Zum Inhalt springen

Rangliste


Beliebte Inhalte

Zeige Inhalte mit der höchsten Bewertung seit 20.10.2018 in allen Bereichen

  1. 1 Punkt
    Heute geht es um die Monster im Spiel – nein, nicht die spielbaren Völker, sondern die Bestien, denen Du Dich auf dem Schlachtfeld stellen musst! Die Welt von Crowfall steckt voller Kreaturen, die alle eine gewisse Gefahr in sich bergen. In diesem Artikel werden vier besonders gefährliche Bedrohungen vorgestellt und warum Du sie vielleicht jagen solltest. Außerdem gibt es ein paar Tipps, wie Du sie am besten besiegen kannst. Doch sei auf der Hut: Auch Monster, die noch nicht vom Hunger infiziert wurden, unterliegen nachts seinem Einfluss und verwandeln sich in verdorbene Verfälschungen ihrer selbst. Diese vom Hunger befallenen Versionen sind aggressiver und weitaus tödlicher. So helfen DIr die Tipps vielleicht tagsüber weiter, nachts unterwegs zu sein wird allerdings immer gefahrenträchtig sein. Auerochse Der Auerochse ist ein riesiger rinderähnlicher Pflanzenfresser, der normalerweise ziemlich sanftmütig ist. Er zieht in kleinen Herden durch die Lande und greift nur an, wenn er wirklich provoziert wird. Du kannst ihn daher einfach umgehen, wenn Du das wünscht. Bist Du allerdings auf der Jagd nach Auerochsen, solltest Du große Vorsicht walten lassen: Ihre massigen Körper und imposanten Hörner dienen nicht nur der Einschüchterung. Auf Massenkontrolleffekte reagieren sie ganz besonders aggressiv. Diese versetzen sie in blinde Wut und lassen sie damit größeren Schaden verursachen oder immun gegen weitere Kontrolleffekte werden. Es gibt vier Varianten des Auerochsen. Der Fluss-Auerochse hat ein beige-hellbraunes Fell. Er neigt zu Angriffen, bei denen er sich aufbäumt und in alle Richtungen hin ausschlägt. Dabei betäubt er alle, die von seinen Hufen getroffen werden können. Berg-Auerochsen sehen ihrem Lebensraum sehr ähnlich: Ihr Fell ist schiefergrau und über ihren Rücken verläuft wie eine verschneite Berggipfelkette ein weißer Streifen. Ihr Lieblingsangriff besteht darin, aus einiger Entfernung auf ihre Gegner loszustürmen. Die Onyxhorn-Auerochsen verdanken ihren Namen wenig überraschend ihren tiefschwarzen Hörnern. Diese verwenden sie dann auch als Waffen, mit denen sie mögliche Bedrohungen aufspießen. Und schließlich der gescheckte Auerochse, der mit dunklen Flecken bedeckt ist. Diese Auerochsenart benutzt ihre Hörner, um Trümmer auf ihre Gegner zu schleudern und diese so zu blenden. Abhängig von der Stufe der jeweiligen Kreatur erhältst für das Erlegen dieser Bestien eine bestimmte Menge Gold oder ätherischen Staub. Jäger mit einem Häutemesser können bei den Auerochsen außerdem weiches Fell und Auerochsenfleisch (was ein fantastisches Bruststück hergibt) ernten. Sumpfbär Mit seiner wogenden Mähne und seinen mächtigen Klauen ist der riesige Sumpfbär verständlicherweise eine einschüchternde Kreatur. Normalerweise ein Einzelgänger ist er genauso aggressiv, wie er groß ist. Der Sumpfbär ist ein Allesfresser und nichts ist vor seinen kräftigen Kiefern sicher, da er sich gleichermaßen von Fleisch und Pflanzen ernährt. Als Gegner sollten sie nicht unterschätzt werden: Sie haben eine Vorliebe dafür, ihre Beute zuerst niederzuschlagen und dann aufzufressen. Es gibt vier Varianten des Sumpfbären. Der braune Sumpfbär ist in ein zotteliges mittelbraunes Fell gehüllt und hat eine braune Mähne. Am liebsten stellt er sich auf seine Hinterbeine und schmettert alle seine Gegner vor ihm auf den Boden. Der sogenannte schwarze Sumpfbär macht seinem Namen alle Ehre und verfügt über ein rußschwarzes Fell mit auffälligen weißen Flecken auf seinen Vorderbeinen und seiner Brust. Er wirft seine Beute mit seinen mächtigen Pranken in die Luft und sticht dann mit den rankenähnlichen Strähnen seiner Mähne zu. Ebenso augenfällig ist der weiße Sumpfbär mit seinem cremefarbenen Fell mit einem Stich ins Braune. Sein Lieblingsangriff besteht darin, auf allen vier Pranken auf seine Gegner zuzustürmen und sie so fest mit seinem riesigen Kopf zu rammen, dass sie im hohen Bogen nach hinten fliegen. Der Panda-Sumpfbär verfügt über eine ähnliche Farbgebung wie der braune Sumpfbär und hat ein dunkelbraunes Fell mit hellbraunen Streifen in der rankenähnlichen Mähne. Diese wird von ihm zudem stärker eingesetzt als von den anderen Varianten, er benutzt sie, um auf seine Gegner einzustechen und sie zu betäuben. Abhängig von der Stufe des jeweiligen Sumpfbärs erhältst Du für sein Erlegen Gold oder ätherischen Staub. Mit einem Häutemesser können bei den Sumpfbären außerdem strapazierfähiges Fell und Bärenfleisch geerntet werden. Wolf Wölfe sind hochaggressive Fleischfresser, die meistens in großen Rudeln anzutreffen sind. Sie setzen ihre Ausdauer geschickt ein, um ihre Beute zu ermüden, und erledigen sie dann dank ihrer zahlenmäßigen Übermacht. Ein Wolf alleine ist schon gefährlich genug; das Wissen, dass das Rudel immer in der Nähe ist, macht ihn jedoch zu einem noch furchterregenderen Feind. Von den vier Varianten kommt der graue Wolf am häufigsten vor. Sein Fell ist schiefergrau und weist Schattierungen in helleren Grautönen auf. Mit seinem unerbittlichen Biss zerreißt er seine Gegner und lässt sie bluten. Das Fell des Hochland-Wolfs verfügt über verschiedene Brauntöne – die perfekte Tarnung für seinen Lebensraum. Auch sein Biss ist unglaublich mächtig und kann sogar Rüstungen durchbrechen. Im starken Gegensatz dazu steht der weiße Wolf, der mit seinem weißen Fell genau das hält, was sein Name verspricht. Er ist seinem Rudel äußerst eng verbunden und benutzt sein Geheul, um die anderen Wölfe um ihn herum zu unterstützen und deren Angriffsstärke zu steigern. Der Schemen-Wolf liegt mit seinem tiefschwarzen Fell am anderen Ende des Farbenspektrums. Er kann mit seinem Geheul ein Geisterrudel beschwören, dass dann auf seine Gegner losstürmt. Ihr Auftritt in zahlenmäßiger Übermacht lässt die Wölfe also zu besonders mächtigen Gegnern werden, ihre Jagd kann sich jedoch durchaus lohnen. Genau wie bei den anderen Kreaturen erhalten Ewige Champions, die einen Wolf erlegen, abhängig von der Stufe der erlegten Bestie Gold und ätherischen Staub zur Belohnung. Zusätzlich hast Du die Chance, bei ihnen Wolfsklauen, Wolfszähne, Wolfsherzen oder Wolfstatzen zu ernten. Ein Kürschner kann mit seinem Messer zudem flexibles Fell und Wolfsfleisch ernten, Zutaten für das Lederhandwerk beziehungsweise für das Kochen. Spinne Die Spinnen gehören zu den schrecklichsten Kreaturen in den Crowfall-Welten und können entweder als Einzelgänger oder als Gruppen in der Nähe ihrer Nester angetroffen werden. Sie sind aggressive Fleischfresser, die Gegner mit ihren Spinnennetzen auch aus großer Entfernung lähmen können, bevor sie sich dann schnell auf ihre Beute stürzen. Eine einzigartige Fertigkeit der Spinnen besteht darin, dass sie sich selbst in einen schützenden Kokon aus Spinnenseide hüllen können, der sie zwar unbeweglich werden lässt, dabei jedoch eine Barriere bildet, die eingehenden Schaden auf die Angreifer zurückwirft. Es gibt vier Varianten von Spinnen. Die Wolfsspinne hat ein dunkelbraunes Fell und graue Beine. Sie schlägt in schneller Folge mit ihren vier Vorderbeinen zu und zerfetzt ihren Gegner mit rasiermesserscharfen Klauen. Springspinnen sind grau und ihr Brust- und Bauchbereich ist mit struppigem kobaltfarbenen Fell bedeckt. Ihr Name ist äußerst zutreffend, da sie es bevorzugen, von ihren Gegnern wegzuspringen und diese aus der Entfernung mit Spinnennetzen oder irritierenden Haaren zu beschießen. Die Goliath-Spinne ist mittelbraun und hat an den Beinen, im Gesicht und auf dem Rücken Markierungen in einem helleren Cremefarbton. Sie bäumt sich gerne auf und schlägt dann mit ihrem vollen Gewicht auf den Boden, um eine Schockwelle zu verursachen, mit der sie alle davon betroffenen Gegner betäubt. Die auffallendste Variante ist wahrscheinlich die Einsiedlerspinne mit ihrem tiefschwarzen Fell und filigranen roten Markierungen auf ihrem Körper. Diese Spinnen sind genauso giftig, wie ihre Warnfarbe es bereits vermuten lässt, und sie stechen ihre Gegner gerne, nur um sie dann vergiftet zurückzulassen. Spinnen können Dir also durchaus gefährlich werden, vor allem wenn sie in Schwärmen auftreten. Sie bieten jedoch auch alle möglichen Ressourcen. Je nach ihrer Stufe kannst Du bei ihnen Gold und ätherischen Staub erbeuten. Außerdem kannst Du bei ihnen Spinnenseide, Spinndrüsen, Spinneneier, Spinnenfangzähne oder Giftbeutel finden. Manchmal tragen sie sogar Runenfragmente bei sich, eine Eigenschaft, die sie von anderen Kreaturen abhebt. Mit einem Häutemesser kannst Du schließlich von ihren Leichen strapazierfähiges Fell und Spinnenfleisch erbeuten.
  2. 1 Punkt
    Heute gibt es noch etwas mehr Infos zum Fokus dieser Woche, dem System mit Krähen und Hüllen. Nach dem Artikel „Vergnügen des Totengräber“ schauen wir uns heute genauer an, wie Hüllen hergestellt werden. Die Qualität einer Hülle ist unglaublich wichtig, da höherwertige Hüllen über mehr Grundattribute wie Stärke, Geschicklichkeit, Intelligenz, Geist und Konstitution verfügen. Die Hüllenerstellung mittels Nekromantie ist somit eine der Möglichkeiten, die Attribute eines Charakters zu erhöhen. Durch so eine Erhöhung werden außerdem die jeweils davon abhängigen Attribute gesteigert. (Zum Beispiel führt eine höhere Geschicklichkeit unter anderem zu einer gesteigerten kritischen Trefferchance.) Opferung Außerdem profitieren hochwertigere Hüllen stärker vom Opfergabensystem (zum Stufenaufstieg). So erhalten weiße Hüllen aktuell zum Beispiel drei Attributspunkte pro Stufe und orangefarbene Hüllen vier. (Die Hüllenqualitätsstufen zwischen weiß und orange erhalten eine Mischung aus 3 und 4 pro Stufenaufstieg.) Höherwertige Hüllen erhalten zudem zusätzlich Steigerungen der maximalen LP bei wichtigen Stufen. In Zukunft werden möglicherweise noch weitere Vorteile für höherwertige Hüllen eingeführt. Umsonst sind alle diese Vorteile aber natürlich nicht zu haben. So ist es schwieriger, hochwertige Hüllen zu erlangen, und der Stufenaufstieg der Hüllen erfordert mehr Opfergaben-EP. In Zukunft werden Hüllen mit weißer Qualität durch die Opferung von Gegenständen mit weißer Qualität maximal ausgebaut werden können. Hüllen mit grüner (ungewöhnlicher) Qualität können allerdings nur bis Stufe 15 Opfergaben-EP von weißen Gegenständen gewinnen und erfordern dann mindestens Gegenstände mit grüner Qualität, um weiterhin EP gewinnen zu können. (Aktuell gelten für alle Hüllenqualitäten die gleichen Opfergabenanforderungen und Du kannst für den Ausbau auf die höchste Stufe Gold verwenden, technisch betrachtet ein Gegenstand mit weißer Qualität.) Die Herstellung von Hüllen Die Hüllen können entweder ganz individuell in meisterlicher Handarbeit gefertigt – und möglicherweise mit optionalen Zusatzstoffen versehen – oder einfach nur ein jämmerliches Armutszeugnis der Handwerkskunst sein. Die besser ausgerüsteten und ausgebildeten Nekromanten werden sich wahrscheinlich kaum vor Aufträgen für spezielle Hüllen retten können. („Ich hätte gerne einen geschicklichkeitsbasierten Minotauren, mein guter Herr!“) Während es in der Nekromantie weniger Stufen gibt als in anderen Berufen, wie beispielsweise der Schmiedekunst, erfordert jedes Endprodukt (jede Hülle) zahlreiche verschiedene Komponenten. So benötigt man für eine Zentauren-Hülle allein bereits sechs Extremitäten. Da die Hüllen von Hand hergestellt werden, wird der Handwerker einen Großteil seiner Zeit darauf verwenden müssen, das Angebot in seinem Laden aufzustocken. Totengräberei Doch nun zu der Frage, wo all die Körperteile herkommen. Überall in den Crowfall-Welten gibt es Friedhöfe mit Gräbern der verschiedenen Völker. Dort können Spieler Schaufeln ausrüsten und nach Leichenteilen graben. Dabei hängt die Qualität der geernteten Teile von der Ausbildung des Spielers in der Totengräberei ab, je höher, desto besser. Ganz am oberen Ende der Fertigkeitenskala können die Spieler dann auch Handwerkszusatzstoffe (für die Herstellung noch mächtigerer Hüllen) und Grabbeigaben ernten. Grabbeigaben sind kleine Tokens, die in Gräbern gefunden werden können und Gegenstände darstellen, die den Verstorbenen ins Grab mitgegeben wurden. In diesem Fall können sie den Göttern im Gegenzug für Charakter-EP geopfert werden. (Es mag vielleicht makaber erscheinen, aber mal ganz ehrlich: Die Toten können im Gegensatz zu euch ja wohl nichts mehr damit anfangen, oder?) Die Bedeutung der Alchemie Die Nekromantie ist eng mit der Alchemie verbunden, da diese die Lösungen und Elixiere liefert, die man für die Wiederherstellung der getrockneten Körperteile benötigt. Außerdem stellen die Alchemisten den Stein der Weisen her, einen Zusatzstoff, der den hergestellten Hüllen erhebliche Attribute verleiht. In der Antike war die Herstellung eines Steins der Weisen oberstes Ziel eines jeden Alchemisten. Ursprünglich sollte die Herstellung des Steins den Wandel von Materialien durch vier Farbstufen erfordern: Schwarz-, Gelb-, Weiß- und Rotfärbung. Natürlich hat niemand jemals etwas Ähnliches erzielt, im Gegenteil, bisher kam immer nur irgendeine Schmiere dabei heraus – aber immerhin macht es sich gut als Hintergrundgeschichte! Daher hat sich ArtCraft diese Überlieferung als Grundlage für den Alchemie-Anteil der Hüllen in Crowfall herangezogen. So können die Alchemisten in Crowfall anhand der Kombination von gemahlenen Mineralien und pulverisiertem Steinstaub fünf verschiedene Farblösungen herstellen. Dabei beziehen sich die einzelnen Lösungen jeweils auf ein Attribut des Spielercharakters (Stärke, Geschicklichkeit usw.). Für die Anleitung des Stein des Weisen werden vier beliebige Farblösungen benötigt, je nachdem was der Alchemist herstellen möchte. Du möchtest voll und ganz auf Stärke setzen? Dann verwende nur rote Lösungen. Oder auf Geschicklichkeit? Dann verwende nur schwarze Lösungen. Im Grunde genommen musst Du einfach schauen, was im Endeffekt herauskommen soll, und die Attribute entsprechend mischen. Ein Beispiel für die Handwerksstufen: Getrocknete Körperteile müssen in wiederhergestellte Körperteile verwandelt werden. Dann kannst Du (optional) ein paar Zusatzstoffe in die Mischung geben. Abschließend werden die wiederhergestellten Körperteile zur gewünschten Hülle kombiniert. Dabei gibt es für jede Hüllenart eine einzigartige Anleitung, die jedoch generell auf ähnlichen Anforderungen basieren. (Mit Ausnahme der oben erwähnten Zentauren-Hüllen.) Dieser Beruf ist außerdem auch der erste, für den ArtCraft Entertainment eine erhebliche Anzahl von Zusatzstoffen entwickelt hat. Zusatzstoffe sind normalerweise Beutegegenstände, die in ganz Crowfall gefunden und optional vielen Handwerksanleitungen hinzugefügt werden können und den mit ihnen hergestellten Gegenständen die verschiedensten Attribute verleihen. Wenn Du also etwas ganz Besonderes herstellen möchtest, solltest Du der Anleitung wahrscheinlich so viele Zusatzstoffe wie möglich hinzufügen! Hier ein paar Beispiele: Der Anleitung für den Wiederhergestellten Kopf können bis zu zwei verbesserte Augen hinzugefügt werden: Das Auge des Spähers erhöht das Attribut der Wahrnehmung Das Auge des Meisters erhöht den Heilbonus Das Auge des Schützen erhöht die Fernsicht In diesem Beispiel kannst Du entweder zwei gleiche oder zwei verschiedene Augen verwenden, je nachdem, was für ein Ergebnis erwünscht ist. Aktuell werden die Zusatzstoffe noch als Beute fallengelassen (entweder bei einem Sieg über die Menschen oder bei einem kritischen Ernteerfolg bei der Totengräberei), in der Zukunft werden die Zusatzstoffe jedoch auch an andere Systeme gebunden sein.
  3. 1 Punkt
    Solltest Du den ersten Teil verpasst haben, hier zunächst ein Überblick über die Grundlagen: Eine Hülle ist ein von Deiner Geisterkrähe behauster Körper, der es Dir erlaubt, die Welt zu erkunden. Weitere Informationen zu den Hüllen findet ihr in unseren FAQ zu Krähen und Hüllen. Bei der Erstellung einer Hülle wird ihr jeweiliges Volk gewählt, und die Hülle erhält einen dauerhaften Völker-Runenstein. Dieser Runenstein enthält alle Attribute und Fertigkeiten dieses bestimmten Volkes. Neben gewissen Attributseigenschaften (wie beispielsweise erhöhte Konstitution oder Geschicklichkeit) verfügt jedes Volk über eine einzigartige passive Ahnenreihen-Kraft, eine Ausweichkraft und eine Reihe weiterer exklusiver Kräfte. Die volksspezifischen passiven Ahnenreihen-Kräfte sind frei verfügbar, das heißt, Du musst keinen Deiner begrenzten Slots für passive Kräfte darauf verwenden und Du erhältst sie automatisch. Außerdem sind diese passiven Kräfte thematisch auf das jeweilige Volk der Hülle angepasst (so kann sich der Zentaure beispielsweise schneller fortbewegen und der Minotaure kann nicht so leicht betäubt werden). ArtCraft Entertainment Inc. ist wichtig, dass sich alle Völker anders anfühlen, wenn man sie spielt. So bieten die große Auswahl an Völkern und Klassen und die riesige Palette von Disziplinen ein umfangreiches Potenzial zur individuellen Gestaltung der Charaktere. Nun aber zu den Details über die restlichen Monstervölker! Meeraner Die Legende besagt, dass die Meeraner einst einfache Waldbewohner waren. Zum Zeitpunkt des Todes der Göttin Gaea verlieh diese ihnen jedoch die Gaben der Intelligenz, des Empfindungsvermögens und der Gefühle. Sie nennen diesen Segen „Die Gabe“, was viel über ihren Lebensstil aussagt. Meeraner sind normalerweise gutmütig und offen. Sie sind ausgesprochen gesellig und sind dank ihrer Zusammenarbeit unübertroffen in Wissenschaft, Bauhandwerk und Forschung. Dabei sind sie so fortschrittlich, dass sie das einzige Volk sind, das die alchemistische Formel für Schießpulver gemeistert hat und Pistolen verwendet. Sie freuen sich immer, andere Kulturen kennenzulernen und gelten in alle bekannten Welten als ebenso mächtig wie diplomatisch. Da sie so klein und schnell sind, verleiht die passive Kraft der Meeraner-Ahnenreihe ihnen einen Bonus auf die Geschicklichkeit sowie die Fähigkeit des Doppelsprungs. Außerdem benötigen sie weniger Lebensmittel als andere Völker. Die ihnen von Gaea verliehene Gabe der Intelligenz erhöht zudem ihren Intellekt. Mit dem Meeraner-Erdversteck kannst Du Dich unter der Erde vor den Blicken Deiner Gegner verstecken. Dabei verbrauchst Du allerdings langsam Deine Ausdauer. Salpetergeschosse verleihen Deinen Pistolenangriffe die Chance, Deine Gegner zu verlangsamen und Deinen eigenen Entfernungsbonus zu erhöhen. Da sie ein höchst zivilisiertes Volk sind, können sie einen zusätzlichen Ring tragen, also maximal drei. Dem Meeraner stehen drei Klassen zur Verfügung: Ritter, Kleriker und Duellant. Trotz ihrer Größe sind sie äußerst vielseitig und tun sich in allen drei Rollen hervor. Was sie absolut einzigartig macht, ist die Tatsache, dass sie das einzige Volk sind, dem die Klasse der Duellanten zur Verfügung steht. Minotauren Das Volk der Minotauren wurde aus einer bitteren Vendetta zwischen den Göttern und aus ihrer Rachsucht geboren, und sie sind genauso brutal wie ihre Schöpfungsgeschichte. Für Äonen wurden sie von noblen Elfenfamilien als Sklaven gehalten und dienten als Wachen, Packtiere und zur Unterhaltung. Während des Himmlischen Kriegs haben sie sich jedoch von ihren Fesseln befreit und ihre Freiheit erkämpft. Sie sind ein unbarmherziges, gnadenloses Volk, bekannt für die Grausamkeit ihrer Kriegsfürsten und die schiere Kraft ihrer Krieger. Angesichts dieser Eigenschaften erhalten sie einen Bonus auf ihre Geschicklichkeit, verbrauchen jedoch auch mehr Lebensmittel als ein paar der anderen Völker. Die passive Kraft der Minotauren-Ahnenreihe macht sich ihre Zähigkeit zunutze und macht sie absolut immun gegen alle frontal erlittenen Betäubungseffekte. Ihre volksspezifische Ausweichkraft zeichnet sich dadurch aus, dass ihr bei eurem Sprung Schaden an Gegnern in der Nähe verursacht. Blutdurst versetzt Dich in einen Rausch, mit dem Du eine kurze Zeit lang die Hälfte Deiner verlorenen LP wiederherstellt. Sobald der Blutdurst endet, brichst Du allerdings zusammen und verlierst einen Teil dieser wiedergewonnenen LP wieder. Stampede lässt Dich vorwärts stürmen, wobei Du Schaden an Gegnern in der Nähe verursachst und diese mit Dir mitreißt. Besonders geeignet für den Nahkampf stehen den Minotauren drei Klassen zur Verfügung: Kundschafter, Waffenmeister und Myrmidone. Steingeborene Die jüngeren Völker nennen sie „Zwerge“, eine unzutreffende Bezeichnung, wenn man ihr hohes Wachstum und ihre breiten Schultern berücksichtigt. Die älteren Völker – die Feen und die Elfen – nennen sie jedoch bei ihrem wahren Namen: Steingeborene. Die Steingeborenen sind das erste aller Völker – gestaltet nicht aus Fleisch und Blut, sondern aus lebendigem Stein und gewundenen Baumwurzeln. Erschaffen wurden sie, um die Feuer im Herzen der Welten zu hüten und Tunnel für das Magma, das Blut Gaeas, zu graben, sodass dieses die Erde erwärmen konnte. Ganz im Einklang mit ihrer Widerstandsfähigkeit und ihrer Verbindung zu den Göttern erhalten sie einen Bonus auf ihre Stärke, ihren Geist und ihre Konstitution. Dank der passiven Kraft der Steingeborenen-Ahnenreihe leidest Du erheblich kürzer unter jeglichen Niederschlageffekten und alle Niederschläge erhöhen sowohl Deine Heilungen als auch den von Dir verursachten Schaden. Steinhaut heilt Dich umgehend von allen Gifteffekten und erhöht Deine Schadensminderungen. Allerdings wird dabei alle eingehende Heilung für die Dauer des Buffs verringert. Sie sind ein zähes Volk, das sich durch seine rohe Kraft auszeichnet, was sich auch in den Klassen widerspiegelt, die ihnen zur Verfügung stehen. Folgende Klassen haben sie zur Wahl: Ritter, Waffenmeister, Myrmidone und Kleriker.
  4. 1 Punkt
    Für die Videoserie der Fragen und Antworten mit ACE suchen die Community Manager Fragen aus dem offiziellen Forum für ACE-Entwicklungspartner aus, einem exklusiven Forum für Crowfall-Unterstützer auf Rubin-Stufe oder höher. Diesen Monat beantwortet Lead Designer Thomas Blair wieder gemeinsam mit Creative Director J. Todd Coleman in einem weiteren Video die so gesammelten Fragen. Dieses Mal besprachen sie hauptsächlich Fragen hinsichtlich der Ernteschleife und der wachsenden Wirtschaft: Im Video erhaltet ihr unter anderem Antworten auf folgende Fragen: Warum habt ihr die Händler mit Ressourcen ausgestattet? Könnt ihr etwas Hintergrundinformationen zum Parzellen-Tokensystem geben? Warum gibt es nicht mehr Schleifkörner? Was ist mit dem Winter?
  5. 1 Punkt
    Zum Auftakt des Monstermonats spricht Jack Kirby über die in Crowfall verfügbaren Monstervölker. Einer der Aspekte, der das Design von Crowfall auszeichnet, ist die unglaublich große Vielfalt an Völkern, aus der die Spieler ihre Charaktere auswählen können, darunter winzige vermenschlichte Meerschweinchen und untersetzte Kreaturen aus lebendigem Stein. Doch zunächst zu den Grundlagen: Eine Hülle ist ein von Deiner Geisterkrähe behauster Körper, der es Dir erlaubt, die Welt zu erkunden. Weitere Informationen zu den Hüllen findest Du in unseren FAQ zu Krähen und Hüllen. Bei der Erstellung einer Hülle wird ihr jeweiliges Volk gewählt, und die Hülle erhält einen dauerhaften Völker-Runenstein. Dieser Runenstein enthält alle Attribute und Fertigkeiten dieses bestimmten Volkes. Neben gewissen Attributseigenschaften (wie beispielsweise erhöhte Konstitution oder Geschicklichkeit) verfügt jedes Volk über eine einzigartige passive Ahnenreihen-Kraft, eine Ausweichkraft und eine Reihe weiterer exklusiver Kräfte. Die volksspezifischen passiven Ahnenreihen-Kräfte sind frei verfügbar, das heißt, Du musst keinen Deiner begrenzten Slots für passive Kräfte darauf verwenden und Du erhältst sie automatisch. Außerdem sind diese passiven Kräfte thematisch auf das jeweilige Volk der Hülle angepasst (so kann sich der Zentaure beispielsweise schneller fortbewegen und der Minotaure kann nicht so leicht betäubt werden). ArtCraft Entertainment Inc. ist wichtig, dass sich alle Völker anders anfühlen, wenn man sie spielt. So bieten die große Auswahl an Völkern und Klassen und die riesige Palette von Disziplinen ein umfangreiches Potenzial zur individuellen Gestaltung der Charaktere. Nun aber zu den Monstervölker im Detail! Zentauren Die Zentauren waren vom Anbeginn der Zeiten Eroberer und souveräne Herrscher der von ihnen eroberten Welten. Ihre Schöpfungslegende – die Geschichte, wie Valkyn diesem Volk die besten aller Gaben verlieh – spricht von ihrer stolzen Natur. Sie gelten als das prächtigste aller Völker, womit es ihnen zukommt, über die anderen zu herrschen. So hätten sie mit ihrer Geschichte als Invasoren durchaus zu den Herrschern über alle bekannten Welten werden können, wäre da nicht der Hunger gewesen, der ihre Heimat verdorben und vernichtet hat. Sie sind gerissene Diplomaten, mächtige Krieger und geachtete Philosophen. Angesichts ihrer beachtlichen Größe erhalten sie einen Bonus auf ihre Konstitution, gleichzeitig bedeutet dies aber auch, dass sie mehr Lebensmittel benötigen als andere Völker. Die passive Kraft der Zentauren-Ahnenreihe verleiht folgende Vorteile: Spurenmeister erhöht eure Bewegungsgeschwindigkeit außerhalb des Kampfes. Austreten kann automatisch ausgelöst werden, wenn ihr von hinten angegriffen werdet, verursacht Schaden und schlägt Gegner zurück. Wilder Ansturm lässt Dich nach vorne losstürmen, verursacht an allen Zielen in Deinem Weg Schaden und lässt für kurze Zeit deren Rüstung brechen. Mit Stärke der Legion kannst Du die Angriffsstärke Deiner Gruppenmitglieder erhöhen, solange diese sich in Deiner Nähe befinden. Auf ähnliche Weise erhöht der Hippokratische Eid die Unterstützungsstärke von in der Nähe befindlichen Gruppenmitgliedern. Um das Ganze abzurunden, verfügt der Zentaure außerdem über einen zusätzlichen Hufeisen-Slot, der als extra Stiefelslot dient. Dem Zentauren stehen drei Klassen zur Verfügung, die sich sowohl dessen Nahkampffähigkeiten als auch dessen Unterstützungsstärke zunutze machen: Ritter, Waffenmeister und Kleriker. Elkin Die Elkin sind ein geheimnisumwobenes Volk, das weithin für seine großartigen Spurenleser und Jäger bekannt ist. Die Elkin sind ein stilles Volk und verständigen sich hauptsächlich durch Handzeichen. Auch wenn sie nicht direkt vom Gott D'orion abstammen, so war er doch der Erste ihrer Art. Der Fluch, der D'orion seine Gestalt verlieh, hängt weiterhin über den Tiefen des Waldes. Jäger, die sich zu tief in den Wald vorwagen und zu lange zur Jagd dort verweilen, kehren in monströser Elkin-Gestalt zurück und können sich nicht mehr daran erinnern, wer sie einmal waren. Die Elkin erhalten einen Bonus auf die Attribute Stärke, Konstitution und Wahrnehmung sowie einen Entfernungsbonus, womit sie sich hervorragend für Fernkampf-Klassen eignen. Die passive Kraft der Elkin-Ahnenreihe verleiht die Fähigkeit Spurenmeister, die eure Bewegungsgeschwindigkeit außerhalb des Kampfes erhöht. Kopfstoß ist ein erbarmungsloser Angriff, der alle Gegner niederschlägt, die sich Dir in den Weg stellen. Gestalt aktiviert eine Fähigkeit namens Schemensicht, mit der Du in der Nähe befindliche getarnte Gegner sehen und damit Dich und Deine Verbündete vor möglichen Hinterhalten bewahren kannst. Da es sich um solch ein vielseitiges Volk handelt, stehen den Elkin fünf Klassen zur Verfügung: Ritter, Konfessor, Templer, Kundschafter und Kleriker.
Die Rangliste ist auf Wien/GMT+01:00 eingestellt.
×