Zum Inhalt springen

Rangliste


Beliebte Inhalte

Zeige die beliebtesten Inhalte seit 17.11.2017 in allen Bereichen

  1. 4 Punkte
    Willkommen im Forum. Grundsätzlich sieht es so aus, dass die Entitlements (also die Berechtigungen für den Testzugriff) 1-2 mal pro Woche automatisch aktualisiert werden. Nach dem Neukauf eines Early Access Paketes kann es also ein paar Tage dauern, bis man tatsächlich Testzugriff (= das Recht den LIVE oder TEST Client über crowfall.com/client herunterzuladen) erhält. Beschleunigen kann man das immer, indem man sich direkt nach dem Kauf an den Support wendet und um manuelle Freischaltung bittet. Die aktuelle korrekte Supportadresse lautet support@crowfall.com. Bis vor einem halben Jahr gab es veschiedene andere Adressen, aber diese wurde jetzt als Standard auserkoren. Damit landet man direkt bei den Entwicklern und sie reagieren in Regelfall extrem schnell. Auch wenn Englisch natürlich vorgezogen wird, ist es grundsätzlich aber auch kein Problem, in anderen Sprachen zu schreiben, auch wenn die Antwort üblicherweise auf Englisch erfolgt (translate.google.com hilft ). Dass die Berechtigung zum Download des Clients kurz nach dem Paketkauf fehlt ist also normal. Dass die Backerbelohnung kurz darauf verschwinden, ist aber definitiv nicht normal. Die Beta Group 10 ist das aktuelle Access Level, das man erhält, wenn man einfach nur einen Account auf crowfall.com registriert, hat mit einem Paket also nichts zu tun. Wenn du deine Backer Belohnungen nicht mehr siehst, sondern nur noch dieses Access Level, dann stimmt etwas nicht. Denkbar sind verschiedene Möglichkeiten. Z.B. dass du dich im Account vertan hast, das Paket also mit einem anderen Account gekauft hast. Grundsätzlich kann es auch zu Problemen kommen, wenn sich über die selbe IP Adresse in verschiedene Accounts eingeloggt wird (z.B. WG's, Internetcafes) - das kriegt die Technik oft nicht richtig gebacken. Wenn du beides ausschließen kannst, könnte ein Problem mit dem Zahlungsverkehr die Ursache sein. Dass z.B. der Kreditrahmen überzogen wurde und die Zahlung nachträglich negiert wurde und Travian entsprechend die Leistung zurückgezogen hat. Und dann gibt es natürlich noch die Möglichkeit, dass es einfach im Rahmen des Umbaus der Crowfall Website vor kurzem einfach zu Datenverlust gekommen ist. Im offiziellen Crowfall Forum wird der Account Arythas als Mitglied der "Testers" Gruppe aufgeführt. Eigentlich solltest du damit Zugriff auf den Test haben und auch deine Backer Belohnungen auf deiner Account Seite sehen können. Mein Rat an dich wäre, das Ganze nocheinmal zu prüfen ... und wenn du tatsächlich weiter keinen Zugriff hast und keine Backerbelohnungen siehst alles einfach ganz sachlich und Schritt für Schritt durchzugehen. Kontoauszug oder anderen Zahlungsbeleg checke (ob wirklich abgebucht wurde), diesen kopieren und über support@crowfall.com an ACE schicken. Erklären, wann du den Kauf durchgeführt hast, an welchem Tag du die Backer Belohnungen zuletzt auf deiner Accountseite gesehen hast und ab welchem Tag nicht mehr und darum bitten, die Sache zu klären, weil du gerne testen möchtest. Wie gesagt kannst du das auch auf Deutsch tun, aber auf Englisch wäre es natürlich besser. So oder so, viel Spaß und Erfolg beim testen.
  2. 3 Punkte
    Danke Kraahk, Irgendwie haben die ein durcheinander mit den Accounts gehabt. Mittlerweile habe ich Zugriff auf alle Belohnungen, komme auf den Live-Server nur noch nicht auf den Test-Server. Danke für eure Hilfe.
  3. 1 Punkt
    News, neue Bestie und Klassen & Völker nun am Live Server - es tut sich also einiges in Crowfall!
  4. 1 Punkt
    In der Rubrik Krähenschar stellt ArtCraft in dieser Woche eine charmate, in Deutschland geborene Programmierern vor. Lerne Susi Windeler, Software Engineer bei ACE, kennen und erfahre mehr darüber, auf welch spannenden Umwegen sie aus ihrer alten Heimat zu Crowfall gefunden hat.
  5. 1 Punkt
    Das letzte Gründerupdate ist tatsächlich schon etwas her und in der Zwischenzeit hat sich einiges getan. Heute sprechen wieder J. Todd Coleman und Gordon Walton zu uns uns behandeln die Themen Termine und Siegbedingungen. Zuerst zum Thema Termine: In der Vergangenheit haben die Entwickler sich nur sehr ungern auf bestimmte Termine festgelegt – aus einem guten Grund, da (wie bei fast allen Spielen) die Entwicklung länger gedauert hat als erwartet. So hatten sie in der Kickstarter-Kampagne Dezember 2016 für den Launch festgelegt – was ganz offensichtlich nicht geklappt hat ... Das bedeutet jedoch auch, dass das Projekt nun schon fast ein Jahr länger als geplant dauert. … und das ist echt ziemlich ätzend. ABER: Auch wenn sie diese Verzögerung natürlich bedauern, so stehen die Entwickler doch zu den Entscheidungen, die zu dieser Verzögerung geführt haben, und zwar dass sie immer, wenn sie an einen Punkt kommen, wo etwas einfach „nicht gut genug“ war, die (oft sehr schmerzhafte) Entscheidung treffen, noch einmal zurückzugehen, mehr Zeit zu investieren und es neu zu bauen. Traditionell ist es häufig so, dass man in die Versuchung gerät, große Projekte als eine Aneinanderreihung einzelner Aufgaben zu betrachten, bei der man einfach alle Einzelaufgaben nacheinander abhaken muss, dann nur noch liefern und fertig. Crowfall® war nie so eine Art von Projekt. Die Siegbedingung des Unternehmens besteht darin, dass ACE dem Vertrauen gerecht werden müssen, dass die Backer in sie investiert haben. ACE muss das Versprechen von Crowfall erfüllen, eines MMOs mit einer dynamischen Welt, die von den Spielern kontrolliert wird und die deren Ansprüchen entsprechen muss. Ein auf wiederholten Testdurchläufen beruhender Ansatz macht das Spiel natürlich besser, erfordert aber auch mehr Zeit. So war zum Beispiel der erste Kampfdurchlauf nicht gut genug. Die Spieler haben es gesagt, und die Entwickler waren mit uns einer Meinung. Deshalb haben sie das behoben ... was viele Monate in Anspruch genommen hat. Außerdem war der Movement-Controller nicht reaktionsfreudig genug. Die Spieler haben es gesagt, und die Entwickler waren mit uns einer Meinung. Deshalb haben wir das behoben ... was weitere Monate in Anspruch genommen hat. An dieser Stelle daher unser Dank an die Spieler für unsere Geduld und die anhaltende Unterstützung durch alle diese wiederholten Testphasen hindurch. Doch worauf wollen Todd und Gordon eigentlich hinaus ... Also, es ist ziemlich offensichtlich, dass es bis Ende dieses Jahres nichts wird mit Crowfalls Soft Launch. ACE weiß, dass das für die meisten von uns keine Überraschung sein wird. Es war wirklich ein FANTASTISCHES Jahr voller Fortschritte für das Projekt: Crowfall verfügt inzwischen über funktionierende Königreiche, die Kampagnen in den LIVE-Umgebung sind rund um die Uhr verfügbar und die Version 5.3 (mit der Aufteilung in Völker und Klassen, überarbeiteten Fertigkeiten und mehr) wurde gerade erst auf die TEST-Umgebung aufgespielt. Doch „Fortschritt“ ist nun einmal nicht gleichbedeutend mit „Fertig“, und offensichtlich reicht uns die Zeit im Jahr 2017 nicht, um alles fertigzustellen. Aus diesem Grund verlegt ACE den Termin auf nächstes Jahr und sie werden alles daransetzen, um das Spiel so früh wie möglich im Jahr 2018 launchen zu können. Ein genaues Datum werden sie uns allerdings nicht nennen, da das Ziel keine künstlich gesetzte Deadline ist (und es auch nie war). Nein, das Ziel ist es, mit Crowfall eine virtuelle Welt zu erschaffen, wie es keine zweite gibt, ein Spiel, bei dem sie das Schicksal der Welt in unsere Hände, die Hände der Spieler, legen. Das ist IHRE Siegbedingung als Unternehmen, und diese Vorstellung ist heute genauso spannend und aufregend wie zum Zeitpunkt der Gründung von ArtCraft – und, wie immer an dieser Stelle, wollen sich die Entwickler für unsere anhaltende Geduld und Unterstützung danken. Ohne uns wäre das alles nicht möglich. Was sagt Du zu den bisherigen Entscheidungen der Entwickler zu Crowfall und wie sehr freust du dich auf ein Launch 2018? Ganzen Artikel lesen
  6. 1 Punkt
    Das letzte Gründerupdate ist tatsächlich schon etwas her und in der Zwischenzeit hat sich einiges getan. Heute sprechen wieder J. Todd Coleman und Gordon Walton zu uns uns behandeln die Themen Termine und Siegbedingungen. Zuerst zum Thema Termine: In der Vergangenheit haben die Entwickler sich nur sehr ungern auf bestimmte Termine festgelegt – aus einem guten Grund, da (wie bei fast allen Spielen) die Entwicklung länger gedauert hat als erwartet. So hatten sie in der Kickstarter-Kampagne Dezember 2016 für den Launch festgelegt – was ganz offensichtlich nicht geklappt hat ... Das bedeutet jedoch auch, dass das Projekt nun schon fast ein Jahr länger als geplant dauert. … und das ist echt ziemlich ätzend. ABER: Auch wenn sie diese Verzögerung natürlich bedauern, so stehen die Entwickler doch zu den Entscheidungen, die zu dieser Verzögerung geführt haben, und zwar dass sie immer, wenn sie an einen Punkt kommen, wo etwas einfach „nicht gut genug“ war, die (oft sehr schmerzhafte) Entscheidung treffen, noch einmal zurückzugehen, mehr Zeit zu investieren und es neu zu bauen. Traditionell ist es häufig so, dass man in die Versuchung gerät, große Projekte als eine Aneinanderreihung einzelner Aufgaben zu betrachten, bei der man einfach alle Einzelaufgaben nacheinander abhaken muss, dann nur noch liefern und fertig. Crowfall® war nie so eine Art von Projekt. Die Siegbedingung des Unternehmens besteht darin, dass ACE dem Vertrauen gerecht werden müssen, dass die Backer in sie investiert haben. ACE muss das Versprechen von Crowfall erfüllen, eines MMOs mit einer dynamischen Welt, die von den Spielern kontrolliert wird und die deren Ansprüchen entsprechen muss. Ein auf wiederholten Testdurchläufen beruhender Ansatz macht das Spiel natürlich besser, erfordert aber auch mehr Zeit. So war zum Beispiel der erste Kampfdurchlauf nicht gut genug. Die Spieler haben es gesagt, und die Entwickler waren mit uns einer Meinung. Deshalb haben sie das behoben ... was viele Monate in Anspruch genommen hat. Außerdem war der Movement-Controller nicht reaktionsfreudig genug. Die Spieler haben es gesagt, und die Entwickler waren mit uns einer Meinung. Deshalb haben wir das behoben ... was weitere Monate in Anspruch genommen hat. An dieser Stelle daher unser Dank an die Spieler für unsere Geduld und die anhaltende Unterstützung durch alle diese wiederholten Testphasen hindurch. Doch worauf wollen Todd und Gordon eigentlich hinaus ... Also, es ist ziemlich offensichtlich, dass es bis Ende dieses Jahres nichts wird mit Crowfalls Soft Launch. ACE weiß, dass das für die meisten von uns keine Überraschung sein wird. Es war wirklich ein FANTASTISCHES Jahr voller Fortschritte für das Projekt: Crowfall verfügt inzwischen über funktionierende Königreiche, die Kampagnen in den LIVE-Umgebung sind rund um die Uhr verfügbar und die Version 5.3 (mit der Aufteilung in Völker und Klassen, überarbeiteten Fertigkeiten und mehr) wurde gerade erst auf die TEST-Umgebung aufgespielt. Doch „Fortschritt“ ist nun einmal nicht gleichbedeutend mit „Fertig“, und offensichtlich reicht uns die Zeit im Jahr 2017 nicht, um alles fertigzustellen. Aus diesem Grund verlegt ACE den Termin auf nächstes Jahr und sie werden alles daransetzen, um das Spiel so früh wie möglich im Jahr 2018 launchen zu können. Ein genaues Datum werden sie uns allerdings nicht nennen, da das Ziel keine künstlich gesetzte Deadline ist (und es auch nie war). Nein, das Ziel ist es, mit Crowfall eine virtuelle Welt zu erschaffen, wie es keine zweite gibt, ein Spiel, bei dem sie das Schicksal der Welt in unsere Hände, die Hände der Spieler, legen. Das ist IHRE Siegbedingung als Unternehmen, und diese Vorstellung ist heute genauso spannend und aufregend wie zum Zeitpunkt der Gründung von ArtCraft – und, wie immer an dieser Stelle, wollen sich die Entwickler für unsere anhaltende Geduld und Unterstützung danken. Ohne uns wäre das alles nicht möglich.
Die Rangliste ist auf Wien/GMT+01:00 eingestellt.
×