Crowfall Neuigkeiten

Alle News, Infos und aktuelle Themen rund um Crowfall und dessen Community.

Shiro

Hallo liebe Community!
Nun, wie ihr wohl bereits an der vorangegangenen News erahnt habt, haben wir erneut Verstärkung im Team erhalten! Wir freuen uns euch Bluemotion als Teil der Redaktion vorstellen zu dürfen. Die meisten von euch werden ihn bereits aus seinem Blog kennen und umso mehr freut es uns, einen zuverlässigen und tollen Schreiber in unseren Reihen willkommen zu heißen. 
Treue Anhänger seines Blogs müssen nun aber nicht traurig sein - er wird seinen Blog weiterhin aktiv führen. Wir werden jedoch ab sofort an einer optimalen Lösung arbeiten, seinen Blog vollkommen bei uns zu integrieren und für euch und neue Besucher leicht auffindbar zu platzieren.
 
Außerdem möchte ich hier noch einmal Nyro vorstellen! Er ist nun seit 29.03.2015 bei uns im Team als Software Entwickler tätig. Gemeinsam mit ihm werden wir euch zukünftig mit vielen weiteren, praktischen Tools zu Crowfall versorgen!
Das ganze Team könnt ihr jederzeit gerne hier einsehen: Das Team
 
Solltest du uns ebenfalls unterstützen wollen, dann melde dich doch einfach unter info@crowfall-community.de bei uns oder schreibe mich, Shiro, direkt per Privatnachricht an. Egal ob Redaktion, Designer, Software Entwickler, Moderator oder sonstige Tätigkeit - wir freuen uns über jede Unterstützung und nehmen sehr gerne neuen Schwung an Ideen für unsere Community auf! 
 
Vielen Dank, dass ihr alle Teil dieser Community seid!
Lukas
Administrator - Crowfall-Community.de
Bluemotion

Die Budgetfrage

Von Bluemotion, in Crowfall,

Die Frage nach dem Budget für das Projekt und der Finanzierung wird derzeit wieder ständig gestellt. Vor allem eine Frage taucht immer wieder auf: Wie kann man Crowfall mit weniger als $10 Millionen stemmen und woher kommt das Geld?
Durch die Kickstarter-Kampagne und den Stretch-Goals erweiterte sich das „Kernmodul“ in gewisser Hinsicht. Im Wesentlichen war es schon aber der „Kern“. Die Vision jedoch ist viel größer und am Spiel wird ständig weitergearbeitet – auch nach dem Start. Das Budget verbleibt aber zunächst für das Kernmodul + den Stretch Goals.
Einige Beispiele, warum Crowfall nicht so teuer in der Entwicklung sein wird sind:
Da Crowfall kein PvE-Spiel wird, fällt ein handgemachter Inhalt weg. Dieser kann ansonsten auch gut und gerne über 70% der Gesamtkosten ausmachen (und sehr viel Zeit in Anspruch nehmen). Die Welten werden prozedural aus vorgefertigten Teilen erzeugt. Ein benutzerdefinierter Aufbau der Welt bedeutet Tonnen an Inhalten und benötigt wiederum Zeit und auch Arbeitskräfte. Anstatt die Welt von Hand zu fertigen, erledigt ein Computer diese Arbeit. Durch das System der Archetypes sind keine kombinatorischen Sätze an Gegenständen nötig. Wenn man 10 Rassen und 10 Klassen hätte die miteinander kombinierbar sind und man 10 individuelle Aussehen haben will, ergibt das schon 10x10x10=1000 individuelle Charaktere. Durch handgefertigte Archetypes werden die Kosten niedrig gehalten. Die Entwickler können einen hohen Grad der Anpassung erreichen und mehr Zeit dafür verwenden, den Archetype einzigartig und fantastisch aussehen zu lassen. Durch den Erwerb einer MMO Technologie eines alten Kollegen aus Shadowbane-Zeiten wurde auch Geld eingespart, denn man hat nicht nur eine Lizenz ergattert, sondern den Entwickler gleich zu Beginn mit ins Team geholt. Crowfall verwendet eine kommerzielle Engine (Unity 5) zusammen mit anderen Technologie wie PhysX und Voxel Farm, die nach ihren Bedürfnissen modifiziert und erweitert werden. Die Entwickler bauen ihren Inhalt in Unity 5 ein und können sich auf Multiplayer, Reaktionsfähigkeit sowie die visuelle Darstellung und Performance konzentrieren. Einige Produktionsarbeiten werden ausgegliedert. Eine Überbesetzung und die Kündigung von Leuten, wenn der Großteil der Inhalte fertig ist, halten die Entwickler für keine gute Idee. Das Kernteam wird somit relativ klein gehalten. Selbst ein kleines MMO kostet über $10 Millionen (wahrscheinlich an die $20 Millionen). Die Kosten des Kernmoduls von Crowfall werden wohl bei etwa $6 Millionen liegen. Die fertige Version wird natürlich teurer und der Start von Crowfall ist auch nicht das „Endgame“.
Woher kommt das Geld?
Crowdfunding ist nur ein Teil im Puzzle, wenngleich der wichtigste.
Die erste Geldquelle waren frühe Investitionen. Mit dem Geld der Gründer und einem Minderheitsverkauf erlangten sie eine Summe von $2,35 Millionen. Das Geld wurde für den Start der Firma und die Vorproduktionen von Crowfall gesteckt. Die Website, das Forum, die Videos und natürlich das Spiel an sich wurden damit finanziert.
Die zweite Einnahmequelle ist das Crowdfunding. Rund $1,8 Millionen wurde durch Kickstarter eingenommen und über $50.000 nach Ende der Kickstarter-Kampagne.
Die dritte Quelle ist die Lizenzierung von Rechten. Die Vermarktung eines MMO außerhalb des Heimatlandes ist zeit- und kostenintensiv. Den jüngsten Daten zufolge könnte Crowfall auch in Übersee sehr populär werden. Europäische Server wird es zum Beginn geben, auch wenn noch nicht feststeht, ob alleine oder mit einem Partner. Einige Gespräche laufen aber schon.
Als vierte und letzte Option können zusätzliche Investitionsgelder eingebracht werden. Beispielweise durch den Verkauf weiterer Aktienanteile. Nachdem die Kickstarter-Kampagne beendete war, waren wohl einige Leute interessiert an einer Investition in ArtCraft.
 
Wie seht ihr das mit der Finanzierung von Crowfall? Kickstarter brachte zwar rund $1,8 Millionen ein, 2 Wochen nach Ende kamen aber jetzt "nur" $50.000 zusammen. Habt ihr schon Crowfall unterstützt oder zögert ihr noch?
Shiro

Die Leibeigenen (Thrall)

Von Shiro, in Crowfall,

Mit Crowfall erwartet uns eines der unkonventionellsten MMORPGs seid Langem. Mit den Leibeigenen stellt uns das Entwicklerteam heute eine weitere Besonderheit von Crowfall vor. 
Was sind Leibeigene (Thrall) in Crowfall?
Leibeigene - oder im Original Thrall - sind Seelen von gefallenen Kriegern und Handwerkern, deren Seelen in den zunichte gehenden Welten gefangen sind. Während wir als Spieler in den Kampagnen Welten vor dem endgültigen Verderben, den der Hunger mit sich bringt, fliehen können, verbleiben die Seelen der Leibeigene in diesen Welt ohne je Frieden zu finden.
Also sind sie Sklaven? Das hört sich grausam an.
Leibeigene sind keine Sklaven. Die Aufgabe der Spieler ist es, die Leibeigenen von ihrem glücklosen Schicksal zu befreien, sie für die Götter aufzuspüren und zu verwenden. 
Im Grunde ist es ganz einfach. Die Helden geben den Leibeigenen die Chance auf Wiedergutmachung, nutze sie dabei für ihre Zwecke - lassen sie also spezielle Aufgaben als Handwerker oder spiritueller Wächter nachgehen - und gewähren ihnen im Gegenzug die ersehnte Erlösung.
Okay.. Ja, hört sich vielleicht ein bisschen grausam an. Aber, naja.. besser als in der Ewigkeit auf verlassenen Welten zu verharren.
Haben alle Leibeigenen die selben Aufgaben im Spiel?
Nein. Leibeigene haben ein breites Repertoire zur Verfügung und können je nachdem, was sie zu Lebzeiten am Besten konnten, viele besondere Tätigkeiten übernehmen.
So kein ein Leibeigener zum Beispiel als Händler deine Geschäfte für dich übernehmen, dir als Handwerker helfen Werkstücke zu fertigen, überirdische Trainer dir helfen Fertigkeiten schneller zu erlernen, aufmerksame Wächter dich beschützen oder seelengebundene, gefallene Krieger sogar in deine Waffen und Rüstungen als Runen eingearbeitet werden, um dich so noch mächtiger zu machen.
Haben Leibeigene Werte?
Ja, das haben sie. Manche Leibeigenen haben in ihren Spezialisierungen höhere Werte als manch anderer Leibeigener. Es gibt also bessere und schlechter Wächter, Händler, etc.
Aber Vorsicht! Nicht allen Leibeigenen kann blind vertraut werden. Manche von ihnen möchten nicht nur dem Hunger entkommen, sondern auch dir! Genau hat sich ArtCraft Entertainment bei diesem System noch nicht festgelegt. Jedoch gilt, typisch ihrer Philosophie, je höher das Risiko der Flucht eines Leibeigenen ist, desto höher ist auch seine Leistung, wenn er in der Kontrolle der Spieler steht.
Wie erlangt man die Kontrolle über Leibeigene?
Leibeigene finden sich üblicherweise in den heimgesuchten Ruinen der Kampagnen Welten. Die Geister wandeln tendenziell auf den selben Pfaden wie schon zu ihren Lebzeiten. Um einen Leibeigenen zu fangen, benötigt man einen Seelenjuwele.
Seelenjuwele werden benutzt um Leibeigene zu kontrollieren, sie zu transferieren und für Handwerks- und Verzauberungsrezepte.
Sind alle Seelenjuwele gleich?
Möglicherweise nicht, aber das steht noch nicht fest. Das Team arbeitet weiterhin noch an diesem System. Das Grundkonzept besagt allerdings, dass höherwertige Seelenjuwele auch mächtigere Leibeigene fangen können. Natürlich hat die Größe und Qualität des Seelenjuwels auch Einfluss darauf, wie leicht die Leibeigenen gefangen werden können.
Gibt es eine Grenze für die Anzahl der Leibeigenen?
Da sie in den Seelenjuwellen gespeichert sind, sind sie handelsübliche Inventar-Gegenstände. Das einzige Limit ist der Platz in der Tasche.
Gibt es eine Grenze für die Anzahl an aktiven Leibeigenen?
Es gibt keine Einschränkungen auf Basis des Charakters oder des Accounts. Stattdessen haben die Anwendungsbereiche aber eigene Grenzen. So kann zum Beispiel nur ein Leibeigener in deiner Waffe seelengebunden sein. Bauwerke haben eine bestimmte Anzahl an Plätze für Leibeigenen - im Spiel heißt es dann Zirkel der Beschwörung - und in jeden Platz kann nur maximal ein Leibeigener. 
Grundsätzlich kann man aber Gebäude einfach weiter ausbauen und so mehr Platz für weitere Leibeigenen schaffen.
 
Leider gibt es dazu kein Bild- oder Videomaterial, dass verdeutlichen könnte, wie genau die Leibeigenen für den Spieler arbeiten. Dennoch hört sich die Idee unserer Meinung sehr interessant an und wir sind gespannt, was wir diesbezüglich in der ersten Alpha zu sehen bekommen werden.
Was haltet ihr von dieser Idee? Denkt ihr es wird in manchen Bereichen essenziell sein, Leibeigene zu haben oder wird man ohne auskommen?
Shiro
Wie schon am Freitag, den 10. April 2015, berichtet, haben sich beim Kickstarter Projekt ausreichend Geldgeber aus dem europäischen Raum gefunden und somit mehr als das Etappenziel von 165.000 US Dollar erreicht. Uns erwarten daher neue Community Manager und eine lokalisierte Crowfall Website.
Gestern Abend wurde zudem bekannt gegeben, dass diese Woche der Start der Belohnungsvergabe für die Kickstarter Kampagne erfolgt ist. Spieler, die auf Kickstarter ihren Beitrag geleistet haben erhalten nun also im Laufe der Woche eine E-Mail mit der Anleitung, wie sie die versprochenen Belohnungen auf ihrem Crowfall Account aktivieren können. 
Beachtet bitte, dass die E-Mails nicht alle gleichzeitig versendet werden, sondern Schrittweise und es daher bis zum Ende der Woche dauern kann, bis jeder Spender auch tatsächlich seine Anleitung erhalten hat. Wenn ihr bis nächste Woche Montag noch keine E-Mail auf eure Adresse, mit der ihr bei Kickstarter registriert seid, erhalten habt, dann könnt ihr euch an den offiziellen Support wenden.
Abhängig von der Höhe, die ihr zur Verfügung gestellt habt erwarten euch also ab dieser Woche schon einmal ein besonderer Avatar und ein eigener Titel im offiziellen Forum! 
Die Förderung auf der offiziellen Crowfall Website geht natürlich weiter, denn es gibt noch einige Ziele zu erreichen - unter anderem eine komplette Lokalisierung des Spiel Clients. Aber auch hier wird sich in den nächsten Tagen etwas ändern. Gordon Walton hat einen neuen Store auf der offiziellen Website angekündigt, in dem ihr eure Spende erhöhen könnt, um somit noch mehr Belohnungen zu erhalten. Außerdem gibt es einige eigenständige Gegenstände zu erwerben. Was wir genau im Shop vorfinden werden, wurde leider noch nicht verraten.
 
Update zu den E-Mails von Kickstarter: http://www.crowfall-community.de/index.php?/forum/topic/32-kickstarter-belohnungen-und-crowfall-store-kommen/&do=findComment&comment=135
Shiro

Der weibliche Champion

Von Shiro, in Crowfall,

Heute ging es bei Crowfall nicht nur um Kriegsgeschichten, sondern auch um die Vorstellung des zweiten weiblichen Archetypen, Champion! Dem Gestaltungsteam von ACE war es bei dem weiblichen Champion besonders wichtig, die mächtige Ausstrahlung, die dieser Archetyp verkörpern soll, zum Ausdruck zu bringen. Sie sind daher besonder stolz die Entschlossenheit in ihren Augen und die schiere Stärke so gut getroffen zu haben. 

Neben der weiblichen Waldläuferin, ist der Champion nun also bereits der zweite Archetyp sowohl in männlicher als auch weiblicher Form vorgestellt wurde. Welche Klasse würdet ihr unbedingt gerne auch mit anderen Geschlecht sehen und sollte daher eurer Meinung nach als nächstes Vorgestellt werden?
Shiro

Kriegsgeschichten

Von Shiro, in Crowfall,

Für Spieler, die noch keine Erfahrung mit Sandbox MMOs gemacht haben, ist es vielleicht etwas schwer, sich vorzustellen, was in so einem Spiel alles möglich ist und wie die Kreativität der Spieler viel Einfluss auf die Entwicklung hat. Das wissen natürlich auch die Entwickler von ArtCraft Entertainment und haben sich daher ehemalige Kollegen von Shadowbane vor die Kamera geholt und sie über ihre Erfahrung sprechen lassen.
 
 
Im späteren Verlauf der Forendiskussion zu dieser News hat sich dann auch Gordon Walton, Exectuvie Producer von Crowfall, zu seinen MMO Erfahrungen geäußert und nennt die Zusammenarbeit mit einem japanischen Kollegen als seine beste bisherige Phase in der Spieleentwicklung. 
Mit dieser Aussage scheint wohl auch bestätigt zu sein, dass ACE plant auch japanische Einflüsse in das Spiel einzubringen. Wir dürfen also gespannt sein, was uns hier noch erwartet. 
Wie sieht es bei euch aus - Was ist eure beste Erfahrung mit MMOs bisher?