Jump to content

Runenstein


runestone.png

passivedesc.png

Wie Du im Tooltip sehen kannst, hat die passive Kraft Ahnenreihe der Halbriesen einige bewegliche Teile, die alle auf das gleiche hinauslaufen: Greif keinen Halbriesen an, wenn Du es nicht wirklich willst, sie werden richtig sauer!

  • Wenn man einen Halbriesen mit einem „kleinen Treffer“ erwischt, erhält er einen Stapel von Ich Wütend.
  • Bekommt er innerhalb von 30 Sekunden fünf solcher Stapel, wird der Halbriese größer und verursacht 20 Sekunden lang erhöhten Schaden.
  • Außerdem erhält er einen Batzen seiner Klassenressource (Mana für Kleriker, Wut für Waffenmeister, Raserei für Myrmidonen).
     

    Außerdem bietet dieses Volk noch drei aktive Kräfte, die Du Deiner Kräfteleiste hinzufügen kannst (oder auch nicht).

    Die erste Kraft ist ihr völkerspezifisches Rechtsklick-Ausweichen. Bei den Halbriesen ist das ein Standard-Ausweichen nach dem Motto „aus dem Weg“.

    Die zweite Kraft ist Rückhand, die Schaden verursacht und das Ziel betäubt. Die meisten der Kräfte mit einem Betäuben-Element sind Kombos, brauchen also vorher eine andere Kraft, um das Betäuben zu aktivieren. Bei der Rückhand des Halbriesen ist das nicht so, was sie sehr stark macht.

    Als letzte Kraft für die Kräfteleiste gibt es Blut des Riesen. Diese Kraft ähnelt in vielerlei Hinsicht der Waffenmeister-Kraft Ultimativer Krieger. Beide Kräfte verwenden die Ressource Hass, die generiert wird, wenn der Charakter getroffen wird oder Schaden verursacht. Beide gehen über mehrere Stufen, in denen der Charakter immer größer wird und mehr Schaden verursacht. Zudem gibt es einen leichten Buff der Unverwundbarkeit, während der Charakter wächst.

    Allerdings sind die Kräfte nicht stapelbar und Ultimativer Krieger erhöht den Schaden etwas mehr.



×
×
  • Create New...