Rangliste


Beliebte Inhalte

Zeige die beliebtesten Inhalte seit 26.02.2017 in allen Bereichen

  1. 10 Gefällt mir
    Hoi..Ich möchte Euch von meinem ersten gemeinsamen Ausflug mit den neuen Gildenkamaraden erzählen. Wir saßen gemütlich am Stammtisch des "tänzelnden Eber", eine üble Spelunke in der CFC Gemeinde, in der sich der ganze Schaum und Abschaum von Crowfall trift, und jeder mit seinen Taten oder Untaten prahlt, als mit lautem gepolter Crynoste durch die Tür trat. Er stürmte an unseren Tisch und flüsterte in die Runde "Auf geht's Kameraden von Crescent, das Tor nach Sorrow hat sich geöffnet.Lasst uns nachschauen ob es fette Beute gibt." Alle Crescentler sprangen auf und liefen zur Tür."Filou...Fercon..auf kommt mit", rief Draviox im rauslaufen, und grinste dabei recht hämisch. Fercon und ich sprangen auf und folgten unserem Anführer. Das Tor nach Sorrow war weit geöffnet und ein unheimliches Licht schimmerte durch die Öffnung. Gemeinsam rannten wir durchs Tor. Plopp..Plopp..Plopp..Plopp..Plopp..Plopp.. und schon sind wir alle 6 in Form einer Krähe in Sorrow angekommen. Wir flogen zu einer großen offenen Arena in deren mitte eine riesiege Statue stand, umringt von all den Archetypen-Statuen. Jeder flog zu der Archetype-Statue seiner Wahl, und erschien kurz darauf in der Form seines Archetypen. "Wir treffen uns weiter östlich bei den ersten Hütten",rief DravoiX und alle rannten los. Nur weg hier, dachte ich, bevor weitere Gestalten hier ankommen und mich angreifen. Ich war neu hier und kein Kämpfer, aber ich hatte schon einiges in der Handwerkskunst gelernt. Ich rannte mit meinen kurzen Beinen zu einer nahegelegenen Wiese mit Apfelbäumen,fällte einen Baum, erntete ein paar Früchte, nahm das Holz und rannte schnell weiter zu einem Steinhaufen in der Nähe. Schnell bastelte ich mir einen Hammer zusammen und schlug einige Brocken von dem größten Stein ab. Daraus fertigte ich mir eine Spitzhacke. So ausgestattet rannte ich weiter zu dem ersten Haus, das in östlicher Richtung auftauchte. Vorsichtig schlich ich mich näher, und als ich niemanden sah trat ich ein. Ein großer Raum mit einigen Möbeln und ein Bett, ein paar Regale an der Wand und eine große Kiste in einer Ecke. Ich ging zur Kiste und öffnete sie. Ahhhh...Äpfel..verschiedene Erzbrocken und einige Lederfetzen lagen in der Kiste. Ich stopfte die Sachen schnell in meinen Rucksack, denn ich hörte draußen Geschrei und Kampflärm. Vorsichtig schaute ich aus dem Fenster und sah wie meine Kameraden sich mit einem Konfessor rumprügelten, der aber sehr schnell besiegt wurde. Hmmm fünf gegen eins....da hatt er sich die falschen ausgesucht dachte ich mir so als ich zur Gruppe ging. "Filou....Filouuuu komm her , hier ist was für dich, rief Dravoix, und ich beilte mich zu ihnen zu kommen. Woooauuu da standen sie, ein Legionär, ein Myrmydone, ein Konfessor und ein Duellant, alle 4 in prächtiger Rüstung mit funkelnden Waffen. Vor ihnen im Staub lag der besiegte Konfessor. Ich schaute zuerst Fercon an und danach schaute ich an mir herunter. Wir sahen jämmerlich aus ohne Rüstung..... ohne Schuhe... und ohne Waffen. "Filou schlitz ihn auf" murmelte der Legionär. Ich schaute ihn verdutzt an. "Auf geht's, du hast nur 5 minuten Zeit, schlitz ihn auf", brüllte nun der Myrmydone. Zaghaft kramte ich ein Messer aus meinem Rucksack und wollte gerade anfangen dem Konfessopr den Bauch aufzuschlitzen, als mich Dravoix anrempelte und laut lachend sagte, "nicht den Konfessor aufschlitzen... sondern seinen Rucksack, nimm dir die Sachen aus dem Rucksack." Alle lachten laut los und ich fing an die Sachen, die in dem Rucksack waren, in meinen Rucksack zu stopfen. Ich nahm die Erze, Holzstücke und Lederfetzen von meinen Kameraden und stapelte sie anschließend schnell in meine Accountbank. Gemeinsam zogen wir weiter, durchsuchten die Hütten und plünderten die Truhen. Weiter östlich sahen wir einige Zombies und mitten drinn einen Ritter in golden schimmernder Rüstung, der sich durch die Horde Zombies prügelte. Drei vier Hiebe und schon fiel wieder einer dieser Kreaturen um. Als wir näher kamen winkte er und rief,"Filou komm zu mir, ich habe auch einige Materialien zum Craften für dich." Ich lief zu Ihm und da sah ich ihn in voller Pracht: Groß und Stolz in goldenfarbiger Rüstung, an der ledernen Shärpe hatte er eine rötliche Brosche befestigt, in deren Mitte eine Rose und ein Totenkopf abgebildet war. An den Stiefeln befand sich ein rotes Lederband mit kleinen Glöckchen, die bei jedem Schritt leise klingelten. Ich nahm die mir angebotenen Materialen, bedankte mich und lief zu meinen Kameraden. Wer war denn der seltsame Ritter fragte ich in die Runde. Das ist NchDu ein Freund unserer Gilde sagte DravoiX. Alle leerten noch einmal ihre Rucksäcke vor mir aus und ich stapelte wieder alles in meine Accountbank, die nun bis auf den letzten Platz gefüllt war. Da ja nun mein Bankfach voll war, gingen wir wieder zurück zum tänzelnden Eber um gemeinsam noch einen Krug Meet zu trinken.
  2. 8 Gefällt mir
    Hallo die Gilde ist geschlossen ich bin mit mehreren Gildenmitgliedern zu Caldera gegangen, da die Deutsche Community leider zu unaktiv war um was vernünftiges aufzubauen. Wir sehe uns DravoiX
  3. 6 Gefällt mir
    Ich habe neulich Im Crescent Forum einen Post zum Thema Harvesting gemacht. Um genauer zu sein würde ich gerne eine kleine Harvester Gruppe organisieren. Und wie gewöhnlich habe ich mir gedacht: "Lass uns da doch die CfC einladen!" und ja damit lade ich euch Herzlich dazu ein mit uns mit zu rennen(, oder ihr rennt einfach nur so mit, auch gut :|). Warum? Es ist eine gute Übung für später und wir können nie zu früh damit beginnen, uns auf eine offene Feldschlacht vorzubereiten. Unsrer(CfC bezogen...so egozentrisch bin ich NOCH nicht) Crafter haben gelegentlich einfach das Problem, dass sie zu wenig gute Rohstoffe haben und daher wenig machen können) Lasst uns doch einmal etwas Großes gemeinsam machen und nicht immer in unsere kleinen Kadern zurückgezogen, könnte auch mal ein guter Zeitpunkt sein um sich wieder blicken zu lassen. Noch nicht überzeugt? Vielleicht ja Nachdem ihr den Plan gehört habt? Sollten wir festlegen was wir brauchen. Generäll können wir sagen das wir Jede Menge Eisen, Spruce, Slate und Bear Hide brauchen werden. Trotz Allem sollten wir eine Liste von Rohstoffen machen die wir zusätzlich zu den vier Basis Ressourcen brauchen. Legen wir uns einen Termin und Zeitraum fest in dem wir das machen. 2-4 Stunden würde ich als Ideal ansehen und die Zeit vergeht ja auch schnell wenn man sie mit Freunden verbringt. Danach sollten alle die zu dem Zeitraum Zeit und Bock haben sich melden. Damit meine ich alle die da sind auch die Crafter und PvPler unter euch. Wir teilen alle anwesenden in Gruppen auf. Ich würde mir gerne ja zwei Harvester und eine PvP Gruppe wünschen damit wir zwei Gebiete Abgrasen können und die PvP Gruppe steht bereit für den Fall das sich eine Andere Gruppe zeigt. Die Harvester Gruppe besteht aber nicht nur aus Harvestern. 3 Harvester und 2 PvPler. Während die Harvester Abbauen sollten die PvPler Wache schieben. AUF DIE PLÄTZE ! FERTIG ! LOS ! Wegen der Resourcen Aufteilung sollten sich die interessierten Crafter mal zusammensprechen. wenn keine Lösung kommt machen wir so das jeder der Personen einen gleichmäßigen Anteil an Basis Resourcen bekommt und die Resourcen für die Aufträge die gesammelt wurden. Kritik ist erwünscht und wer Bock drauf hat kann mal Punkt 1-2 überspringen und sich einschreiben. Es ist noch geplant das ich das in das CfC Forum noch einmal poste So die ersten Vorschläge für die Termine sind schon da. Donnerstag: 19-21 Freitag: 19-21 Samstag: 19-21 Alle die was wollen schreiben die Resourcen die sie brauchen +50% als Kommentar dazu. Das können wir morgen dann nach und nach abarbeiten notiert euch nur was ihr schon abgebaut habt.
  4. 5 Gefällt mir
    Hallo liebe Community, normalerweise mache ich nur ungern im vorhinein bekannt, welche Ideen zur Ausbau der Community ich derzeit verfolge. (Hat unterschiedliche Gründe, aber die möchte ich jetzt nicht aufzählen müssen). In diesem besonderen Fall möchte ich den Ansatz aber mal ausprobieren und von Beginn an eure Ideen und Gedanken zum Thema Online Marktplatz für Crowfall (Ingame Gegenstände, keine Backer Rewards) hören. Da es in Crowfall wahrscheinlich kein Auktionshaus im klassischen Sinn geben wird, denke ich ist eine zentrale Anlaufstelle sehr hilfreich und förderlich. Und diese zentrale Anlaufstelle möchte ich mit der CFC etablieren, wenn Handwerker ihre Waffen, Rüstungen, Belagerungswaffen, Runen, Nahrung etc. verkaufen wollen sowie für PvPler, die aktiv nach einem besonderen Item suchen. Disclaimer Im Moment bin in ich in der Konzeptionierungsphase und bin auf euren Input gespannt. Bitte beachtet, dass unsere Plattform aber kein Marktplatz im klassischen Sinne ist und vielleicht nicht alle Träume (von mir) so einfach realisierbar sind. Das soll den Gedankenfluss nicht hemmen, aber euch vor Enttäuschungen warnen, falls ich etwas nicht umgesetzt bekommen. (Hey, da ist einer dieser Gründe, warum ich ungern im vorhinein Teaser) Status Quo Im bisherigen Konzept ist folgendes Vorgesehen: Zwei Seiten werden bedient: Käufer (Kategorie 'Bestellungen') und Verkäufer (Kategorie 'Angebote'). Angebote Beim erstellen eines Inserats stehen dem Verkäufer derzeit folgende Felder / Kriterien zur Verfügung: Titel (Individuell Wählbar) Beschreibung (Individuell mit mehr Informationen) Gegenstand (Aus einer Item Datenbank, wo mehr Details zum Angebotenen Gegenstand stehen) Inserat-Typ (Sofortkauf oder Auktion) Dauer der Auktion (Wenn Auktion ausgewählt, wie lange soll die Auktion laufen) Preis (Mindest-Preis bei Auktion, Festpreis bei Sofortkauf) Welche notwendigen Informationen sind noch erforderlich? Wir hatten über die Thematik 'Wo befindet sich der Handwerker gerade' gestern gesprochen, ich bin mir hier aber im Konzept noch nicht schlüssig... Soll ich dem Verkäufer die Möglichkeit geben in einem Textfeld zu schreiben, ob er den angebotenen Gegenstand in einem EK oder in Kampagne #28 verkauft? Da wir nie wissen, wie viele Kampagnen es geben wird, kann ich hier keine Vorauswahl treffen, damit Inseratersteller nicht irgendwas in besagtes Textfeld schreiben. Außerdem - Grundsatzfrage: Es wird ja voraussichtlich keine Währung geben. Wie wird man Handeln? Wie kann ein Preis festgelegt werden? Denkt ihr, es wird reine Warentausche geben oder wird sich eine Währung etablieren? Welche sonstigen Felder könnte ein Verkäufer benötigen - IM CROWFALL KONTEXT? Bestellungen Hier bin ich noch ganz am Anfang. Titel (individuell) Beschreibung (individuell) Gegenstand Während ich hier nicht sicher bin, ob ich ein Preisfeld tatsächlich brauche, sehe ich das Kriterium 'Wo benötige ich den gesuchten Gegestand' schon eher. Wenn ich als PvPler in Kampagne #13 eine bestimmte Waffe brauche, will ich das in meiner Bestellung / Anzeige auch so anmerken. Was könnte ein Käufer hier noch weiters brauchen?? ____ Wie gesagt, wir sind hier in der Konzeptionierung und das gesamte System wird voraussichtlich nicht mega fancy werden, sondern an Spielerbedarf angepasst werden. Also erwartet euch bitte nicht die high class Tauschbörse. Bitte um Input und schon jetzt vielen Dank!
  5. 5 Gefällt mir
    Letzten Freitag haben wir bereits einen Einblick darüber erhalten, wie Gebäude gesetzt werden. Außerdem gab es einen allgemeinen Überblick über den Import von Urkunden, Gewichtsbegrenzungen, Eigentümer und das Sockelsystem. Falls du dir den Artikel nochmal durchlesen möchtest, findest du ihn hier. Diese Woche gehen wir einen Schritt zurück, nämlich vom Bauen in der Welt zur Erstellung der Welt selbst. In Crowfall kannst du dir dein Traum-Königreich von Grund auf selber konstruieren, indem zu Parzellen mit dem EK-Editor zusammensteckst. Import von Urkunden in dein Web-Account Der Import von Parzellen-Urkunden ist im Grund wie der Import von Gebäude-Urkunden. Spielerkonten werden beim Einloggen auf Parzellen-Berechtigungen geprüft. Anschließend wird den Spielern eine Liste von verfügbaren Importen angezeigt. Einmal akzeptiert, landen die Items in der Geistbank des Spielers. Erworbene Gegenstände können nicht in die Kampagnenwelten importiert werden, sie können aber in den Ewigen Königreichen verwendet werden, wenn du das Recht hast, Veränderungen vornehmen zu können. (Es gibt keinen Grund, Parzellen in die Kampagnen zu importieren, da wir die Karte nicht ändern können!) Gegenstände aus der Geisterbank transferieren Sind erst einmal die Parzellen in der Geisterbank des Spielers, können diese in das Inventar verschoben werden, wenn ein Spieler ein Ewiges Königreich betritt. Der Prozess des Imports in ein Königreich ist derselbe, wie bei allen anderen Gegenständen: Öffne einfach deine Geisterbank und ziehe das Item in dein Inventar. Parzellen-Urkunden sind wie Gebäude-Urkunden normale Spielgegenstände. Das heißt aber auch, dass Parzellen-Urkunden gehandelt, abgelegt, in Containern verstaut werden und können beim Tod verloren gehen, sei also vorsichtig! (Die Test-Königreiche sind PvE-Gebiet, begib dich also nicht in die Nähe von Monstern und dir wird nichts geschehen.) Monarchen und Parzellenplatzierung Aktuell kann nur der Besitzer des Königreiches, im Folgenden als der Monarch bezeichnet, die Landschaft des EK mit dem EK-Editor verändern. Eventuell wir der Monarch die Möglichkeit haben, diese Fähigkeit an seine Vasallen weiterzugeben (oder auch nicht). Sie werden dann auch über die Möglichkeit haben, Spieler aus dem Reich zu werfen oder zu verbannen. (Das Management des Königreiches wird in einem kommenden Update behandelt und dieses Update kommt sehr bald.) Besitzt ein Spieler den Monarchen-Status und Parzellen-Urkunden im Inventar, so kann er den EK-Editor über das ESC-Menü aufrufen, indem er die ESC-Taste drückt und ‚Edit Kingdom‘ drückt. Das Tool sucht dann die Parzellen im Inventar des Spielers zusammen und zeigt sie in einer Schnellsuchleiste unten im Bildschirm an. Von da aus können Spieler Parzellen einfach per Drag & Drop auf dem Raster des Königreiches platzieren. An diesem Punkt befindest du dich im Bearbeiten-Modus. Änderungen in der aktuellen 3D-Umgebung werden erst dann vorgenommen, wenn du die Änderungen mit ‚Submit‘ bestätigst.Du kannst also nach Belieben Parzellen hin und her schieben oder bereits platzierte Parzellen wieder in die Schnellsuchleiste legen. Die ausgewählte Parzelle kann mittels des ‚Rotate‘-Button rechts unten auf dem Bildschirm gedreht werden. Eine ausgewählte Parzelle kann auch mit dem roten ‚Remove‘-Button wieder in das Inventar verschoben werden (alternativ mit der Zurück-Taste). Mit der Kombination Umschalten (‚Shift‘) plus Auswählen verschiedener Parzellen können mehrere Parzellen zugleich bewegt/rotiert/entfernt werden. Mit dem Icon für die Kamerarotation links oben im Bildschirm kann die Kamera um jeweils 90° gedreht werden. Der Pfeil unter diesem Icon zeigt immer gen Norden, damit ihr jederzeit den Überblick über die Ausrichtung habt. Sobald du die Welt nach deinen Wünschen geformt hast, kannst du mit ‘Submit’ links oben die Welt in Echtzeit vom Programm generieren lassen. Aktuell kannst du das Aussehen der Welt verändern, ohne Spieler aus dem Königreich entfernen zu müssen oder das Königreich neu starten zu müssen. Wir hoffen, dass wir diese Funktionalität beibehalten können, müssen aber in den Tests schauen, wie es läuft. Platzierungsregeln für Parzellen Ein paar Regeln gibt es bei der Errichtung des Königreiches: Parzellen können andere Parzellen nicht überdecken. Dies würde dazu führen, dass der Eingabeprozess fehlschlägt und die Änderungen am EK zurückgesetzt werden. Es MUSS sich stets eine Tempelparzelle im Ewigen Königreich befinden. Um einen Anfang zu machen, haben wir eine statische und permanente Tempelparzelle im Zentrum des Königreiches positioniert. In der Zukunft können Spieler diese Parzelle anderweitig platzieren – aber es wird nicht möglich sein, eine Welt zu bauen, in der sich nicht mindestens ein Tempel findet. Dies ist notwendig, um einen (Re-)Spawn-Punkt für Spieler zu haben. Parzellen müssen nicht mit dem Kontinent verbunden sein, damit sie funktionieren, aber du sollst wissen, dass Parzellen, die nicht mit dem Kontinent verbunden sind, zurzeit nicht erreicht werden können. Wenn du eine Parzelle bewegst, werden alle darauf befindlichen Gegenstände mitbewegt. Der letzte Punkt garantiert weitere Diskussionen, deshalb folgen jetzt weitere Details dazu. Parzellen und Gebäude Die naheliegende Frage ist nun: “Was passiert, wenn ich eine Parzelle bewege, auf der sich Gebäude (oder Spieler) befinden?” Die technische Antwort darauf ist nun, dass wenn ein Spieler auf ‚Submit‘ drückt, das Programm erkennt, dass eine Veränderung der Landschaft stattfindet. Es stellt weiter fest, welche Spieler und/oder Gebäude sich auf der betroffenen Parzelle befinden und bewegt dann einfach alles. Wird eine Parzelle gedreht, bleiben Spieler und Gebäude in ihrer relativen Position zueinander auf dieser Parzelle. In diesem Fall betrachtet ein Spieler ein Tor, dass sich nördlich von ihm befindet weiterhin, auch wenn dieses Tor sich nun - durch die Drehung der Parzelle - im Osten befindet. Der Spieler wird einfach mitgedreht und blickt jetzt nach Osten. Dies geschieht in Echtzeit. Aus Spielerperspektive wirst du bemerken, dass sich die Parzellen rund um dich herum verändern (wenn gerade eine Bearbeitung stattfindet oder du bewegt wurdest). Es gibt keine Spezialeffekte oder Übergänge die in diesem Moment passieren – die Welt ordnet sich einfach neu um dich herum. Verfügbare Parzellen Genau wie bei den Gebäuden, gibt es auch hier von ACE zum Start einen Satz von Parzellen, der auch beim Launch verfügbar sein wird. Du brauchst dir auch keine Gedanken darüber zu machen, dass du Parzellen "verschwendest". Sobald es einen Neustart bei den Tests gibt, wirst du alle Parzellen, die du genutzt oder verloren hast, zurück erhalten. Bitte beachte, dass wenn eine Parzelle in den Playtest importiert wurde, sie als „benutzt“ im Konto erscheint. Du kannst sie in diesem Fall bis zum nächsten Neustart nicht an andere Konten weiterverschenken. Für alle, die schon ein Weilchen hier sind, sollte der Editor für die Ewigen Königreiche vertraut wirken. In den Live-Streams wurde er einige Male vorgeführt und wurde von den Entwicklern selber benutzt, um die Welten zu generieren, auf denen wir derzeit spielen. Nun ist das Tool fast fertig, um es in die Hände der Tester zu übergeben, damit wir die ersten Königreiche errichten. Es gibt ja hier im Forum bereits konkrete Vorstellung für ein Ewiges Königreich. Freust du dich, endlich selber Hand anzulegen, und dir "die Welt zu machen, wie sie dir gefällt"? Quelle: AUF EWIG DEIN: PARZELLENPLATZIERUNG IN DEN EK Ganzen Artikel lesen
  6. 5 Gefällt mir
    hm... was vielleicht hilft, die stimmung aufzumuntern!: Gestern bin ich abends(gegen 23:00) noch auf den Server gekommen, Winterblades waren da und der Ganze server hat sich zusammen gefunden um organisierte PvP matches(groupfights) zu machen. 10vs10, wobei jeweils eine Gruppe gegeneinander kämpfe, und danach zur anderen Gruppe aufschloss( die bestanden vorallem aus Winterblades, bisschen Caldera, bisschen Mir und sogar Rietz war dabei und gab sogar calls!)...worums mir hier geht, der Server war stabil, 1-2 drops in den msg aber sonst-läuft....die fps droppten bei mir ca auf 44 aber das ist ja pc bedingt^^ die tun also scheinbar was , hoffentlich auch bald für dein bedürfnis @Kraahk =P
  7. 5 Gefällt mir
    Hallo Krähen, hier ist "MiracleMax" Lancester, euer Koproduzent von nebenan, der euch ein Update über den Weltenbau in Crowfall® liefert. Crowfall will die besten Elemente von MMORPG's, Action Combat Spielen und Strategiespielen abgreifen und zu einer zusammenhängenden Spielerfahrung verschmelzen. In der Pre-Alpha haben wir bisher eine Menge Zeit in die MMO und Action Bestandteile investiert. In den letzten paar Monaten, haben wir die Weichen umgestellt, um einen weiteren Hauptpfeiler unserer Vision einzubeziehen: Den Aufbau von Königreichen, Städten und Burgen. Die Bauwerkplatzierung bringt uns einen (großen) Schritt dem finalen Ziel näher: Spielergeführte Königreiche, die unserem Spieluniversum ein Gefühl der Beständigkeit und Konstanz verleihen. In unseren bevorstehenden Tests, werden die Spieler in der Lage sein, ihre eigenen Festungen aufzubauen, die als Gilden Housing und als öffentliche Marktplätze dienen, um die Grundlage für unsere spielergeführte Wirtschaft zu bilden. Im Folgenden werde ich euch erklären, wie unser erster öffentlicher Prototyp der Bauwerkplatzierung funktionieren wird. BAUWERK PLATZIERUNG Bevor sie in der der Welt platziert werden, existieren Bauwerke in Crowfall in Form von Besitzurkunden, die in eurem Inventar oder der Spirit Bank gelagert werden können. Letzlich wird man sie herstellen können, aber bei ihrem ersten Erscheinen in den Spieletests, werden die Besitztümer das Spiel durch ein neues Interface betreten, dass es euch erlaubt, einige eurer Unterstützerbelohnungen zu importieren. BESITZTÜMER AUS EUREM WEB ACCOUNT IMPORTIEREN Wenn Spieler sich in die Lobby einloggen, werden Personen mit Pre-Alpha 1 Zugang eine Liste ihrer Besitztümer sehen, die sie beanspruchen können. Einmal akzeptiert, werden diese Besitztümer in die Spirit Bank verschoben. Einige Hinweise: Wie bei all unseren Tests, werden weitere Tesgruppen "in Wellen" freischalten, beginnend mit der Pre-Alpha 1 Testgruppe, dann Pre-Alpha 2, dann Alpha 1, usw. (Diese FAQ erklärt, wie ihr herausfinden könnt, in welcher Testgruppe ihr seid, falls ihr euch nicht sicher seid.) NICHT ALLE BAUSÄTZE SIND SCHON IM SPIEL! Wir haben für das Testen mit einem relativ begrenztem Set von Bauteilen begonnen. Die Spieler werden "Pakete" bekommen, die einige - aber nicht alle - Teile und Stücke enthalten, die sie letzlich erhalten. Im Moment werden die Fort (klein, mittel, groß) und die Keep (klein, mittel, groß) Pakete beim Login zur Verfügung stehen. Die "Anbauteile" (Zinnen für die Mauern, Fackeln, Flaggen, etc.) stehen noch nicht zur Verfügung. In manchen Fällen (wie bei den Zinnen) haben wir sie vorgefertigt auf die Mauern gesetzt, aber in den meisten Fällen kommen sie später. DAS WICHTIGSTE: Diese Gegenstände zu beanspruchen wird NICHT dazu führen, dass ihr sie für später verliert. Wir werden den Test mehrfach neu starten und immer wenn das geschieht, werden wir alle eure Belohnungen auf eurem Account ZURÜCKSETZEN, so dass ihr sie in der nächsten Testrunde erneut importieren könnt. Ihr könnt frei testen, ohne Angst irgendetwas zu verlieren. HINWEIS: Habt ihr einen eurer Gegenstände in der Lobby eingelöst, dann wird dieser Gegenstand als im Spieletest VERWENDET markiert. Ihr werdet nicht dazu in der Lage sein, diesen Gegenstand an einen anderen Account zu übertragen - bis zum nächsten Test Reset. BESITZTÜMER AUS EURER SPIRIT BANK TRANSFERIEREN Nachdem erworbene Objekte in die Spirit Bank importiert wurden, können sie in jegliches Königreich importiert werden. Allerdings können sie, weil sie gekaufte Gegenstände sind, nicht in die Kampagnen Welten importiert werden. Der Vorgang des Importierens ist der Selbe, wie bei jedem anderen Gegenstand. Öffnet einfach eure Spirit Bank und zieht den Gegenstand auf eure leeren Inventarfelder. An dem Punkt sind sie einfach ganz normale Spielgegenstände. Das heißt, sie können gehandelt, abgeworfen, in Behälter gelegt und sogar bei Tod verloren werden - also seid vorsichtig! (Die Test Königreiche sind auf PvE gesetzt, also geht nicht in die Nähe von Monstern und ihr werdet nicht Gefahr laufen, sie zu verlieren!) Sobald Besitztümer transferiert wurden, können Spieler mit einem Rechtsklick auf sie im Inventar den "Bau Modus" betreten und die entsprechenden Bauwerke platzieren. BAU MODUS (Build Mode) Grundsätzlich ist der Bau Modus ein "Platzierungs Modus" für das ausgesuchte Objekt. Ich werde zur Vereinfachung den Begriff "Gebäude" benutzen, aber er bezieht sich nicht nur auf Gebäude, wie Häuser und Festsäle, sondern auch auf Verteidigungsanlagen, wie Palisaden, Mauern, Türme, etc. Wenn ihr den Bau Modus betretet, wird die Kamera heraus zoomen und eine durchsichtige blaue Platzierungs Vorschau zeigen. (Sollte das Objekt, warum auch immer, nicht in eurer Sicht erscheinen, drückt ENTER, um es wieder zu zentrieren.) Diese "Geistergegenstände" können in der Welt herumbewegt werden, indem ihr die folgenden Kontrollen benutzt: Bewegen (vorwärts, links, rechts, rückwärts) - W,A,S,D Drehen (im oder gegen den Uhrzeigersinn) - Q,E Höhe justieren (höher, tiefer) - R,T Kamera Zoom rein/raus - Mausrad scrollen Platzieren - Linksklick Exit / Platzierung abbrechen - Escape (x2) Enter/Return - Zentriert das "begeisterte" Objekt zur aktuellen Zielposition Die Farbe des "begeisterten" Gebäudes sagt euch, ob die aktuelle Platzierung gestattet ist (oder nicht). Rötliche Transparenz = Unzulässige Platzierung. Linksklick kann nicht zum Platzieren benutzt werden. Bläuliche Transparenz = Zulässige Platzierung. Linksklick wird das Objekt hier ablegen. Gelbliche Transparenz = Zulässige Platzierun. Linksklick wird das Objekt hier ablegen UND es übergangslos an ein vorhandenes Objekt "andocken". Gebäude können nicht über mehrere Parzellen hinweg platziert werden (Parzellenränder werden durch eine spektrale grüne Wand gekennzeichnet). Wird ein Objekt auf einem Baum, Stein oder anderem Geländeuntensil platziert, dann werden diese Untensilien vor der Platzierung automatisch entfernt. Die Entfernung eines Bauwerkes führt dazu, dass diese Objekte beim nächsten Spawn Zyklus wieder erscheinen. Die Gebäudeplatzierung wird eine Kollisionsabfrage mit anderen Gebäuden durchführen (heißt, man kann keine Mauer durch die Mitte eines Hauses ziehen. GEBÄUDE GRÖßENORDNUNGEN UND PARZELLEN GEWICHTSBESCHRÄNKUNGEN Jedes Gebäude hat eine "Größenordnung" (klein, mittel, groß, etc.) Parzellen haben Gewichtsbegrenzungen für jede gegebene Größenordnung; eine Stadt kann mehr "große" Gebäude tragen, als ein Weiler. Während ihr im Platzierungs Modus seid, könnt ihr die Anzahl der erlaubten Gebäude pro Größenordnung am oberen Bildschirm sehen. Wenn eine Parzelle bereits zu viele Gebäude einer Größenordnung hat (d.h. die Parzelle hat die volle Kapazität der Gebäude dieser Größenordnung ausgeschöpft), dann werdet ihr nicht in der Lage sein, weitere Gebäude dieser Größenordnung auf dieser Parzelle zu platzieren. Für Testzwecke haben wir die Gewichtsbeschränkungen für ALLE Gebäudegrößenordnungen auf ALLEN Parzellen sehr hoch gesetzt. Das wird sich später ändern. EIGENTUM Gebäude speichern Eigentumsrechte. Der Eigentümer eines Gebäudes wird der "Gebäudeeigentümer" genannt (ist klar). Seid ihr der Eigentümer eines Geböudes, dann könnt ihr es durch anvisieren aus kurzer Distanz und halten der G Taste wieder zurück in euer Inventar holen. Es wird dort dann wieder in Form einer Besitzurkunde auftauchen. SOCKEL Viele Gebäude unterstützen Verbindungspunkte namens Sockel. Sockel werden benutzt, um mehrere Objekte übergangslos miteinander zu verbinden. Zum Beispiel kann man Sockel benutzen, um eine Burgmauer aus mehreren Stücken zusammen zu setzen, ohne sich über Lücken und Nähte Sorgen machen zu müssen, wo die verschiedenen Teile aufeinander stoßen. Sockel können mit anderen Sockeln der selben Art verbunden werden. Wir haben versucht hier sehr grundsätzlich vorzugehen, so dass man Teile verschiedener Sets miteinander verbinden kann. (Z.B. können die Holzpalisaden direkt an die dicken Steinmauern des Burgfrieds andocken.) Um zwei Gebäude per Sockel zu verbinden, müsst ihr die Bauteile so nah aneinander führen, bis die Sockel Objekte überlappen. Das erfordert oft die Anpassung der Höhe des Objektes, das man platzieren möchte (indem man die Höhenjustierung verwendet, also die R und T Taste). Die Farbe der Sockel wird sich verändern, um anzuzeigen, ob sie andocken können (oder nicht) und verwenden dabei den selben Farbcode, wie oben beschrieben. Sockel haben ebenfalls Typen. Jeder Sockel trägt ein "Symbol" (einfache Formen, wie einen Kreis, ein Dreieck oder Quadrat). Sockel werden sich nur verbinden, wenn ihre Symbole zusammenpassen ... und selbst bei passenden Symbolen nur entsprechend der folgenden Geschlechter Regeln. SOCKEL GESCHLECHTER Zusätzlich zum Typus (Symbol), wird jeder Sockel eines von drei Geschlechtern haben: MÄNNLICHE Sockel: Diese Version des Sockels hat ein konvexe Ausbuchtung (z.B. eine Halbkugel). Sie kann nur an einen WEIBLICHEN Sockel andocken, die eine passende Aushöhlung der selben Form hat. WEIBLICHE Sockel: Diese Version des Sockels hat ein konkave Aushöhlung (z.B. eine Halbkugel). Sie kann nur an einen MÄNNLICHEN Sockel andocken, der eine passende Ausbuchtung der selben Form hat. NEUTRALE Sockel: Diese Version des Sockels hat eine bündige Version des Symbols (z.B. einen flachen Kreis der vorne in den Sockel gemeißelt ist). Siese Sockel können nur mit anderen NEUTRALEN Sockeln des selben Typs vebunden werden. Wenn das Spiel während dem Platzierungs Modus eine gültige Verbindung erkennt (heißt, dass zwei Sockel überlappen und die obigen Passregeln erfüllt sind), wird die Gebäudevorschau gelb werden, um anzuzeigen, dass diese Platzierung zulässig ist UND dass das aktuelle Objekt sich übergangslos mit dem bereits platzierenden verbinden wird. Passen die Sockel nicht zueinander, dann werden beide Sockel rot. Ist die Platzierung an sich unzulässig, dann wird das ganze Gebäude in Rot dargestellt. ZUSAMMENFASSUNG Dies ist unser erster Durchlauf der Gebäudeplatzierung in einer öffentlichen Testumgebung. Wir denken wir haben eine solide Basis, welche sich mit steigender Komplexität des Spiels ausweiten wird, aber da liegt noch eine Menge Arbeit vor uns. In der näheren Zukunft werden wir die anderen Hauptkkomponenten dieses Systems testen: Private Ewige Königreiche (mit Öffnen und Schließen nach Bedarf) und Parzellen Platzierung für Monarchen über das Kingdom Builder Tool. Ihr bekommt bald Informationen über diese Systeme. Wie immer begrüßen wir euer Feedback. Teilt uns eure Gedanken im Forum mit! Man sieht sich im Spiel Max Lancester Associate Producer, ArtCraft Entertainment Es geht also bald los. Und mit Pre-Alpha 2 dürfen auch wir sehr bald mitmischen. Da die Gewichtsbeschränkungen übermäßig hochgesetzt sind, dürften wir außerdem einige Megakeeps erwarten können. Wer macht alles mit? Quelle: First Look: Building EKS Übersetzung: @Kraahk
  8. 5 Gefällt mir
    Also ich fands eher lahm, und letztlich wars maximal ein gemeinsam sein, noch entfernt von gemeinsam spielen. Sehr geringe beteiligung. Das ganze hat sehr kurz gedauert, dem sprechend kurz waren die leute da. So richtig harvesten würd ich dass noch nicht bezeichnen. Apelliere an die harvester da draußen, sich ein wenig mehr daran zu beteiligen und sich damit zu beschäftigen: Karte lernen, routen suchen, safezone finden, rota kreieren. Sich absprechen und erfahrungen auch in den anderen bereichen sammeln.zb craften, experimentieren usw . Auf bald!
  9. 5 Gefällt mir
    Hallo liebe Krähen, wir gehen mit Statusmeldungen in eigener Sache sehr sparsam um, da wir versuchen den Großteil der aktiven Mitglieder sowieso in fast allen Entwicklungsschritten unserer Community bestmöglich mit einzubinden. Dennoch möchten wir aus gegebenen Anlass wieder die Chance ergreifen und allen ein Überblick über neuesten Veränderungen unserer Website verschaffen. Gilden- und EK Hosting Mit dem Gilden und EK Hosting haben wir nun ein schon lange versprochenes Feature implementiert, dass vor allem Gilden und Nationen (so nennen wir derzeit die Communities eines Ewigen Königreichs), die keine eigene Website etablieren können oder wollen, unterstützen soll. Jedes registrierte Mitglied der Crowfall-Community.de kann seine Gilde oder sein Ewiges Königreich kostenlos eintragen und erhält damit die Möglichkeit die Funktionen eines eigenen Forums sowie Kalenders für sich zu nutzen. Das Hosting erlaubt vollständige, individuelle Rechtekontrolle und Mitgliederrangverwaltungen. Das heißt, Du kannst beliebig viele Ränge vergeben und genau steuern, wer auf welchen Foren Zugriff hat - wodurch ein öffentlicher, interner oder sogar ein eigener Bereich für die Leitung gewährleistet wird. Derzeit beträgt der Umfang des kostenlosen Hosting: Umfangreiche Einstellungen zur Gilden (Rekrutierung, Vorstellung, Logo, Regeln, etc.) Beliebig viele, individuelle Mitgliederränge Individuelle Titelvergabe 10 Foren 1 Kalender Individuelle Gestaltung des Gildenmenüs (externe Verlinkungen sind erlaubt!) Hinweis: Derzeit kann jedes registrierte Mitglied jeweils nur einer Gilde und einem Ewigen Königreich angehören. Je nach Entwicklung von Crowfall kann bei Bedarf eine Mehrfachzuweisung zu mehreren Gilden oder Ewigen Königreichen jederzeit aktiviert werden. Simpler Bewerbungsprozess Mit der Möglichkeit öffentliche Foren für Nicht-Gildenmitglieder zu erstellen, bieten wir dir eine Möglichkeit an, dich mit potenziellem Neuzugang zu unterhalten. Eine einfachere und schneller Methode ist jedoch das Bewerbungsformular, das jedem Interessenten zur Verfügung steht. Suchenden wird in der Gilden- oder Nationsübersicht ein Button "Gilde/Nation beitreten" dargestellt, sofern die Rekrutierung entsprechend konfiguriert wurde. Je nach festgelegten Einstellungen, kann ein registriertes CFC Mitglied sich so entweder mit einem Vorstellungs- und Bewerbungstext bewerben und muss von einem bevollmächtigten Mitglied der Gilde bzw. Nation akzeptiert werden einer öffentlich Gruppierung ohne weiterer Freigabe anschließen. Gilden-/Nationen Reputation In öffentlichen Foren der Crowfall Community erhalten angehörige einer eingetragenen Gilde/Nation ein weiteres Feld mit Name und Link zu diesem in der Profilinformation neben den verfassten Beiträgen. Finanzierung der Community Erweiterungen wie das Gildenhosting erfordern sehr viel Zeitaufwand in der Entwicklung, Implementierung und Verbesserung und hängen zu einem gewissen Grad immer von Lizenzen ab, die um teures Geld erworben werden müssen. Aber nicht nur neue Features, auch die Wartung, Erhaltung und Betreuung von vorhandenen Leistungen nehmen sehr viel Zeit und Geld in Anspruch, weshalb wir uns regelmäßig damit beschäftigen müssen, wie wir dies zukünftig finanzieren können. Vor einiger Zeit haben wir uns dafür ausgesprochen weitestgehend werbungsfrei bleiben zu wollen und dieses Ziel möchten wir nach wie vor weiterverfolgen. Daher basierten unsere bisherigen Einnahmen ausschließlich aus freiwilligen Spenden von Nutzern, die wir mit unserer Leistung soweit überzeugen konnten, dass diese uns auch wieder eine Kleinigkeit zurück geben möchten. Obwohl wir diese Möglichkeit der Unterstützung beibehalten möchten und sehr dankbar über jede einzelne Spende sind, habe ich (Shiro) feststellen müssen, dass kaum die Erhaltungskosten für Server, Domain und Softwarelizenzen gedeckt sind. Da ich mich auf ein fabelhaftes, freiwilliges Team verlassen kann, möchte ich die aufgebrachten Stunden hier erst gar nicht in die Kalkulation miteinbeziehen. Doch unterm Strich musste ich nach weiteren Lösungen suchen, womit wir unser Projekt längerfristig am Leben halten können. Affiliate Link beim Kauf von Crowfall Eine äußert effektive Variante hierfür war die Möglichkeit einer Partnerschaft, die uns für jeden verwiesen Crowfall Kunden eine Provision gewährt. Wir möchten hiermit also nur für etwas Aufmerksamkeit werben, damit Du oder Deine Freunde, Bekannten oder Gildenkollegen diese Option eventuell wahrnehmen und uns damit unterstützen. Zu finden ist der Link jederzeit in der Sidebar unserer Community. Jetzt Kaufen! Optionale Werbung Nun kommen wir zu einer etwas - für mich (Shiro) viel spannenderen - Möglichkeit, uns zu unterstützen. Warum es für mich persönlich so spannen ist liegt daran, dass wir ein etabliertes Konzept hernehmen und einmal bewusst anders an die Sache herangehen. Wie eingangs zu diesem Thema erwähnt, möchten wir versuchen ohne Werbung aus zu kommen. Nun ja, wir versuchen es und bleiben prinzipiell auch werbefrei. Mit einer Ausnahme: Du als Besucher der Crowfall Community kannst dich selbst entscheiden, ob Du Werbung sehen und uns damit unterstützen möchtest oder nicht. Ab sofort kann jeder registrierte Benutzer unter "Profil bearbeiten" (Gehe auf Dein Profil → Profil bearbeiten) die Option "Werbung" aktivieren, um dezent platzierte Werbeanzeigen dargestellt zu bekommen. Neu registrierten Mitgliedern wird während des Registrierungsprozesses diese Option ebenfalls angezeigt. Diese Einstellung ist zu 100 % freiwillig und niemand ist verpflichtet Werbung auf unserer Website zu akzeptieren. Außerdem sei gesagt, dass wir hier nicht zum aktiven Anklicken von Werbeanzeigen aufrufen, bereits die Darstellungen (Impression) von Werbebannern hilft uns finanziell schon ein wenig weiter. Wir werden beobachten, wie diese Option von den Nutzern angenommen und sich auf unsere Finanzen auswirken wird. Wir möchten uns aber schon vorab für jegliche Unterstützung bei Dir bedanken! Neugestaltung der Benutzergruppen Eine weiter Änderungen hat sich im Zuge einer Vereinheitlichung der internen Strukturen ergeben. Wir besprechen derzeit im Team die Aufgabenverteilung und möchten der Crowfall Community zukünftig noch mehr bieten, weshalb wir auch nach wie vor nach tatkräftiger Unterstützung suchen, die uns vor allen Dingen im Bereich Redaktion unterstützen. Im öffentlichen Bereich hat sich hier die Gruppenzuordnung und Farbcodierung unserer Benutzergruppen etwas verändert, und diese möchten wir euch kurz vorstellen. Ab sofort herrscht folgende, farbliche Logik hinter den Benutzergruppen: Leitung Redaktion (Redakteur, Editor) Moderation (Globaler Moderator, Foren Moderator, TS Moderator) Entwicklung (Software Entwickler, App Entwickler) Besucher CFC Unterstützer Mitglied Gast Diese Farbcodierung hat zwar hauptsächlich interne Gründe, soll aber den Besuchern der Crowfall Community eine Untersützung sein, falls ein Ansprechpartner aus dem Team gesucht wird. SEO Verbesserungen (Hinweis) Im Rahmen der eben erwähnten Vereinheitlichung und Verschlankung haben wir in den letzten Tagen viel Arbeit in die Verwirklichung von optimierten URLs gesteckt - sogenannte FriendlyURLs (FURLs). Obwohl wir schon früher damit begonnen haben, war es un lange Zeit aus technischen Gründen nicht möglich das "index.php" aus unserer Datenstruktur zu entfernen. Nach einigen Serverumstellungen und -optimierungen ist uns dieser Schritt nun gelungen. Der Hinweis auf diese Änderung betrifft die Besucher unserer Seite hauptsächlich deswegen, da sich einige Links verändert haben könnten und möglicherweise nun nicht mehr funktionieren. Auch wenn "kaputte Links" sehr unwahrscheinlich sein sollten, möchten wir Dich bitten ein Auge darauf zu werfen, Verlinkungen auf unsere Seite zu kontrollieren und etwaige Fehler an uns zu melden. Pläne für die Zukunft Abschließend ein paar Worte zu den kommenden Ereignissen und Features, die wir gerne umsetzen möchten. Außerdem würden wir jederzeit gerne von Dir hören, welche Wünsche Du an unser Team und unsere Website hast. Für Mitte/Ende April ist ein Podcast mit Shiro auf dem neuen Podcast von Scree (bekannt durch stealthed.blog) geplant. Wir möchten erneut mehr Community Hangouts durchführen. Es wird wieder Interviews mit ACE Mitarbeitern und erstmals auch mit Community Mitgliedern geben. Hauptziel bleibt es, die größte und umfangreichste, deutschsprachige Crowfall Community zu bleiben. Wir freuen uns auf Deine Teilnahme, Besuche und Dein Feedback bzw. Vorschläge! Liebe Grüße Shiro im Namen der CFC Ganzen Artikel lesen
  10. 5 Gefällt mir
    Das wäre interessant, auch wenn ich meinen Job sehr gern hab. Aber bis dieser Punkt erreicht wäre, dauert es sowieso noch ein Weilchen Bin trotzdem sehr dankbar für die große Unterstützung!
  11. 5 Gefällt mir
    Danke @Finkregh für Deine finanzielle Unterstützung! Damit haben wir ausreichend zusammen, um die Lizenz weiterhin zu bezahlen, um am Stand der Dinge zu bleiben!
  12. 4 Gefällt mir
    Hey Cheros, willkommen weit nachträglich & schön das du unter die Schreibenden gehst Grundsätzlich ist dieses Spiel, da hast du Recht, nur mit Gruppen spielbar. Es ist so gedacht und mehr und mehr stellt sich heraus das ein Singleplayer hier wenig bis keine Chancen haben wird. Im Bezug auf die Festungen gilt dies wahrscheinlich noch mehr als einfach beim Sammeln und PvP-Schlachten. Man muss hier aber generell zwischen zwei Dingen unterscheiden: Ewige Königreiche & Kampagnen. Momentan sind die Festungen und andere Gebäude vorallem für die EKs gedacht, oder zumindest denkt jeder immer nur daran wenn er "Haus" hört. Rein technisch gesehen sind diese ganzen Gebäude aber eigentlich auch für die Kampagnen gedacht. Jetzt zu deiner eigentlichen Frage: kann man ein EK Solo bewirtschaften? Eher nicht - und es macht auch wenig Sinn Festungen & Häuser müssen nicht nur gebaut werden, was voraussichtlich einige viele Rohstofffe benötigen wird, sie müssen auch in Stand gehalten weden. Dh, regelmäßiges Anschiffen vieler weiterer Rohstoffe. Es gibt mitlerweile Parzellen die man sich ins EK stellen kann welche Schrott-Mats produzieren (Cobblestone, Knotwood, Slag), aber diese sind momentan so weit ich weiß nicht Teil eines Bundles - müssen also extra gekauft werden. Darüber hinaus wissen wir leider noch gar keine Zahlen, wie viele und welche Art von Mats gebraucht werden, um ein einzelnes Haus, geschweige denn eine Festung, aufzubauen & zu erhalten. Kann also sein das eine Rohstoffparzelle reicht, oder das du eben Mats aus den Kampagnen mitschleppen musst. EKs sind als Soziale Treffpunkte, Marktplätze und Zentren für Politik & Intrigen gedacht. Diese Funktionen können Sie nur dann erfüllen, wenn Sie belebt sind, Spieler sie gerne besuchen, weil das EK ihnen etwas bietet. So wie es momentan aussieht wird jede große Gilde die was auf sich hällt veruchen solch ein Königreich aufzubauen. Höchstwahrscheinlich wird eine einzelne Gilde nie das volle Potenzial eines EKs ausschöpfen können. Es gibt da interesante Zahlen von Kraahk - die kann ich aber grad nicht auswendig Fakt ist: ein großes, florierendes Königreich kann man nur aufbauen, wenn viele Spieler zusammen daran arbeiten. Viele Spieler = viele Mats = viele Gebäude, viele Crafter, Händler & Abnehmer Ein EK ist nicht einfach ein normales Playerhousing, wie aus andren MMOs gewohnt. Es ist ein Königreich, mit einigen Kilometern Fläche (hab wiedermal die genauen Zahlen nicht und bin zu faul nachzuschauen .__.) - ein einzelnes Haus mit Mauer drum würde, zumindest in meinen Augen, etwas verloren aussehen Fazit Als PvPler & Sammler würdest du dich vorallem in den Kampagnen aufhalten. Als Teil einer Gilde würdest du, sehr wahrscheinlich, aufgefordert an deren Aufbauideen teilzuhaben - und Mats zu spenden (Achtung! es zeichnet sich schon jetzt ab das viele CF Gilden sehr streng vorgehen, da wird alles genau durchgeplant und abgesprochen). Wenn du an einem großen EK (ob nun Gilde oder Community) teilhaben willst, dann überleg dir, ob du dort ein Haus aufstellen möchtest, oder deiner Gilde mit Mauerstücken unter die Arme greifen willst, oder...? Wenn dir das ganze eigentlich ziemlich egal ist, und Playerhousing nur nebenbei ganz gut aussieht, dann konzentrier dich auf den PvP Anteil des Spiels, kauf die ein kleines Paket, und loote irgendwann genug Mats um dir im EK deiner Wahl ein Haus aufzustellen. Persönlich würde ich dir ans Herz legen, dir die Rabenherz Idee von Kraahk mal zu Gemüte zu führen - ein Gilden-unabhängiges Königreich welches danach strebt einer der großen sozialen Hubs zu werden - oder zumindest eine Inagme Heimat für alle deutschen Spieler ------------------- Weitere wichtige Kriterien: VIP Monate: ermöglichen es dir, 3 verschiedene Archetypen gleichzeitig zu leveln. Macht vorallem für PvPler Sinn die gerne mal Abwechslung haben und in anderen Spielen zum Twinken neigen würden Darüber hinaus wird gemunkelt das VIP Spieler als Einzigste die Möglichkeit haben werden, das Skillen zu automatisieren (also meherere Skills in Warteschleife zu legen, damit das Spiel automatisch weiß was als nächstes geskillt werden muss) - oder das sie zumindest die einzigen sein werden die den Zugang zu einer, wann auch immer erscheinenden, App haben werden die das ganze leichter macht. Wer weiß. Steuerfreie Parzellen: senken für die Gebäudeparzelle an die sie andocken die Erhaltungskosten. In jedem EK sehr gefragt - und wenn du ein SoloEK haben willst, macht es Sinn einige davon zu haben um die Erhaltungskosten für dich zu senken. Testzugang: nicht mehr so wichtig, da wir jetzt schon Betaspieler aufnehmen hab ich gehört, aber! CF funktioniert nicht wie andre Spiele wenn es um Alpha & Beta geht. Hier ist es folgendermaßen: ein neues Testmodul beginnt, und nach und nach werden die Spieler eingeladen, in Reihenfolge Ihres Pledgelevels. Dann beginnt wieder ein neues Modul, und das ganze geht von Vorne los. Desto höher also dein Level, desto schneller kannst du neue Module ausprobieren. Wir reden hier aber von maximal Wochen, also.... Reittierfigurinen: vernachlässigbar
  13. 4 Gefällt mir
    Hm, Hallo erstmal :), ich persönlich weis noch nichts Genaues über die Erhaltungskosten , derzeit lediglich, je größer, desto teurer im Anschaffen und Erhalten. Es sollte auch Ausnahmen geben , da mir der Begriff steuerfreie Parzellen einfällt - dies solltest du dir aber von unseren Baulöwen erläutern lassen, vll Kraahk ;). Alle Teile , die du jetzt im Shop siehst solltest du später auch craften können, wieder gilt , je größer desto teurer und bei Preisen im 4stelligen Bereich wird das außer für finianziell Reichen und Enthusiasten nur gemeinsam zu erwirtschaften sein. Mir gefallen deine Ansätze des Gruppierung und Gemeinschaftsgedankens, welche trotz der Tatsache MMO für mich keine Selbstverständlichkeit mehr sind. Auch dein Interesse in alle Spaten halte ich für etwas Besonderes und kann dir sagen, dass für genau sowas die Test richtig spannend sein könnten, weil du dich, ohne großen Einbüßen noch auf alles konzentrieren kannst. Richtung Release und softlaunch wirds dann aber um Entscheidungen gehen, da einem das skill-over-time systems nur einseitig effektiv begünstig - außer natürlich und das ist auch eine Option neben einem hochpledge account: mehrere Kleine zu kaufen um auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen =) Mir ist bewusst , dass ich nicht ganz auf deine Fragen eingegangen bin, wollte dennoch meine Gedanken dazu äußern und dich auf somit im Forum begrüßen. Anbei auch : eine Einladung ins TS , wo man sich neben Informationen auch den einen oder anderen Witz einholen kann PS: Oh!, dass ist ja sogar als Frage definiert, dann tut es mir Leid , sollte der Beitrag nicht helfen und hab auch kein Problem damit, falls er gelöscht würde. - bin in der Arbeit und mit Handy ausgerüstet
  14. 4 Gefällt mir
    Vor rund einem Monat gab es das Gründerupdate zum Jahrestag des Beginns der Kickstarter-Kampagne. Der Fokus dieser Nachricht war: "Schaut, wo wir angefangen haben." Diese Woche geht es mit der natürlichen Fortsetzung weiter: "Schaut, wie weit wir gekommen sind!" Mit einem so großen Projekt wie Crowfall® ist es sehr verlockend (viel zu verlockend) seine gesamte Zeit damit zu verbringen, auf die Dinge-die-noch-zu-erledigen-sind-Liste zu starren. Nachdem man in der Vergangenheit an vielen MMOs gearbeitet hat, können die Entwickler zu Recht behaupten, dass dies immer der Fall sein wird... vor allem bis, aber auch nach dem Launch. MMOs sind ein schwarzes Loch aus Zeit und Energie. Da das Spiel für immer andauert, gibt es nie den Moment, des letzten Häckchen auf der "finalen Checkliste" setzen, denn es gibt eine endlose Reihe an Updates, die das Spiel besser machen. Die Entwickler begannen mit diesen Updates innerhalb von Monaten nach der Kickstarter-Kampagne und werden sie bis zum Zeitpunkt des Launchs weiterführen und darüber hinaus für (hoffentlich) viele Jahre! Hin und wieder ist es aber auch schön sich eine Auszeit zu nehmen und auf das bisher geleistete zurück zu blicken. Das haben wir von der Crowfall Community ebenfalls so gesehen und aus diesem Grund eine Chronik mit den Highlights der vergangenen Crowfall Updates angefertigt. Wir fühlen uns daher besonders geehrt, dass wir damit im offiziellen Gründerupdate erwähnt wurden. Selbstverständlich zeigt die Chronik die schiere Menge an Entwicklungsschritten, die bisher schon von den Entwicklern geleistet wurde.. Aber viel wichtiger: Sie zeigt auch einen gewissen Rhythmus oder Takt, eine unerbittliche Serie von Updates, die das Spiel von Monat zu Monat besser machen. Ähnlich der japanischen Management Theorie 'Kaizen' oder "andauernde Veränderung zum Besseren", zeigt diese Zeitleiste die Fähigkeit von ArtCraft Entertainment unermüdlich dem im Fokus liegenden Ziel entgegen zu gehen. Ist dabei alles nach Plan verlaufen? Natürlich nicht. Beispielsweise war die Entwicklung der Spielphysik viel herausfordernder als das Team vorerst angenommen hatte. Außerdem wurde weit mehr Zeit aufgebraucht, um das Kampfsystem zu verbessern. Und auch zukünftig wird es neue Herausforderungen, wie Performance Verbesserungen und Balancing der unterschiedlichen Archetypen oder die Verbesserung visueller Eindrücke, geben. Aber wenn der Takt in der Spieleentwicklung eines zeigt, dann das jede dieser Herausforderung im Laufe der Zeit gemeistert werden kann. Crowfall wird hervortreten, und wenn es dies macht, wird es genial sein! Was sagst Du zum bisherigen Fortschritt in der Entwicklung von Crowfall? Bist Du Zufrieden? Was wünscht Du Dir als nächstes? Quelle: FOUNDERS’ UPDATE: THE ‘KAIZEN’ OF CROWFALL Ganzen Artikel lesen
  15. 4 Gefällt mir
    Ich bin echt überrascht und es freut mich sehr, dass ACE das Projekt in einem Gründerupdate erwähnt. Die Chronik war ja mehr oder weniger eine spontane Idee. Danke auch an @Akineko für die Hilfe bei der englischen Version.
  16. 4 Gefällt mir
    Ich bin hier - wäre auch traurig wenn nicht. Und bin zufrieden, wie die Community sich entwickelt. In letzter Zeit kann ich mich außerdem vermehrt meiner eigentlichen (von mir angestrebten Rolle) des koordinierenden und Grundgerüste-schaffenden CFC Head einfinden. Danke hier auch an das tolle Team, die mittlerweile langjährigen Kerngruppe des CFC und natürlich jedem Einzelnen Mitglied, das hier so fleißig mit diskutiert. Und vor allem muss ich @NchDu seiner Bestrebtheit und Förderung des gemeinschaftlichen Zusammenhalts danken Und @Bluemotion noch einmal, weil er mir die Crowfall Chronik von einem Tag auf den anderen ohne Ankündigung auf den "Tisch" geklatscht hat und damit einfach was richtig geiles in eigenständigem Antrieb geschaffen hat! Aber wie gesagt, jeder einzelne nimmt in der CFC eine bedeutende Rolle ein! __ Was mich hält ist Crowfall, die Community hier und die noch coole Zukunft, die ich mir mit der Community erwarte __ Ich wünsche mir eigentlich immer das gleiche - die Community-Website (technischer Zugang) soll bitte von mehr Nutzern noch mehr genutzt werden. News/Blogs/Gedanken/Meinungen oder Eventvorstellungen der Community Mitglieder im News Bereich. Mehr Gilden, die unser Gildenhosting nutzen. Mehr YouTube Videos / Twitch Streamer, die sich eintragen. Guides von den Usern für User - Von einem Veteranen als Hilfestellung für Neulinge. Das hier soll etwas gemeinschaftliches sein, und nicht nur von einem 10 (Vorsicht Rundung) Köpfigen Team mit Inhalten vollgekleistert sein. Erzählt ruhig auch mehr "privates" in den Statusmeldungen. Der Wunsch nach mehr Eigeninitiative der Community Mitglieder führt natürlich zum übergeordneten Ziel - Mehr Aktivität, Größere Community!
  17. 4 Gefällt mir
    Introducing @Xenta Pendragon and @Larsdas Applaus!!
  18. 4 Gefällt mir
    Moderationshinweis Ein Post von Nchdu mit Inhalt HÄÄ?? hab ich versteckt ---------------------------------------------------------------------------------------- Naja was eine Gilde macht ist ja ihre Sache und wie sie das Forum hier nutzen auch, solange sie nicht gegen Regeln verstößt.. Hier wird es mit der Zeit einige Gilden geben die das Forum hauptsächlich zur Gildenwerbung nutzen werden. Member dieser Gilden werden aber auch ein aktiver Teil der Forencommunity, ohne das die geschlossene Gilde an der Forencommunity teilnimmt. Es gibt halt auch viele Forenmuffel in Gilden zb meiner, die werden sich hier nie blicken lassen und so wird es auch bei anderen aussehen. Daher Leben und Leben lassen Jungs Außerdem ist für viele Leute das Spiel einfach noch sooooweit weg, das wird erst mit der Beta und der Gildenabstimmung auf den Release bei vielen aktuell werden.
  19. 4 Gefällt mir
    Ein O-Ton, den ich ausnahmsweise aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes NICHT spezifischen Personen zuordne. 1: Es gibt Leute, die haben ein Real Life. 2: Ja, TOLL! Und SOWAS bewirbt sich dann auf meine Gilde...
  20. 4 Gefällt mir
    Hallo zusammen! Nachdem am Freitag ein spezieller Tag für Crowfall war, wird es Zeit, die letzten Jahre Revue passieren zu lassen und so war die Idee einer Timeline von Crowfall geboren. In dieser findest du chronologisch die wichtigsten Ereignisse der vergangenen Jahre. Diese wird dann entsprechend fortlaufend ergänzt und aktualisiert. Die Timeline findet ihr oben im Reiter unter Crowfall -> Chronik oder hier: http://www.crowfall-community.de/crowfall/timeline Viel Vergnügen! Ganzen Artikel lesen
  21. 4 Gefällt mir
    Hallo zusammen! Nachdem am Freitag ein spezieller Tag für Crowfall war, wird es Zeit, die letzten Jahre Revue passieren zu lassen und so war die Idee einer Timeline von Crowfall geboren. In dieser findest du chronologisch die wichtigsten Ereignisse der vergangenen Jahre. Diese wird dann entsprechend fortlaufend ergänzt und aktualisiert. Die Timeline findet ihr oben im Reiter unter Crowfall -> Chronik oder hier: http://www.crowfall-community.de/crowfall/timeline Viel Vergnügen!
  22. 4 Gefällt mir
    Hiho zusammen, vielen Dank für die Aufnahme. Aye, ich werde mich auf das Sammeln von Resourcen mit einem Support Charakter spezialisieren. Es soll eine Gestein / Necromant Richtung werden und wenn es zeitlich passt noch Schmied dazu. Denke es wird der Druide. Da ich aber total neu bin und ab diesem Wochenende das erste Mal reinschnuppern kann starte ich mit einem Legionär. Freue mich auf nette gemeinsame Abenteuer und darauf das Ihr meinen Leib beschützt während ich chillig ein Lied pfeiffend meine Resourcen sammel.
  23. 4 Gefällt mir
    Vielen Dank an @Hartley für seine großzügige Spende!
  24. 4 Gefällt mir
    Danke auch an @intiorized, der sich vor kurzem ebenfalls in die Unterstützerliste eingetragen hat! Vielen Dank!
  25. 3 Gefällt mir
    Uhm. Ok....das wird jetzt etwas kompliziert zu verstehen was genau du meinst Was genau stellst du dir vor? Mit einem kleinen Haus/Fort an sich, egal wo es steht, kannst du keinen Gewinn scheffeln - sie produzieren alleine nichts. Mach eine Werkstatt mit Craftingtischen/Fabriken draus, und es könnte sich rentieren - wenn du die Motivation und Zeit hast das craften selber in die Hand zu nehmen oder anderen Craftern ein gutes Angebot machen kannst damit sie für dich craften & verkaufen. In einer Gilde wird sich das alles möglicherweise in Grenzen halten, da: die meisten Gilden spezialisierte Crafter wollen die nichts anderes machen, und die das dann auch vornehmlich für die Gilde machen - Restposten kann man natürlich verkaufen, wenn die Gilde zustimmt. Ansonsten bieten Forts/Festungen etc nur das Potenzial, etwas zu produzieren/ erschaffen, sie haben selbst keinen Eigenwert/ produzieren nichts aus sich selbst heraus. Ich bin mir nicht ganz genau sicher wie du das meinst, also mach ich nen Rundumschlag und erkläre dir das gesamte Parzellensystem. Pech gehabt, lern dazu und stell eindeutigere Fragen Parzellen sind die Tetrisbausteine aus denen a) die Kampagnenwelten von den Devs zusammengebaut werden, und b) die Spieler Ihre Königreiche bauen können. Jedes Königreich kommt, oder so wars zumindest bisher versprochen, mit einigen Parzellen schon gesetzt/ verfügbar, damit der Spieler irgendwas hat. Das Gebiet auf dem keine spezifischen Parzellen gesetzt wurde, wird vermutlich entweder Wasser oder undurchdringlicher Jungel oder ähnliches. Dh nicht begehbar. Du spielst in deinem Königreich also Gott, und setzt Land wo vorher keins war. Diese Parzellen haben unterschiedliches Aussehen und unterschiedliche Arten/ Kapazitäten. Es können Berge, Sümpfe, Shluchten und Flusslandschaften sein. Und es können bebaubare Parzelllen (in unterschiedlichen Größen mit unterschiedlich viel Platz für Gebäude), Rohstoffparzellen (mit unterschiedlichen Mats, aber immer nur die schlechteste Qualität), oder eben steuerfreie Parzellen sein, 1x1 große Parzellen deren einzige Funktion es ist, die Kosten umliegender Parzellen zu senken. Parzellen sind, wie so ziemlich alles andere in diesem Spiel inklusive unserer eigenen Körper, Items. Sie können gebaut werden (zumindest ist das mein letzter Stand), im Inventar rumgeschleppt, gehandelt, geklaut und schließlich verbaut werden, um damit im EK Land zu erschaffen. Wenn ein Paket dir also 5 steuerfreie Parzellen gibt, dann heißt das du hast 5 weitere, 1x1 große Landstücke, die du in deinem EK aufbauen kannst. Am besten um die Parzelle rum auf der deine Festung steht. Wie genau diese Landstücke aussehen werden wissen wir noch nicht, ich für meinen Teil hoffe das sie sich anpassen/ es verschiedene Versionen gibt, damit man sie zB auch ästhetisch mit einer Bergzitadelle kombinieren kann....
  26. 3 Gefällt mir
    Zu aller erst finde ich die Idee gut. Du solltest aber bedenken, das so wie du es aufziehen möchtest, es als Konkurrent zu einem wichtigen Spielinhalt stehen würde. Im Spiel integriert wird es Händler und oder Händler NPC's geben, die aller Art von Waren verkaufen werden. Du wirst also eine soziale Komponente im Spiel nachhaltig stören wenn nicht sogar zerstören. Es wird kein Reisen in andere Königreiche mehr geben um dort stehende Händler und ihren Waren zu suchen usw. Auch werden sich Königreich Besitzer nicht freuen wenn evtl. ihre Zugpferde, die vielfallt der Händler nicht in ihr Königreich kommen, da ja die Waren im CFC Marktplatz ausserhalb des Spiels, gehandelt werden. ( Mir fallen da in Bezug auf Königreiche noch einige negatve Begleiterscheinungen ein, die ich jetzt hier aber nicht mehr erleutern möchte.) Was ich mir aber gut vorstellen könnte, wäre die Präsentation von Händlern mit Auflistung von Standort, Warenangebot, evtl. noch Kauf oder Tauschgesuche. Ob da auch Preisangaben dabei sein müssen, naja. Man kann sich dann im CFC Marktplatz Informieren wo der Händler steht der genau das verkauft oder kauft das ich suche. So greift man nicht all zu sehr in den evtl. gewollten Sozialaufbau ein. Ich kann da nur von meinen Erfahrungen in anderen Onlinespielen z.B.Ultima Online ausgehen, und da war das herrumreisen und Vendor suchen zwar langwierig, aber man sah auch die verschiedenen Hausdekos usw. und kam mit dem ein oder anderen ins Gespräch. Ich weiß, in der heutigen schnelllebigen Zeit, möchte nicht jeder die Zeit investieren und lieber alles hier im Forum erledigen. aber zur Übergabe der Ware muss er dann eh zum Händler NPC gehn. Dies soll kein schlechtreden deiner Idee sein, sondern eher noch ein Ansatz zur Diskusion.
  27. 3 Gefällt mir
    Ich weiß nicht warum, aber irgendwie fand ich es lustig. Vorhin eine Frau in der Bahn, total genervt: "Mein Bein bricht mir noch irgendwann das Genick."
  28. 3 Gefällt mir
    Die Gilde hat sich aufgelöst und in nun zum großen Teil in der EU Gilde Caldera anzutreffen. Die offizielle Information dazu steht im ersten Post dieses Threads.
  29. 3 Gefällt mir
    Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert. Danke an Blue für die Arbeit.
  30. 3 Gefällt mir
    Vor rund einem Monat gab es das Gründerupdate zum Jahrestag des Beginns der Kickstarter-Kampagne. Der Fokus dieser Nachricht war: "Schaut, wo wir angefangen haben." Diese Woche geht es mit der natürlichen Fortsetzung weiter: "Schaut, wie weit wir gekommen sind!" Mit einem so großen Projekt wie Crowfall® ist es sehr verlockend (viel zu verlockend) seine gesamte Zeit damit zu verbringen, auf die Dinge-die-noch-zu-erledigen-sind-Liste zu starren. Nachdem man in der Vergangenheit an vielen MMOs gearbeitet hat, können die Entwickler zu Recht behaupten, dass dies immer der Fall sein wird... vor allem bis, aber auch nach dem Launch. MMOs sind ein schwarzes Loch aus Zeit und Energie. Da das Spiel für immer andauert, gibt es nie den Moment, des letzten Häckchen auf der "finalen Checkliste" setzen, denn es gibt eine endlose Reihe an Updates, die das Spiel besser machen. Die Entwickler begannen mit diesen Updates innerhalb von Monaten nach der Kickstarter-Kampagne und werden sie bis zum Zeitpunkt des Launchs weiterführen und darüber hinaus für (hoffentlich) viele Jahre! Hin und wieder ist es aber auch schön sich eine Auszeit zu nehmen und auf das bisher geleistete zurück zu blicken. Das haben wir von der Crowfall Community ebenfalls so gesehen und aus diesem Grund eine Chronik mit den Highlights der vergangenen Crowfall Updates angefertigt. Wir fühlen uns daher besonders geehrt, dass wir damit im offiziellen Gründerupdate erwähnt wurden. Selbstverständlich zeigt die Chronik die schiere Menge an Entwicklungsschritten, die bisher schon von den Entwicklern geleistet wurde.. Aber viel wichtiger: Sie zeigt auch einen gewissen Rhythmus oder Takt, eine unerbittliche Serie von Updates, die das Spiel von Monat zu Monat besser machen. Ähnlich der japanischen Management Theorie 'Kaizen' oder "andauernde Veränderung zum Besseren", zeigt diese Zeitleiste die Fähigkeit von ArtCraft Entertainment unermüdlich dem im Fokus liegenden Ziel entgegen zu gehen. Ist dabei alles nach Plan verlaufen? Natürlich nicht. Beispielsweise war die Entwicklung der Spielphysik viel herausfordernder als das Team vorerst angenommen hatte. Außerdem wurde weit mehr Zeit aufgebraucht, um das Kampfsystem zu verbessern. Und auch zukünftig wird es neue Herausforderungen, wie Performance Verbesserungen und Balancing der unterschiedlichen Archetypen oder die Verbesserung visueller Eindrücke, geben. Aber wenn der Takt in der Spieleentwicklung eines zeigt, dann das jede dieser Herausforderung im Laufe der Zeit gemeistert werden kann. Crowfall wird hervortreten, und wenn es dies macht, wird es genial sein! Was sagst Du zum bisherigen Fortschritt in der Entwicklung von Crowfall? Bist Du Zufrieden? Was wünscht Du Dir als nächstes? Quelle: FOUNDERS’ UPDATE: THE ‘KAIZEN’ OF CROWFALL
  31. 3 Gefällt mir
    Nicht wirklich ein O-Ton. Aber so ein schöner Spruch muss einfach erwähnt werden, auch wenn er 'nur' in einem neuen TS Profil steht. d3OW618IZAYB Teszcatlipoca: "Beschreibung: Wahrscheinlich bin ich immer so müde, weil so viele Talente in mir schlummern."
  32. 3 Gefällt mir
    Für die welche sich beteiligen wollen, hier eine neue, selbst aufgesetzte Liste. In Deutsch. Wer teilnehmen will, schickt mir mal bitte seine Email als PM
  33. 3 Gefällt mir
    Die europäische Crowfall Community darf sich über Zuwachs in den offiziellen Reihen freuen. Mit @Ceollach haben wir nicht nur einen neuen EU Senior Community Manager, sondern auch eine deutschsprachige Kontaktperson für unsere Community. Nach einer ersten Phase des Kennenlernens bei ArtCraft und Travian intern gibt es nun eigens eine Vorstellung im offiziellen Crowfall Forum (englisch): Wir haben Dir den Vorstellungsbeitrag ins Deutsche übersetzt: Ich möchte Dich, lieber @Ceollach, auch hier noch einmal im Namen der CFC herzlich Willkommen heißen und freue mich auf zukünftige, gemeinsame Projekte und Möglichkeiten zum Ausbau der Crowfall Fangemeinde! Wir wünschen Dir ganz viel Freude an Deinen Aufgaben und hoffen, Du hast sowohl die Motivation als auch die notwendigen Mittel, um die EU Community mitzugestalten und zu fördern! Wir stehen jedenfalls immer unterstützend zur Seite. Lasst uns Ceollach herzlich Willkommen heißen!
  34. 3 Gefällt mir
    Letzte Woche fand der "BuilderWorld"-Test statt. Alle Pre-Alpha 1 und 2 Testergruppen konnte ihre Fähigkeiten im Erbauen von Königreichen testen. Doch leider folgen heute auch strenge Worte an alle Tester. Zunächst aber präsentiert ACE im folgenden Video einige Kreationen der Tester. Du kannst gerne weitere Screenshots und Videos hier veröffentlichen. Weitere Hinweise zum Test und Screenshots findest du bereits hier: Erster Einblick: Königreiche erbauen In diesem Video erhält man einen guten, ersten Eindruck davon, was mit dem Builder alles bewerkstelligt werden kann. Sogar Befestigungen in den Bergen sind den Spielern gestattet. Einen ausführlichen Erlebnisbericht mit zahlreichen Screenshots hat auch unser Community Mitglied @Kraahk in einem vorangegangenen Artikel zum Nachlesen hinterlassen. Im Snaptest fanden die Entwickler zahlreiche Bugs und einige signifikante Leistungsverbesserungen, an denen bereits fleißig gearbeitet wird. Außerdem wurde ein neuer, großer Exploit entdeckt, der bereits behoben wird. Letzteres wirft die Frage auf, wie mit der Nutzung von Exploits während der Tests umgegangen werden soll. Die Entwickler freuen sich natürlich, wenn Leute Exploits jeglicher Art finden und berichten. Das hilft ihnen das Spiel robuster und bereit für einen eventuellen Launch zu machen. Weniger erfreut sind die Entwickler, wenn Leute Exploits mehrfach nutzen und zwar nicht zum Testen, sondern als einen Weg, den Test für andere zu ruinieren. (Unter "Exploit" verstehen die Entwickler einen unbeabsichtigten Bug, der dir im Gamplay Vorteile gegenüber anderen Spielern gewährt.) Exploits zu testen ist in Ordnung, wenn man die Absicht hat, ACE dabei zu helfen. Sie immer und immer wieder verwenden, vor allem in einer Weise, die das Spielerlebnis für andere Spieler zerstört und den Wert eines Tests mindert, ist nicht in Ordnung. Hier sind ein paar allgemeine Richtlinien: Wenn du etwas findest, wovon du denkst, dass es sich dabei um einen Exploit oder ein unbeabsichtigtes Feature handelt, experimentiere damit, bis du es bestätigen und melden kannst. Wenn der Exploit das Spielerlebnis anderer Tester oder den Betrieb stört, ist es besser, es sofort zu melden, als damit zu experimentieren. Wenn du einen Exploits wiederholt zu deinem Vorteil und/oder den Betrieb beeinträchtigst, verletzt du die Verhaltensregeln und riskierst somit, vom Testprozess ausgeschlossen zu werden. Wenn du es versäumst einen Exploits zu melden, riskierst du, deinen Zugang zu Crowfall dauerhaft zu verlieren. In den kommenden Wochen werden weitere Informationen zu den Ewigen Königreichen folgenden und weitere Testgruppen kommen hinzu. Dies ist ein wichtiger Meilenstein für ACE, die viele Werkzeuge und Features, die mit den Ewigen Königreichen verbunden sind, Eckpfeiler für andere Spielsysteme sind. Wie ist deine Meinung zu den Exploits im Test? Handelt ACE richtig oder siehst du das anders? Hast du bereits einen Bug/Exploits gefunden (und auch gemeldet)? Quelle: FOUNDERS’ UPDATE: BUILDERWORLD! Ganzen Artikel lesen
  35. 3 Gefällt mir
    Bis auf einen Tag genau ein Jahr später. Gutes Timing. Mich kriegen da keine zehn Packschweine mehr auf meinen alten Stammgastplatz, solange Herr/Frau Seppel dort noch aktiv ist. Communityförderung hin oder her. Wer mich so anpisst, braucht nicht zu glauben, weiter mit meiner Unterstützung rechnen zu dürfen. Zumindest meine Abwesenheit dort hat also nichts mit dieser Umfrage zu tun. Zu den gestellten Fragen Anwesend. Mich hält in erster Linie die Gewohnheit, die Möglichkeit der Ablenkung und Zerstreuung, sowie meine Verbundenheit zu Crowfall und der Unterstützung der deutschsprachigen Community hier. Ich wünsche mir nicht wirklich etwas (von anderen). Ich halte bestimmte Dinge für erstrebenswert und sinnvoll und fördere die auch ab und zu. Aber jeder muss für sich selbst entscheiden. Zu den nicht gestellten Fragen In den letzten zwei Jahren habe ich zusammen mit anderen Wegbereitern versucht dazu beizutragen, dass die deutschsprachige Community sich ausreichend konsolidiert, um auf einer stabilen Basis nachhaltige Wirkung bei den Entwicklern, gegenüber anderen Gemeinschaften und natürlich auch in sich selbst zu entfalten. Ich denke, dass dieses Ziel erreicht ist. Das heißt nicht, dass die Community steht. Aber sie hat jetzt ein Fundament auf dem andere aufbauen können. Der große Unterschied zwischen dieser Zeit und der nun folgenden ist, dass es in den letzten zwei Jahren noch nicht wirklich ein Spiel zum spielen gabe; dass das jetzt aber immer mehr der Fall wird. Entsprechend braucht es unterschiedliche Persönlichkeiten (und lockt diese auch an) für diese verschiedenen Phasen. Im ersten Abschnitt braucht es vor allem kooperative, mehr oder minder altruistische Socializer. Denn es gibt nur die Gemeinschaft, das Miteinander und Begeisterungsfähigkeit im Angesicht eines großen schwarzen Loches. Im zweiten Abschnitt braucht es kompetente kompetitive Feldherren, die in der Lage sind gegenüber anderen Gruppen erfolgreich einen Überlegenheitsstatus zu generieren. Beide Gruppen laufen nicht unbedingt komplett gegeneinander, haben aber meist nur sehr kleine Schnittmengen. Den Übergang von der einen Phase zur anderen so zu gestalten, dass weder die einen, noch die anderen dadurch demotiviert werden und ihre Leistungen für sich und oder die Community einschränken, ist eine der großen Künste hochgradigen Community Managements. Das ist natürlich nur Kraahkosophisches Gelaber. Denn, wer guckt schon auf sowas? Und wer von den wenigen trägt aktiv zu einem solch feingradigen Community Management bei? Hand aufs Herz, die allermeisten sehen es nicht einmal im Ansatz, sondern sind gefangen in der Eigendenke. Die sei auch jedem zugestanden. Großes erreichen kann man aber nur, indem man weiter denkt. Und das ist, was mir hier fehlt. Mir fehlen die Visionen. Mir fehlt die Leidenschaft. Mir fehlt das mit Pauken und Trompeten frohen Mutes in die noch vernebelten Schatten der Zukunft marschieren. Mir fehlt das Leuchtfeuer. Die Flamme in der Dunkelheit. Das Herz. Stattdessen sehe ich etwas anders. Ich sehe Zurückhaltung. Abwarten. Konservatismus. Neid. Missgunst. Zweifel. Skepsis. Schuldzuweisung. Frust. Desinteresse. Und Eigenbrötlerei. Natürlich, noch nur in sehr feinen Zügen. Aber, langsam zunehmend. Nie alles zusammen. Aber überall einen Teil davon. Wenn wir nicht dazu bereit oder in der Lage sind dies zu erkennen (und auch anzuerkennen) und darüber hinaus einen zielorientierten konstruktiven Umgangs damit zu erwirken, dann werden wir es schwer haben, dem Mahlstrom der destruktiven Bedeutungslosigkeit zu entkommen, der meiner Erfahrung nach fast unweigerlich am Ende dieser Entwicklung steht. Mir ist natürlich klar, dass das den meisten egal ist. Mir ist ebenso klar, dass man sich genügend Gegenargumente aus den Fingern ziehen kann, um das erwähnte ausreichend scheinbar auszuhebeln, dass man glaubt sich ruhigen Gewissens wieder zurücklehnen zu können und nicht weiter darüber nachdenken zu müssen. Und tatsächlich muss man das auch nicht. Überhaupt muss man gar nichts. Man muss sich selbst und andere nicht motivieren. Man muss Leuten aus der eigenen Truppe nicht respektvoll gegenüber treten. Man muss die Grenzen nicht sehen. Man muss nicht das große Ganze sehen. Man muss zweifelhaftes Verhalten und zweifelhafte Ziele nicht ansprechen. Man muss nicht kritisieren. Man muss Kritik nicht respektieren. Man muss nichts ernst nehmen. Man muss seine eigenen Leistungen nicht mit anderen teilen. Man muss nicht den Schritt wagen, sich an einem Forum zu beteiligen. Man muss nicht in einem Spiel aktiv sein, dass es noch gar nicht gibt. Man muss scheinbare Konflikte nicht unter der Maßgabe gerechten Abwägens auflösen. Man muss nicht fair sein. Man muss seine eigenen Motive und Aktionen nicht hinterfragen. Man muss sich nicht selbst weiter entwickeln. Man muss keine neuen, kreativen Wege suchen. Man muss nicht weitermachen, wo andere aufhören. Man muss kein Herzblut hineinstecken. Man muss nicht über seinen Tellerrand hinausschauen. Man muss die Gesamtgemeinschaft nicht fördern. Man muss diesen ganzen Mist nicht durchlesen. Aber man kann. Vor allem aber kann man sich einreden man täte es bereits oder dass es einem egal ist, nur damit man nicht weiter darüber nachdenken muss. Wenn ich mir etwas wünschen würde, dann vielleicht, dass solche Dinge mehr in unser Bewußtsein rückten. Weniger für das Spiel oder die Gemeinschaft. Sondern vor allem um unser selber willen. Ich bin eben ein Träumer.
  36. 3 Gefällt mir
    Bei den englischsprachigen Crowfall Fans tut sich wieder etwas: Scree, den einige vielleicht bereits vom Theorycrafting Blog https://stealthed.blog oder als Gildenleiter von 'Obsidian' kennen, hat sich gemeinsam mit Anhrez, einem großen Crowfall Fan und Mitgründer von http://mmo-central.com/ dazu entschlossen, einen englischsprachigen Podcast auf die Beine zu stellen. Mit dem Ziel noch unentschlossene MMORPG Spieler von Crowfall zu überzeugen, starten die beiden in die erste Staffel von Game of Crows. S01 E01: Warum wir Crowall brauchen In der ersten Ausgabe erzählen die beiden Initiator des Podcasts über sich, ihre Erfahrungen mit MMOs und wohin sie mit diesem Podcast möchten. Desweiteren wird über die Besonderheiten von Crowfall gesprochen und die Mitarbeiter des Entwicklerstudios, ArtCraft Entertainment Inc., befragt, was für sie die Einzigartigkeit von Crowfall ausmacht. Was macht Crowfall einzigartig? Val aka Pann [Community Managerin] Eric Hart [Character Artis] Ed Zavada [Principal Programmer] Max Lancaster [Associate Producer] Thomas Bently [Programmierer] Wir wünschen Dir viel Spaß beim Hören des Podcasts! Möchtest Du über diesen Podcast am laufenden gehalten werden? Teile uns Deine Meinung bitte in den Kommentaren mit! Quelle: S1E01: Why We Need Crowfall - Game of Crows Ganzen Artikel lesen
  37. 3 Gefällt mir
    Wenn ich das richtig sehe, kann jeder bauen. Es kann nur nicht jeder seine Gebäude aus dem Konto in die Spirit Bank transferieren. Müssten wir dann mal ausprobieren. Falls das stimmt, kann ich die Rabenherzler dann gerne entsprechend ausstatten. Die Mauern sind übrigens noch mal einen Fundamentstein höher, als oben gezeigt. Und die Häuser haben ebenfalls ein Fundament bekommen. Werden also "im Dorf" auch in der Höhe unterschiedlich sein können. Auch die Winkel, in denen Bauteile aufgestellt werden können, sind relativ frei. Verbinden kann man die Mauerteile wohl nur im 45 oder 90 Grad Winkel. Hängen sie nicht zusammen, ist man aber in der Drehung sehr frei. Die Kollisionsabfrage zu Häusern läßt auch sehr dicht beieinander liegendes bauen zu.
  38. 3 Gefällt mir
    Diese Woche bei 'As the Crow Flies...'
  39. 3 Gefällt mir
    Hmm wenn die EK kommen werde ich wohl nochmal reinschauen müssen^^ Hab ja auch ein paar Holzwände zum platzieren.
  40. 3 Gefällt mir
    Ab heute gibt es endlich den Übergang zum Login nur noch per E-Mail-Adresse. Das bedeutet dann auch, dass der Login mit dem Nutzernamen für das Web nicht mehr funktioniert. Dieselbe Änderung steht dann auch bald für Crowfall-Update und den Client an. Das wird die Konten alle etwas sicherer gestalten. Zur erhöhten Sicherheit empfehlen die Gründer von ACE jedoch auch die Nutzung der Zweifaktor-Autorisierung (2FA). Zu den Crowfall Playtest-Neuigkeiten: ACE hat zuletzt die Test-Einladungen an Unterstützer mit dem Unterstützer-Paket (‚Contributor‘) und Mitglieder der Beta 2 Testgruppe verschickt (bisher an die Unterstützer des Kickstarter bis einschließlich 17. März 2015). Bis zum Ende dieses Monats sollte jeder mit einem Unterstützer-Paket mit Beta 2-Zugang zu den Tests eingeladen sein (also alle frühen Unterstützer haben dann Zugang zu den Tests). Am 1. April dann (nein, kein Aprilscherz) wird das derzeitige 2017 Unterstützer-Paket dem Kunden-Paket für USD 49,- Platz machen. Dieses beinhaltet dann Zugang zur Beta 3-Test-Gruppe. Diese Kunden-Pakete werden nicht am Early Access teilhaben bis wir Beta 3 erreichen (Beta 3 ist noch ein paar Monate entfernt). Wenn Du also noch in die Beta 2 Teststufe einsteigen möchtest, dann hole Dir schnell noch das 2017er Unterstützerpaket, bevor es nicht mehr erhältlich ist. Und zuletzt noch: ArtCraft Entertainment Inc. plant den Umstieg auf Dauerbetrieb der Spielserver rund um die Uhr in wenigen Monaten. Wenn dies geschieht, gibt es auch eine neue „Testumgebung“ die getrennt vom aktuellen Spieluniversum stattfinden wird. Der Sinn und Zweck dieser Umgebung wird dann sein, dass die Entwickler einen Weg haben, Änderungen für das Testpublikum (das derzeit über 15.000 eingeladene Spieler umfasst) vorzunehmen, ohne den dauerhaften Dienst zu unterbrechen. Alle denen MMOs kein Fremdbegriff sind, sollte die Situation hier bekannt vorkommen. Die „Live“-Umgebung ist ständig verfügbar - rund um die Uhr - und ist typischerweise die stabilste Version des Spiels. Die Testumgebung wird gelegentlich online (und manchmal offline) sein und es ist die Version, auf der die neuesten (und am wenigsten optimierten) Änderungen laufen. Die Testumgebung folgt dem Einladungsplan, der seit dem Hunger Dome besteht. Wann immer eine signifikante neue Funktion das Spiel betritt, wird die Testumgebung zurückgesetzt und ein neuer Einladungszyklus beginnt: zuerst die Pre-Alpha 1-Gruppe, dann die Pre-Alpha 2-Gruppe, anschließend die Alpha 1-Gruppe und so weiter. Das Ziel hier ist die Funktionalität mit immer mehr Spielern zu testen und sicher zu stellen, dass alles mit zunehmender Spielerzahl stabil und spielbar bleibt. Sobald die Änderungen alle ordentlich in der Test-Umgebung mit einer angemessenen Zahl an Spielern getestet sind, wandern die Änderungen auf den „Live“-Server, wo sie von einem breiteren Publikum getestet werden können (von jedem ab Pre-Alpha 1 bis Beta 2). Diejenigen, die sich mehr für die Gesamtentwicklung interessieren, erkennen diesen Schritt als das, was er darstellt: einen weiteren in einer Reihe derer, die ArtCraft von einer “Entwicklerbude” zu einer Unternehmung mit einem laufenden MMO befördert. Freust Du Dich auf den permanenten Live-Betrieb von Crowfall? Quelle: Gründer Update: Testpläne Rund-um-die-Uhr Ganzen Artikel lesen
  41. 3 Gefällt mir
    Ab heute gibt es endlich den Übergang zum Login nur noch per E-Mail-Adresse. Das bedeutet dann auch, dass der Login mit dem Nutzernamen für das Web nicht mehr funktioniert. Dieselbe Änderung steht dann auch bald für Crowfall-Update und den Client an. Das wird die Konten alle etwas sicherer gestalten. Zur erhöhten Sicherheit empfehlen die Gründer von ACE jedoch auch die Nutzung der Zweifaktor-Autorisierung (2FA). Zu den Crowfall Playtest-Neuigkeiten: ACE hat zuletzt die Test-Einladungen an Unterstützer mit dem Unterstützer-Paket (‚Contributor‘) und Mitglieder der Beta 2 Testgruppe verschickt (bisher an die Unterstützer des Kickstarter bis einschließlich 17. März 2015). Bis zum Ende dieses Monats sollte jeder mit einem Unterstützer-Paket mit Beta 2-Zugang zu den Tests eingeladen sein (also alle frühen Unterstützer haben dann Zugang zu den Tests). Am 1. April dann (nein, kein Aprilscherz) wird das derzeitige 2017 Unterstützer-Paket dem Kunden-Paket für USD 49,- Platz machen. Dieses beinhaltet dann Zugang zur Beta 3-Test-Gruppe. Diese Kunden-Pakete werden nicht am Early Access teilhaben bis wir Beta 3 erreichen (Beta 3 ist noch ein paar Monate entfernt). Wenn Du also noch in die Beta 2 Teststufe einsteigen möchtest, dann hole Dir schnell noch das 2017er Unterstützerpaket, bevor es nicht mehr erhältlich ist. Und zuletzt noch: ArtCraft Entertainment Inc. plant den Umstieg auf Dauerbetrieb der Spielserver rund um die Uhr in wenigen Monaten. Wenn dies geschieht, gibt es auch eine neue „Testumgebung“ die getrennt vom aktuellen Spieluniversum stattfinden wird. Der Sinn und Zweck dieser Umgebung wird dann sein, dass die Entwickler einen Weg haben, Änderungen für das Testpublikum (das derzeit über 15.000 eingeladene Spieler umfasst) vorzunehmen, ohne den dauerhaften Dienst zu unterbrechen. Alle denen MMOs kein Fremdbegriff sind, sollte die Situation hier bekannt vorkommen. Die „Live“-Umgebung ist ständig verfügbar - rund um die Uhr - und ist typischerweise die stabilste Version des Spiels. Die Testumgebung wird gelegentlich online (und manchmal offline) sein und es ist die Version, auf der die neuesten (und am wenigsten optimierten) Änderungen laufen. Die Testumgebung folgt dem Einladungsplan, der seit dem Hunger Dome besteht. Wann immer eine signifikante neue Funktion das Spiel betritt, wird die Testumgebung zurückgesetzt und ein neuer Einladungszyklus beginnt: zuerst die Pre-Alpha 1-Gruppe, dann die Pre-Alpha 2-Gruppe, anschließend die Alpha 1-Gruppe und so weiter. Das Ziel hier ist die Funktionalität mit immer mehr Spielern zu testen und sicher zu stellen, dass alles mit zunehmender Spielerzahl stabil und spielbar bleibt. Sobald die Änderungen alle ordentlich in der Test-Umgebung mit einer angemessenen Zahl an Spielern getestet sind, wandern die Änderungen auf den „Live“-Server, wo sie von einem breiteren Publikum getestet werden können (von jedem ab Pre-Alpha 1 bis Beta 2). Diejenigen, die sich mehr für die Gesamtentwicklung interessieren, erkennen diesen Schritt als das, was er darstellt: einen weiteren in einer Reihe derer, die ArtCraft von einer “Entwicklerbude” zu einer Unternehmung mit einem laufenden MMO befördert. Freust Du Dich auf den permanenten Live-Betrieb von Crowfall? Quelle: Gründer Update: Testpläne Rund-um-die-Uhr
  42. 3 Gefällt mir
    Auch im März 2017 gibt es wieder eine Fragen und Antworten Runde mit den Entwicklern von Crowfall. Eine Vielzahl der Features und Systeme, die sich momentan in den Pre-Alpha Spieletests befinden sind Platzhalter dessen, was noch an Spannendem kommen wird. Und da bei noch nicht fertigen Inhalten immer wieder Fragen aufkommen, haben sich Thomas Blair und Mark Halash dieser angenommen und einen vagen Ausblick über das, was daraus werden soll, gegeben. Themen in diesem Video (13:05) sind: Schadensminderungen durch Rüstung Trefferbereiche Herstellung von Runen Waffeneffizienz Kampf mit der Gruppe Seelenstärke Fertigkeiten-Training mit der Zeit Gibt es in Crowfall Schadensminimierungen? Falls ja, warum hat eine einfache Rüstung 20 physischen Widerstand und teure, hergestellte Plattenrüstung lediglich 10 physischen Widerstand - sollte es nicht andersrum sein? Vorab, eine Klarstellung: In Crowfall werden Rüstungswerte nicht zu einem großen Haufen zusammenaddiert, um den eintreffenden Schaden um Wert X zu reduzieren. Charaktere haben unterschiedliche Trefferbereiche - Kopf, Brust, Arme, Torso - und jedes Rüstungsteil gewährt im ausgerüsteten Bereich Schutz. Trifft ein feindlicher Spieler also den Kopf eines Charakter und dieser trägt keinen Helm, erleidet dieser erheblichen Schaden, auch wenn er in anderen Bereichen die legendärste Rüstung überhaupt ausgerüstet hat. Das die Werte der einfachen Rüstung derzeit höher als jene von komplex hergestellten Ausrüstungen ist, liegt im Testszenario in dem sich Crowfall derzeit befindet. Man möchte allen Spielern einen raschen Zugang gewähren, um den Kampf auszuprobieren, dennoch soll komplexes Handwerken getestet werden. Fertigkeiten der Runenherstellung wurde ans Ende des Fertigkeitenbaums "Experimentieren" versetzt, was in Ordnung ist - doch alle vorher zu lernenden passiven Fertigkeiten scheinen keinen Sinn zu machen? Das ist so nicht ganz richtig, alle passiven Fertigkeiten, auch wenn Sie nur allgemeines Handwerken (Werte und Statistiken) erhöhen, fließen diese prozentuell in die Fertigkeiten der einzelnen Berufe ein. Erhöht sich also ein übergeordneter Wert wie "Handwerken" im allgemeinen, so beeinflusst dies auch das Experimentieren bei der Runenherstellung zu einem gewissen Grad. Man hat jedoch erkannt, dass dieses Konzept etwas verwirrend und komplex sein könnte, und überlegt daher dies zukünftig zu vereinfachen. Grundsätzlich gilt jedoch, jedes passive Training ist sinnvoll! Warum sollte man sich bei der Herstellung von Waffen etwas anderes als höheren Schaden anstreben? Obwohl es in der derzeitigen Testumgebung den Anschein macht, das Schaden das einzige sinnvoll Kriterium für ausgezeichnet Waffen ist, wird dies im eigentlichen Spiel nicht ganz so einfach sein. Beispielsweise wird "Waffeneffizienz" zukünftig eine weit wichtigere Rolle spielen, da ineffiziente Waffen mehr Energie/Ressourcen verbrauchen werden und in längeren Kämpfen damit stark benachteiligt sein werden. Außerdem gilt es die erst vor kurzem angekündigten Disziplinen nicht zu vergessen, da diese einen enormen Einfluss auf Werte, Fertigkeiten und Befähigungen von Charaktere haben werden, wodurch eine komplexe Hebelmechanik für das optimale Balancing geschaffen wurde. Was ist das Ziel für Gruppenkämpfen in Crowfall? Thomas Blair und Mark Halash erahnen aus dieser Frage, dass die Community ein großes Balancingproblem befürchten und verweisen auch hier noch einmal auf die erst kommenden Disziplinen hin. Ein Großteil des Balancing wird über dieses System geschehen, wobei die schiere Vielfalt von Individualisierungsmöglichkeiten den Spielern selbst starke Balancingelemente gewährt. So kann eine Gruppe herumziehender Ritter, die auf Blocken spezialisiert sind, durch Kampfdisziplinen, die Block-brechende Fertigkeiten gewähren ausgehebelt werden. Ziel ist es, für jegliche Mechaniken im Spiel einen Konter zur Verfügung zu stellen, der von den Spielern dann nur genutzt werden muss, um effektiv im PvP bestehen zu können. Es bleibt also der Gruppe überlassen, sich ihr Team mit Disziplinen auszurüsten, um gegen jegliche Widrigkeiten gewappnet zu sein. Klassspezifische Seelenstärke - im Moment irgendwie unbalanced? Da Seelenstärke noch relativ neu ist, hier noch einmal eine Erklärung: Mit jedem erfolgreichen Treffer oder eingestecktem Treffer generiert man einen Anteil an Seelenstärke. Diese wird benötigt, um bei vollaufgeladener Seelenstärke die iFrame Fertigkeit aktivieren zu können. Derzeit benötigen alle Archetypen die gleiche Menge an Seelenstärke und ja, ein paar Archetypen haben unter Umständen bessere Fertigkeiten im Repertoire als andere. Doch auch hier wird man zukünftig mit einfachen Handgriffen - etwaige Kostenreduktionen für weniger starke Fertigkeiten bzw. Kostenerhöhungen für stärkere Fertigkeiten - am Balancing arbeiten. Das passive Fertigkeiten System von Crowfall wird sehr häufig mit dem von EVE Online verglichen. Derzeit benötigt man 5 mal länger, um alle Fertigkeiten in Crowfall gelernt zu haben als in EVE - ernsthaft? Auch hier - wir befinden uns in der Pre-Alpha und in einer Testumgebung. Es wird zukünftig noch einige Änderungen am Fertigkeitensystem von Crowfall geben. Beispielsweise ist es derzeit eine Voraussetzung, dass eine Fertigkeit bis zum Maximum ausgelernt ist, um die nächste Fertigkeit erlernen zu können. Dies sollte zukünftig nicht der Fall sein. Grundsätzlich bleibt jedoch zu erwarten, dass es eine geraume Zeit in Anspruch nehmen wird, wenn man in Crowfall tatsächliche alle passiven Trainings zur Gänze abschließen möchte. Wie hat Dir diese Ausgabe der Crowfall Q&A gefallen? Quelle: ACE Q&A FOR MARCH: PLAYABLE PLACEHOLDERS Ganzen Artikel lesen
  43. 3 Gefällt mir
    Mit den Diszplinen hat Crowfall schon zu Kickstarterzeiten einen weiteren Faktor der Individualisierbarkeit des eigenen Charakters versprochen und viele Fans gespannt in die Zukunft blicken lassen. Nun erfahren wir mehr über die Herstellung, Handhabung und dem technischen Design hinter den Kampf-, Handwerks- und Erkundungsdisplizinen von Crowfall. Thomas 'Blixtev' Blair, Lead Designer von ArtCraft Entertainment, führt uns in das kommende System etwas genauer ein. Seit den Tagen der Kickstarter-Kampagne hat man sich mit der Community über die Disziplinen unterhalten und viele Stunden an diesem System getüftelt. Denn sie sind ein Schlüsselelement der Charakterentwicklung und der Spezialisierung in Crowfall. Das texanische Entwicklerstudio ist nun an dem Punkt angelangt, an dem ein Großteil der benötigten, technischen Komponenten implementiert werden konnten und damit aus vagen Andeutungen der Rolle, welche die Disziplinen einnehmen werden, zu etwas Handfestem geworden ist, das demnächst den Charakteren der Pre-Alpha Tests mitgegeben werden kann. Nachdem ein paar Kampfdisziplinen konstruiert wurden und die Entwickler ein besseres Verständnis dafür haben, was sie mit diesen tun können, präsentiert man der Community ein paar Vorab-Beispiele und erläutert das System im Detail. Es wurde sich bewusst zu Beginn für die Kampfdisziplinen entschieden, denn sie verursachen den meisten Aufwand an Animation, Spezialeffekten, Sound und Design-Arbeiten, aber denk daran: es gibt zukünftig ebenfalls Handwerksdisziplinen und Disziplinen für die Erkundung! Was sind Disziplinen? Einfach umschrieben sind Disziplinen ein „Mehrklassen-System“. Sie erlauben es Deinen Archetypen auf mannigfaltig wundersame Weise anzupassen, zu optimieren oder ganz neu zu gestalten. Diejenigen unter den Crowfall Fans, die Shadowbane gespielt haben, wissen wie Disziplinen dort funktioniert haben. Diejenigen, die Shadowbane nicht kennen, müssen wissen, dass Disziplinen Inventargegenstände waren, die ein Charakter permanent ausrüsten konnte. Sie gaben dem Charakter eine Art „Nebenklasse“ mit zusätzlichen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Attributen, etc. Zusätzlich dazu gewährte diese Nebenklasse noch Zugang zu einzigartigen Rüstungen und Waffen oder gar Spielmechaniken. Zu Beginn waren Spieler in Shadowbane auf drei Disziplinen eingeschränkt, nach ein paar Erweiterungen wurde die Deckelung auf vier angehoben. Um sich das besser vorstellen zu können, hier ein Bild aus dem offiziellen Crowfall Forum, das eine Diszplin aus Shadowbane zeigt. Disziplinen in Crowfall werden mit einigen Übereinstimmungen ähnlich sein, sich aber dennoch in ein paar wichtigen Details stark von Shadowbane unterscheiden. In Crowfall werden diese Inventar-Objekte (ebenso wie Runensteine) dazu genutzt, Fähigkeiten und Werte zu vergeben oder neue Waffen freizuschalten. Aber Disziplinen in Crowfall können noch mehr: In einigen Fällen vergeben sie neue Plätze für Ausrüstung, vergeben passive Fertigkeiten oder Werte und gewähren neue Fertigkeitenleisten. (Kurz gesagt: ehemalige SB-Spieler fühlen sich zuhause, nur etwas wohliger. Neue Spieler werden es sehr sehr cool finden.) Als Beispiel erhalten Ritter, die die Scharfschützen-Disziplin annehmen, Zugang zu bestimmten aktiven und passive Fähigkeiten mit dem Bogen. Dazu je einen Ausrüstungsplatz für Bogen, Pfeile und eine Fertigkeitenleiste für den Fernkampf. Ein paar Besonderheiten und Unterschiede wie das in Crowfall funktioniert: Disziplin-Runensteine können nur ein einziges Mal ausgerüstet werden. Sie können ersetzt werden, aber die neue Disziplin überschreibt die vormalige vollständig und zerstört diese dabei. Es gibt mehrere Qualitätsstufen von Runensteinen (denn sie können, wie alles andere im Spiel, hergestellt werden). Bessere Qualität verschafft besser Boni für Attribute und Werte. Mechaniken oder Spielelemente, die durch Runensteine freigeschalten werden (Fähigkeiten, Ausrüstungsplätze, Fertigkeitenleisten usw.) sind unabhängig der Qualitätsstufen verfügbar. Das schließt mit ein, dass es einen Aufwertungs-Pfad für jede Disziplin gibt. Du kannst mit einem grünen Scharfschützen-Runenstein beginnen und diesen später zu einem ‚orangen‘ aufwerten, um so einen Vorteil durch bessere Werte zu erhalten. Ein weiterer wichtiger Unterschied ist: nicht alle Disziplinen haben dieselbe Stärke oder denselben Effekt, also erhalten verschiedene Archetypen unterschiedliche Werte und Arten. Halt, moment - was!? Disziplin-Typen Die Disziplinen wurden in drei Gruppen eingeteilt: Waffendisziplinen: Diese Art Disziplin basiert auf einer bestimmten Waffengattung, zum Beispiel Meister der Streitkolben oder Meister der Bögen. Die meisten Archetypen haben die Wahl aus zwei bis sieben verschiedenen Waffen. Jeder Archetyp kann eine Waffendisziplin auswählen. Große Disziplinen: Diese Art Disziplin basiert auf einer thematischen Unterklasse wie Ordensbruder oder Arkaner Bogenschütze. Diese haben in der Regel ein paar Werte und drei bis vier Fähigkeiten, neue Ausrüstungsplätze und manchmal sogar Aufwertungen für die bestehenden Fähigkeiten. Jeder Archetyp kann bis zu zwei dieser Großen Disziplinen ausrüsten. Geringere Disziplin: Diese Art Disziplin basiert auf einer einzelnen Fähigkeit oder einem Konzept wie Henker oder Glaskanone. Sie beinhalten eine aktive oder eine passive Fähigkeit. Jeder Archetyp kann zwischen einer und drei dieser Geringeren Disziplinen ausrüsten. Der Grund, warum es verschiedene Zahlen an ausrüstbaren Disziplinen für die Archetypen gibt, ist: nicht alle Archetypen werden gleich perfekt balanciert sein. (Beispielsweise hat der Legionär standardmäßig eine höhere Grundgeschwindigkeit) Archetypen mal mehr, mal weniger Disziplinen zuzugestehen gibt ArtCraft Entertainment eine gute Möglichkeit, das alles auszutarieren. Ein Archetyp erhält zum Schluss weniger Disziplinen, weil ihre grundlegenden Fähigkeiten schon so stark sind, dass es berechtigt ist, ihnen einen Platz für Disziplinen zu kürzen (Halloooo, lieber Myrmidone!) Je näher man dem Release von Crowfall kommt, möchte ACE die offensichtlichen Balanceprobleme der Archetypen ebnen. Es ist dabei nie schlecht, das eine oder andere Ablassventil zu integrieren, um den Druck rausnehmen zu können. Damit ist die Möglichkeit, die Zahl der Disziplinen für jeden Archetyp anzupassen ein weiterer Stellhebel, das Problem zu begrenzen. Und – eine klassische Win-Win-Situation – es gibt Spielern ein weiteres System zum Probieren (und Planen). Das Ziel ist schließlich, den Spielern eine nahezu unbegrenzte Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten zum Entdecken zu geben. Disziplinen erhalten! Disziplinen können mit dem Runenhandwerk hergestellt werden. Jeder Typus benötigt eine andere Schlüsselkomponente für den Herstellungsprozess. Für Waffendisziplinen wird eine fortschrittliche Waffe des gewünschten Typs benötigt. Große Disziplinen erfordern den Fund und das Binden eines bestimmten Leibeigenen an einen Seelenstein und die Nutzung ebenjenes Steines im Herstellungsvorgang. (Ein Ordensbruder-Leibeigener wird zum Beispiel benötigt, um einen Ordensbruder-Runenstein herzustellen.) Und zuletzt benötigen Geringere Disziplinen seltene Komponenten die entweder von NSCs erbeutet oder geerntet bzw. abgebaut werden. Was mache ich mit all den Fähigkeiten?! Wie Du womöglich in einem der letzten Pre-Alpha Tests festgestellt hast, können Fähigkeiten aus der Fähigkeits UI in die aktive Fertigkeitenleiste verschoben werden. Zudem wurden drei Plätze für passive Fähigkeiten hinzugefügt und die Konterfähigkeit austauschbar gemacht. Es ist das Ziel von ACE, Spielern mehr aktive, passive und Konterfähigkeiten in ihre Fertigkeitenleiste aufnehmen zu lassen. Eine Fähigkeit der Leiste hinzuzufügen löst zunächst die Abklingzeit der Fähigkeit aus, damit die klugen Makro-schreibenden Spieler dieses System nicht ausnutzen können, um Fähigkeiten einfach mal schnell auszutauschen und dadurch alle nutzen zu können. Das Team ist sehr gespannt auf das System und kann es kaum erwarten, dass die Community es in Zukunft mit ihnen erkundet. (Die Disziplinen sind in der Entwicklung noch nicht auf dem Status „Bald“, aber man arbeiten dran, so Thomas Blair). Was sagst Du zu den Details der Disziplinen? Quelle: AM HORIZONT: KAMPFDISZIPLINEN
  44. 3 Gefällt mir
    Der Meuchler gesellt sich als nächste und somit zehnte, spielbare Klasse von Crowfall in die Reihen der Nahkämpfer, bringt jedoch einige Besonderheiten mit sich. Das Schlachtfeld der Pre-Alpha wird die Meuchlerin in weiblicher Form betreten und Gegner damit unbehagliche Zeiten bereiten. Die Fertigstellung eines Archetyps (so geschehen beim kürzlich veröffentlichten Templer) ist stets ein spannender Zeitpunkt für das Entwicklerteam von ArtCraft Entertainment. Denn es bedeutet zum einen, dass nicht nur etwas neues, spaßiges für die Fans zum Spielen bereitsteht, sondern auch, dass ACE die Arbeit an einem weiteren, neuen Archetypen begonnen hat. Für diejenigen, die aus dem Video zum Valentinstag, in dem Eric Hart den herzförmigen Dolch modelliert hat, bereits erraten haben, ist der nächste Archetyp also die Feen-Meuchlerin! Die Mechaniken! Bei der Meuchlerin hat ACE den klassischen Schurken-Stil angedacht, das heißt Verstohlenheit, schnelle Angriffsanimationen, Gifte, Würfelaugen und Flügel. (Richtig gelesen, Flügel!) Dankenswerter Weise wurden viele der Technologien für ihre Erschaffung in der einen oder anderen Form schon mit der Erstellung des Duellanten und anderen vorherigen Archetytpen erstellt. Obwohl das Eingraben des Duellanten eine Form der Verstohlenheit darstellt, ist hier der Unterschied, dass die Meuchlerin auf dem Boden steht und laufend halb durchscheinend ist. Wir nutzen die Zeit für Technologien, die jedem neuen Archetyp zugewiesen ist, dafür, um Verbesserungen am Verstohlenheit-System zu gestalten, die Grundlagen der richtungsbedingten Schäden zu legen und die anderen coolen Spielmechaniken zu implementieren, bei denen wir auf den richtigen Zeitpunkt gewartet haben. Richtungsbedingte Angriffe! Aktuell ist es, wenn ein Archetyp getroffen wird, nur interessant an welchen Stellen wie Kopf, Torso, Füße und Hände ein Archetyp getroffen wurde. Die Trefferposition legt anschließend fest, welche Schadensminderungen von welchem Rüstungsteil in Kraft treten muss, um eingehenden Schaden ermitteln zu können. Mit der Meuchlerin muss ab sofort auch in Erfahrung gebracht werden von welcher Seite aus angegriffen wurde. Zu Beginn möchte man feststellen, ob ein Angriff von vorne oder von hinten erfolgt ist, um Mechaniken wie den "Rückenstich" (Backstab) implementieren zu können. Da Crowfall kein punktuelles Treffersystem nutzen, können Charakter nicht davon abgehalten werden einen richtungsbedingten Angriff durchzuführen, sondern ihn nur honorieren, wenn er einen Treffer landet. Einer der ersten spielbaren Archetypen, der Legionär, hatte seit seiner Einführung die Defensivfähigkeit Austreten. Diese Fähigkeit war dafür vorgesehen, ausgelöst zu werden, wenn er von hinten getroffen wurde. Nun mit den Technologien für richtungsbedingte Angriffe, die für den Meuchler entwickelt werden muss, sind wir in der Lage, Austreten so zu gestalten, wie es zu Beginn angedacht war. Der Nutzen von optimaler Positionierung wird im Kampf künftig eine wesentlich wichtigere Rolle spielen. ArtCraft Entertainment plant auch etwas Zeit ein, der Meuchlerin einen funktionalen Doppelsprung zu geben. (Man sieht sich an, wie Sprünge im Allgemeinen aussehen und wird damit etwas Zeit verbringen.) Ihre Flügel werden es ihr ermöglichen, aus der Höhe herab zu segeln. Dies verhindert Fallschaden und gestattet ihr, etwas Distanz mit dem Segeln zu überbrücken. Zusammen mit der Verstohlenheit und all ihren Bewegungsfähigkeiten, wird sie im Kampf ziemlich spaßig sein und auch eine Herausforderung für ihre Gegner darstellen. Hier sind noch einige gerenderte Grafiken, die zeigen, wie großartig sie aussieht! …und noch zur Erinnerung an alle, die Crowfall noch nicht so lange verfolgen: ursprünglich war die Meuchlerin ein Archetyp einer „Bestien“-Rasse. Es gab ein Stretch Goal, um ihr ein männliches Pendant zu geben und – wie alle Archetypen – werden beide Geschlechter individualisierbar sein. Bisher hat man das andere Geschlecht jedoch noch nicht modelliert oder die Anpassungsoptionen für die Archetypen eingeführt. Wie gefällt Dir die Meuchlerin von Crowfall? Quelle: TREFFT DEN MEUCHLER!
  45. 3 Gefällt mir
    Snap Test 01 März 2017, 18:00 01 März 2017, 20:00
  46. 3 Gefällt mir
    Ich kann mich mal dransetzen.
  47. 3 Gefällt mir
  48. 3 Gefällt mir
    Ausnahmsweise kam am gestrigen Freitag das Gründerupdate raus und das hatte einen speziellen Grund. Gestern vor zwei Jahren startete nämlich die Kickstarter-Kampagne für Crowfall®. Zu dieser Zeit gab es nur ein kleines Team, viel kleiner als jetzt, und eine verrückte Idee für ein Spiel von dem die Leute sagten, dass es nie funktionieren würde. Die Entwickler mochten diese Antwort nicht und so entschieden sie sich, das Risiko auf sich zu nehmen. Bei genauerer Überlegung sogar ein großes Risiko, die Art welche Firmen und Karrieren anheben oder zerschlagen. Im Nachhinein betrachtet ist es einfach zu vergessen, wie sich etwas anfühlt. Monatelange versammelte sich das Team in einem winzigen Büro und ergründete, wie die Vision kommuniziert werden sollte. Konzeptbilder, Systemprototypen, Design-Dokumente, Website-Modelle. Diese Zeit war geprägt von einer hohen Besorgnis und wilder Produktivität. Einige Teammitglieder kündigten ihre Sicherheiten, Vollzeitjobs mit der Hoffnung - der Hoffnung! nicht das Versprechen und gewiss nicht mit der Garantie - an den Glauben, dass die Idee gut ist und das etwas Großartiges entstehen könnte, wenn sie nur die Chance dazu hätten. Glaube. Die Entwickler hatten den Glauben, dass wir da sind. Das wir sie finden. Das es da draußen genug Leute von uns gibt, die beweisen, dass diese so-verrückte es-wird-nie-funktionieren-Arbeit es wert ist, erstellt zu werden. Die Entwickler waren entsetzt am Morgen des 24. Februar 2015. Ihre Pläne waren fertig. Das Video war fertig. Was nicht gefilmt werden konnte (weil es noch nicht existierte) wurde vor der Kamera erläutert, aufrichtig und leidenschaftlich. ACE hoffte, das die Worte die Lücken schließen würde, was nicht gezeigt werden konnte. Sie zerbrachen sich den Kopf über jedes Detail: die Belohnungen, das Konzept, die Pressemeldungen, die Features und den Inhalt. Einmal live, können Kickstarter-Kampagnen nicht verändert werden. Nach all der Arbeit, klickten sie auf den Button... und warteten darauf, was passieren würde. Dank all den Unterstützern musste ACE nicht lange waren. Augenblicklich wurden $100k erreicht. Am Ende des ersten Tages waren $450k zusammen, mehr als 50 % des Ziels. Dank all den Unterstützern stieg die Zahl weiter an. So wie die Zahl anstieg, so stieg auch deren Tatkraft. Dank all den Unterstützern war ACE in der Lage das Team weiter zu beschäftigen. Es konnten sogar weitere großartige Mitglieder gewonnen werden. Dank all den Unterstützern kann ACE auf das stolz sein, was sie in zwei Jahren geleistet haben: ein spielbares, persistentes Universum mit einem funktionierendem Kampfsystem, Erntefähigkeit und Handwerk, Offline-Training, das Inventar und die Ausrüstung und viele spielbare Archetypen. Über 13.000 Leute wurden zu den Tests eingeladen und sie stehen gerade an der Schwelle, die ersten Ewigen Königreiche online zu bringen - und schon bald die erste Kampagnenwelt. Das dritte Jahr wird viele Herausforderungen mit sich bringen und es gibt noch einiges an Arbeit zwischen jetzt und dem Start zu verrichten... ... aber sie werden es schaffen. Wie siehst du die Arbeit von ACE in den vergangen zwei Jahren? Quelle: FOUNDERS’ UPDATE: A SPECIAL DAY
  49. 3 Gefällt mir
    Hallo liebe Krähen, wir gehen mit Statusmeldungen in eigener Sache sehr sparsam um, da wir versuchen den Großteil der aktiven Mitglieder sowieso in fast allen Entwicklungsschritten unserer Community bestmöglich mit einzubinden. Dennoch möchten wir aus gegebenen Anlass wieder die Chance ergreifen und allen ein Überblick über neuesten Veränderungen unserer Website verschaffen. Gilden- und EK Hosting Mit dem Gilden und EK Hosting haben wir nun ein schon lange versprochenes Feature implementiert, dass vor allem Gilden und Nationen (so nennen wir derzeit die Communities eines Ewigen Königreichs), die keine eigene Website etablieren können oder wollen, unterstützen soll. Jedes registrierte Mitglied der Crowfall-Community.de kann seine Gilde oder sein Ewiges Königreich kostenlos eintragen und erhält damit die Möglichkeit die Funktionen eines eigenen Forums sowie Kalenders für sich zu nutzen. Das Hosting erlaubt vollständige, individuelle Rechtekontrolle und Mitgliederrangverwaltungen. Das heißt, Du kannst beliebig viele Ränge vergeben und genau steuern, wer auf welchen Foren Zugriff hat - wodurch ein öffentlicher, interner oder sogar ein eigener Bereich für die Leitung gewährleistet wird. Derzeit beträgt der Umfang des kostenlosen Hosting: Umfangreiche Einstellungen zur Gilden (Rekrutierung, Vorstellung, Logo, Regeln, etc.) Beliebig viele, individuelle Mitgliederränge Individuelle Titelvergabe 10 Foren 1 Kalender Individuelle Gestaltung des Gildenmenüs (externe Verlinkungen sind erlaubt!) Hinweis: Derzeit kann jedes registrierte Mitglied jeweils nur einer Gilde und einem Ewigen Königreich angehören. Je nach Entwicklung von Crowfall kann bei Bedarf eine Mehrfachzuweisung zu mehreren Gilden oder Ewigen Königreichen jederzeit aktiviert werden. Simpler Bewerbungsprozess Mit der Möglichkeit öffentliche Foren für Nicht-Gildenmitglieder zu erstellen, bieten wir dir eine Möglichkeit an, dich mit potenziellem Neuzugang zu unterhalten. Eine einfachere und schneller Methode ist jedoch das Bewerbungsformular, das jedem Interessenten zur Verfügung steht. Suchenden wird in der Gilden- oder Nationsübersicht ein Button "Gilde/Nation beitreten" dargestellt, sofern die Rekrutierung entsprechend konfiguriert wurde. Je nach festgelegten Einstellungen, kann ein registriertes CFC Mitglied sich so entweder mit einem Vorstellungs- und Bewerbungstext bewerben und muss von einem bevollmächtigten Mitglied der Gilde bzw. Nation akzeptiert werden einer öffentlich Gruppierung ohne weiterer Freigabe anschließen. Gilden-/Nationen Reputation In öffentlichen Foren der Crowfall Community erhalten angehörige einer eingetragenen Gilde/Nation ein weiteres Feld mit Name und Link zu diesem in der Profilinformation neben den verfassten Beiträgen. Finanzierung der Community Erweiterungen wie das Gildenhosting erfordern sehr viel Zeitaufwand in der Entwicklung, Implementierung und Verbesserung und hängen zu einem gewissen Grad immer von Lizenzen ab, die um teures Geld erworben werden müssen. Aber nicht nur neue Features, auch die Wartung, Erhaltung und Betreuung von vorhandenen Leistungen nehmen sehr viel Zeit und Geld in Anspruch, weshalb wir uns regelmäßig damit beschäftigen müssen, wie wir dies zukünftig finanzieren können. Vor einiger Zeit haben wir uns dafür ausgesprochen weitestgehend werbungsfrei bleiben zu wollen und dieses Ziel möchten wir nach wie vor weiterverfolgen. Daher basierten unsere bisherigen Einnahmen ausschließlich aus freiwilligen Spenden von Nutzern, die wir mit unserer Leistung soweit überzeugen konnten, dass diese uns auch wieder eine Kleinigkeit zurück geben möchten. Obwohl wir diese Möglichkeit der Unterstützung beibehalten möchten und sehr dankbar über jede einzelne Spende sind, habe ich (Shiro) feststellen müssen, dass kaum die Erhaltungskosten für Server, Domain und Softwarelizenzen gedeckt sind. Da ich mich auf ein fabelhaftes, freiwilliges Team verlassen kann, möchte ich die aufgebrachten Stunden hier erst gar nicht in die Kalkulation miteinbeziehen. Doch unterm Strich musste ich nach weiteren Lösungen suchen, womit wir unser Projekt längerfristig am Leben halten können. Affiliate Link beim Kauf von Crowfall Eine äußert effektive Variante hierfür war die Möglichkeit einer Partnerschaft, die uns für jeden verwiesen Crowfall Kunden eine Provision gewährt. Wir möchten hiermit also nur für etwas Aufmerksamkeit werben, damit Du oder Deine Freunde, Bekannten oder Gildenkollegen diese Option eventuell wahrnehmen und uns damit unterstützen. Zu finden ist der Link jederzeit in der Sidebar unserer Community. Jetzt Kaufen! Optionale Werbung Nun kommen wir zu einer etwas - für mich (Shiro) viel spannenderen - Möglichkeit, uns zu unterstützen. Warum es für mich persönlich so spannen ist liegt daran, dass wir ein etabliertes Konzept hernehmen und einmal bewusst anders an die Sache herangehen. Wie eingangs zu diesem Thema erwähnt, möchten wir versuchen ohne Werbung aus zu kommen. Nun ja, wir versuchen es und bleiben prinzipiell auch werbefrei. Mit einer Ausnahme: Du als Besucher der Crowfall Community kannst dich selbst entscheiden, ob Du Werbung sehen und uns damit unterstützen möchtest oder nicht. Ab sofort kann jeder registrierte Benutzer unter "Profil bearbeiten" (Gehe auf Dein Profil → Profil bearbeiten) die Option "Werbung" aktivieren, um dezent platzierte Werbeanzeigen dargestellt zu bekommen. Neu registrierten Mitgliedern wird während des Registrierungsprozesses diese Option ebenfalls angezeigt. Diese Einstellung ist zu 100 % freiwillig und niemand ist verpflichtet Werbung auf unserer Website zu akzeptieren. Außerdem sei gesagt, dass wir hier nicht zum aktiven Anklicken von Werbeanzeigen aufrufen, bereits die Darstellungen (Impression) von Werbebannern hilft uns finanziell schon ein wenig weiter. Wir werden beobachten, wie diese Option von den Nutzern angenommen und sich auf unsere Finanzen auswirken wird. Wir möchten uns aber schon vorab für jegliche Unterstützung bei Dir bedanken! Neugestaltung der Benutzergruppen Eine weiter Änderungen hat sich im Zuge einer Vereinheitlichung der internen Strukturen ergeben. Wir besprechen derzeit im Team die Aufgabenverteilung und möchten der Crowfall Community zukünftig noch mehr bieten, weshalb wir auch nach wie vor nach tatkräftiger Unterstützung suchen, die uns vor allen Dingen im Bereich Redaktion unterstützen. Im öffentlichen Bereich hat sich hier die Gruppenzuordnung und Farbcodierung unserer Benutzergruppen etwas verändert, und diese möchten wir euch kurz vorstellen. Ab sofort herrscht folgende, farbliche Logik hinter den Benutzergruppen: Leitung Redaktion (Redakteur, Editor) Moderation (Globaler Moderator, Foren Moderator, TS Moderator) Entwicklung (Software Entwickler, App Entwickler) Besucher CFC Unterstützer Mitglied Gast Diese Farbcodierung hat zwar hauptsächlich interne Gründe, soll aber den Besuchern der Crowfall Community eine Untersützung sein, falls ein Ansprechpartner aus dem Team gesucht wird. SEO Verbesserungen (Hinweis) Im Rahmen der eben erwähnten Vereinheitlichung und Verschlankung haben wir in den letzten Tagen viel Arbeit in die Verwirklichung von optimierten URLs gesteckt - sogenannte FriendlyURLs (FURLs). Obwohl wir schon früher damit begonnen haben, war es un lange Zeit aus technischen Gründen nicht möglich das "index.php" aus unserer Datenstruktur zu entfernen. Nach einigen Serverumstellungen und -optimierungen ist uns dieser Schritt nun gelungen. Der Hinweis auf diese Änderung betrifft die Besucher unserer Seite hauptsächlich deswegen, da sich einige Links verändert haben könnten und möglicherweise nun nicht mehr funktionieren. Auch wenn "kaputte Links" sehr unwahrscheinlich sein sollten, möchten wir Dich bitten ein Auge darauf zu werfen, Verlinkungen auf unsere Seite zu kontrollieren und etwaige Fehler an uns zu melden. Pläne für die Zukunft Abschließend ein paar Worte zu den kommenden Ereignissen und Features, die wir gerne umsetzen möchten. Außerdem würden wir jederzeit gerne von Dir hören, welche Wünsche Du an unser Team und unsere Website hast. Für Mitte/Ende April ist ein Podcast mit Shiro auf dem neuen Podcast von Scree (bekannt durch stealthed.blog) geplant. Wir möchten erneut mehr Community Hangouts durchführen. Es wird wieder Interviews mit ACE Mitarbeitern und erstmals auch mit Community Mitgliedern geben. Hauptziel bleibt es, die größte und umfangreichste, deutschsprachige Crowfall Community zu bleiben. Wir freuen uns auf Deine Teilnahme, Besuche und Dein Feedback bzw. Vorschläge! Liebe Grüße Shiro im Namen der CFC
  50. 3 Gefällt mir
    @Akineko ja das logo wurde von mir zu 100% erstellt der Gilden Index Eintrag folgt
Die Rangliste ist auf Wien/GMT+02:00 eingestellt.