Zum Inhalt springen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Gründerupdate: Gildenfestungen


Bluemotion

Die Entwickler von Crowfall erreichten ein paar Fragen zu den Preisen der größeren Festungen (Paläste, Zitadellen, Burgen), darunter auch einige schockierte Reaktionen. Das haben die Macher allerdings bereits erwartet, da die Preise wirklich hoch sind!  Wenn man es sich aber mal ausrechnet, sieht man, dass diese Preise durchaus begründet sind: Diese riesigen Gebäude waren nie für den Kauf durch einen einzelnen Spieler gedacht.

Der Preis ist also auch deshalb so hoch, weil man die Summe schnell zusammen hat, wenn sich mehr als 100 Spieler zusammentun. Dieser letzte Teil ist wirklich wichtig. Diese Festungen sind einfach VIEL zu groß für einen einzelnen Spieler. Wie im echten Leben ist es nicht wirklich sinnvoll, einen riesigen Imperialen Palast zu kaufen, wenn man alleine leben möchte.

So ist der Sinn und Zweck dieser größeren Festungen die Unterstützung großer Spielergruppen. Sie bieten einen Mechanismus, mit dem man Gebäude an einem Ort bündeln kann. Außerdem finden Gilden, Streamer oder sogar lose zusammengeschlossene Händler und Handwerker hier die Möglichkeit, zusammenzuarbeiten, Ressourcen zusammenzulegen und soziale Treffpunkte zu schaffen.

In Sachen Preisfindung haben die Entwickler einen recht einfachen und nachvollziehbaren Ansatz verfolgt (das denken sie zumindest, und hoffen, dass wir dem zustimmen, wenn wir weiterlesen!)

 

Ein Pauschalpreis multipliziert mit der Anzahl der Spieler

Die Idee war ein Grundpreis, der von den einzelnen Spielern für den Besitz von Wohnbauland im Spiel zu bezahlen ist. Auf der untersten Stufe befindet sich dabei eine „Farm“, bei der es sich um eine Parzelle mit 1 Zelle handelt, die über ausreichend Baukapazität für einen Spieler verfügt. Der Plan ist, dass jede Parzelle bis zu zweimal ausgebaut werden kann, von Rang 1 auf Rang 3. Durch den Ausbau wird allerdings nicht die Anzahl der Spieler erhöht, die dort leben können, sondern nur die jeweilige Kapazität für jeden Bewohner, soll heißen die Anzahl der Gebäude, die jeder Spieler auf dieser Parzelle platzieren/besitzen kann.

Die Preistabelle ist ganz einfach aufgebaut:

Parzelle mit Rang 1    15 $ pro Spieler
Parzelle mit Rang 2    20 $ pro Spieler
Parzelle mit Rang 3    25 $ pro Spieler

… wirklich ganz einfach.  Du kannst nun für jede BELIEBIGE Festungsparzelle (von einer Farm für einen einzelnen Spieler bis zu einer Hauptstadt für 120 Spieler) die Anzahl der Bewohner nehmen und diese mit dem obigen Preis multiplizieren.

Beispiel

Die Weiler-Parzelle ist für fünf Spieler gebaut. Das bedeutet, dass sich die Preise für einen Weiler auf 75 $ für Rang 1 (5x15 $), 100 $ für Rang 2 (5x20 $) und 125 $ für Rang 3 (5x25 $) belaufen.

Dieser Preis pro Spieler erhöht sich NICHT für die größeren Parzellen. Die Absicht der Entwickler ist es, dass sich die Spieler zusammentun, und ein stufenweiser Preisanstieg würde dem entgegenwirken. Stattdessen können auf größeren Parzellen mehr (und größere) Gebäude gebaut werden. Das ist auch von der erzählerischen Sichtweise her sinnvoll: Farmen werden wirklich wie Farmen aussehen, mit weniger/kleineren Gebäuden. Dörfer werden wie Dörfer aussehen, mit etwas größeren und mehr Gebäuden, Städte werden wie Städte aussehen, mit jeder Menge großer Gebäude auf engstem Raum.

Und vergiss nicht, dass Du (und deine Gilde) diese Parzellen und Gebäude auch anhand von Ressourcen aus dem Spiel herstellen und ausbauen kannst, wenn Du kein echtes Geld ausgeben willst. (An dieser Stelle eine besondere Erwähnung: Wir gratulieren Anhrez, der vor Kurzem die erste von Spielerhand gefertigte Hauptstadt-Parzelle abgeschlossen hat.)

 

Individuelle Parzellen

Außer den grundlegenden Parzellen gibt es auch noch so genannte „individuelle Parzellen“. Dabei handelt es sich um Parzellen mit einzigartigen Merkmalen. Beispiele sind die Caldera-Parzelle oder die Parzelle des gefallenen Kolosses, die es als Belohnung in der Title-III-Kampagne im Januar gab. Die Preise für diese individuellen Parzellen sind etwas höher als die der normalen Parzellen.

Die Preistabelle sieht folgendermaßen aus:

Rang 1    25 $ pro Spieler
Rang 2    35 $ pro Spieler
Rang 3    45 $ pro Spieler

Funktionsmäßig handelt es sich dabei im Wesentlichen um „Skins“. Sie unterstützen die gleiche Anzahl von Spielern (und Gebäuden) wie eine standardmäßige Parzelle vom gleichen Typ, sehen aber landschaftlich viel cooler aus.

Abgesehen von der Tabelle funktioniert die Preisbildung wie bei den anderen Parzellen auch: Um den Preis der Parzelle zu bestimmen, muss die Anzahl der unterstützten Spieler mit dem Preis pro Spieler für Rang 1, 2 oder 3 multipliziert werden.

 

Was gibt es sonst noch?

Es gibt da noch ein paar Dinge, die die Entwickler noch nicht angekündigt haben. Insbesondere auf die Frage, wie viele Gebäude und Gebäude welcher Größe die einzelnen Parzellen auf Rang 1, 2 oder 3 unterstützen werden, wollen sie lieber noch keine Antwort geben.

Warum? Weil sich diese Zahlen bis zum Launch wahrscheinlich noch ändern werden (aus Gründen der Performance und der Balance). Dabei wäre es natürlich kaum ein Problem, wenn wir die Baukapazität ERHÖHEN würden, aber eine Verringerung wäre wohl ... problematisch.   Was aber noch viel wichtiger ist: Sie wollen nicht, dass wir anhand von Zahlen, die sich vielleicht noch ändern, eine Kaufentscheidung treffen.

Daher haben sie sich dafür entschieden, die Zahlen erst dann zu veröffentlichen, wenn sie wirklich feststehen. Wenn Du dich also jetzt dafür entscheidest, etwas zu kaufen, akzeptiert Du gleichzeitig gewisse unbekannte Faktoren hinsichtlich der Spielbalance. (Aufgrund dieser Ungewissheit gibt es auch so einen großen Rabatt auf die Pakete.)

 

TL;DR – Zusammenfassung

Der Preis für die „Mega-Festungen“ ist zweifelsohne sehr hoch. Grund dafür ist jedoch die Tatsache, dass sie große Gruppen/Gilden unterstützen sollen. Der Preis pro Spieler ist (so hofft ACE) durchaus akzeptabel. Das Ziel ist es, dass es sich jeder leisten kann, Land zu besitzen. Wie sie das erreichen? Indem sie einen einfachen Preis pro Spieler festlegen, der für alles, von Farmen bis hin zu Burgen, gilt.

Und noch ein letzter Hinweis: Vergiss nicht, dass alle im Shop erworbenen Gegenstände nur in den Ewigen Königreichen und nicht in den Kampagnenwelten verwendet werden können.

 

Findest Du die Preispolitik von ACE gerechtfertigt, oder denkst Du, dass einige Sachen zu teuer sind?

Quelle: GRÜNDER-UPDATE: GILDENFESTUNGEN


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


Rückmeldungen von Benutzern

Recommended Comments

Sehr komische Preispolitik (sprich: viel zu teuer!!!!), wie stellen die sich das den in der Praxis vor mit dem Bezahlen von so großen Burgen. Alle überweisen etwas an den Gildenleader und der kauft, das dann (hoffentlich?!) oder was? Es können ja nette Leute in der GIlde sein aber was Geld angeht fehlt mir da das Vertrauen.  Die  Preise finde ich mehr als obszön. (die größte Burg sollte maximal 100 Euro kosten und nicht 7000 Euro wie jetzt, Kapazität von Spielern hin oder her!!) Zum Glück interessiert mich das Ek sowieso nicht so sehr, deshalb juckt mich da die Preispolitik bei den Gebäuden etc. nicht so stark, aber ich fürchte dass einige allein schon wegen der Preise Crowfall nicht spielen werden. (und das regt mich widerum schon etwas auf^^)  Viele Leute verstehen auch garnicht, dass die gekauften Burgen nicht in die Kampagnewelten miteingebracht werden können und sprechen daher jetzt schon von p2w, und werden das SPiel auch nicht spielen.

Alles in Allem läuft es gerade etwas unglücklich !

 

P.S: ich denke mit niedrigeren Preisen könnte man im Endeffekt aus ACEs Sicht auch mehr Geld machen als mit der jetzigen Preispolitik

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×