich Bescheid, sodass Du Dir die Änderungen selbst anschauen kannst.

Source: https://crowfall.com/de-DE/news/articles/siege-window-improvements


Sign in to follow this  


User Feedback

Recommended Comments

There are no comments to display.



Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...