Zum Inhalt springen

Recommended Posts

Bluemotion    557

Die vorerst letzte verbleibende Geschichte zu den Kreaturen in Crowfall ist die der Greifen. Viel Spaß beim Lesen.

 

Der späte Frühlingssturm hatte ihren Spähtrupp überrascht und drückte sie nun gegen eine Felszunge. Dicke, dunkle Wolken brachten eine frühe Dämmerung mit sich, die nur gelegentlich durch einzelne Blitze erhellt wurde. Wilem schaute die anderen Späher an und sah seine eigene Erschöpfung in ihren todmüden Gesichtern widergespiegelt.

„Schaut doch nicht so mutlos drein! Der Regen wird unsere Spuren verwischen“, sagte er. Er zwang sich zu einem Lächeln und klopfte Maiele auf die Schulter. Der ruhige Elkin schnaubte nur, und die Furchen auf seiner Stirn vertieften sich. Über der Felsnase begann der Wind zu heulen und machte jedes weitere Gespräch unmöglich. Wilems Lächeln verschwand und er lehnte sich an die Klippe, um den Sturm zu beobachten. Die Verzögerung ihrer Mission machte ihm nichts aus: Niemand von ihnen war dem Kommandanten wirklich Rechenschaft schuldig.

Concept_GryphonBase-1024x620.png

Wilem schreckte auf und war plötzlich hellwach. Sein Herz hämmerte in seiner Brust, aber als er sich umschaute, konnte er nicht erkennen, warum. Selbst in der Dunkelheit – die Sonne war vor mindestens einer Stunde untergegangen – konnte er die stillen Körper seiner drei Gefährten erkennen, die sich an die Felsen gedrückt hatten und tief und fest schliefen. Auf Wilems Stirn bildete sich kalter Schweiß, der mit dem weiterhin fallenden Regen nicht das Geringste zu tun hatte. Er atmete langsam und zitternd ein. Schlief die Gruppe, musste eine Wache aufgestellt worden sein. Üblicherweise war Maiele der erste, der sich dafür freiwillig meldete, aber als Wilem sich umsah, konnte er den vertrauten Umriss des Elkin nirgendwo sehen. Die Haare in seinem Nacken stellten sich auf. Zu seiner Linken, wo die restlichen Späher schliefen, hörte er einen dumpfen, aber deutlichen Schlag. Er erstarrte, alle seine Muskeln bis aufs Äußerste angespannt.

Niemand in der Gruppe bewegte sich.

„Maiele?“, flüsterte er mit gepresster Stimme. Keine Antwort, nur ein protestierendes Knurren von einem der schlafenden Körper. In der Ferne grollte Donner, aber Wilem hätte schwören können, dass er darunter noch ein anderes Geräusch vernahm. Eine Art feuchtes Kratzen, als würde etwas langsam durch das Unterholz gezogen. Wilem kam auf die Knie und spähte verzweifelt in die Dunkelheit. Lagen wirklich alle drei seiner Gefährten noch da?

Auf der anderen Seite der Gruppe sah er plötzlich eine Bewegung, mit der sich ein Schatten von der Klippe schwang und auf dem Boden aufkam. Der gleiche dumpfe Schlag, der ihm zeigte, dass der Schatten ein gewisses Gewicht hatte. Wilem lehnte sich nach vorne und wartete verzweifelt auf einen Blitzschlag. Als Spähtrupp hatten sie keine Fackeln bei sich, das wäre zu auffällig gewesen. Aber selbst in der Dunkelheit konnte er erkennen, wie sich der Schatten nach hinten bewegte, konnte sehen, wie er einen seiner Gefährten in die Nacht davonzerrte.

Wilem erstickte beinahe an dem Schrei, der in seiner Kehle steckenblieb. Er hörte einen weiteren Schlag, diesmal lauter. Dieser war ganz nahe, nur Zentimeter von ihm entfernt. Langsam wandte er den Kopf. Endlich kam der ersehnte Blitz und erhellte seine Welt für einen Moment. Mehr als ein Moment war auch nicht nötig. Ein kantiger, mächtiger Schnabel saß auf einem glänzenden Kopf. Riesige Flügel, die großes Gewicht tragen konnten, nun aber zusammengefaltet waren und kaum den Boden berührten. Die Federn wurden zu Pelz und endeten in angewinkelten, katzenartigen Hinterbeinen. Es war eindeutig die Form eines Greifen.

Endlich konnte er schreien, aber es war zu spät. Die Beine des Wesens spannten sich an und es sprang vorwärts, als die Welt erneut in Dunkelheit versank. Wilem warf die Arme nach oben, um sich zu verteidigen – aber keine scharfen Krallen bohrten sich in ihn. Im Zwielicht konnte er gerade so Maiele erkennen, der sich aus den Schatten auf das Wesen stürzte. Er erwischte den Greifen mitten im Sprung und krachte in dessen Rippen, wodurch er ihn aus dem Gleichgewicht brachte. In einem Wirbel aus Federn und unter lautem Kreischen krachte das Biest auf die Seite, von seinen riesigen Flügeln behindert. Wilem überwand seine Starre und stürzte sich instinktiv auf den Greifen, während er seinen Dolch hervorzog. Der Schnabel verpasste seinen Arm nur knapp, und er bohrte seine Klinge tief in den Nacken der Bestie. Während der Greif sich wand und schließlich still wurde, stand er daneben und sein Blick traf den Maieles. Der Elkin grunzte leise, aber selbst in der Dunkelheit konnte Wilem das Grinsen auf seinen Lippen erkennen.

Drei Tage später verließen die beiden die Felszunge und damit den Ort, wo der Greif seinen Horst gehabt hatte. Bei sich trugen sie neu befiederte Pfeile, einen Vorrat an Trockenfleisch und einen neuen Respekt für späte Frühlingsstürme.

Concept_GryphonHunger-1024x620.png

 

Wie hat dir die Geschichte zu den Greifen gefallen?


Ganzen Artikel lesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Edigan    20

Ich hoffe es kommen noch viel mehr NPC-Monster, ansonsten wirkt die welt irgendwie etwas leer und unattraktiv. In Sachen Weltimmersion muss ACE noch deutlich was drauflegen (sprich: PVE Beschäftigung, Events, Elitebosse, Orte zum erkunden), weil außerhalb des PVPgeplänkels wurde mir in den letzten Tests echt sehr schnell langweilig. (keine Gegenspieler= kein Content)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shiro    1.021

Da muss ich Dir recht geben. Aber wir sind nach wie vor in einer frühen Phase, ich denke die Vegetation und Lebensräume schaffen sie mit der Zeit nebenbei. 

Sie dürfen sich meiner Meinung nach aber nicht darauf ausruhen, dass sie sagen Crowfall ist ein reines PvP Spiel. Man hat in einem MMO wie Crowfall es ist vielleicht nicht immer Lust auf PvP oder findet Gegner dafür. Man braucht ein wenig anderwärtige Beschäftigung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FearMe    214

Vor allem braucht man auch einen Grund für PvP. Die points of interest sind ja eher für große Gruppen. Für kleine Gruppen muss es auch was zu tun geben. Da würden sich einige Elite Gegner sehr anbieten. Dann haben auch  kleine PvP Gruppen wieder was zu tun. Man darf nie vergessen, dass PvP und PvE eng mit einander verknüpft sind 

bearbeitet von FearMe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
NchDu    379
vor 2 Stunden, FearMe sagte:

Vor allem braucht man auch einen Grund für PvP. Die points of interest sind ja eher für große Gruppen. Für kleine Gruppen muss es auch was zu tun geben. Da würden sich einige Elite Gegner sehr anbieten. Dann haben auch  kleine PvP Gruppen wieder was zu tun. Man darf nie vergessen, dass PvP und PvE eng mit einander verknüpft sind 

hab ich vergessen xD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Edigan    20

ACE soll sich nur Zeit lassen und jetzt nicht im Dezember den Softrelease rausrushen, weil die Qualität dann sehr leiden würde (sprich: nicht den heutigen MMO Marktstandarts genügt). Softlaunch Q3 oder Q4 2018 halte ich für realistischer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Edigan    20
vor 2 Stunden, Bluemotion sagte:

Sind dafür nicht u.a. die Ewigen Königreiche da?

Eks würde ich eher als private Housinginstanz betrachten für abgesprochene Kämpfe oder Testbelagerungen, außerdem braucht man dort auch andere Spieler um etwas machen zu können ansonsten gibt es dort ohne Spieler nix zu tun nachdem man seine Parzellen gesetzt und seine Gebäude gebaut hat. In den Kampagnen sollte es trotz der Fokussierung auf das PVP auch noch genügend anderen Content geben falls gerade mal keine Belagerung oder Gegenspieler zu finden sind (24/7 Schlachten wird es wohl kaum geben). (sprich man muss eine immersive Kampagnen-Welt erschaffen mit: Erkundungspunkten, Events, NPC Monster/Elitemonster/Wachen/Patroullien, evtl. sogar Quests). Crowfall ist ein MMO und kein PVP Arenabrawler. ( Wenn man nur Belagerung und direkte PVP-Kämpfe haben will ist Mount&Blade das Spiel der Wahl)

Ich muss eherlich sagen, dass mich Crowfall nicht fesseln wird sollte es nur bei Belagerungen und PVP-Schlachten bleiben ,die letzten Tests fand ich recht langweilig, selbst das PVP kann mich da nicht dauerhaft fesseln, weil es zu repetitv wird (und auch nicht sooo gut ist= für mein Empfinden gutes Mittelmaß aber auch nicht überwältigend) wenn man es längere Zeit am Stück macht, da in den Leerzeiten dazwischen im Moment nichts interessantes zu tun gibt. Die Kampagnenwelten müssen echt viel lebendiger gemacht werden, denn was nützten riesige Maps wenn sie keinen Content beinhalten (Marathonsimulator zur nächsten Burg......) und sich die Action nur an den Burgen zu limitierten Zeiten konzentriert. Evt. hab ich auch falsche/zu hohe Erwartungen an das Spiel, aber nur Gegenspieler als "Content" zu haben wird denke ich auf mittel-und langfristiger Sicht nicht ausreichen um das Spiel als "MMO" am leben zu halten (das Spiel ist ja praktisch tot und leer wenn keine Spieler da sind also gibt es ja keinen Grund für verbliebene Spieler einzuloggen da es ja keine nennenswerte andere (PVE-)Beschäftigung gibt, da z.B. Crafting auch sinnlos wird da niemand mehr da ist um Sachen zu kaufen = Teufelskreis nach unten), dafür gibt es schon bessere Spiele als Crowfall die auf reines Belagerungs/Arena PVP ausgelegt sind. (PVP und PVE müssen meiner Meinung nach in einem MMO Hand in Hand gehen selbst wenn auf dem PVP das Hauptaugenmerk liegt). Ich bin mir auch nicht sicher ob ACE sich dieser Problematik bewusst ist. (Zusätzlich ist es sowie so schon schwer genug Spieler anzulocken, wenn man nicht gerade auf den großen Plattformen wie z.B. Steam oder Battle.net released, CF braucht schon mindestens eine Population von ca. 500 aktiven Spielern pro Kampagne damit alles läuft)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shiro    1.021
vor 2 Stunden, Bluemotion sagte:

Sind dafür nicht u.a. die Ewigen Königreiche da?

Unter anderem bestimmt. Aber in meiner Wahrnehmung sehe ich das Ewige Königreich im Moment eher als Handelsplatz und sichere Zone an. Und weniger mit PvE Herausforderungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Edigan    20
vor 7 Minuten, Shiro sagte:

Unter anderem bestimmt. Aber in meiner Wahrnehmung sehe ich das Ewige Königreich im Moment eher als Handelsplatz und sichere Zone an. Und weniger mit PvE Herausforderungen.

PvE ist halt im Moment echt nicht nennenswert vorhanden, das wird ein riesiges Problem falls da nix kommt außer 5-6 neue Mobs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Edigan    20
vor 25 Minuten, Shiro sagte:

Ja, aber Differenzieren wir bitte zwischen jetzt und was zum Release da sein soll. Ich rede vom Release :)

Dass im Moment nichts an PvE Inhalten vorhanden ist, ist vollkommen okay.

ja na klar ist das ok, aber wenn ich sehe was alles noch beim PVP und den Standartmechaniken zu machen ist und noch ernsthaft von einem Softlaunch 2017 die Rede ist, frage ich mich schon: 1. Wie stark kann sich noch die Performence bis Dezember verbessern bei ständigen Contentzuwächsen ---> ich hatte noch kein annehmbare Spielerfahrung bei 10+ Spieler Kämpfen es sind immernoch die gleichen FPS/Rubberbanding Probleme vorhanden (trotz High-End PC) die beim Softlaunch nicht auftreten dürfen

2. Wo soll Entwicklerzeit für größeren PVE- Content bis Dezember herkommen wenn nichtmal alle versprochenen Corefeatures wie Mounts, Factories entwickelt geschweigeden implementiert sind.

Ich persönlich denke/hoffe ,dass ACE bald ankündigt seinen Softlaunch release nach ENDE2018 zu verschieben ansonsten wird das nix !!! (Ich bin zwar begeisterter CF Anhänger aber realistisch betrachtet ist die jetztige Qualität unterirdisch und nicht konkurrenzfähig und ich glaube nicht, dass sich das bis Dezember ändern wird. Außerdem sind wir jetzt schon 1 Monat in der Belagerungskampagnenweltphase ohne auch nur eine Belagerung mit Siegeequipment gehabt zu haben.) Aber dafür, dass ACE erst seit anfang 2015 an CF arbeitet haben sie schon viel geschafft aber ein gutes MMO braucht halt 4-5 Jahre Entwicklungszeit daher währe ein release von dieser Warte aus frühestens im Jahr  2019/2020 zu erwarten.

bearbeitet von Edigan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shiro    1.021

Bin vollkommen bei dir!

ich sehe einen Release für 2019 als realistisch. Von mir aus auch 2018, wenn man auf die Early Access Schiene springen will, das man dann von mir aus Soft Launch nennt. 

ACE hat jedoch immer wieder erstaunt wie viel sie im Hintergrund gearbeitet haben. Vielleicht kommt hier ja doch noch einiges. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tommey    117

Ich frage mich auch persönlich warum sie imemrnoch den Soft Release in 2017 angeben.

Bevor das passiert müsste ja mal über einen längeren Zeitraum die Grundversion des Spiels getestet werden.

Die 24/7 Tests stehen an aber da kann mir doch keiner erzählen das sie das nur paar Monate laufen lassen wollen.

Bin da auch gespannt ev gibts an der Gamescom neue Infos dazu.

Mal sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FearMe    214

Ich erwarte nicht so viel von der Gamescom. Ich denke die wird primär genutzt um mehr Spieler zu locken. Wenn dadurch genug Geld bei ACE landet, wäre eine Verschiebung des Release durchaus möglich. Ich hoffe sie verschieben das ganze noch rechtzeitig... Die meisten Spieler werden nicht so Verständnisvoll wie wir, die Tester, sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebunden.   Doch lieber als Link darstellen

×   Dein zuvor verfasster Inhalt wurde gespeichert.   Editor zurücksetzen

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Lädt...

×