Zum Inhalt springen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Gründer-Update: Re­sü­mee zur Jahresmitte 2018


Shiro

Mehr als die Hälfte dieses Jahres ist bereits um - Zeit für die Gründer von ArtCraft Entertainment Inc. ein Fazit zu den ersten sechs Monaten zu ziehen und einen Ausblick auf kommenden Moante zu werfen.

ArtCraft ist mit einer neuen Investitionsrunde von insgesamt 6 Millionen USD ins Jahr gestartet. Dank dieser Geldmittel könne man nun die Entwicklung des Spiel endgültig finanzieren, ein paar Inhalte hinzufügen, die das Studio unbedingt wollte (sich aber bis dahin einfach nicht leisten konnte), und etwas Geld für Marketing nach dem offiziellen Launch auf die hohe Kante legen. Zusätzlich konnten die Entwickler auch an anderen Fronten Fortschritte verzeichnen – diese werden in den kommenden Monaten näher vorgestellt. Darunter:

Vertrieb in Russland

ArtCraft Entertainment Inc. hat es zwar noch nicht öffentlich angekündigt, aber man hat kürzlich mit einem Partner einen Vertrag für den Vertrieb von Crowfall in Russland und in den GUS unterzeichnet!

In vielerlei Hinsicht ähnlich wie bei der Vereinbarung mit Travian Games in Europa wird dieses Unternehmen (das zu einem späteren Zeitpunkt offiziell bekanntgeben wird) für den Betrieb vor Ort, das Server-Hosting, die Verrechnung und die Lokalisierung zuständig sein. Die Gründer von ACE freuen sich immer, neue Spieler erreichen zu können, und in diesem Fall ist man davon überzeugt, dass die einzigartige Vision (und der PvP-Fokus) Crowfall zu einem großen Erfolg in dieser äußerst umkämpften Region machen könnte.

Solltest Du aktuell bereits von Russland aus spielen, wird sich in nächster Zukunft erst einmal nichts ändern – Du kannst Dich aber schon mal auf eine verbesserte Kommunikation und einen besseren Service und Support einrichten, je näher der Launch rückt. Mehr zu diesen spannenden Neuigkeiten gibt es später im Jahr!

Technologielizenz

Eine weitere erfreuliche Neuigkeit ist, dass man eine Vereinbarung zur Lizenzierung der MMO-Technologiebasis für ein anderes Unternehmen getroffen hat, als Starthilfe für dessen nächsten großen Titel.

Das mag vielleicht etwas verwirrend sein, denn wenn über „Game Engines“ gesprochen wird, sind meistens „Rendering Engines“ wie Unity oder Unreal gemeint. Rendering Engines arbeiten jedoch nur mit Frontend-Technologien, dem Code (und den Tools), anhand derer man auf dem Bildschrim optisch ansprechende Grafiken erzeugen kann.

Das Studio aus Textas spricht bei dieser Ankündigung hingegen über die „MMO Engine“ hinter Crowfall, die ALLE Backend-Technologien umfasst, die ein MMO zum Laufen bringen: Accounts, Persistenz, Charaktere, Gegenstände, Inventar und Ausrüstung, Monster, KI, Kräfte, Völker, Klassen, Zonen ... Hunderte (Tausende?) ineinandergreifende Systeme, dank derer eine virtuelle Welt funktioniert. Zum offiziellen Launch wird man über 10 Millionen USD in die Technologiebasis investiert haben, eine perfekte Starthilfe für ein neues Online-Spiel mit ähnlichen Mechaniken.

Warum ArtCraft dieses Geschäft ausgerechnet jetzt abschließt? Natürlich als Finanzspritze! Es erlaubt dem Studio umgehend weitere Ingenieure für Crowfall anzuheuern, um an der Optimierung, der Fehlerbehebung und am Feinschliff zu arbeiten.

Wie bei der oben erwähnten Vereinbarung für den Vertrieb in Russland gibt es auch hier jede Menge Details, über die man (noch!) nicht sprechen möchte. ACE hat jedoch bereits ein paar wichtige neue Stellen in diesem Bereich besetzt und Du wirst schon bald mehr dazu erfahren.

Spieltests

Rückkehr zur halbjährlichen Review:

Im März diesen Jahres wurde die Version 5.5 auf die LIVE-Testumgebung aufgespielt. Schon damals konnten man ein tolles Momentum verzeichnen, das sogar noch übertroffen wurde, als im Mai dann Version 5.6 veröffentlicht wurde. Zu spüren ist das bis heute. So sehen die Entwickler erste von Spielern geführte Märkte und eine boomende Spielerwirtschaft. Außerdem gab es mit 5.6 die erste willkürlich bevölkerte Kampagnenwelt.

Auf diese Technik aufbauend wird 5.7 Mehrwelt-Kampagnen zu bieten haben, und zwar mit ...

  • Einzigartigen Weltkarten – Berge, Flüsse, Täler, Kastelle, Forts und alles Mögliche mehr – ganz einfach auf Knopfdruck,
  • Kampagnen mit den vier Jahreszeiten (Frühling – Sommer – Herbst – Winter),
  • Tag/Nacht-Zyklus mit dynamischer Beleuchtung (Sonne und Mond auf ihren Himmelsbahnen) und
  • Der Hungersseuche, die zur Mitternachtsstunde beginnt und sowohl Monster als auch Ernteressourcen verdirbt, während sie sich (unwiderruflich) über alle Welten hinweg verbreitet und mit jeder Jahreszeit bis zum Ende der Kampagne immer mehr Boden gewinnt!

Dabei handelt es sich um einen weiteren großen Fortschritt im Gameplay, da das Element ZEIT in Version 5.7 nun eine wichtige Rolle einnimmt und jeder der einzigartigen, dynamischen Welten Leben einhaucht (bzw. mit Tod überzieht).

Diese Woche haben Ingenieure mit den internen Tests von 5.7 begonnen - Du wirst also schon ganz bald mit dieser Version auf dem TEST-Server rechnen können!

Was steht 2018 noch an?

Wie Du siehst, konnte man bisher ein großartiges Momentum verzeichnen – ArtCraft weiß aber auch, dass ein paar der Systeme noch nicht ganz einwandfrei funktionieren, weswegen man die Entwicklung weiter verlangsamt, um sich noch einmal auf die Überarbeitung von Dingen zu konzentrieren, die der Spielerschaft nicht gefallen.

So lautet die Entwicklungsphilosophie auch weiterhin: Das Spielerlebnis steht an oberster Stelle. ACE ist der festen Überzeugung, dass dies der richtige Weg für das Studio ist. Diese Änderungen haben aber natürlich ihren Preis, denn eine Überarbeitung von Kernsystemen bedeutet nun mal auch, dass man noch etwas mehr Zeit benötigt, bevor das Spiel endgültig veröffentlicht werden kann. Der Soft Launch wird daher wohl nicht bis zum Ende des Jahres erfolgen können.

Natürlich wissen die Gründer J. Todd Coleman und Gordon Walton, dass viele Spieler angesichts dieser Neuigkeiten enttäuscht sein werden, auch sie sind sehr enttäuscht. Diejenigen unter euch, die sich jede Woche aufs Neue in die Spieltests stürzen (Hut ab!), werden von diesen Neuigkeiten wahrscheinlich nicht überrascht sein.

Für das Entwicklerstudio muss einfach an erster Stelle stehen, ein tolles Spiel zu machen. Die Entscheidung, den Launch zu verschieben, fällt den Gründern nie leicht, doch wenn man die Wahl hat, es richtig zu machen, oder es einfach als erledigt zu betrachten, werden sie sich immer für die erste Alternative – die einzig richtige – entscheiden.

Momentan sieht es so aus, dass ArtCraft Entertainment Inc. gegen Ende des Sommers mit der Alpha-Testphase von Crowfall beginnen und dann stramm auf die Beta zumarschieren wird.

Zusammenfassung

Bisher war es ein fantastisches Jahr für Crowfall! Und die Gründer möchten sich bei allen für die Geduld während dieses Prozesses, den unermüdlichen Einsatz beim Testen und der Leidenschaft bedanken, mit der die Spieler sich bei der Entwicklung ihrer Vision unterstützt.

Ist die Verschiebung des Launches eine Überraschung für Dich?

Quelle: https://crowfall.com/de/news/articles/founders-update-mid-year-check-point-2018/


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


Rückmeldungen von Benutzern

Recommended Comments

Keine Kommentare vorhanden



Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×