Zum Inhalt springen

Crowfall Neuigkeiten

Alle News, Infos und aktuelle Themen rund um Crowfall und dessen Community.

  • In einer weiteren Ausgabe von Crowfall Live lässt Art Lead Dave Greco die Community an seiner Arbeit an seinem neuesten Werk teilhaben – thematisch perfekt auf den Monstermonat abgestimmt: Die stilisitsche Schaffung von Monstern in Crowfall. Wenn Du schon einmal einen Blick auf den neuen Zentauren werfen möchtest oder an Daves Tipps zu Photoshop interessiert bist, solltest Du Dir dieses Video on Demand vom vergangenen Livestream auf gar keinen Fall entgehen lassen.
     

  • Von den Entwicklern

    • Hi @Nebuchad if you're still looking for a guild, check out this section of the forum: https://community.crowfall.com/forum/5-guild-recruiting/ Good luck and I hope you will find some friends soon to play with and roam the worlds of Crowfall! Cheers, Minke Zum Beitrag
    • If this is still happening it's always quickest to email support@crowfall.com to get help! Zum Beitrag
    • It is our firm policy not to discuss a player with a third party. As stated before, if you have concerns about a member of the community, please contact support@crowfall.com. Zum Beitrag
    • You can download the TEST and LIVE patch client from https://crowfall.com/en/client/ 5.8.1 Patch Notes and Known Issues After your playtest session, please share your feedback here and tell us about any bugs or anomalies you encountered. If you encounter disconnection problems, showstopper bugs or any other issues preventing you from entering or playing the game, please send an email as well as your client logs* to Support@Crowfall.com. *Client logs can be found under your game directory in the "Download" folder. Your client log should look something like this: CrowfallClient_26452_[Computer Name].log Zum Beitrag
    • Welcome to Crowfall Pre-Alpha Build 5.8.1 Welcome to The March to The First Campaign To report any issues, bugs, or feedback you have for this playtest session, please go here: For an up-to-date list of known issues please go here: 5.8.1 Known Issues Campaigns: Tooltips and siege information should now be visible in the map. Several updates and rebalancing have been done to adjust the catch up mechanic and capture bonus for outposts, forts, and keeps. General Powers: UI: Rage regeneration amounts now show up in the Details section. Multiplexing fixes to many of the powers which are showing too many flytext or fx notifications. Class Powers: Confessor: Basic attacks 1, 2: Both attacks damage was incorrectly set to old animation timings, damage is now correctly set higher. Condemnation: Now deals Special damage instead of AoE damage. Absolution, Weapon damage and Base damage was set too low for 5 stacks of Sin. Redemption: Damage values were slightly lower than they should have been. General Bug Fixes: Weather patterns presents have been adjusted to sync with SFX. Updated the backing of the catchup mechanic and moved the buff tray down to give it "buffer" space. Fixed a bug in determining an item's xp value for crafting where if there was a sacrifice override value, it would double-count the stack size. Zum Beitrag
    • You might want to take another look. It looks like the discount was applied to your purchase. Zum Beitrag
    • Looks like this might be a visual bug. QA is currently updating the known issues list as I type this with more information about this specific issue and it will have a bit more detail on it. Zum Beitrag
    • Hurry! The Crow Links special order will end 11:59 PM CT//4:59 PM GMT on Thursday, January 31, 2019. FULL STORY Zum Beitrag
  • Gefällt Dir Halloween? Magst Du Süßigkeiten? Bist Du Crowfall-Fan? Wenn Du diese Fragen bejaht hast, hat ArtCraft Entertainment eine schelmisch-aufregende Ankündigung für Dich: Das Studio veranstaltet zur Feier des Crowfall-Monstermonats einen Halloween-GIF-Wettbewerb!
    Die Teilnahme ist erschreckend simpel. Poste einfach bis zum 29. Oktober 2018 um 4:59 Uhr morgens ein blutig-brillantes Crowfall-Monster-GIF auf Twitter. Verseh es mit den Tags #crowfallgame und #monstermonat (besser der englische Hashtag #monstermonth), sodass wir und die offiziellen Community-Mitglieder Deinen Beitrag auch auf jeden Fall sehen!
    An Halloween (31. Oktober) erfährst Du dann in einem speziellen Livestream um 18 Uhr, ob Du einen der 13 sündhaft coolen Preise gewonnen hast!
    Teilnahmebedingungen
    Erstelle ein originales, von den Monstern in Crowfall inspiriertes Gif. Poste das Gif auf Twitter und tag es mit #crowfallgame und #monstermonat (#monstermonth); die Community Manger von ACE werden jeden Tag nach neuen Beiträgen Ausschau halten. Der Wettbewerb beginnt am 15. Oktober 2018 um 18 Uhr. Poste Dein Video bis zum 29. Oktober 2018 um 4:59 Uhr morgens, um Dich für die Teilnahme zu qualifizieren. Die Gewinner werden am 31. Oktober 2018 um 18 Uhr in einem Crowfall-Livestream verkündet – und in einem Beitrag unter www.crowfall.com/news veröffentlicht. Schrecklich lustige Preise
    10 glückliche Gewinner erhalten UNGEWÖHNLICHE BELOHNUNGEN
    FÜNF glückliche Gewinner erhalten je 500 Crowns! FÜNF glückliche Gewinner erhalten je 1.000 Crowns! Mit den Kronen kannst Du Dir anschließend im Crowfall-Shop was Schönes gönnen!
    Zwei glückliche Gewinner erhalten EPISCHE BELOHNUNGEN
    EIN glücklicher Gewinner erhält das Paket des Gruselhains: Eine Waldhain-Parzelle (Rang 1) + Hütte! EIN glücklicher Gewinner erhält das Paket der Schurkenvilla: Eine Weiler-Parzelle (Rang 1) + Villa! Die Parzellen und Gebäude können für die Erweiterung Deines Ewigen Königreichs verwendet werden!
    LEGENDÄRE BELOHNUNG
    EIN glücklicher Gewinner erhält das Starter-Paket des Förderers! Außerdem Wichtig
    Du musst kein Crowfall-Backer sein, um teilnehmen zu können, allerdings musst Du mindestens 18 Jahre alt und unter crowfall.com mit einem aktiven Account ohne Bann oder dergleichen registriert sein. Die Gifs müssen den offiziellen Verhaltensregeln, Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung entsprechen und „arbeitssicher“ sein. Soll heißen, geeignet, um sie sich auch am Arbeitsplatz anschauen zu können. Du kannst mit so vielen Gifs teilnehmen, wie Du möchtest, allerdings müssen alle Gifs von Dir persönlich erstellt worden sein. Mitarbeiter von ArtCraft Entertainment und deren unmittelbare Familienmitglieder und Partner sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Gewinner werden am 31.10.2018 in einem Livestream bekanntgegeben und in den sozialen Medien anhand einer privaten Nachricht in Kenntnis gesetzt. Die Gewinner sind selbst für eventuell in ihrem Land anfallende Steuern oder Gebühren verantwortlich. In Italien und Spanien ansässige Spieler können nicht teilnehmen. Für andere Regionen gilt, dass der Wettbewerb ungültig ist, wo gesetzlich verboten. „Halt mal!“, sagt ihr jetzt vielleicht. „Hier ist nur von den süßen Preisen die Rede. Und was ist mit den sauren Tricks?“
    Der Trick besteht darin, einen Gewinnerbeitrag einzureichen! Unter all den Krähen gibt es jede Menge kreative Köpfe; ACE macht sich also schon einmal auf einen stark umkämpften Wettbewerb gefasst.
    Viel Glück!

  • Heute geht es um die Monster im Spiel – nein, nicht die spielbaren Völker, sondern die Bestien, denen Du Dich auf dem Schlachtfeld stellen musst! Die Welt von Crowfall steckt voller Kreaturen, die alle eine gewisse Gefahr in sich bergen. In diesem Artikel werden vier besonders gefährliche Bedrohungen vorgestellt und warum Du sie vielleicht jagen solltest. Außerdem gibt es ein paar Tipps, wie Du sie am besten besiegen kannst.
    Doch sei auf der Hut: Auch Monster, die noch nicht vom Hunger infiziert wurden, unterliegen nachts seinem Einfluss und verwandeln sich in verdorbene Verfälschungen ihrer selbst. Diese vom Hunger befallenen Versionen sind aggressiver und weitaus tödlicher. So helfen DIr die Tipps vielleicht tagsüber weiter, nachts unterwegs zu sein wird allerdings immer gefahrenträchtig sein.
    Auerochse

    Der Auerochse ist ein riesiger rinderähnlicher Pflanzenfresser, der normalerweise ziemlich sanftmütig ist. Er zieht in kleinen Herden durch die Lande und greift nur an, wenn er wirklich provoziert wird. Du kannst ihn daher einfach umgehen, wenn Du das wünscht. Bist Du allerdings auf der Jagd nach Auerochsen, solltest Du große Vorsicht walten lassen: Ihre massigen Körper und imposanten Hörner dienen nicht nur der Einschüchterung. Auf Massenkontrolleffekte reagieren sie ganz besonders aggressiv. Diese versetzen sie in blinde Wut und lassen sie damit größeren Schaden verursachen oder immun gegen weitere Kontrolleffekte werden.
    Es gibt vier Varianten des Auerochsen. Der Fluss-Auerochse hat ein beige-hellbraunes Fell. Er neigt zu Angriffen, bei denen er sich aufbäumt und in alle Richtungen hin ausschlägt. Dabei betäubt er alle, die von seinen Hufen getroffen werden können. Berg-Auerochsen sehen ihrem Lebensraum sehr ähnlich: Ihr Fell ist schiefergrau und über ihren Rücken verläuft wie eine verschneite Berggipfelkette ein weißer Streifen. Ihr Lieblingsangriff besteht darin, aus einiger Entfernung auf ihre Gegner loszustürmen. Die Onyxhorn-Auerochsen verdanken ihren Namen wenig überraschend ihren tiefschwarzen Hörnern. Diese verwenden sie dann auch als Waffen, mit denen sie mögliche Bedrohungen aufspießen. Und schließlich der gescheckte Auerochse, der mit dunklen Flecken bedeckt ist. Diese Auerochsenart benutzt ihre Hörner, um Trümmer auf ihre Gegner zu schleudern und diese so zu blenden.
    Abhängig von der Stufe der jeweiligen Kreatur erhältst für das Erlegen dieser Bestien eine bestimmte Menge Gold oder ätherischen Staub. Jäger mit einem Häutemesser können bei den Auerochsen außerdem weiches Fell und Auerochsenfleisch (was ein fantastisches Bruststück hergibt) ernten.
    Sumpfbär

    Mit seiner wogenden Mähne und seinen mächtigen Klauen ist der riesige Sumpfbär verständlicherweise eine einschüchternde Kreatur. Normalerweise ein Einzelgänger ist er genauso aggressiv, wie er groß ist. Der Sumpfbär ist ein Allesfresser und nichts ist vor seinen kräftigen Kiefern sicher, da er sich gleichermaßen von Fleisch und Pflanzen ernährt. Als Gegner sollten sie nicht unterschätzt werden: Sie haben eine Vorliebe dafür, ihre Beute zuerst niederzuschlagen und dann aufzufressen.
    Es gibt vier Varianten des Sumpfbären. Der braune Sumpfbär ist in ein zotteliges mittelbraunes Fell gehüllt und hat eine braune Mähne. Am liebsten stellt er sich auf seine Hinterbeine und schmettert alle seine Gegner vor ihm auf den Boden. Der sogenannte schwarze Sumpfbär macht seinem Namen alle Ehre und verfügt über ein rußschwarzes Fell mit auffälligen weißen Flecken auf seinen Vorderbeinen und seiner Brust. Er wirft seine Beute mit seinen mächtigen Pranken in die Luft und sticht dann mit den rankenähnlichen Strähnen seiner Mähne zu. Ebenso augenfällig ist der weiße Sumpfbär mit seinem cremefarbenen Fell mit einem Stich ins Braune. Sein Lieblingsangriff besteht darin, auf allen vier Pranken auf seine Gegner zuzustürmen und sie so fest mit seinem riesigen Kopf zu rammen, dass sie im hohen Bogen nach hinten fliegen. Der Panda-Sumpfbär verfügt über eine ähnliche Farbgebung wie der braune Sumpfbär und hat ein dunkelbraunes Fell mit hellbraunen Streifen in der rankenähnlichen Mähne. Diese wird von ihm zudem stärker eingesetzt als von den anderen Varianten, er benutzt sie, um auf seine Gegner einzustechen und sie zu betäuben.
    Abhängig von der Stufe des jeweiligen Sumpfbärs erhältst Du für sein Erlegen Gold oder ätherischen Staub. Mit einem Häutemesser können bei den Sumpfbären außerdem strapazierfähiges Fell und Bärenfleisch geerntet werden.
    Wolf

    Wölfe sind hochaggressive Fleischfresser, die meistens in großen Rudeln anzutreffen sind. Sie setzen ihre Ausdauer geschickt ein, um ihre Beute zu ermüden, und erledigen sie dann dank ihrer zahlenmäßigen Übermacht. Ein Wolf alleine ist schon gefährlich genug; das Wissen, dass das Rudel immer in der Nähe ist, macht ihn jedoch zu einem noch furchterregenderen Feind.
    Von den vier Varianten kommt der graue Wolf am häufigsten vor. Sein Fell ist schiefergrau und weist Schattierungen in helleren Grautönen auf. Mit seinem unerbittlichen Biss zerreißt er seine Gegner und lässt sie bluten. Das Fell des Hochland-Wolfs verfügt über verschiedene Brauntöne – die perfekte Tarnung für seinen Lebensraum. Auch sein Biss ist unglaublich mächtig und kann sogar Rüstungen durchbrechen. Im starken Gegensatz dazu steht der weiße Wolf, der mit seinem weißen Fell genau das hält, was sein Name verspricht. Er ist seinem Rudel äußerst eng verbunden und benutzt sein Geheul, um die anderen Wölfe um ihn herum zu unterstützen und deren Angriffsstärke zu steigern. Der Schemen-Wolf liegt mit seinem tiefschwarzen Fell am anderen Ende des Farbenspektrums. Er kann mit seinem Geheul ein Geisterrudel beschwören, dass dann auf seine Gegner losstürmt.
    Ihr Auftritt in zahlenmäßiger Übermacht lässt die Wölfe also zu besonders mächtigen Gegnern werden, ihre Jagd kann sich jedoch durchaus lohnen. Genau wie bei den anderen Kreaturen erhalten Ewige Champions, die einen Wolf erlegen, abhängig von der Stufe der erlegten Bestie Gold und ätherischen Staub zur Belohnung. Zusätzlich hast Du die Chance, bei ihnen Wolfsklauen, Wolfszähne, Wolfsherzen oder Wolfstatzen zu ernten. Ein Kürschner kann mit seinem Messer zudem flexibles Fell und Wolfsfleisch ernten, Zutaten für das Lederhandwerk beziehungsweise für das Kochen.
    Spinne

    Die Spinnen gehören zu den schrecklichsten Kreaturen in den Crowfall-Welten und können entweder als Einzelgänger oder als Gruppen in der Nähe ihrer Nester angetroffen werden. Sie sind aggressive Fleischfresser, die Gegner mit ihren Spinnennetzen auch aus großer Entfernung lähmen können, bevor sie sich dann schnell auf ihre Beute stürzen. Eine einzigartige Fertigkeit der Spinnen besteht darin, dass sie sich selbst in einen schützenden Kokon aus Spinnenseide hüllen können, der sie zwar unbeweglich werden lässt, dabei jedoch eine Barriere bildet, die eingehenden Schaden auf die Angreifer zurückwirft.
    Es gibt vier Varianten von Spinnen. Die Wolfsspinne hat ein dunkelbraunes Fell und graue Beine. Sie schlägt in schneller Folge mit ihren vier Vorderbeinen zu und zerfetzt ihren Gegner mit rasiermesserscharfen Klauen. Springspinnen sind grau und ihr Brust- und Bauchbereich ist mit struppigem kobaltfarbenen Fell bedeckt. Ihr Name ist äußerst zutreffend, da sie es bevorzugen, von ihren Gegnern wegzuspringen und diese aus der Entfernung mit Spinnennetzen oder irritierenden Haaren zu beschießen. Die Goliath-Spinne ist mittelbraun und hat an den Beinen, im Gesicht und auf dem Rücken Markierungen in einem helleren Cremefarbton. Sie bäumt sich gerne auf und schlägt dann mit ihrem vollen Gewicht auf den Boden, um eine Schockwelle zu verursachen, mit der sie alle davon betroffenen Gegner betäubt. Die auffallendste Variante ist wahrscheinlich die Einsiedlerspinne mit ihrem tiefschwarzen Fell und filigranen roten Markierungen auf ihrem Körper. Diese Spinnen sind genauso giftig, wie ihre Warnfarbe es bereits vermuten lässt, und sie stechen ihre Gegner gerne, nur um sie dann vergiftet zurückzulassen.
    Spinnen können Dir also durchaus gefährlich werden, vor allem wenn sie in Schwärmen auftreten. Sie bieten jedoch auch alle möglichen Ressourcen. Je nach ihrer Stufe kannst Du bei ihnen Gold und ätherischen Staub erbeuten. Außerdem kannst Du bei ihnen Spinnenseide, Spinndrüsen, Spinneneier, Spinnenfangzähne oder Giftbeutel finden. Manchmal tragen sie sogar Runenfragmente bei sich, eine Eigenschaft, die sie von anderen Kreaturen abhebt. Mit einem Häutemesser kannst Du schließlich von ihren Leichen strapazierfähiges Fell und Spinnenfleisch erbeuten.


  • Mit "Cabin in the woods" (Anspielung auf einen Horrorfilm-Klassiker) liefert ArtCraft Entertainment ein besonders Video-Special zum Monstermonat im Oktober 2018. Inhalte in diesem Video sind nicht nur beängstigend, sie neigen sogar verstörend zu wirken.
    Wir wünschen dennoch viel Spaß beim anschauen!

  • Senior Animators, Eric Doggett und Andrew Cook, stimmen sich auf den Monster-Monat ein! Die beiden haben in Livestream Schicht um Schicht enthüllt und zeigen, wie sie mit den Knochen des Meeraners arbeiten, um dessen einzigartige Bewegungen zu erzeugen. Ganz egal, ob Du Fragen zum Animationsprozess hast oder einfach nur sehen möchtest, welchen Unfug Doggett und Cook dieses Mal wieder anstellen – diesen Stream (Video on Demand) solltest Du Dir auf gar keinen Fall entgehen lassen!
     

  • Heute gibt es noch etwas mehr Infos zum Fokus dieser Woche, dem System mit Krähen und Hüllen. Nach dem Artikel „Vergnügen des Totengräber“ schauen wir uns heute genauer an, wie Hüllen hergestellt werden.
    Die Qualität einer Hülle ist unglaublich wichtig, da höherwertige Hüllen über mehr Grundattribute wie Stärke, Geschicklichkeit, Intelligenz, Geist und Konstitution verfügen. Die Hüllenerstellung mittels Nekromantie ist somit eine der Möglichkeiten, die Attribute eines Charakters zu erhöhen. Durch so eine Erhöhung werden außerdem die jeweils davon abhängigen Attribute gesteigert. (Zum Beispiel führt eine höhere Geschicklichkeit unter anderem zu einer gesteigerten kritischen Trefferchance.)
    Opferung
    Außerdem profitieren hochwertigere Hüllen stärker vom Opfergabensystem (zum Stufenaufstieg). So erhalten weiße Hüllen aktuell zum Beispiel drei Attributspunkte pro Stufe und orangefarbene Hüllen vier. (Die Hüllenqualitätsstufen zwischen weiß und orange erhalten eine Mischung aus 3 und 4 pro Stufenaufstieg.) Höherwertige Hüllen erhalten zudem zusätzlich Steigerungen der maximalen LP bei wichtigen Stufen. In Zukunft werden möglicherweise noch weitere Vorteile für höherwertige Hüllen eingeführt.
    Umsonst sind alle diese Vorteile aber natürlich nicht zu haben. So ist es schwieriger, hochwertige Hüllen zu erlangen, und der Stufenaufstieg der Hüllen erfordert mehr Opfergaben-EP. In Zukunft werden Hüllen mit weißer Qualität durch die Opferung von Gegenständen mit weißer Qualität maximal ausgebaut werden können. Hüllen mit grüner (ungewöhnlicher) Qualität können allerdings nur bis Stufe 15 Opfergaben-EP von weißen Gegenständen gewinnen und erfordern dann mindestens Gegenstände mit grüner Qualität, um weiterhin EP gewinnen zu können. (Aktuell gelten für alle Hüllenqualitäten die gleichen Opfergabenanforderungen und Du kannst für den Ausbau auf die höchste Stufe Gold verwenden, technisch betrachtet ein Gegenstand mit weißer Qualität.)
    Die Herstellung von Hüllen
    Die Hüllen können entweder ganz individuell in meisterlicher Handarbeit gefertigt – und möglicherweise mit optionalen Zusatzstoffen versehen – oder einfach nur ein jämmerliches Armutszeugnis der Handwerkskunst sein. Die besser ausgerüsteten und ausgebildeten Nekromanten werden sich wahrscheinlich kaum vor Aufträgen für spezielle Hüllen retten können. („Ich hätte gerne einen geschicklichkeitsbasierten Minotauren, mein guter Herr!“)
    Während es in der Nekromantie weniger Stufen gibt als in anderen Berufen, wie beispielsweise der Schmiedekunst, erfordert jedes Endprodukt (jede Hülle) zahlreiche verschiedene Komponenten. So benötigt man für eine Zentauren-Hülle allein bereits sechs Extremitäten. Da die Hüllen von Hand hergestellt werden, wird der Handwerker einen Großteil seiner Zeit darauf verwenden müssen, das Angebot in seinem Laden aufzustocken.
    Totengräberei
    Doch nun zu der Frage, wo all die Körperteile herkommen.
    Überall in den Crowfall-Welten gibt es Friedhöfe mit Gräbern der verschiedenen Völker. Dort können Spieler Schaufeln ausrüsten und nach Leichenteilen graben. Dabei hängt die Qualität der geernteten Teile von der Ausbildung des Spielers in der Totengräberei ab, je höher, desto besser.
    Ganz am oberen Ende der Fertigkeitenskala können die Spieler dann auch Handwerkszusatzstoffe (für die Herstellung noch mächtigerer Hüllen) und Grabbeigaben ernten. Grabbeigaben sind kleine Tokens, die in Gräbern gefunden werden können und Gegenstände darstellen, die den Verstorbenen ins Grab mitgegeben wurden. In diesem Fall können sie den Göttern im Gegenzug für Charakter-EP geopfert werden. (Es mag vielleicht makaber erscheinen, aber mal ganz ehrlich: Die Toten können im Gegensatz zu euch ja wohl nichts mehr damit anfangen, oder?)
    Die Bedeutung der Alchemie
    Die Nekromantie ist eng mit der Alchemie verbunden, da diese die Lösungen und Elixiere liefert, die man für die Wiederherstellung der getrockneten Körperteile benötigt. Außerdem stellen die Alchemisten den Stein der Weisen her, einen Zusatzstoff, der den hergestellten Hüllen erhebliche Attribute verleiht.
    In der Antike war die Herstellung eines Steins der Weisen oberstes Ziel eines jeden Alchemisten. Ursprünglich sollte die Herstellung des Steins den Wandel von Materialien durch vier Farbstufen erfordern: Schwarz-, Gelb-, Weiß- und Rotfärbung. Natürlich hat niemand jemals etwas Ähnliches erzielt, im Gegenteil, bisher kam immer nur irgendeine Schmiere dabei heraus – aber immerhin macht es sich gut als Hintergrundgeschichte!
    Daher hat sich ArtCraft diese Überlieferung als Grundlage für den Alchemie-Anteil der Hüllen in Crowfall herangezogen. So können die Alchemisten in Crowfall anhand der Kombination von gemahlenen Mineralien und pulverisiertem Steinstaub fünf verschiedene Farblösungen herstellen. Dabei beziehen sich die einzelnen Lösungen jeweils auf ein Attribut des Spielercharakters (Stärke, Geschicklichkeit usw.). Für die Anleitung des Stein des Weisen werden vier beliebige Farblösungen benötigt, je nachdem was der Alchemist herstellen möchte. Du möchtest voll und ganz auf Stärke setzen? Dann verwende nur rote Lösungen. Oder auf Geschicklichkeit? Dann verwende nur schwarze Lösungen. Im Grunde genommen musst Du einfach schauen, was im Endeffekt herauskommen soll, und die Attribute entsprechend mischen.
    Ein Beispiel für die Handwerksstufen:
    Getrocknete Körperteile müssen in wiederhergestellte Körperteile verwandelt werden. Dann kannst Du (optional) ein paar Zusatzstoffe in die Mischung geben. Abschließend werden die wiederhergestellten Körperteile zur gewünschten Hülle kombiniert. Dabei gibt es für jede Hüllenart eine einzigartige Anleitung, die jedoch generell auf ähnlichen Anforderungen basieren. (Mit Ausnahme der oben erwähnten Zentauren-Hüllen.)
    Dieser Beruf ist außerdem auch der erste, für den ArtCraft Entertainment eine erhebliche Anzahl von Zusatzstoffen entwickelt hat. Zusatzstoffe sind normalerweise Beutegegenstände, die in ganz Crowfall gefunden und optional vielen Handwerksanleitungen hinzugefügt werden können und den mit ihnen hergestellten Gegenständen die verschiedensten Attribute verleihen. Wenn Du also etwas ganz Besonderes herstellen möchtest, solltest Du der Anleitung wahrscheinlich so viele Zusatzstoffe wie möglich hinzufügen!
    Hier ein paar Beispiele:
    Der Anleitung für den Wiederhergestellten Kopf können bis zu zwei verbesserte Augen hinzugefügt werden:
    Das Auge des Spähers erhöht das Attribut der Wahrnehmung Das Auge des Meisters erhöht den Heilbonus Das Auge des Schützen erhöht die Fernsicht In diesem Beispiel kannst Du entweder zwei gleiche oder zwei verschiedene Augen verwenden, je nachdem, was für ein Ergebnis erwünscht ist. Aktuell werden die Zusatzstoffe noch als Beute fallengelassen (entweder bei einem Sieg über die Menschen oder bei einem kritischen Ernteerfolg bei der Totengräberei), in der Zukunft werden die Zusatzstoffe jedoch auch an andere Systeme gebunden sein.

  • Ganz im Sinne der Monstermonat-Thematik geht es heute um Krähen, Hüllen und ... Nekromantie!
    Crowfall zeichnet sich im Vergleich zu anderen Spielen durch seine einzigartige Charaktererstellung aus, die somit immer ein großartiges Gesprächsthema bietet.
    Kurz zusammengefasst: Du bist ein ewiger Champion, eine „Krähe“, die in unzähligen Lebzeiten wiedergeboren wird. Als Krähe musst Du dann einen Körper finden, eine sogenannte „Hülle“.
    Dabei handelt es sich buchstäblich um den Kadaver eines Sterblichen. Sobald Deine Krähe die Hülle in Besitz nimmt, wird sie zum Avatar, einem Charakter, der die Welt erkunden und mit der Du interagieren kannst. Die Hüllen bestehen aus mehreren Teilen (Armen, Beinen usw.), die von den Totengräbern in den Crowfall-Welten gefunden werden können.
    Um diese Hüllenteile zu einer Hülle zu montieren, bedarf es eines Nekromanten (ein Handwerksberuf). Da die Hüllen per Handwerk hergestellte Inventargegenstände sind, gelten für sie die gleichen Regeln wie für die anderen Gegenstände auch, inklusive hinsichtlich Qualitätsstufen und der Möglichkeit des Handelns.
    Krähe
    In Deinem ersten Leben hast Du Dich in dem von Dir gewählten Beruf so sehr hervorgetan, dass eine der Gottheiten auf Dich aufmerksam geworden ist. Nachdem dieses Leben zu Ende ging, wurdest Du zu einer Geisterkrähe – entsandt von Deinem Gott, um von den Überresten der endlosen Sterbenden Welten zu zehren.
    In Crowfall erfolgt Dein Fortschritt über das passive Fertigkeitentrainingssystem. Du kannst Dir das in etwa so vorstellen, dass Dein Gott Dir langsam immer mehr Wissen und Kräfte verleiht. (Ist ja klar, die Götter würden Deine Kräfte niemals einfach so auf über 9000 setzen, das geht nur tröpfchenweise.) Da dieses Wissen auf Deine Krähe übertragen wird (und nicht auf eine Deiner Hüllen), nimmst Du diese angesammelten Kräfte in jede Hülle mit, die Du in Besitz nimmst.
    Leben nach dem Tod
    Wenn Du auf dem Schlachtfeld geschlagen – oder von Straßenräubern beim Warentransport aus dem Hinterhalt überfallen – wirst, brichst Du bewusstlos zusammen. In diesem Zustand kannst Du weder Deine Fertigkeiten benutzen noch kannst Du Dich bewegen, ganz tot bist Du aber nicht. Noch nicht. Jetzt kannst Du natürlich abwarten und darauf hoffen, dass Dich ein Verbündeter mit der Fertigkeit der Wiederbelebung zurückholt, hüte Dich jedoch vor Deinen Feinden, die Dich einfach enthaupten und so umgehend Deine Krähe freisetzen können.
    Sobald Deine Krähe freigesetzt wurde, wird am Ort Deines Ablebens ein Steinhaufen errichtet und Dein Inventar kann nun geplündert werden. Du selbst findest Dich in der Zwischenzeit in einem Tempel in der Nähe wieder. Hier hast Du die Option, in Form einer Krähe durch die Welt zu Deinem Steinhaufen zurückzufliegen oder im Tempel zu beten, um Deinen Körper und Deine ausgerüsteten Gegenstände auf magische Weise zurückzurufen. Mit der ersten Option kannst Du vielleicht ein paar Gegenstände aus Deinem Inventar retten und Du kehrst unverzüglich auf das Schlachtfeld zurück. Bei der zweiten Option werden die von Dir ausgerüsteten Gegenstände beschädigt und Dein Inventar verbleibt bei Deinem Steinhaufen. Allerdings lässt sie Dich in relativer Sicherheit wieder starten.
    Hüllen
    Wie bereits erwähnt ist ein Avatar eine Kombination aus Geisterkrähe und Hülle. Außerdem haben wir schon festgestellt, dass Hüllen wie alle anderen Gegenstände im Spiel funktionieren. Der wichtigste Aspekt dabei ist, dass alle Gegenstände über eine Farbe verfügen, die ihre Qualitätsstufe angeben. Diese reichen von Schlecht (grau) am unteren Ende der Skala bis hin zu Legendär (orange) an ihrem oberen Ende. So beeinflusst die Qualität Deiner Hülle verschiedene Aspekte Deines Charakters.
    Außer der Qualität bestimmen die Hüllen zudem ein Volk sowie grundlegende Charakterattribute (Stärke, Geschicklichkeit usw.).
    Um mit dem Avatar spielen zu können, müssen die Spieler ihre Geisterkrähe mit einer Hülle vereinen. Indem Du eine Krypta mit einer neuen Hülle besuchst, kannst Du sie in Besitz nehmen und den Bildschirm zur Charaktererstellung betreten, wo Du das Aussehen Deiner Hülle individuell gestalten und Deine Klasse auswählen kannst. Erst dann verwandelt sie sich von einem Inventargegenstand in einen Deinen Avatare. Deine bisherigen Hüllen werden in der Krypta gelagert, bereit erneut von Dir in Besitz genommen zu werden, wann immer Dir nach einer Veränderung ist.
    Spielern, die über keine per Handwerk hergestellte höherwertige Hülle verfügen, steht standardmäßig eine Hülle gewöhnlicher Qualität (weiß) zur Verfügung. Wenn Du eine Hülle mit einer höheren Qualität in Besitz nehmen möchtest, musst Du Dich an einen Nekromanten wenden – doch mehr dazu im nächsten Update.

×