Crowfall Neuigkeiten

Alle News, Infos und aktuelle Themen rund um Crowfall und dessen Community.

Shiro
Im letzten offiziellen 12-Stunden Crowfall Livestream hat ArtCraft Entertainment, Inc. bereits Gilden die Möglichkeit gegeben ein kurzes Vorstellungs- und Rekrutierungsvideo einzusenden, um mehr potenzielle Mitstreiter für die Schlacht gegen den Hunger zu gewinnen. Die deutschsprachige Beteiligung war hier mit Corvus Sanctus (Video), Crescent (Video) und den Northlanders (Video) überdurchschnittlich hoch! Weitere Rekrutierungsvideos gab es zudem von Requiem (Video), Sugoi (Video) und Winterblades (Video).
Auch weiterhin besteht für Gilden die Möglichkeit in zukünftigen Livestreams oder gar auf der offiziellen Website vorgestellt zu werden. Gilden können dazu ihre 30 bis 60 Sekunden langen YouTube Videos an community@crowfall.com senden. Die Videos sollten jedoch den Nutzungsbedingungen entsprechen. Sie dürfen Bildmaterial oder Videos aus Crowfall im Rahmen der Fair Use Policy enthalten, aber kein Bild-, Audio- oder Videomaterial, dass urheberrechtlich durch Dritte außer ArtCraft Entertainment geschützt ist.
Zusätzlich zu den Rekrutierungsvideos ist es nun Möglich Deine Gilde im Abschnitt ‚Guild Spotlight’ des offiziellen, wöchentlichen Newsletters “As the Crow Flies” vorzustellen. Sollte Deine Gilde aktiv Mitglieder suchen und dieses Feature nutzen, schicke ebenfalls an community@crowfall.com:
Hochauflösendes Gilden-Logo als Banner: 600 Pixel Breite x 250 Pixel Höhe, .png oder .jpg Format Gilden-Übersicht: 150 Zeichen oder weniger. Den Link zum Rekrutierungs-Posting auf dem Crowfall-Forum (wir verlinken nicht auf Seiten von Drittanbietern). Aber nicht nur Gilden können diese Plattform nutzen
Auch als einzelner Spieler, Streamer oder YouTuber hast Du ab sofort die Möglichkeit Screenshots und Gameplay Videos einzureichen. Hierzu eine paar Tipps von offizieller Seite:
(Um Screenshots ohne UI aufzunehmen drückt Alt+Y, dann die Drucken-Taste. Alt+Drucken = Screenshot mit UI)
Nutzer von Win 8 oder Win 10 haben die Möglichkeit, Screenshots in einem gesonderten Ordner zu speichern. Das Drücken der Windows und Drucken-Taste gleichzeitig bildet den gesamten Bildschirm ab. Dieses Bild wird dann automatisch in einem Screenshot-Ordner unter den Bildern abgelegt.
Bilder sollten 800 Pixel Breite x 420 Pixel Höhe haben, .png oder .jpg Formattierung. Bitte die Benutzeroberfläche (UI) außen vorlassen. Bitte keine Bearbeitung durch Photoshop oder anderweitig. Dateibenennung: [Zeichensatz]_[Monat-Tag-Jahr] Eine kurze Beschreibung des Screenshots Für Videos mit Gameplay gelten dieselben Regelungen wie für Rekrutierungsvideos (kein urheberrechtlich geschützes Material und halte Dich bitte an die Nutzungsbedingungen).
Die Spieldauer sollte 30 Sekunden nicht unterschreiten und 5 Minuten nicht überschreiten. Auch hier lade bitte das Video zuerst auf YouTube und schickt den Link an community@crowfall.com.
Bitte vergiss den Charakternamen nicht in der E-Mail.
Die CFC Plattform nutzen
Auch wir als größte, deutschsprachige Crowfall Community laden Dich hier gerne nochmal ein unseren vollen Umfang an Funktionen zu nutzen und Deine Werke mit der Community zu teilen.
Schreibe deine eigenen Artikel, Blogs und Geschichten auf unserer Startseite. Malereien, Gedichte, Songs und sonstige Werke kannst du in unserem Forum "Fan Kreationen" teilen. Schreibe Deine eigenen Crowfall Guides. YouTube Videos? Kannst Du auch in unserer Videothek mit der Community teilen. Falls Du lieber auf Interaktionen statt Videos auf Abruf stehst - trag Dich in unserer Livestream Sektion ein. Und natürlich bieten wir auch Abhilfe bei der Gildenrekrutierung - nutze den Gildenindex für eine ersten Überblick und unser Gildenforum für Diskussionen und den ersten Bewerbungsprozess. Das Beste an der ganzen Sache, Du brauchst nicht um Erlaubnis zu bitten, denn Du kannst alles selbst erstellen. Wir prüfen natürlich, ob die Inhalte auch sinngemäß für unsere Community bestimmt ist, doch den ersten Schritt kannst Du selbst nehmen.
Solltest Du weitere Wünsche und Bedarf an Erweiterung unseres Umfangs verspüren, wenn Dich ganz einfach an eines unserer Teammitglieder.
Wir wünschen Dir frohes Schaffen und sind froh, euch Deine Inhalte auf unseren sozialen Netzwerken zu verbreiten oder gemeinsam mit ACE zu featuren. 
Quelle: WANTED: CROWFALL CREATIONS
Bluemotion
Von Thomas Blair erfahren wir heute die verschiedenen Besonderheiten des Systems der Gefäße. Das System ist mittlerweile doch recht verwachsen und es wird Zeit für ein kleines Update der Begrifflichkeiten:
 
 
Wie findest du diese Übersicht über die Begrifflichkeiten zum Tod und der Wiederbelebung in Crowfall? Haben sie dir geholfen oder hast du den Überblick verloren?
Bluemotion
Bereits Anfang der Woche hat uns Thomas Blair einen kleinen Einblick in die Kunst der Nekromantie gegeben, indem er die Friedhöfe und die Grabräuberei vorgestellt hat. Nun geht es um die Nekromantie selber. 
Nekromantie in Crowfall ist nicht wie sie in traditionellen Fantasy-RPGs ist, wo du Begleiter von den Toten auferwecken kannst und sie dir dienen. Das klingt zwar recht cool, aber in Crowfall besteht Nekromantie mehr aus vertrocknete Körperteile auszugraben, sie wiederherzustellen und sie so zu kombinieren, dass eine spielbare Charakter-Klasse entsteht. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, gibt es eine Menge von Anpassungsmöglichkeiten durch optionale geplünderte oder geerntete Komponenten, die 'Additives' (Zusätze) genannt werden.
Weil wahrscheinlich jeder Spieler einen haben will, wird Nekromantie sicher zu einem beliebten Handwerksberuf. Die meisten Spieler wollen mehrere benutzerdefinierte Gefäße, um alle Archetypen, die sie spielen wollen, abdecken zu können.
 
Änderungen an der Auswahl der Archetypen und der Qualität der Gefäße
Mit den Änderungen, die es an der 'Großen Welt' seit Version 3.11 gibt, werden Spieler nun ins Spiel als Seelenkrähe ankommen. In der Lobby gibt es keine Charaktererstellung mehr. Besuchst du als Krähe einen Tempel in der Welt, hast du die Möglichkeit ein weißes (Standardqualität) Gefäß zu besitzen. An menschlichen Tempeln gibt es menschliche Archetypen, an Elfentempel Elfen-Archetypen usw. Alle Gefäße, die ein Tempel erzeugt sind auf Stufe Weiß.
Will ein Spieler ein grünes, blaues, purpurfarbenes oder oranges Gefäß besitzen, muss er eins von den verschiedenen Möglichkeiten, die es gibt, erbeuten. Der einzige Weg mit einem Gefäße über dem Rang Weiß ins Spiel zu starten ist durch den Nekromantie-Beruf!
Die Qualität eines Gefäßes ist unglaublich wichtig, da es bedeutet, dass das Gefäß über mehr Attribute wie Stärke, Geschicklichkeit, Intelligenz, Geist und Konstitution verfügt. Du hast richtig gehört, die Herstellung von Gefäßen durch den Beruf der Nekromantie ist der einzige Weg die Attribute des Archetypen zu steigern. Die Erhöhung eines Attributs erhöht außerdem die Werte, die mit dem Grundwert einhergehen. Zum Beispiel erhöht das Attribut Geschicklichkeit auch die kritische Trefferchance.

Berufsabhängigkeit
Die Nekromantie ist sehr abhängig von der Alchemie, da Lösungen und Mixturen benötigt werden, um ausgetrocknete Körperteile für dich brauchbar zu machen. Alchemisten fertigen zudem den Stein der Weisen an, der ein Gefäß in Leben zurückbringt.
Das Opus Magnum oder die Schaffung des Steins der Weisen ist das höchste Ziel eines Alchemisten. Man nahm an, dass für die Herstellung eines Stein ein vierstufiger Prozess durchführt wird. Es beginnt mit der "Schwärze", danach folgen die Prozesse der "Weißung" und "Gelbung" und enden in der höchsten Stufe der "Rötung". Natürlich hat bisher niemand, was dem ähnelt erschaffen - aber es ist eine gute Geschichte.
Crowfall Alchemisten können 5 verschiedene Farblösungen durch eine Kombination aus gemahlenen Mineralien und pulverisiertem Gesteinsstaub erstellen. Jede Lösung ist einem Charakterattribut zugeordnet. Das Rezept für den Stein der Weisen benötigt 4 der Farblösungen. Willst du nur auf Stärke gehen? Dann verwende nur rote Lösungen. Nur Geschicklichkeit? Dann benötigst du nur schwarze Lösungen.
Der Stein der Weisen kann in Handwerksbetrieben auch in Massenproduktion angefertigt werden. Sobald du die perfekte Kombination hast, kannst du eine Blaupause erzeugen und deine Vasallen für dich arbeiten lassen.
 
Gefäßbau
Während die Alchemie-Bestandteile für die Nekromantie in Massen hergestellt werden können, kann man das mit Gefäßen nicht. Jedes Gefäß ist ein handgefertigtes Meisterwerk mit optionalen Zusätzen verfeinert (oder, das Umgekehrte, ein schlecht verarbeitetes Chaos). Die gut versorgten und erfahrenen Nekromanten werde jederzeit Aufträge erhalten, bestimmte Gefäße herzustellen.
Das ist der erste Beruf, dem eine beträchtliche Menge an Zusätzen zur Verfügung stehen. Als Beispiel kann man dem Rezept für den wiederhergestellten Kopf zwei erweiterte Augen hinzugeben. Das Auge eines Spähers erhöht die Wahrnehmung, das Auge eines Meisters verbessert den Zusammenbau, das Auge des Bogenschützen erhöht die kritische Trefferchance. Derzeit erhält man Zusätze von Auferstandenen und manchmal von kritischen Grabungen am Friedhof.
Die Nekromantie verfügt über weniger Stufen als der Beruf des Schmieds beispielsweise, aber immer noch recht viele (all die Arme und Beine!). Da die Gefäße meistens handgefertigt sind, wird ein großer Teil der Zeit benötigt, um das Lager voll zu halten.
 
Handwerksstufen
Wandle Getrocknete Körperteile in Wiederhergestellte Körperteile um. *Zusätze können in dieser Phase hinzugefügt werden. Kombiniere vertrocknete Körperteil zu einem Gefäß des entsprechenden Typs zusammen. Es gibt jeweils ein spezifisches Rezept für jeden Gefäß-Typ, der generell ähnliche Anforderungen besitzt. *Mit Ausnahme der Gefäße für Zentauren.  
Das war die Vorstellung der Nekromantie. Wie gefällt dir der Handwerksberuf? Ist er etwas für dich oder bleibst du lieber dabei, Rüstungen anzufertigen?
 
Quelle: NECROMANCY: THE ART OF CRAFTING BODIES
Bluemotion
Eine Woche nachdem uns Thomas "Blixtev" Blair die Überarbeitung des Abbau und Erntesystem erklärt hat, folgt nun ein neuer Teil des Erntesystems. Es geht um Totengrabungen.
Grabräuberei ist sehr wichtig, da sie die Ressourcen erzeugt, die der nächste Handwerksberuf benötigt: Nekromantie.
Gefäße von gewöhnlicher Qualität werden (mühelos) an den Tempeln auf der Weltkarte verfügbar sein. Qualitativ höherwertige Gefäße werden mithilfe der Nekromantie erstellt und erfordern das Sammeln von seltenen Körperteilen auf Friedhöfen, die auf der Karte verstreut sind.
Dafür wurde die Funktionsweise eines Friedhofs in zwei Punkte aufgeteilt:
Auf Friedhöfen findest du Gräber, die du plündern kannst, um die nötigen Reagenzien für die Nekromantie zu erhalten. Der Ort, an denen die Spieler nach dem Tod landen sind die Göttlichen Tempel. An den Tempeln kannst du außerdem deine Gefäße tauschen, die Götter anbeten, um deinen gefallenen Körper wieder zu erlangen (mit einer Zeitstrafe und heftigem Item-Zerfall) oder einen neuen Körper erschaffen von dem du Besitz ergreifst.  
Werkzeuggrundlagen
Das Werkzeug, das ein Spieler zum Graben benutzt, ist eine Geisterschaufel. Sie ist der anderen Werkzeuge (Hacke, Hammer oder Messer) sehr ähnlich in der Funktionalität, dass sie magisch erzeugt wird, wenn du sie benutzen willst; nähere dich einfach dem Grab und klicke die F-Taste um interagieren zu können, beschwöre die Schaufel und beginne zu graben.
Die Auswahlfelder für die Werkzeuge mussten angepasst werden, um dem neuen Werkzeugtyp gerecht zu werden. Der vierte Platz, der zuvor das Messer zum Häuten war, wurde verändert, um als allgemeiner Werkzeugplatz zu dienen. Sowohl Runensteine für Messer, als auch für Schaufeln können da platziert werden. (Zukünftig werden weitere Werkzeug auch diesen Platz einnehmen können.)
Grabräuberei ist eine etwas fortgeschrittenere Form der Ernte, daher gibt es keine Grundform dieses Werkzeuges, sondern nur die Standard Kupfer-zu-Gold-Progression, die bereits beim Rest der Ernte-Runensteine besteht.

Grundlagen der Gräber
Es gibt verschiedene Arten von Gräbern, um den unterschiedlichen Arten von Archetypen gerecht zu werden.
Menschliche Gräber - erzeugt vertrocknete menschliche Körperteile. Elfengräber - erzeugt vertrocknete elfische Körperteile Steingeborene Gräber - erzeugt vertrocknete Körperteile der Steingeborenen. Meeranische Gräber – erzeugen vertrocknete Körperteile von Meeranern. Monster-Gräber – erzeugen vertrocknete Körperteile von monströsen Wesen (Zentauren, Elchkin und Minotauren) und auch vertrocknete menschliche Körperteile. Wie die Kupfer-zu-Gold-Knoten in verschiedene Ränge aufteilt sind, sind auch die Gräber in Ränge eingeteilt. Das heißt, dass du, um ein exotisches Grab plündern zu können, auch besseres Werkzeug herstellen musst.
 
Unterschiede
Im Gegensatz zu den anderen Ernte-Methoden, gibt es keine Zerstörungsstufen bei 75%, 50% und 25%. Man erhält alle vertrockneten Körperteile (oder auch keine) wenn das Grab bei 0% ist. Damit sich das Plündern der Gräber nicht zu lange anfühlt, wurde die Zeit halbiert, um ein Grab zu plündern.
Normalerweise erzeugen kritische Erfolge beim Abbau einer Ressource mehr Ressourcen der Art. Bei Gräbern ist dies nicht der Fall, zumal es ein bisschen seltsam wäre, wenn aus einem einzelnen Grab plötzlich drei vertrocknete Köpfe heraus kämen.
Stattdessen erzeugt ein kritischer Erfolg an einem Grab etwas Zusatzbeute in Form eines Oberschenkel- oder Oberarmknochen. Das sind spezielle Bestandteile der Nekromantie, die zusätzlich zu den vertrockneten Körperteilen verwendet werden können.
Die Qualität der Ressourcen für vertrocknete Körperteile sind ebenfalls etwas anders als bei den anderen Stoffen. Normalerweise verläuft die Progression von Grau/Weiß für Parzellen niederen Ranges über Grün/Blau bei Parzellen mittleren Ranges zu Purpur/Orange bei Parzellen hohen Ranges. Da aber Gefäße auf der Stufe Weiß an jedem Tempel erhältlich sind, macht es keinen Sinn, dem Nekromantie-Handwerk Materialien der Stufe Grau und Weiß zu geben. So beginnen also die vertrockneten Körperteile bei Grün und gehen bis Orange.
Außerdem sollte es dich nicht überraschen, wenn in einem Grab andere Dinge zum Vorschein kommen, als aus anderen. Die meisten Gräber sollten einen Kopf, einen Torso, 2 Arme und 2 Beine enthalten... außer einem Zentauren-Grab - dieser enthält vier Beine.
 
Fertigkeitsbaum
Es gibt zum grundlegenden Ernte-Fertigkeitsbaum eine Ergänzung und einen ganz neuen Fertigkeitsbaum, mit dem du die Fertigkeiten erlangst, um die Karriereleiter eines Grabräubers zu erklimmen (bzw. diese hinabzusteigen).
 
Was ist deine Meinung zu dem neuen Handwerk? Freust du dich schon darauf, die ersten Gräber plündern zu können?
 
Quelle: GRAVE DIGGING: "SLIGHTLY MORE ADVANCED HARVESTING"
Shiro
In MMORPGs werden während der Entwicklungsphase von Zeit zu Zeit ganze Systeme und Architekturen überdacht, überarbeitet oder sogar verworfen. Das so ein Prozess auch im Falle von Crowfall stattfinden kann, hat ArtCraft Entertainment seit Beginn ihrer zyklischen Newsmeldungen den Crowfall Fans kommuniziert. Nun ist ein ganz fundamentaler Aspekt des Spiels von einer solchen Überarbeitung betroffen - das Abbau- und Erntesystem. 
Noch vor dem Wochenende hat sich Lead Designer Thomas Blair zu Wort gemeldet und über Unstimmigkeiten zwischen dem Status Quo und dem eigentlichen Dogma von ACE berichtet. Es war also nur eine Frage der Zeit bis hier ein grundsätzlicher Umschwung statt finden wird.
Was hältst Du von diesem Schritt? Macht es das System noch etwas komplizierter oder belebt es das Handwerkssystem langfristig?
Quelle: ABBAU UND ERNTE - NEUAUFLAGE